Tuna Melts - Lieblings-Low-Carb-Rezept
2

Tuna Melts - Lieblings Low-Carb-Rezept

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Liebe Low-Carb-Fans, ich habe hier für euch ein (fast) kohlenhydratfreies Rezept, das ihr unbedingt ausprobieren solltet.

Es ist gesund, die Zutaten kosten nicht viel und das Gericht ist einfach superlecker und sättigend. Probiert mal :)

Zutaten

  • 2 Zucchini
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Dose Thunfisch
  • 1 Stange Staudensellerie
  • ¼ einer mittelgroßen roten Zwiebel
  • 2 EL Zitronensaft
  • ¼ TL getrockneter Dill
  • 2 EL Pinienkerne
  • 200 g Feta
  • 100 g Parmesan

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200°C (Umluft) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Die Zucchini längs teilen und das Innenleben mit einem Teelöffel ausschaben (ausgeschabtes Innenleben nicht wegschmeißen!), die Zucchini-Hälften mit einem Esslöffel Olivenöl bestreichen und für 15-20 Minuten im Backofen anrösten, bis sie leicht anbräunen.
  3. Das Innenleben klein hacken, mit dem Thunfisch, dem in feine Ringe geschnittenen Staudensellerie, der klein gehackten Zwiebel, dem Dill, dem übrigen Olivenöl, den Pinienkernen sowie dem Zitronensaft vermischen.
  4. Den Parmesan reiben und den Feta zerbröckeln. Die Zucchini-Hälften aus dem Backofen holen, mit der Thunfisch-Mischung füllen und den Käse darüber geben.
  5. Den Backofen auf Grillfunktion umstellen und die Zucchini-Hälften wieder für einige Minuten in den Ofen geben, bis der Käse angebräunt und knusprig ist.
Von
Eingestellt am

10 Kommentare


2
#1
26.6.15, 20:42
Ich darf hier nicht mehr lesen, denn das klingt alles so lecker und wann soll ich das alles machen?
Gespeichert ist es schon und sobald die Zucchinisaison losgeht muss ich das probieren.
4
#2
26.6.15, 20:56
schon gespeichert, ich freue mich immer über abwechslungsreiche low carb rezepte, danke!
2
#3
26.6.15, 20:57
Das klingt wirklich super und wird ausprobiert - mit Thunfisch hab ich Zucchini noch nie gefüllt.
2
#4
26.6.15, 22:20
Hört sich saulecker an und wird garantiert ausprobiert, wahrscheinlich am Montag. Habe leider schon eingekauft für's Wochenende Kann mir die Kombination Zucchini-Thunfisch sehr gut vorstellen. Werde berichten, wie das Gericht in der Familie angekommen ist .
2
#5
27.6.15, 06:59
Komisch, ich wollte gestern den ersten Kommentar schreiben, aber das ging nicht! Was habe ich da falsch gemacht?
Ich finde dieses Rezept nämlich auch sehr verlockend und will es gerne bald ausprobieren. Vielen Dank dafür!
#6
27.6.15, 07:53
@Kochmütze: ich freu mich schon auf deinen Bericht, denn ich kann mir die Kombination auch gut vorstellen, und das ist wieder eine neue Variante, wenn die Zucchinischwemme kommt :-)))
1
#7
27.6.15, 10:23
Sehr lecker zu lesen !
Wird gemacht!
Könnte mir auch, für Freunde und Bekannte, eine vegetarische Variante vorstellen, statt Tuna dann vielleicht Shiitake Pilze und / oder Champignons.
Werde das mal testen, wenn mir die Schnecken noch genug übrig lassen von den Zucchine.
#8
27.6.15, 20:09
Mmmh, da tropft der Zahn beim Rezeptlesen. Werde auch gleich Montag Zutaten einkaufen. Wir essen gern und oft gefüllte Zucchini. Mit Sellerie hadere ich etwas: Muss der unbedingt sein, damit´s so richtig "rund" schmeckt?
#9
29.6.15, 12:55
@moirita: Ich fand den Sellerie darin wirklich super lecker und würde den immer wieder mit rein machen. Intensiv danach schmecken tut es nicht, aber es gibt ein bisschen zusätzlichen Biss und Würze.
#10
29.6.15, 12:56
Berichtet mal alle, wenn ihr nachgekocht habt - bin gespannt, wie euch das Rezept gefällt... :-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen