Verdampfer zur Luftbefeuchtung bei nächtlichem Husten

Jetzt bewerten:
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Nächtlicher Reizhusten, vor allem bei Kindern, kommt oft von zu trockener Luft. Die Luftbefeuchter zum an die Heizung hängen bringen garnichts, auch das Aufhängen feuchter Tücher erhöht nicht nennenswert die Luftfeuchtigkeit.

Ich kann euch deshalb die Anschaffung eines elektrischen Luftbefeuchters ans Herz legen. Dort füllt man Wasser rein und das Teil erhöht automatisch die Luftfeuchtigkeit im Raum, was das Atmen erleichtert und den Husten merklich reduziert.

Aber bitte beim Kauf darauf achten, dass ihr einen Verdampfer nehmt (bei Luftbefeuchtern gibt es verschiedene Bauarten), denn nur bei diesem wird das Wasser erhitzt bis es verdampft (und nicht nur verdunstet wie bei anderen Bauarten), dadurch werden praktisch alle eventuellen Keime im Wasser abgetötet.

Ich habe meinem Verdampfer eine Zeitschaltuhr vorgeschaltet, die nachts immer mal an- und ausgeht, je nach Größe des Raumes, das muss man dann ausprobieren. Und auf jeden Fall am Morgen gut lüften, damit die Feuchtigkeit nicht in die Wände geht.

Und um den Effekt des Besser-atmen-könnens noch weiter zu erhöhen, stelle ich auf den Luftbefeuchter vor die Dampföffnung ein Glas und hänge einen feuchten Waschlappen darüber, auf den ich etwas Erkältungsbalsam aufgetragen habe.

Dadurch wird die feuchte Luft noch mit ätherischen Ölen angereichert.

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


3
#1
8.12.10, 18:43
Ist für mich kein Spartipp!!! Denn das Gerät kostet Geld, und zusätzlich noch Strom!!
Und meinenLuftbefeuchter an der Heizung haben seit über 30 Jahren, und er sorgt immer für eine gute Luftfeuchtigkeit !!!!! Man muss nur dafür sorgen, daß immer Wasser nachgefült wird!:-)))
#2
8.12.10, 21:08
@wollmaus: Hab ja auch nicht gesagt, dass man damit Geld spart :-) Und die Luftbefeuchter an der Heizung mögen funktionieren wenn die Heizung an ist, was sie bei mir nachts nicht ist.
1
#3
8.12.10, 21:49
@Jersey: Das Wasser verdunstet bei den herkömmlichen Luftbefeuchtern zum Dranhängen auch wenn die Heizung nicht an ist. Wenn das nicht so wäre, würden ja auch keine Klmotten mehr trocknen, wenn die Heizung nicht an ist, also... nichts für ungut... aber...
#4 Icki
9.12.10, 11:42
Walfdee, das ist aber auch meine Erfahrung: Dass Klamotten nicht trocknen, wenn die Heizung schon eine Weile ausgeschaltet (und damit kalt) ist...
#5
9.12.10, 15:38
@Icki: Meine Erfahrung ist, die Sachen trocknen auch bei kalter Heizung..
#6 Icki
10.12.10, 14:28
Mmh, ja, dann weiß ich jetzt auch nicht was wir da machen;-) Mein Vorschlag: Du kaufst dir keinen Luftbefeuchter, ich denk mal drüber nach;-)
#7
28.1.11, 11:23
Also bei uns hat ein feuchtes Tuch mit ein paar Tropfen Lavendelöl, aufgehängt in Bettnähe, IMMER geholfen.
Vielleicht einfach mal ausprobieren - jeder schwört auf eine andere Methode und ich finde es gilt nach wie vor: wer heilt (oder was hilft) hat Recht!
2
#8
1.2.11, 16:57
Achtung Schimmelgefahr!
1. alle Ficus-Platzen auf den Müll hauen, die sind giftig und oft für Reizhusten verantwortlich.
2. Um Nägel mit Köpfen zu machen: die Luftfeuchtigkeit messen.
(da gibts so kleine Temperatur/Luftfeuchte-Messgeräte mit Uhr dabei zum an-die-Wand hängen oder aufstellen)
3. Wenn man im Winter lüftet, wird die Luft im Raum trockener. Das hört sich jetzt komisch an, speziell wenn draussen eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht.
Es ist aber so, daß sich die kalte Luft im Raum bei Erwärmung ausdehnt, aber die darin enthaltene Feuchtigkeit nicht mehr wird. Darum sinkt beim Lüften im Winter die Luftfeuchtigkeit im Raum.
4. Schimmelbildung vermeiden! Im Winter verbrauchen die Pflanzen wegen Lichtmangels weniger Wasser. Darum weniger gießen sonst entsteht Schimmel auf der Erde im Blumentopf. Schimmel in der Luft belastet die Atmung auch sehr stark - giftig!
5. Die Wahl des richtigen Luftbefeuchters:
Geräte, die Wasser mit Ultraschall kalt zerstäuben neigen dazu, daß sie auch mal Schimmer bilden und diesen in die Luft zerstäuben. Entweder wirklich regelmässig desinfizieren, oder Finger weg!
Ähnliches sollte man auch bei Heizkörperluftbefeuchtern untersuchen, ob man hier nicht eine Schimmelbildung züchtet.
Darum Heißwasserverdampfer verwenden. Diese haben durch das heiße Wasser einen desinfizierenden Effekt.
Es gibt dann noch andere Luftbefeuchtungssysteme (Luftwäscher etc.) über die ich aber nicht so genau informiert bin.
6. BTW: Salbeitee hilft zwar den Rachen zu desinfizieren, trocknet aber die Scheimhäute aus. Also nur dann verwenden, wenn die Luftfeuchtigkeit hoch ist.
Gute Genesung,
WhyLee.
#9 Icki
1.2.11, 20:10
Dabke für die vielen Ergänzungen... das mit dem Salbeitee hab ich immer befürchtet!
#10
22.9.11, 18:58
Den Luftwäscher muß man peinlich sauber halten. Wir haben sehr kalkhaltiges Wasser, darum ist er uns immer verkalkt und ich habe ihn ständig geschrubbt. War gar nicht so einfach, zwischen die ganzen kleinen Lamellen zu gelangen. Allerdings war die Feuchtigkeit, die er abgab, besser als die des Geräts mit heißem Dampf.

Wir haben uns mit Fragen der Luftbefeuchtung vor vielen Jahren auseinandergesetzt, als eine meiner Töchter unter Asthma litt, und der Kinderarzt uns empfahl, die Luftfeuchtigkeit im Kinderzimmer hoch zu halten, damit sie leichter atmen kann. Insgesamt hat sich das auch bewährt.

Bei unserem Gerät war so eine kleine Mulde, wo man ätherische Öle reintun konnte, wenn ich mich recht erinnere.

Wer dafür keinen Strom verwenden möchte, ist natürlich mit nachts aufgehängten nassen Tüchern auch gut bedient. Sogar eine einfache Schüssel Wasser hilft.
1
#11
13.3.12, 21:35
Auch ein nasses Tuch auf der Heizung hilft.
#12
13.11.12, 22:30
Ich habe auch sehr gute Erfahrung damit gemacht, wurde uns auch vom Arzt so empfohlen und hilft unserer Kleinen sehr gut!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen