Uhrenbatterien wechseln - ganz leicht

Jetzt bewerten:
2,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Meine Uhrenbatterien wechsle ich selbst, das ist so viel billiger und schneller als dafür in einen Laden zu gehen.

Wenn nur die Fingerspitzen nicht so dick wären... das Herausfummeln der alten Batterien kann ziemlich nervenaufreibend sein.

Aber hier habe ich einen Tipp, dann klappt es wie geschmiert:

Man hält einen Magneten über die alte Batterie - schon springt sie einem entgegen!

Von
Eingestellt am

15 Kommentare


#1 peggy
5.7.13, 19:35
das leuchtet ein.
Wer es sich zutraut, eine wirkliche Erleichterung.
#2
5.7.13, 19:46
Das leuchtet ein. Aber wie öffnet man die Uhr? Ich denke doch, es geht um Armbanduhren.
13
#3
5.7.13, 19:56
Wenn ich die Batterie im Laden kaufe, lasse ich diese eigentlich immer gleich austauschen. Kostet nicht extra, das notwendige Werkzeug ist vorhanden und wenn was kaputt geht, muss ich's nicht selber zahlen.
#4
5.7.13, 20:08
Es gibt spezielle Messer mit dünnen, aber stabilen Klingen für diesen Zweck.
Abrutschen darf man allerdings nicht, autsch !
9
#5
5.7.13, 21:07
Ich dachte jetzt kommt hier der Supertipp, wie man wirklich die Batterien wechseln kann. Weil Deckel auf und Batterie dann raus holen ist ja mal kein Problem. Ich habe aber noch nie den Deckel wieder zu bekommen. Darum muss ich wohl weiter beim Uhrmacher wechseln lassen. War wohl nix.
2
#6
5.7.13, 21:27
früher habe ich die Batterie immer selber gewechselt, bin mit einem sehr dünnen Schraubendreher vorsichtig drunter gefahren
aber heute ist wirklich das Problem, den Deckel ohne Beschädigung auf uns zu zu bekommen, bei mir hat das noch nie geklappt
7
#7 Murmeltier
6.7.13, 12:11
Es kommt immer auf die Uhr an! Manche kann durch Ansetzen eines schmalen Messers oder sehr dünnen Schraubendrehers in der seitlich zu sehenden Kante öffnen, andere Uhren wiederum müssen auf der Rückseite aufgeschraubt werden (wasserdichte Uhren zum Beispiel), und das sollte man dem sachkundigen Uhrmacher mit entsprechendem Werkzeug überlassen. Denn er kann die Uhr auch wieder so verschließen, daß die Wasserdichtigkeit erneut gegeben ist. Denn wenn man die Batterie einer solchen Uhr selbst wechselt und es dringt dann Wasser ein, so haftet man auch selbst für den dann entstehenden Schaden!
11
#8 mayan
6.7.13, 13:04
Warum soll man selber rumpopeln, wenn es der Uhrmacher /Juwelier gratis (man zahlt nur die Batterie) und vor allem auch wasserdicht macht? Rubrik Tipps, die die Welt nicht braucht
3
#9
6.7.13, 16:56
Ellaberta beschreib doch mal wie man die Uhr öffnet, und anschließend wieder wasserdicht bzw. spritzwassergeschützt bekommt.

Das wär n echter Tipp.
#10
7.7.13, 08:38
@mayan: Vielleicht macht man das selber, weil die Batterie beim Uhrmacher teurer ist ...
Ich habe auch schon selber an meinen Armbanduhren rumgepopelt, wenn die Batterie leer war. Beim Uhrmacher kostet die Ersatzbatterie mit "kostenlosem" Einbauen um die 10 Dollar und im Batterienladen nur 3, aber dann muss man selber ran.
Beste Lösung: ich trage schon seit Jahren keine Armbanduhr mehr ;-)
#11
7.7.13, 21:20
Den Tipp find ich toll!!
Aber, da mich der Batteriewechsel immer genervt hat, hab ich mir eine Solaruhr angeschafft. Ist zwar in der Anschaffung für manche teuer (meine hat 169 Euro gekostet), aber dafür fallen die Kosten für den Batteriewechsel weg!!!!
#12 mayan
8.7.13, 08:35
@Blackbird1111: Nun, ich kann nicht leben ohne Armbanduhr.
Suuuuuper, wenn man mit Selberwechseln 7 Euro spart. Dafür darf man dann X Euro für eine schöne neue Uhr bezahlen, wenn das mit der Wasserdichtigkeit nicht hinhaut.
Bei Plasteuhren vom Discounter kann man den Tipp ja grad noch brauchen. Sonst ist er - sorry - MÜLL!
3
#13
11.7.13, 14:29
also mal zu der Wasserdichtheit: meine Uhr ist auch wasserdicht, aber ich würde sie nie nie nie im Wasser dran lassen
wozu brauche ich denn zum schwimmen, baden, duschen eine Uhrzeit?
-1
#14
28.10.13, 00:18
Meine Uhr jedesmal bei der kleinsten Möglichkeit das Wasser rann kommt ausziehen möchte ich auch nicht. Aber ansonsten gut
#15
29.6.16, 09:23
Batteriewechelse mit Schraubdeckel - bei wasserdichten Uhren.

hier sind Profi Tipps:
Genau hinsehen.
Handelt es sich hier wirkilich um einen Schraubdeckel oder ist er nur ein Fake.
Die Einkerbungen  sind bei echten Schraubdeckel meist tiefer.
Um den Deckel zu öffnen benötigt man ein Spezial - Werkzeug -  zu kaufen bei:
uhren-schmuckbedarf.de
Die Uhr fest in der Hand halten - eventuell vorher das Uhrenarmband entfernen.
Deckel aufschrauben.
Achtung - oft passen die Dichtungsringe nicht mehr.
Und die Dichtungen sorgen dafür das keine Feuchtigkeit in das Uhrwerk eindringt.
Dazu gehören : Bodendichtung
                          Dichtungen an Drücker und Kronen
Der meiste Wassereinbruch dringt über undichte Drücker und Kronen ein.
Die Bodendichtung erneuern lassen bzw. sollte sie passen  - mit Silikonfett einfetten.
Silikonfett erhöht die Elastizität und Haltbarkeit .
Wenig Fett verwenden
Bodendichtung exakt einsetzen.
Deckel zuschreiben.
Achtung - genau ansetzen - sonst wird das Gewinde beschädigt.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen