Natur pur statt Trocknertücher für angenehmen Wäscheduft

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hier ein Tipp für alle, die auf einen Wäschetrockner nicht verzichten möchten oder können, aber - wie ich - den typischen "Trocknergeruch" an ihrer Wäsche nicht wirklich attraktiv finden:

Seit einiger Zeit bin ich - nach langem Zögern - nun doch stolze Besitzerin eines Wäschetrockners. Zur Überbrückung der Winterzeit, in der Draußen-Trocknen nicht möglich ist und die Wäsche im Keller oft nur langsam trocknet, ist das zwar prima, aber ich mag den den typischen, leicht "staubigen" Geruch garnicht, den die Wäsche im Trockner nun einmal annimmt.

"Trocknertücher", wie es sie in jedem Drogeriemarkt ja inzwischen gibt, vertreiben zwar den Trocknergeruch, aber - ich bin da sicher etwas "schwierig" *ggg* - den künstlichen "Weichspülerduft" finde ich noch schlimmer.

Deswegen habe ich meine eigene Methode zur Wäsche-"Beduftung" entwickelt:

Beim Trocken packe ich ein - gut verschlossenes - Säckchen mit einer guten Handvoll getrockneter Kräuter zwischen die Wäsche. Wahlweise z.B. Lavendel, Zitronenverbene, Ananassalbei oder etwas ähnlich angenehmes. Davon habe ich im Sommer reichlich auf der Terrasse und trockne ohnehin in Massen (für Tee und zum Baden etc.).

Die Wärme setzt den Duft der Kräuter frei und die Wäsche nimmt genug davon an, um nach dem Trockner angenehm frisch und dezent nach der jeweiligen Mischung zu duften (nicht so heftig, wie mit den gekauften Tüchern).

Die "Kräuterbombe" kann man gut 3-4x verwenden, wenn man das Ganze vor dem Benutzen kräftig durchknetet (das Zerdrücken der Pflanzenteile setzt die Duftstoffe frei).

So habe ich angenehm frische Wäsche ganz ohne "Chemie" und gleichzeitig eine sinnvolle Verwendung für meine getrockneten Kräuter, ohne das ich Familie und Freunde den ganzen Winter über mit Unmengen von Kräutertee "beglücken" muss, um meine Vorräte abzuarbeiten *ggg*.

Wichtig bei der ganzen Sache: das Säckchen muss unbedingt sehr gut verschlossen und aus einem dicht gewebten Stoff sein, sonst hat man die ganze Wäsche voller Grünzeug! Ich habe während der Versuchsphase ein fest verknotetes, großes Stofftaschentuch benutzt. Inzwischen habe ich mir "Duftsäckchen" mit Reißverschluss genäht.

Von
Eingestellt am

29 Kommentare


2
#1
19.2.11, 19:23
Das ist doch mal eine umweltfreundliche und preiswerte Alternative zu den "Trocknertüchern"!
Daumen hoch!
1
#2
20.2.11, 00:19
Super-Klasse-Tipp! Endlich mal ein Tipp, der auch mir richtig gut gefällt. ;-)
#3 Captain
20.2.11, 18:17
Schatzi, ich will nen Trockner!
Das klingt echt klasse. Schade, dass....
#4
20.2.11, 18:54
Der Tipp liest sich, als ob die Idee wirklich SPITZE ist!- Das werde ich doch auch bald versuchen.- Denn die Trocknertücher sind mir meist nicht genehm im Duft.- Ich präpariere daher immer einen Lappen mit Weichspüler, und gebe den mit in den Trockner.- Habe ich auch so schon mit Duftöl probiert, war aber nicht der Hit.- Mit den Kräutern wird's wohl doch besser sein.
Danke!

Gruß...IsiLangmut
#5
14.4.11, 07:26
Super, werde ich noch heute auspobieren.
#6
14.4.11, 08:07
Also ich finde es ein kleines bischen krank! STAUB geruch aus dem Trockner??? *kopfschüttel und weglach*

Kann man die Mischung auch rauchen? Scheint wohl so! Tststs!!!
2
#7
14.4.11, 08:28
@MIB: *ggg* Wie beschreibt man einen Geruch? "Staub" scheint mir am passendsten. Und rauchen? Keine Ahnung, bin Nichtraucherin. Aber Lavendel kann man auch prima verräuchern ;-)
1
#8 DerGiegl
14.4.11, 08:31
Klasse Tipp! Meine Alternative, falls man nichtso umfassend mit Trockenkräutern bestückt ist: Man nehme ein altes weißes Baumwolltuch und träufle 2-3 Tropfen ätherisches Öl (kein künstliches und kein naturidentisches) darauf. Mittrocknen und die Wäsche duftet wunderbar. Ich habe mir vor einem halben Jahr ein Fläschchen gekauft und es ist immer noch nicht leer.

Viel Spaß beim Schnuppern!
#9
14.4.11, 09:29
Ich bin zwar mit dem Geruck meiner Trocknerwäsche zufrieden, aber etwas Duft kann nicht schaden und so werde ich das bei der nächsten Trocknung probieren.
2
#10
14.4.11, 10:02
Als Alternative zu diesen überteuerten Dufttüchern ist das wirklich eine gute Idee, ich verstehe nur nicht, wie frisch gewaschene Wäsche nach dem Trocknen im Trockner schlecht riechen kann. Bei mir riecht dann alles nach dem verwendeten Waschpulver oder Weichspüler..
#11
14.4.11, 10:11
super tipp. was könnte man noch machen mit getrockneten duftkräutern?
#12
14.4.11, 13:29
@SallieMcBride: Der Duft vom Waschpulver oder Weichspüler verfliegt beim Trockner. Ich werde das mit den Kräutern ausprobieren.
1
#13
14.4.11, 14:07
Der Duft verfliegt? Das kann ich nicht bestätigen. Ich finde, dass die Klamotten grade aus dem Trockner immer besonders gut riechen, einfach intensiver. Trotzdem nutze ich den Trockner nur selten, einfach aus Energiespargründen.
#14
14.4.11, 16:02
@SallieMcBride: Ich benutze normaler Weise möglichst nicht oder wenig "parfümiertes Waschmittel", weil mein Mann auf einige Duftstoffe mit Hautausschlag reagiert. Und die Wäsche riecht nach dem Trockner auch nicht "schlecht", sondern hat eben einen typischen "Trocknergeruch", den auch Waschmittel nicht überlagert und den ich schlicht nicht sonderlich mag...

@Petunia: Mit getrockneten Duftkräutern kann man so einiges machen. Natürlich die obligatorischen "Duftsäcken" für die Wäscheschublade oder den Kleiderschrank (übrigens auch für den Schuhschrank *ggg*). Im Winter verräuchere ich sie gerne, als Alternative zu Duftlämpchen mit ätherischen Ölen (natürlich nur in kleinen Mengen). Viele Kräuter lassen sich auch zu leckeren Tees mischen (Verbene, Lavendel, (Zitronen-)Melisse, Thymian) oder zum Baden (dazu packe ich die Kräuter in eine zugeknotete Socke - damit sie nicht lose im Badewasser schwimmen - und ergänze das Ganze mit einem Schuss Oliven- oder Babyöl für die Haus ;-) ).
#15
14.4.11, 17:15
@Leannan: Ahhh, jetzt versteh ich was du meinst! :)
1
#16
14.4.11, 20:59
Was bitte ist denn "Trocknergeruch? Ich tu nur Handtücher und dicke Sweatshirts in den Trockner und zwar das ganze Jahr über, einfach, weil sie da flauschig und bügelfrei rauskommen. Die restliche Wäsche wandert auf die Leine, draussen oder drinnen, je nach Wetter.
#17
14.4.11, 21:53
@Vati: Wenn du die meiste Wäsche auf der Leine trocknest (was ich übrigens auch tue, zumindest von April bis Oktober *g*), halte mal die Nase dran: Wäsche aus dem Trockner riecht eben "anders". Besser als mit leicht "staubig" kann ich den Geruch nicht beschreiben. Aber ich bin ja auch kein Poet ;-) ...
#18
15.4.11, 07:07
Ich finde den Tip Klasse, nur habe ich keine Ahnung wie man Kräuter am besten trocknet . Ich könnte dazu auch noch ein Tip gebrauchen.
#19
15.4.11, 08:25
@Teilzeitmutti: Das kommt ein bisschen auf die Sorte an. Alles, was feste Stiele hat (Lavendel, Zitronenverbene, Melisse etc.) trockne ich in lockeren Bündeln hängend, an einem "luftigen, trockenen Platz ohne direkte Sonneneinstrahlung". Das ist bei mir bei schönem Wetter unter dem Vorbau auf der Terrasse und bei feuchtem Wetter im - im Sommer - selten genutzten Esszimmer. Ich hänge die Kräuter immer, mit einem bunten Band zum Bündel gebunden, an meine Wand-Kerzenhalter. Das sieht dann auch noch hübsch aus. "Weichere" Kräuter ohne ausgeprägte Stiele (Majoran, Thymian, Oregano, Ysop z.B.) trocknen nach meiner Erfahrung am besten auf eine Darre (flache Kiste mit Gaze-Bespannung). Locker drauf verteilen und ähnlicher Standort. Bei diesen gut aufpassen, es schimmelt schneller mal was. Man kann die Kräuter auch bei ganz niedrigen Temperaturen (40-50°) in den Backofen legen, aber das hab ich selbst noch nicht probiert...
#20
15.4.11, 22:42
in den letzten Spülgang gebe ich statt Weichspüler Essig in die Waschmaschine.dann müffelt die Wäsche nicht wenn sie aus dem Trockner kommt
#21
16.4.11, 07:16
@ Leannan: Danke für die Antwort. Ich werde es auf jeden Fall ausprobieren. Da meine Eltern einen Garten haben, werde ich mal schauen was für Kräuter ich da finde.
#22
17.4.11, 21:12
Das habe ich aber auch,dass der Duft vom Waschpulver oder Weichspüler im Trockner verfliegt !
Ich werde es auch mal mit den Kräuter versuchen...
Danke für den Tipp...
#23
10.5.11, 15:02
Sehr guter Tipp! Besser als die dämlichen Trocknertücher die stinken das einem das Kotzen kommt, sinnlosen Müll produzieren und überhaupt überflüssig sind.
#24
16.10.11, 10:09
toller Tipp! Ein Kräutersäckchen - wäre ich nie drauf gekommen; werde das garantiert auch in Zukunft machen!
#25
9.5.15, 07:33
Oh, Toll! :-)
#26
19.2.16, 14:08
welcher Duft enthält Dein Fläschchen u wo bekommt man es?
L.g
1
#27
7.6.16, 08:03
Guten Morgen zusammen,
habe jetzt ein paar Beiträge hier mit Duftöl im Trockner gelesen und will kurz was dazu sagen.
Wenn euch euer Trockner lieb und teuer ist, laßt das mit dem Duftöl im Trockner!! Moderne Trockner haben verschiedene Sensoren (z.Bsp. Feuchtigkeitssensor,...) verbaut, die kontinuierlich den Zustand der Wäsche im Trockner überwachen. Wenn ihr Duftöl in die Trommel gebt, verklebt/verdreckt das den Sensor und er arbeitet nicht mehr korrekt. Das kann sich dann in falsch berechneter Trockenzeit zeigen (Maschine ist fertig, Wäsche aber noch feucht) oder zum Ausfall des Trockners führen.
Es gibt zwar Systeme mit serienmäßiger Beduftung (Miele,...), die "beduften" die Wäsche aber nicht direkt in der Trommel sondern die Trocknerluft separat im Luftkanal.

Die Idee mit den Kräutern halte ich, sofern nix rausrieselt aus dem Säckchen, für ne tolle Sache.

gruß
Robby
#28 teufelchenjeantti
12.10.16, 17:50
riecht besser Weichspüler mit Wasser 1:1 vermischen und dann einen kleinen Schwamm nehmen und aufsaugen ausquetschen und ab in den Trockner , trockenen Schwamm dann einfach in Tupperdose wieder in Weichspüllösung einlegen , am besten gleich 2 kleine Schwämme anschaffen , einen zum einlegen einen zum Trocken
#29
12.10.16, 20:09
Hallo teufelchen, Das klingt auch gut 😄. Aber mir ging es ja u.a. gerade ja auch um die Vermeidung der künstlichen Duftstoffe (wegen der potentiellen Allergie-Probleme meines Göttergatten) und um eine sinnvolle Verwendung meines Kräuter-Überschusses. 😜

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen