Vermeidung von Krankheiten im Aquarium

Jetzt bewerten:
2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich wasche mir vor jeder Arbeit im Aquarium und auch bevor ich füttere, weil ich mit den Händen ins Wasser muss, ganz gründlich die Hände. Ausserdem mache ich alle 2 Wochen einen Teilwasserwechsel. Seitdem ich damit angefangen habe, sind die Fische nicht mehr krank gewesen und fühlen sich viel wohler. Der 2-wöchige Wasserwechsel ist aber nur notwendig, wenn man ein paar Fische zuviel hat und dementsprechend auch mehr füttern muss, sonst reicht es aus alle 4 Wochen einen Teilwasserwechsel vorzunehmen.

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


2
#1 Rausi
18.8.08, 19:32
Wie sich Hände waschen auf die Gesundheit der Fische auswirkt, kann ich nicht beurteilen, da ich mit dem Futter nicht in Berührung komme. Aber ein Teilwasserwechsel (so 50-60%) sollte WÖCHENTLICH stattfinden. Alle 2 Wochen geht auch noch, aber alle 4 Wochen ist definitiv viel zu wenig. Die Umstellung der Fische auf andere Wasserwerte ist dann viel zu krass und es ist nicht weiter verwunderlich, dass deine Fischis vorher gekränkelt haben oder gar eingegangen sind.
1
#2 Labens
18.8.08, 20:53
Jetzt überlege ich mir echt, welcher Tipp hier übermittelt werden soll. Ich wasche mir mehrmals am Tag die Hände. Und alle 2 Wochen ein Viertel oder Drittel des Aquariumswasser auszuwechseln ist ja wohl normal. Wo bitte ist jetzt der Tipp? Du wäschst Dir vermutlich nicht nach jedem Toilettenbesuch die Hände?Spätestens nach 2-3 Wochen sollte mit einer Saugglocke der Kot der Fische, welcher sich in den Steinen ablegt mit einer Saugglocke abgesaugt werden. Das entzogene Wasser muss dann natürlich nachgefüllt werden.
Meine Fische fühlen sich schon seit Jahren wohl.
#3 besser gehts nicht
18.8.08, 22:26
Deine Fische fühlen sich wohler.... haben sie dir das gesagt?

Wie oft man das Aqua putzen muss, liegt wohl an dessen Größe, Anzahl Fischen, Pflanzen etc.... und lässt sich so pauschal nicht sagen.

Aber saubere hände sollte man schon beim streicheln haben! Aber nachher bitte auch nochmal waschen :-)
#4
18.8.08, 23:03
Was den Wasserwechsel angeht werden Dir kundige Aquarianer aber was anderes erzählen.
#5 Taki
19.8.08, 10:33
Wichtig ist aber, grundsätzlich ohne Seife die Hände zu waschen. Sonst wuchern die Algen!!!
#6 Anki
19.8.08, 12:21
So halten wir es schon seit Jahren.
Wir haben mit Krankheiten noch nie Probleme gehabt.
#7 mona
21.8.08, 07:13
ich schließe mich der Aussage von Labens,meine hände werden auch mehrmals täglich gewaschen und wenn ich ganz ehrlich bin,mein Aqua wurde noch nie sauber gemacht (bis natürlich auf den filter)und trotzdem streben bei mir keine Fische es sei denn aus altersgründen !!!
#8 Elli
22.8.08, 01:02
Jeder hat seine eigene Meinung über Aquariumpflege. Natürlich wasche ich meine Hände mehrmals am Tag. Wenn man auf der Toilette war, ist das ja wohl selbstverständlich. Wasserwechsel jede Woche, ist aber eindeutig zuviel. Ich habe jetzt 32 Jahre Aquarien und habe genug Erfahrungen gesammelt.
#9 Carel
27.8.08, 10:42
Als oller Aquarianer kann ich nur feststellen, die meisten wissen`s noch nicht. Der Außenfilter muß möglichst die doppelte Pumpleistung haben als der Aquarieninhalt an Litern. Scheiben von innen Nano- Versiegeln ( z.B. sehr gut von www autonano.de ) wegen der Algen. Jeden Freitag flüssigen Dünger ( Florena von Sera ) unterdosiert zugeben. Samstags Aquarienwasser mit der Gießkanne ( oder ähnlich ) entnehmen und damit die Zimmerpflanzen gießen. 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Das Aquarium ist einfach Top und die Zimmerpflanzen enorm gut - da staunt der Nachbar ( grinz)
#10 Dani
15.9.08, 11:06
Also Carels Aussage,mit Aquariumwasser Blumen gießen,kann ich nur bestätigen.Trotzdem währe es super,wenn ich mit Elli in Kontakt treten könnte,da ich immer Probleme habe,egal was ich mach oder nicht mach.
#11 Horst
19.9.08, 18:19
der Tipp mit dem Nanozeug von autonano ist wirklich spitze, das Aquarium bleibt gut sauber. So behalten meine Schubunkis immer den Durchblick.
Danke
#12 Ivy
3.7.10, 14:42
Was wirklich hilft:

seemandelbaumblätter

diese bekommt man im internet oder in der tierhandlung. einfach ein halbes bis 3 blätter /je nach aquariengröße) ins wasser geben. (vorsicht, das wasser wird etwas gelblich, aber das sind gute gerbstoffe, die antibakteriell wirken)

Erlenzapfen

Wirken wie Seemandelbaumblätter


wasser gaaaaanz leicht salzen

1/4 löffel salz auf 10l wasser, wirkt antibakteriell und keimtötend. bitte aber darauf achten ob die fische es vertragen, es gibt arten die drehen darauf den bauch nach oben!!!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen