Uhrenbatterien preiswert auswechseln

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Uhrenbatterien kann man teuer auswechseln lassen beim Uhrmacher - billiger auf dem Wochenmarkt - ganz preiswert Werkzeug kaufen und selber machen.

Wenn man eine neue Batterie für die Armbanduhr braucht, geht man entweder zum Uhrmacher oder in einen Schmuckladen, das wird auf Dauer teuer. Auf unserem Wochenmarkt gibt es einen Stand, die nur Batterien wechseln für 2,50 pro Uhr.

Im Internet kann man sich für unter 5 Euro ein praktisches Gerät besorgen, mit dem man verletzungsfrei die Uhrenrückseite öffnen kann.

In preiswerten Läden gibt es mehrere Batterien zusammen verpackt für 1 Euro.

Die Ausgabe für das Werkzeug hat sich schnell rentiert. Und wenn die alte Batterie klemmt, einfach einen Magneten darüber halten, dann rutscht sie raus.

Von
Eingestellt am
Themen: Batterien

16 Kommentare


14
#1 Murmeltier
17.4.14, 21:57
Es mag sein, daß der Tipp für relativ einfache Uhren gut ist, aber z. B. bei meiner bis 40 m wasserdichten und ziemlich teuren Uhr würde ich nicht die Batterie selbst wechseln. Mit diesem Vorgehen macht man mehr kaputt an dem guten Stück, als daß man durch das selbst wechseln der Batterie an Geld einsparen könnte. Bei den absolut wasserdichten Uhren muß die Uhr nach dem Einsetzen der neuen Batterie unter Druck verschlossen werden und dies geht nur mit den entsprechenden Gerätschaften. Diese kann man nun mal nicht auf dem Wochenmarkt kaufen!! Also Finger weg vom "do it yourself" bei teuren, wasserdichten Uhren!!!
9
#2
17.4.14, 22:00
Im Leben nicht würde ich mit einem Magneten an eine hochwertige Uhr gehen.
8
#3 xldeluxe
17.4.14, 22:01
Na gut @Murmeltier und Jeannie:

Ellaberta meint in ihrem Tipp wohl eher gängige Armbanduhren..........und dafür ist der tipp durchaus ok.

Klar lasse ich meinen Porsche Panamera nicht bei Unger reparieren ;-))))

Aber darum ging es jetzt ja hier auch nicht
3
#4
18.4.14, 02:11
Im Uhregeschäft kostet der Batteriewechsel um die 10/11 ?, bei meiner Uhr einmal im Jahr. Dafür ist sie dann auch weiterhin wasserdicht. Auch wenn sie keine Rolex oder dergleichen ist, würde ich das nicht wagen.
4
#5
18.4.14, 10:35
Einmal im Jahr gebe ich gern 5 Euro für einen fachgerechten Batteriewechsel beim Uhrenladen im Dorf aus. Ich hätte wirklich Bedenken, meine Armbanduhr selbst zu öffnen. Ich kenne auch Leute, die sich bewusst für eine billge Uhr entscheiden und die gegen eine neue austauschen, wenn die Batterie leer ist.
6
#6 Emily22
18.4.14, 14:47
klar :-), bei einer meiner Modeschmuckuhren wechsel ich auch selbst die Batterien.
bei den teuren gehe ich auch lieber zum Juwelier bei uns in der Stadt (Kosten je nach Uhr 8-15 ?).
diese kleinen Geschäfte müssen auch irgendwie überleben! und wenn jeder seine Sachen im Internet bestellt oder nur auf den Preis achtet, müssen sie schließen. das wäre sehr schade!
#7 Emily22
18.4.14, 14:48
... ? ... nicht ?

:-)
#8 Emily22
18.4.14, 14:49
sorry ... !!! fm kennt wohl das Symbol für das Eurozeichen nicht und ersetzt es durch ein "?".
2
#9
19.4.14, 18:21
Habe gerade heute die Batterie meiner Arbeitsuhr selber ausgewechselt.

Das hat ganz prima geklappt und ist nicht schwierig. Wir haben nicht einmal Spezialwerkzeug gebraucht, sondern einfach ein Messer genommen.
#10 Murmeltier
22.4.14, 14:39
@bollina Ja, auch der Uhrmacher nimmt nur ein Messer bei "normalen", also nicht als wasserdicht verschraubten Uhren, um diese für den Batteriewechsel zu öffnen.
Selbst die Batterie wechseln würde ich auch nur bei einfachen Uhren. Aber es gibt ja zwischen "einfach" und "Rolex" auch noch tausende anderer Uhren von preislich einigermaßen bis sauteuer! Deshalb ist das Selbst-Wechseln der Batterie auch immer eine Frage des Neupreises und der Beschaffenheit der jeweiligen Uhr. Ich z. B. möchte, daß meine gute Tissot-Titanium auch weiterhin absolut wasserdicht bleibt und deshalb kommt nur der Batteriewechsel durch den Fachmann in Frage. Da nehme ich die Kosten hierfür gern in Kauf!
1
#11
22.4.14, 15:52
der tipp hat für manche leute sicher seine berechtigung. wir haben einen juwelier im ort, der hat schon öfters zu mir gesagt...das lohnt sich nicht mehr..die ist sowieso hinüber.. ich verkaufe auch neue uhren.... jetzt haben wir einen uhrmacher und antiquitätenhändler hier, der nimmt ca. 6 euronen für eine uhr und hat schon batterien gewechselt bei uhren, die der andere für tot erklärt hatte. zu dem mann werde ich immer wieder gehen.
-2
#12
22.4.14, 16:10
@Murmeltier: ich habe bei meinen Uhren immer selbst die Batterie ausgewechselt, wo ist das
Problem? Es gibt einen Deckel, den muss man aufkriegen, mit dem passenden Werkzeug sollte das in ein paar Sekunden zu bewerkstelligen sein, Das Einsetzen der Batterie kann doch nun wirklich jeder.
-4
#13
22.4.14, 16:11
@Emily22: dann geh doch los und verschenke gleich deinen Monatslohn an bedürftige kleine Läden. Seltsames Argument, kopfschüttel...
1
#14
22.4.14, 17:11
@Murmeltier:
#10
Ich habe die Batterie bei meiner "Schwesternuhr" ausgewechselt, welche weder Wasserdicht noch teuer ist. Ich habe die mal günstig im Internet bestellt.

Bei meiner wertvolleren Uhr würde ich den Batteriewechsel ganz bestimmt auch nicht selber machen. Da gebe ich dir vollständig recht.
2
#15 Upsi
22.4.14, 17:21
Ich trage nur wasserdichte Uhren da wir oft schwimmen und schnorcheln. Alle eineinhalb Jahre lasse ich die Batterie für fünf Euro im Fachgeschäft wechseln. Wäre mir zu riskant das selber zu machen und beim nächstem Tauchgang Fischlein in der Uhr schwimmen zu sehen. :-)
#16
14.10.14, 10:06
Ich habe mir gute Marken-Ersatzbatterien im Internet bestellt und gehe damit immer zum Uhrmacher zum Wechseln. Selbst der hat schon immer Probleme, den Deckel meiner Uhr aufzustemmen, ich hatte da gar keine Chance mit meinem Werkzeug...

Normalerweise macht er's umsonst (da ich die Betterie ja schon mitbringe), kriegt von mir aber immer was in sein Kaffeekassen-Sparschwein - so haben wir beide was davon!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen