China-Öl gegen Reizhusten

China-Öl gegen Reizhusten

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ein paar Tropfen China-Öl (2-5 Tropfen, je nach dem wie schnell es einem zu scharf wird) auf etwas Zucker oder in einen Schluck Wasser geben und essen / trinken. Hilft super gegen Reizhusten.

Statt China-Öl (auch chinesisches Heilpflanzenöl genannt) kann man auch Eukalyptusöl (Ne**o) nehmen.

Von
Eingestellt am

19 Kommentare


1
#1
28.2.15, 20:36
Scharfe Sachen mag ich nicht. Wenn man es auch auf Zucker traeufelt kann ich mir das nicht wirklich schmackhaft vorstellen. Da nehme ich dann doch lieber den Moehrensirup mit Honig.Dieser Tipp ist vor ein paar Tagen hier bei FM erschienen.
#2 Insommnia
28.2.15, 20:52
@NFischedick:

Schmackhaft ist das nicht, aber das sind meine Cholesterintabletten auch nicht:

Aber sie helfen! :)

Ich kenne das mit Chinesischem Heilpflanzenöl auch von Haus aus seit meiner Kindheit und es hilft!

Der Rachen ist wie gereinigt und das Durchatmen fällt sofort leichter.
#3
28.2.15, 21:27
@ Insommnia: Wenn das aber scharf sein soll dann mag ich es nicht. Auch nicht auf Zucker. Ich mag ja auch kein Chili. Ich habe wie schon erwähnt den Moehrensirup probiert und der hat mir sehr gut geholfen. Da bleibe ich jetzt auch bei.
#4
1.3.15, 04:15
Der Tipp kommt gut für den Husten von meinem Mann.So kann ich ihm an diesem Wochenende wenigstens noch etwas Gutes tun.
@NFischedick
Was ist Möhrensirup?
Das hört sich nämlich für mich gut an, da ich auch nichts scharfes oder "mentholiges" zu mir nehmen kann.
Nur kenne ich leider diesen Sirup nicht.
1
#5
1.3.15, 12:51
Wofür habe ich die roten Daumen bekommen?

@Putzwutz: "Moehrensirup gut gegen Husten" Dieser Tipp kommt von Kathi und ist vor ein paar Tagen hier bei FM erschienen. Hier das Rezept:1 Glas oder Tasse Moehrensaft frisch oder gekauft, 2-3 Essl. Honig, etwas Wasser vermischen.
Mir hat das sehr gut geholfen. Mein Husten ist weg.
#6
1.3.15, 14:33
2-5 Tropfen ist definitiv zu viel. 1 Tropfen auf den Handrücken oder Unterarm geben und dann ablecken. Das ist auch noch superscharf. So verabreicht, kann man es gut auch unterwegs nehmen.
Was auch geht, ist ein Tropfen in eine Tasse heißen Tee geben und die aufsteigende Dämpfe einatmen. Aber Vorsicht! Vorher die Augen zu machen, es brennt wie Hölle, wenn man die Dämpfe ins Auge kriegt.

@NFischedick: Ich kann dich verstehen, das Zeug ist wirklich scharf und verträgt sich nicht mit homöopathischen Medikamenten, bei denen man auf Minze verzichten soll.
Hab dir zumindest einen roten Daumen entfernen können.

Hab schon einen Tipp zu Thymian hochgeladen, der hilft auch gegen Reizhusten und ist nicht so scharf.
#7
1.3.15, 14:48
@Mafalda: Danke!
#8
1.3.15, 15:16
@NFischedick: Ich habe Dir auch noch einen roten Daumen weggemacht. Der war für mich sinnlos.
Wir machen uns bei Reizhusten einen Tee mit Thymian, das hatte ich vor ca. einem Jahr mal als Tip eingegeben. Der hilft uns sehr gut und ist absolut nicht scharf.
Für so scharfe Dinge sind wir nämlich auch nicht.
#9
1.3.15, 16:24
@Maeusel: Danke!
1
#10
1.3.15, 17:12
Kann mir gut vorstellen, dass die ätherischen Öle bei Reizhusten helfen.

Aber ganz schön scharf ist das natürlich schon. Ich benutze China Öl bei Kopfschmerzen. Das reibe ich mir dann auf die Stirn.
Wenn man zu nah an die Augen kommt reizen die Dämpfe die Augen ganz schön! Deswegen mach ich mir das ganz oben auf die Stirn. Gleich unter dem Haaransatz.
#11 michelleh
1.3.15, 17:45
@bollina: Genau! Bei Kopfschmerzen ist das Chinaöl eine echre Wohltat und bestimmt auch billiger als Euminz, oder?
#12
1.3.15, 18:26
@NFischedick

Danke schön, das werde ich auch probieren.
Und zu den Daumen sage ich nichts, du hast doch überhaupt nichts schlimmes gesagt.
Ärgere dich nicht darüber, davon haben wir alle ja schon welche kassiert. :-)
#13
1.3.15, 19:04
Ich nehme statt Chinaöl Olbas. Ist ähnlich, aber kein reines Minzöl. Olbas habe ich immer im Haus und in der Handtasche, echt universal einsetzbar. Ein Tropfen auf den Handrücken und ablecken hilft mir gut bei beginnenden Halsschmerzen, Hustenreiz und auch bei Magenbeschwerden. Auf die Schläfen bei Kopfschmerzen, auf nen Mückenstich gegen den Juckreiz. Die Variante mit dem Zucker werde ich ausprobieren, allerdings erscheinen mir drei-vier Tropfen auch bißchen viel, ist dann echt heftig scharf!
#14
1.3.15, 19:21
@Putzwutz: Ich habe mich nicht geaergert. Ich habe mich nur gefragt warum. Mittlerweile sind sie ja auch weg gemacht worden. Also was solls.
-1
#15
2.3.15, 00:44
Mimimi...

Medizin soll nicht schmecken, sondern helfen!
Und so scharf, wie ihr tut, ist Chinaöl definitiv nicht! Man kann sich auch künstlich anstellen.
#16
2.3.15, 01:35
Das hat mit "anstellen" nichts zu tun sondern mit persönlichem Empfinden.
Die Rezeptoren für dieses Empfinden sind nun mal bei den Menschen unterschiedlich.
Ich empfinde das als sehr scharf, der Rest meiner Familie empfindet es als angenehm und überhaupt nicht scharf.
#17
2.3.15, 10:05
@Putzwutz: Da hast Du vollkommen Recht. Genau so sehe ich das auch. Jeder hat ein anderes Empfinden. Ich bin gegen scharfe Sachen empfindlich.
#18
3.3.15, 16:51
Danke für den guten Tipp!
Wenn das Stück Zucker auch nicht gut munden wird,
so wird man es trotzdem gern zu sich nehmen, denn so ein Husten kann ganz schön nervlich werden, zumal er gerne nachts auftritt!

Liebe Grüße
flamingo
#19
24.7.16, 15:42
Nachdem ich nun echt supergenervt von einem nicht enden wollenden Reizhusten bin, habe ich 3 Tropfen auf ein Stück Zucker geträufelt und gegessen. Für mich ist es nicht zu scharf. mal sehen, wie die mittel- bis längerfristige Wirkung so ist. Wäre schön, mal wieder ein paar Stunden am Stück schlafen zu können!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen