30 % Rabatt auf alle Online-Kochkurse von 7hauben

30 % Rabatt auf alle Online-Kochkurse von 7hauben

Haya Molcho (NENI), Lutz Gei├čler und viele andere verraten ihre Tricks
Ein leckeres und gesundes Gericht für den Herbst: Kürbis-Süßkartoffel-Curry mit Erdnusssauce

Veganes Kürbis Süßkartoffel Curry mit Erdnusssauce

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Herbstlich schlemmen: Endlich gibt es wieder Kürbisse! Das orangene Fruchtgemüse ist nicht nur mega lecker, sondern steckt auch voller Vitamine. Seine Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. Heute möchte ich euch mein selbstkreiertes veganes Kürbis-Süßkartoffel-Curry vorstellen.

Zutaten

Für 2 Personen

  • 1/2 Hokkaidokürbis
  • 1 Süßkartoffel
  • 1 Karotte
  • 1 Tasse Basmatireis
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 3 EL Erdnussmus
  • 1 EL Sojasauce
  • Salz, Pfeffer, Chilipaste, Olivenöl, Currypulver, Rosmarin, Knoblauchpulver, Paprikapulver
  • Optional: Etwas frischer Spinat
  • Optional: Sonnenblumenkerne, Sesam

Zubereitung

Zunächst wird der Kürbis halbiert, ausgehöhlt und gewürfelt. Die Süßkartoffel sowie die Karotte werden geschält und ebenfalls in mundgerechte Stücke geschnitten. Im Anschluss wird das Gemüse auf einem Backblech mit Backpapier ausgebreitet und mit einem guten Schuss Olivenöl, nach Belieben mit Knoblauch- und Paprikapulver, etwas Salz und Pfeffer sowie Rosmarin gewürzt. Mit den Händen wird nun alles kurz durchgemischt. Nun wird das Gemüse bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für 20 Minuten im vorgeheizten Ofen gegart.

Parallel kann auch schon der Basmatireis gekocht werden. Für eine Tasse Reis werden eineinhalb Tassen Wasser benötigt. Dieses wird aufgekocht und der Basmatireis mit etwas Salz hinzugegeben. Der Reis ist gar, sobald das Wasser komplett verdunstet ist.

Für die Sauce werden 100 ml Gemüsebrühe mit einer Dose Kokosmilch, einem Esslöffel Sojasauce und drei Esslöffeln reinem Erdnussmus (keine Erdnussbutter!) verrührt und aufgekocht. Nach Belieben wird die Sauce mit Salz, Pfeffer, Currypulver und etwas Chilipaste abgeschmeckt.

Für die dekorative und leckere Anrichtung wird etwas frischer Spinat gewaschen und fein gehackt sowie Sonnenblumenkerne und Sesam in der ohne Öl kurz angeröstet.

Nun kann serviert und genossen werden! Guten Appetit!

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

15 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter