Minze vermehren 1
2

Minze vermehren

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Minze kann man ganz einfach vermehren.

Man muss nur ein Stiel abmachen in ein durchsichtiges Glas Wasser geben und dann heißt es warten, warten, warten.

Nach ca. 1-2 Wochen bilden sich die ersten Wurzeln. Bis die Wurzeln so zum Einpflanzen fest genug sind, würde ich dann nochmal 2-3 Wochen warten, je nachdem wie schnell die Wurzeln wachsen.

freespirit: Ich schließe mich Tamora und Baerbel-die-Gute an, da auch ich Minze im Garten habe und sich das Zeug vermehrt wie Unkraut. Ja, einfach nicht klein zu kriegen, auch wenn es so aussieht sobald der Winter kommt.

Sobald es wieder wärmer wird sprießen die Minze als ob sie einen neuen Rekord aufstellen wollen.

Muß allerdings sagen das sich bei mir noch nie ein Küchenkraut lange gut gehalten hat wenn ich es in seinem Supermarkt Top in der Küche auf die Fensterbank stelle. So pflanze ich nun immer Alles gleich in meinen Garten, und verwende die Kräuter zum Kochen, und was zu viel ist wird auch "geerntet", kleingehackt und eingefrohren für die kalte Jahreszeit.
fantine: Ich habe letztes Jahr versucht, Minze im Blumentopf zu vermehren. Ich hatte von einer Kollegin einen Zweig Minze bekommen und ihn einfach in Blumenerde gepflanzt und regelmäßig gegossen, eben so, daß die Erde immer leicht feucht ist. Das hat auch wunderbar geklappt. Über den Winter ist er mir aber leider eingegangen. Von daher werde ich jetzt mal deinen Tipp ausprobieren, bin mir aber bei meinen Erfahrungen mit der Blumenerde vom letzten Jahr sicher, daß es klappen wird. Daumen hoch und vielen Dank für den Tipp!
Von
Eingestellt am

27 Kommentare


5
#1
4.6.13, 09:16
Ich habe letztes Jahr versucht, Minze im Blumentopf zu vermehren. Ich hatte von einer Kollegin einen Zweig Minze bekommen und ihn einfach in Blumenerde gepflanzt und regelmäßig gegossen, eben so, daß die Erde immer leicht feucht ist. Das hat auch wunderbar geklappt. Über den Winter ist er mir aber leider eingegangen. Von daher werde ich jetzt mal deinen Tipp ausprobieren, bin mir aber bei meinen Erfahrungen mit der Blumenerde vom letzten Jahr sicher, daß es klappen wird. Daumen hoch und vielen Dank für den Tipp!
5
#2 Upsi
4.6.13, 09:34
ich stecke die Minzstengel auch einfach in Erde, sind bis jetzt immer angewachsen und kräftig geworden. Da ich keinen Garten habe, bin ich auf Kübel angewiesen, klappt prima und ich hatte schon die erste große Ernte. Auf der ganz sicheren Seite ist man natürlich wie im Tipp beschrieben mit bewurzeln der Ableger.
11
#3
4.6.13, 09:35
@fantine: Bist Du sicher, dass er eingegangen ist?
Über den Winter sieht Minze immer so aus, als wäre alles vorbei, aber irgendwann erwacht sie wieder zum Leben. Und wie!
Das Zeugs vermehrt sich wie wild und ist irgendwie so gar nicht klein zu kriegen.
11
#4
4.6.13, 09:47
Ich habe Minze im Garten und führe Jahr für Jahr verzweifelte Rodungsaktionen durch, weil sich das Zeug wie Unkraut vermehrt.
8
#5
4.6.13, 10:25
Ich schließe mich Tamora und Baerbel-die-Gute an, da auch ich Minze im Garten habe und sich das Zeug vermehrt wie Unkraut. Ja, einfach nicht klein zu kriegen, auch wenn es so aussieht sobald der Winter kommt.

Sobald es wieder wärmer wird sprießen die Minze als ob sie einen neuen Rekord aufstellen wollen.

Muß allerdings sagen das sich bei mir noch nie ein Küchenkraut lange gut gehalten hat wenn ich es in seinem Supermarkt Top in der Küche auf die Fensterbank stelle. So pflanze ich nun immer Alles gleich in meinen Garten, und verwende die Kräuter zum Kochen, und was zu viel ist wird auch "geerntet", kleingehackt und eingefrohren für die kalte Jahreszeit.
3
#6
4.6.13, 11:08
die Minze besser nur in große Behälter/Blumenkasten oder Eimer pflanzen, damit sie sich nicht unbegrenzt ausbreiten kann ..;-).
1
#7
4.6.13, 11:58
@Lichtfeder: Absolut Richtig!
Nur so kann man sie im Zaum halten :-)
4
#8 Kuchenformfee
4.6.13, 12:11
Ich habe Minze im Garten im großen Tontopf in die Erde gepflanzt. Wächst grandios im Topf, die kleinen Abweichler, die über den Topfrand hinauswachsen, werden rausgerupft.
3
#9
4.6.13, 12:46
Ich liebe Minze.
Versteh ich das richtig das ich einfach einen stiel abbrechen und in einen topf mit erde stecken kann? Das waere ja echt klasse.
#10
4.6.13, 17:25
@Lyna: schneller geht es, wenn du die Minze, es kann ruhig verschiedene sein, im Wasser Wurzeln ziehen lässt und dann einpflanzt.
Es stimmt, wenn man die Minze in den Garten pflanzt, sie in einen genügend großen Blumentopf (Ton oder Plastik) pflanzt und dann erst in die Erde.
Da sie sich unterirdisch verwurzelt und man dann mehr Minze hat, als man haben möchte.
#11
5.6.13, 17:47
werde ich sofort probieren, suche Ableger vom Lorbeerbaum, kennt ja jemand wie das geht habe vergeblich schon mehrfach versucht, danke
2
#12
5.6.13, 18:43
Nehmt mal 3 Stängel Minze und gießt auf mit kochendem Wasser.

Schmeckt himmlisch auch kalt.
Der Tee ist dann hellgrün und wunderbar aromatisch. Viel besser als aus getrockneter Minze.

Ich nehme klein gehackte Minze auch in den Couscous oder in Dipps mit Yoghurt.
Blättchen sind tolle Deko .

Ich habe verschiedene Sorten Minze in 4 Balkonkästen ....
Ich vermehre sie auch im Wasserglas.
4
#13
5.6.13, 18:52
Habe im vergangenen Jahr etwas Nanaminze gepflanzt (sehr lecker, gibt es in marokkanischen, türkischen..... Restaurants als Tee zu trinken oder frisch in türkischen Läden zu kaufen). Inzwischen hat die Minze sich wahnsinnig ausgebreitet. Wer möchte jetzt etwas abschneiden für einen leckeren Tee etc. oder sich im Herbst oder im Frühjahr etwas abholen oder abstechen? Wohne in Wieren bei Uelzen. Man findet mich unter "Offene Gärten/Region Uelzen" (Flyer hochladen).
#14
5.6.13, 19:59
Rosenlili:
Nach was schmeckt die "Nanaminze" ich habe den Namen noch nie gehört

Was ist den so ein
"offener Garten/Region"???
#15
5.6.13, 20:13
@pcbird Google einfach "Lorbeer vermehren/Ableger" , da sind viele Antworten auf Deine Frage! Viel Glück!
1
#16 Gaikana
5.6.13, 23:57
@girl-2000: Nana Minze wird in der arabischen Ländern bevorzugt. Jeder der mal in Tunesien oder Ägypten Minztee getrunken hat kennt sie. man merkt nicht so sehr den Unterschied. Manche Minze schmeckt mehr so wie der Kaugummi, die Nana svhmeckt kräftig nach Pfefferminz und ist sehr gut zum Mischen mit Grünem Tee. Gut bei Hitze und sehr anregend fürs Denken.

De Tipp ist gut, schneller gehts aber wenn man ein Büschel mit Wurzeln einpflanzt.
Übrigens ist Minze in der Regel mehrjährig, im Herbst abschneiden, dann kommt sie im Frühjahr wieder
1
#17
6.6.13, 00:04
Hallo,
ich habe letzte Jahr Minze in einen größeren Topf gepflanze und ihn auf der Terrasse stehen gehabt (nicht überdacht !). Der Topf stand, ohne Abdeckung und ganz ohne Schutz den ganzen Winter über draußen. Im Frühjahr konnte ich nur noch vertrocknete Stiele sehen und dachte ... der ist hin. Statt ihn wegzuwerfen habe ich den Topf einfach wieder mit den anderen Pflanzen gegossen und siehe da ... die Minze steht jetzt bereits 30 cm hoch. Sie ist neu ausgetrieben. Ich glaube sie zieht sich im Winter ganz und gar in die Erde zurück und oberhalb bleibt nur der vertrocknete Rest :-)))
2
#18
6.6.13, 00:28
Minze wächst wie Unkraut und wenn man die Wurzeln in der Erde nicht begrenzt, ist bald der ganze Garten überwuchert.
Im Blumentopf überwintert sie sogar, aber ich nehme sie rein ins kühle Treppenhaus.
2
#19
6.6.13, 02:36
Toller Tip --Danke, werde ich sofort nachmachen , sowie ich jemanden finde , der Minze im Garten hat und mir einige Stiele schenkt
2
#20
6.6.13, 09:24
Toller Tipp.
Ich habe einen Südbalkon, also den ganzen Tag Sonne - ist das ok?
Danke!!
2
#21
6.6.13, 20:11
Das Bewurzeln von solchen Ablegern im Wasser geht bei sehr vielen Pflanzen recht gut, wenn auch nicht bei allen. Allerdings hat ein Gärtner mir mal gesagt, daß Licht die Bewurzelung eher behindert, und mir empfohlen, lieber ein undurchsichtiges Wassergefäß (Kaffeebecher oder kleine Vase aus Keramik) zu verwenden. Und tatsächlich ging die Bewurzelung damit meist deutlich schneller als in Glasgefäßen. In der Erde ist es schließlich auch dunkel, dort ist es nur für manche Pflanzen nicht naß genug.
1
#22
7.6.13, 10:11
planet_uranius Mhhh, ich liebe Minz! Nicht jede riecht gleich gut. Hab aber eine nach meinem Geschmack entdeckt. Mach ich gleich heute noch. Danke für Deinen Tipp. Dass ich da nicht selbst darauf gekommen bin?
Gruss planet_uranius
4
#23
7.6.13, 17:28
Wenn man Minze um's Haus rum pflanzt bleiben die Amameisen weg.
1
#24 Kräuterhexlein
13.6.13, 16:09
Der Tipp und alle Kommentare haben mich gestern abend auf eine Idee gebracht. Habe viel Minze und wenn sie einmal wächst, dann wächst sie unaufhaltsam und manchmal weiss man nicht wohin damit. Habe also gestern aufgrund dieser Seite Sirup angesetzt. Heute Mittag dann heiss in Flaschen gefüllt und gerade im
Moment trinke ich (trotz des Regens momentan) ein kühles Glas Mineralwasser mit Minzsirup. Ich sag Euch, das ist erfrischend und ich freu mich jetzt auf die nächsten warmen Tage, da schmeckts wahrscheinlich noch viel besser. Denke beim Trinken an Euch alle und wünsche einen schönen Sommer
Lyna, kann man wirklich einfach Minze abbrechen und in feuchte Erde stecken, schon nach zwei Tagen sieht man den Erfolg.
1
#25
14.6.13, 12:45
@Kräuterhexlein:

Wie hast du das Sirup gemacht ?

Nur mit Wasser aufkochen gibt Tee ...

Sirup macht man ja mit vieeel Zucker und lässt es dann reduzieren /einkochen, wenn es dickflüssig ist.
#26 Kräuterhexlein
14.6.13, 13:27
@wattebällchen: Ja, mit viel Zucker ist schon richtig aber man benötigt ja nur eine ganz kleine Menge für ein großes Glas Wasser und das geht schon.
Hier mein Rezept
20 Stängel Minze so ca. 25 cm lang, wenn Stängel zu dick, Blätter abzupfen
2 l Wasser
50 g Zitronensäure
1 ganze Zitrone in Scheiben geschnitten (eine Limone geht auch)
Diesen unbedingt kalten Ansatz 24 Stunden ziehen lassen und gelegentlich rühren
Dann alles kurz aufkochen und durch ein Sieb (besser Mulltuch) seihen
1,5 kg Zucker zugeben und aufkochen bis der Sirup hell wird, dann heiss in entsprechende Flaschen mit Twist-off-Deckeln füllen. Dieser Sirup ist jahrelang haltbar und vielseitig einsetzbar, nicht nur als Getränk. Da wird Dir schon einiges zu einfallen.
Wünsche Dir viel Spass und einen schönen Sommer
1
#27
19.6.13, 19:41
@girl-2000: Unten wurde nun inzwischen beschrieben, was Nana-Minze ist.
"Offene Gärten/Region Uelzen" ist eine Initiative von Gartenbesitzern, die Garten - und Naturinteressierte einlädt, ihre Gärten anzusehen, Fragen zu stellen, Anregungen zu geben, Ideen zu klauen, sich zu entspannen......
In unseren Landschaftsgarten (2 ha) könnt ihr nach Anmeldung jederzeit kommen, euer Picknick mitbringen, Geburtstag feiern, Clubausflüge machen ......
Die meisten Gärten öffnen aber nur zu bestimmten Terminen.

Googel doch mal Offene Gärten/Region Uelzen

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen