Undichter SodaStream? Lösung zur relativ leichten Reparatur.

Undichten SodaStream reparieren

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hi! Ich habe eben frustriert nach einer Reparaturlösung für meinen "undichten" SodaStream gesucht. Kurze Fehlerbeschreibung: Beim Sprudeln schien das Wasser aus der Flasche in den Sprudler zurückzuschießen, was in einer entsprechenden Sauerei geendet ist.

Lösung ist relativ simpel. Im Gehäuse befinden sich hinter der grauen Frontklappe noch zwei Rückstoßventile. Eines davon hat sich mit der Zeit gelockert und hat sich gänzlich ausgedreht. Um an die Ventile zu kommen, öffnet ihr die Zylinderabdeckung, entfernt den CO2 Zylinder und hebelt die flügelartigen Halterungen der Drehachse des vorderen Füllsystems vorsichtig nach außen, sodass ihr das ihr die Achse nach vorne heraus heben könnt. Nun solltet ihr genug Platz haben, um an die Ventile zu kommen. Festdrehen und fertig.


Eingestellt am
Themen: Soda

17 Kommentare


1
#1
27.6.16, 19:15
Wer hat denn den Tipp eingestellt? Ist aber auch egal denn wir besitzen den Sodastream nicht. Wir schleppen noch.😄😄
2
#2 Saufeder
28.6.16, 00:12
Na na na! Nicht schon wieder..........😋
#3
28.6.16, 00:26
@Saufeder: Was "Nicht schon wieder"?😄
#4
28.6.16, 09:21
Danke, habe es gespeichert. Habe meine Sprudler schon sehr lange und bin dann für so einen Fall gerüstet. Seit ich in Rente bin, wird bei mir viel mehr repariert statt neugekauft. Habe die Gummidichtung auch schon einmal getauscht. 
#5
1.7.16, 20:12
Hallöchen 
#6
2.7.16, 08:14
Danke für den Tipp!
Eine kleine Bilderstrecke von der Erklärung wär prima. :-)
#7
8.10.16, 15:39
Perfekt, der Tip war Gold wert. Mein 2 Jahre alter Sodastream funktionierte nicht mehr, kein Druck in der Flasche und viel Wasser daneben. Tip gelesen, Gerät geöffnet, Ventil angezogen und alles war wieder gut. Das Ganze hat 5 min gedauert.  Danke
#8
3.2.17, 21:28
Hallo. Handelt es sich hier um den Sodastream Crystal?
#9
26.2.17, 20:37
Könntet ihr ein Video senden 
Wir finden bringen den Soda Stream nicht auf um das Ventil anzuschrauben 😂
#10
13.6.17, 15:14
ich habe den sodastream aufgebracht, aber mir sind nicht nur das rückstossventil entgegengeflogen sondern auch eine Feder und ne Abdeckung der Feder (vermute ich). wisst ihr wo das hingehört? ich sehe nix wo es hinein passen könnte. 

danke

LG Charlotte
#11
27.6.17, 23:08
Die Feder gehört in das weiße Röhrchen. an der Feder sollte noch so eine Art Kegel befestigt sein.
Das ganze in das Ventil stecken (Kegel zu erst).
Dann die Abdeckung anschrauben.
#12
28.6.17, 09:22
Funktioniert das auch beim Penguin so ähnlich? Meiner presst das Wasser in den Metallbehälter
#13
9.7.17, 13:19
ja so ähnlich.
es lag bei uns an Ablagerungen an ser Dichtung, die für den Abdichtung auf der Flasche verantwortlich ist.
Also alles auseinander bauen .... und putzen.
Gassylinder raus nehmen, Abdeckungen abnehmen 2 Schrauben an der Rückseite, 5 von unten,
Druckleitung (schwarz) abschrauben, die weiße Befülleinheit mit den 3 Schrauben von oben lösen und nach unten entnehmen. dann die 3 Schrauben von unten entfernen und somit kommt man gut an die große Dichtung (weß/transparent) heran.
Sorgfältig zusammenbauen und dann ist alles fein.
#14
2.8.17, 10:11
Vielen Dank für die Anregung, Bei  meinem Sodastream mit  Glasflaschen , war unter der oberen Abdeckung am Adapter (wo unten die Kohlensäureflasche eingeschraubt wird) an der dünnen Leitung die Überwurfmutter lose, die 2 Kreutzschlitzschrauben ünten gelöst um besser mit dem Maulschlüssel diese anzuziehen. Angezogen wieder an den Platz zurück unten 2 Schrauben rein, Deckel wieder verclips und verschraubt. Probe Wie neu alles dicht :-)
#15
7.9.17, 18:55
Die Messingstifte in den Ventilen mit Vaseline an den Gummidichtungen einkremen, dann sind sie wieder dicht. 
#16
23.9.17, 18:56
Bei meinem Sodastream kam das Wasser an der Stelle raus, wo die Flasche mit ihrem Hals
angepresst wird. Da ich die Dichtung nicht einzeln kaufen kann, half ich mir so: ich angelte die Dichtung mit einer Klöppel-Nadel (eine sehr dünne Häkelnadel geht wahrscheinlich auch) raus - das geht problemlos, weil die Dichtung nicht eingepresst oder verschraubt ist.
Dazu musste ich den Sodastream halt auf den Kopf stellen. Die CO2-Patrone machte ich aus Gewichstgründen raus. Ist besser so zum Arbeiten.
Die Dichtung nahm ich, ging zum nächsten Baumarkt und kaufte für 0.18 Euro eine sog.
Fiber-Dichtung aus dem Sanitärbereich (das sind die roten, starren)  mit den Maßen außen 38 mm, innen 27 mm mit eine Dicke von 1,5 mm.  Das ist ein Norm-Maß. Diese Fiber-Dichtung habe ich unter die Origninal-Dichtung gelegt und beides wieder eingebaut - dicht.
#17
27.9.17, 20:38
Bei mir ist die Mutter die den Schlauch gehalten hat zerbrochen. Und im Internet habe ich noch keine Ersatzteile gesehen. Weiß jemand wo man so eine Mutter herbekommt oder wie man es repariert?

Tipp kommentieren

Emojis einfügen