Ultimativer Tipp für prächtig aussehenden Basilikum: So steht einem leckeren Mozzarellabrot mit Tomaten und Basilikum nichts mehr im Wege!
3

Ultimativer Tipp für prächtig aussehenden Basilikum

25×
Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe ja schon so manche Prozeduren hinter mir, um einen prächtig aussehenden Basilikum in einem Topf über die Woche zu bekommen - meist habe ich zu viel gewässert und er ließ dann schnell die Blätter hängen ...

In einer Fernsehsendung erhielt ich dann den ultimativen Tipp, die Pflanze täglich mit 1/10 des Topf-Volumens zu wässern. Meistens hat der Topf ein Volumen von ungefähr einem halben Liter = 500 ml, so auch meiner. Also gieße ich ihn aktuell täglich liebevoll mit 50 ml Wasser: Zum ersten Mal seit Jahren wirft er nicht nur die Blätter ab und geht so langsam ein, sondern er bildet auch noch immer wieder neue Blätter!

Also steht einem leckeren Mozzarellabrot mit Tomaten und Basilikum nichts mehr im Wege!

Von
Eingestellt am

33 Kommentare


2
#1
31.7.17, 16:49
Wir haben da wohl eine besch...eidene Situation: Das Fensterbrett der Küche wäre innen zu schmal, und zudem über der Heizung, für meinen Bedarf an Frischkräutern vor allem auch zu kurz.
Wenn ich Basilikum oder Petersilie jedoch auf dem Balkon irgendwohin stelle, haben wir sofort Blattläuse dran.
Und die möchte ich weder mit Spiritus noch mit Schmierseife veredeln.😁
4
#2
31.7.17, 17:07
Ich liebe Basilikum und hatte meine letzte Pflanze 1,5 Jahre. Dann ist er definitiv zu groß für das Küchenfenster geworden. Ich habe ihn ausschließlich mit kaltem Kaffee gegossen. Er grünte und blühte sogar. 😄
2
#3
31.7.17, 17:16
@killerbienchen: Kalter Kaffee? Das hört sich gut an. Das wird ausprobiert. Mir ist der Basilikum und auch die anderen Kräuter immer eingegangen, weil ich die entweder zuviel gegossen oder zu wenig gegossen habe. Der Standort, egal ob in der Küche oder Draussen oder im Treibhaus Ich hatte da bisher kein Glück mit.
Kann man denn auch die anderen Kräuter mit kaltem Kaffee gießen. Eigendlich müsste das ja funktionieren, weil man ja auch den Kaffeesatz zum Düngen nehmen kann.
2
#4
31.7.17, 17:42
@killerbienchen: Mensch, das wäre doch mal was! Wird ab morgen gleich ausprobiert - Danke!
#5
31.7.17, 19:09
Hoffentlich hilft es euch. Es war jmmer der letzte kleine Schluck aus der Morgenskanne. ☺
2
#6
31.7.17, 19:11
auch mein gekaufter Basilikum lebte nie lang, bis ich diesen FM-tipp las: https://www.frag-mutti.de/basilikum-pflegen-und-ernten-a47970/
Wasser braucht meiner ziemlich viel. er steht aber auch an der prallen Sonne. dazu ab und zu bissle Dünger.
und vor allem das Draußen tut ihm gut, denn er liebt auch Wind
5
#7
31.7.17, 21:11
Mit dem Kaffee wäre ich vorsichtig. Basilikum liebt einen ph Wert von 6,5 bis 7,5 - da ist Kaffee mit 4,5 bis 5 viel zu sauer. Mal ist okay, aber ausschließlich? 
Ich würde ihn in auch in einen ausreichend großen Topf pflanzen und ihn dabei teilen bzw. dritteln. Die meisten stehen in viel zu kleinen Töpfen und können so aus der wenigen Erde auch keine Nährstoffe ziehen, dabei ist Basilikum ein Starkzehrer und die Wurzeln brauchen auch etwas Platz.
2
#8
31.7.17, 21:28
Hier eine ganz interessante Seite:
http://www.gartendialog.de/gartengestaltung/kraeutergarten/basilikum-pflege.html
#9
31.7.17, 23:17
Das versuche ich auch mal, bin nämlich auch so ein Totgießer und denke oft viel hilft viel.
1
#10
1.8.17, 07:39
@killerbienchen: ich freue mich immer,wenn er NICHT blüht, dann wächst er nämlich besser 😉
das mit dem 10% kann man zwar als Faustregel sehen, aber es hängt vom Standort ab - ob mehr verdunstet ( Sonne, Wärme) oder weniger - und dann braucht er entsprechend auch mehr oder weniger Wasser. Statt düngen oder Kaffee empfehle ich auch lieber : frische Erde in einem größeren Topf.
#11
1.8.17, 22:16
Wir haben sowohl einen grünen aus dem Supermarkt wie einen blauen vom Kräutergärtner draußen auf dem Kräuterbeet. Beide fühlen sich ausgesprochen wohl im Freien. Morgen schicke ich ein Foto. 
2
#12
6.8.17, 07:48
Wer die Pflanze in dem Topf lässt, in dem er sie gekauft hat, kann einigermaßen sicher sein, dass sie eingeht (s.a. HörAufDeinHerz).
1
#13
6.8.17, 08:50
In vom Durchmesser her großen Topf umgesetzt und ausschließlich mit Schwarzem Tee gegossen. Wusste garnicht, wie groß Basilikum werden kann. 
#14
6.8.17, 09:40
@willimatt: 
Bei mir steht Basilikum seit Jahren im Esszimmer am Tisch. Wir haben das gleiche Fensterbank Problem und auf dem Tisch sieht er toll aus und duftet zudem wunderbar.
2
#15
6.8.17, 10:19
Das in Gemüseabteilungen gekaufte Topfbasilikum steht in der Erde, in der es ausgesät und aufgezogen wurde. Die Erde ist, wenn der Topf in den Handel kommt, weitestgehend ausgelaugt. Da Basilikum, wie bereits beschrieben, relativ viele Mineralien benötigt, ist die beste Überlebenschance gegeben, wenn man die Pflanze sofort in frische Erde umsetzt.  Die einzelnen Stengel dabei auseinander zu setzen, sorgt zusätzlich für eine Kräftigung der einzelnen Stengel..
Pflanzen, die im Winter verkauft werden, sind weniger stabil, sie wurden unter Gewächshausbedingungen kultiviert, die wir in unseren Wohnungen kaum herstellen können.
Will man Kräuter in der Wohnung weiterkultivieren, dann lohnt es sich, die Kräutertöpfe im Gartencenter oder beim Gärtner zu kaufen, weil diese bereits "abgehärtet" sind und nicht so leicht schlapp machen. Preislich ist das kein wesentlicher Unterschied, die geringere Ausfallrate gleicht die eventuell geringere Größe der Pflanzen wieder aus.
1
#16
6.8.17, 10:32
Hallo..
..es sei denn, du läßt ihn blühen! Dann kannst du Basilikum zum essen vergessen, denn er wird ab sofort bitter!
Ich habe die letzten Wochen damit verbracht,die kleinen runden Blütenansätze von meinen diversen Basilika abzupulen; es hat nichts genützt. Wenn Basilikum blühen will, tut es das auch, Basta.
#17
6.8.17, 10:56
mir ist es auch nicht gelungen, alle Blüten zu erwischen.
Sieht ja eigentlich auch hübsch aus, aber leider wird er auch zäh/hart, wenn er geblüht hat.
Zum Gießen: ich hebe den Topf an, dann merke ich sofort, ob noch Wasser da ist, oder ob ich gießen muss. Damit habe ich die besten Erfahrungen gemacht, damit ich ihn nicht ersäufe.
4
#18
6.8.17, 13:10
Mein Basilikumtöüfchen steht auch am Küchenfenster in einem etwas kleineren Übertöpfchen, damit das überschüssige Wasser immer ablaufen kann. Täglich ein Schlückchen genügt und alle 6 Wochen ein bisschen Dünger, lt. meiner Gärtnerin.
Was ich aber im noch zukommen lasse ist: Er wird täglich ein paar mal gesteichelt. Ja richtig gelesen. Im fehlen in er Wohnung Wind und Regen, also die Berührung. Er wächst dadurch buschiger, was auch mache Gärtnerei schon bemerkt hat.
Sie fahren mit an einer Stange die von links nach rechts über die Töpfe geht, an denen sowas wie Wischmopbänder hängen über den Basilikum ein paar mal am Tag.
Sie wachsen auch dort dadurch prächtiger. Gesehen im TV.
Also liebe Liebenden. Steichelt auch Euren Basilikum. Kein Scherz!
#19
6.8.17, 16:18
Die Fernsehsendung mit dem Tipp habe ich auch gesehen, das müsste "Xenius" gewesen sein :-)
1
#20
6.8.17, 17:26
Der Trick ist: den Basilikum in einen richtig großen Topf zu pflanzen. Dabei die Stiele etwas auseinandernehmen: immer nur 2-3 zusammen, dann Platz lassen, dann die nächsten 2-3 u.s.w.
Mein Basilikum wird so leicht einen halben Meter hoch und macht riesige Blätter! Oben immer wieder die Spitzen abknipsen, dann verzweigt er sich. Viel Glück!
#21
6.8.17, 19:22
@willimatt: Ich kann von alleinigem Verzehr der Küchenkräuter nur abraten, ab und zu mal´ ne Blattlaus dazwischen sollte also gar nicht so schlimm sein. Außerdem fängst du so 2 Weiße Fliegen mit 1 Hand: Du hast genug Platz für deinen erhöhten Kräuterbedarf da neben der viel zu schmal & kurz geratenen Innenfensterbank deines Küchenfensters (uff) nun auch noch der viele Blattläuse versprechende Balkon als Kräuteranbaufläche dazu gewonnen werden kann.👍
1
#22
6.8.17, 19:41
@Timmi-55: Also zu Deinen Fernseh-Gewohnheiten sowie der sehr interessanten Kanal-Auswahl hätte ich so einige Fragen die hier aber nicht hingehören. (Vielleicht später in einem geheimen Forum?)
Nun zu Deinen geheimen Basilikum-Wachstums Ritual : Du tüddelst also Wischmobfrunseln an die Basilikumpötte und fährst dann mit oder auf einer Stange (od.doch´n Besen??) über diese armen verdatterten Basilikums. Interessant!! 👌
#23
6.8.17, 21:38
@Jubelbube: 
Nicht Timmi-55 streichelt mit den Wischmopfransen über den Basilikum, sondern die Gärtnerei.
Mein Basilikum wird auf dem Balkon vom Wind genug "gestreichelt". Er ist tatsächlich kräftiger im Wuchs als vorher auf der Fensterbank.
#24
6.8.17, 22:43
@Timmi-55: 
Das stimmt habe den Betrag auch im TV gesehen und mache das und seither geht es meinem Basilikum super
1
#25
6.8.17, 22:59
@Jubelbube: Warum googeln Sie nicht 'mal zu dem Thema? Ich habe mich berufsmäßig (als Gärtner) damit beschäftigt. Schon vor 20 (!) Jahren gab es Versuche mit "bestreicheln" von Pflanzenkulturen. Mit, auch heute noch, unerklärlichen guten Ergebnissen. Es gibt mittlerweile eine nicht unerhebliche Zahl von "normalen" Gartenbaubetrieben, die diese Methode anwenden. Nur zur Klarstellung: Es hat rein garnichts mit Esoterik zu tun, sondern ist ein Phänomen, das noch nicht erklärt werden kann. Wind und Wetter mögen da eine Rolle spielen (was den "Bestreichelungsaffekt" angeht).
#26
10.8.17, 11:48
@WZimdahl und @all: am 2.8. habe ich das mit dem Foto nicht geschafft. Jetzt habe ich zwei Fotos hochgeladen, weiß aber nicht, wo sie geblieben sind. Wahrscheinlich müssen sie erst vom Team freigegeben werden.
#27
10.8.17, 15:29
@killerbienchen: hey, killerbienchen, du hast ja viel Erfahrung mit (dem) Basilikum. An dich deshalb die Frage: Wo an einem jeden Stängel entferne ich Blätter, wenn ich sie verbrauchen möchte - das ist bestimmt für das weitere Wachstum von Bedeutung... Danke im Voraus für die Antwort und liebe Grüße
#28
10.8.17, 17:27
@trom4schu: so gehts: 

* immer ganze Triebspitzen auf einer Länge von 5-7 Zentimetern abschneiden, nicht einzelne Blätter
* Stängel nicht abpflücken, sondern mit einem scharfen Messer schneiden
* den Schnitt knapp über einem Blattpaar ansetzen, damit hier weitere Verzweigungen sprießen
* von kompletten Zweigen zumindest ein Augenpaar an der Pflanze belassen
* nicht blühen lassen, sondern vorher abschneiden und verwenden

Dann klappts auch mit dem Basilikum. ;-)
#29
10.8.17, 18:53
@HörAufDeinHerz: Danke, es ist alles klar bis auf den vorletzten Satz "von kompletten Zweigen zumindest ein Augenpaar an der Pflanze belassen" - kannst du das vielleicht noch ein wenig näher beschreiben? DANKE!
#30
10.8.17, 21:24
Ah die Autokorrektur, kombiniert mit nachträglicher Korrektur. Da kommt dann Blödsinn raus. Also ich meinte, nicht bodennah abschneiden, sondern ein, zwei Blattpaare stehen lassen und oberhalb abschneiden. Und schön streicheln, wenn er nicht draußen steht ;-)
1
#31
10.8.17, 21:36
Danke_ das mit der Autokorrektur ist so eine Sache... Habe heute übrigens den arg armselig aussehenden Basilikum meiner Nachbarin (Urlaub) unter meine nun etwas besser mit Wissen unterfütterte Fittiche genommen😀
#32
13.8.17, 12:19
Da ich nun absolut meine Liebe zum Pflegen meines Basilikums entdeckt habe, hier noch eine Frage zum "Tauchen des (ganzen) Topfes in Wasser": Hat jemand Erfahrung damit - mache ich das dann wie bei einer Azalee: Den Topf komplett in Wasser eintauchen bis kurz unter den untersten Blattansatz des Basilikums???
1
#33
13.8.17, 14:49
@trom4schu: Damit wäre ich sehr vorsichtig, Basilikum ist besonders empfindlich gegen Feuchtigkeit im Bereich des Überganges zwischen Wurzel- und Stengelbereich. Wenn schon Tauchen, dann höchstens zwei Drittel des Wurzelballens. Das überflüssige Wasser sehr gut ablaufen lassen.
Wenn man taucht, sollte Basilikum in sehr durchlässige Erde eingepflanzt sein, also beim Umpflanzen die Erde mit Sand vermischen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen