Verräucherte Wohnung

Jetzt bewerten:
2,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Nach einem Abend mit starken Rauchern stellt man zwei Untertassen mit gemahlenem Kaffee auf. Der Nikotingeruch löst sich vollständig auf. Natürlich werden die vollen Aschenbecher vorher entsorgt!


Eingestellt am

49 Kommentare


#1
16.2.05, 10:48
Einfach aufhören mit dem Rauchen.
Übrigens müssen Raucher auch entfernt werden, da die selber stinken.
3
#2
16.2.05, 11:21
Toller Tipp. Wohin moechtest Du die Raucher denn schicken? Hoch lebe die Engstirnigkeit. In meiner Wohnung tue und lasse ich, was ich will.
#3
16.2.05, 11:59
Ich finde, der Tipp klingt gut - Kaffee riecht entschieden besser als Essig - das bekommt man sonst als Tipp gegen Rauchgeruch geboten... werde es demnächst nach Raucherbesuch mal ausprobieren!
#4
16.2.05, 12:23
man sollte wohl so einen Hirnlosen und ebensolchen Kommentar wie den von 10.48 Uhr entfernen! Leute gibts... tztztz
1
#5
16.2.05, 13:38
stimmt - 10.48 h scheint ein äusserst tolerander mensch zu sein - da wundern die sich immer, dass "nichtraucher" als unsympathisch wahrgenommen werden, und dämliche antworten bekommen. die erwarten immer und überall toleranz....wer ist denn den rauchern gegenüber tolerant? was würden die nur ohne unsere bezahlten steuern machen...tztztz. gott sei dank, arbeit ich noch in einem -von wenigen- Raucherbüros...hier rauchen wirklich alle. Klasse...und es gibt fenster.... und kreativ sind wir auch.......wunderbar. morgendlicher kaffeegeruch scheint mir sehr passend zu sein....zu einer "morgen"-zigarette....hehe
2
#6
16.2.05, 16:22
Bin Nichtraucher, aber ich toleriere Raucher. Man dürfte dann als Nichtraucher nicht mal auf ne Party gehen oder sonst wohin, nur dass man nicht in den Rauch gerät. 10:48 Uhr lebt wohl unter einem Sauerstoffzelt?!

Der Tipp ist übrigens gut, auch das mit dem Kaffee. Werde ich mal nach ner Party daheim ausprobieren. Bei mir darf nämlich geraucht werden *g*
#7 Tenni
16.2.05, 16:37
der oder die 10.48 Uhr sollte einfach ignoriert werden. er/sie hat nicht umsonst anonym gepostet.
#8 Katja
17.2.05, 09:06
In einer großen Wohnung finde ich die Sache mit dem Wasserkocher, in dem Essig verdampft, wesentlich effektiver. Der Essiggeruch verzieht sich beim Lüften schnell wieder. (Jedenfalls schneller als kalter Asche-Duft)
Kaffee benutze ich nur in kleinen "Räumen" wie Kühlschrank (!) oder muffigen Schränken. Da wirkt es wirklich Wunder!
Wer allerdings die Raucher vertreibt, vertreibt die Partylaune gleich mit. (Wer hat nicht schon erlebt, dass der meiste Spaß auf dem viel zu kleinem, kalten Balkon ablief, wo geraucht werden darf?)
Gesundheitlich und gesellschaftlich eigentlich schon schade, da kann man ja nichts anderes sagen. Ist wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis Nichtraucher nicht mehr als Langweiler diskriminiert werden. (Aber eigentlich sind sie das leider meistens...)
Zigaretten ohne (stinkende) Rauchentwicklung fände ich optimal! Wäre mit nicht jedem geholfen?
Rauchen macht Spaß- aber STOLZ kann man darauf (dass man damit seinen Liebsten einen größeren Schaden zufügt als sich selbst) doch nicht sein- oder?
Die alte Frage des Grundgesetzes: Wie weit darf Selbstverwirklichung gehen? - so weit, wie es meinen Nächsten (und die zwei daneben auch) nicht einschränkt.
Aber solange Zigaretten so dermaßen stinken und in den Augen brennen, werden die Nichtraucher eingeschränkt.
Blöde Sache das.
#9 Hexe
17.2.05, 09:53
Habe früher ( als mein Mann noch rauchte ) das Auto so mieffrei bekommen. Funktionierte echt gut. In der Wohnung, hatte ich es nicht ausprobiert.
Ansonsten gilt für mich das Motto:

Leben und Leben lassen.

Obwohl ich mir manchmal etwas mehr Rücksicht von den Rauchern erwünsche.
Bei uns in der Wohnung darf übrigens nicht mehr geraucht werden.Bisher hat jeder die rauchfreie Zone akzeptiert. Keiner unserer Gäste hat uns das übel genommen.
Die Partylaune hat auch noch nicht darunter gelitten.
#10 schnecke
17.2.05, 18:19
muss den tipp zwar erst noch ausprobieren. riecht dann alles nach kaffee anstatt rauch? was macht man wenn man keinen kaffe (geruch) mag????
#11
17.2.05, 22:17
sicherlich riecht es nach kaffee. wenn man keinen kaffeegeruch mag, dann sollte man diesen tipp auch nicht ausprobieren *g*
#12 Bastian
18.2.05, 06:23
dem von 10:48 würde ich raten: nicht mehr auf die Straße gehen (Autoabgase!), keine Straße mehr überqueren (Autounfall!), nicht unter Häusern spazieren gehen (Vorsicht, Dachziegel!), nicht in die freie Natur gehen (gefährliche Bienen- und Wespenstiche!)...und und und.

Wohin will er denn die Raucher entsorgen? In Ghettos? Auf eine einsame Insel?

Ich für meinen Fall gehe in keine Privatwohnung, wo nicht geraucht werden darf, bei mir kann jeder rauchen, soviel er will, es gibt Fenster zum Lüften.

Die Sache mit dem Kaffee werde ich aber mal ausprobieren :-)
#13 ADJ
18.2.05, 21:19
10.48 so viel Rauch um nichts-er gibt ja gleich den Typ dazu - entfernen - also weg ist er "in Rauch aufgelöst".
#14 Antje
25.2.05, 12:57
Herrgott, seid ihr empfindlich! 10.48 hat da ne kleine, sarkastische Bemerkung gemacht, über die auch ich als Raucher schmunzele, und gut is. Schließlich hat er ja Recht, oder? Und wenn ich dann lese, dass jemand keine Wohnung betritt, in der er nicht rauchen darf, finde ich eher DAS krank!
#15 Raucher
26.2.05, 09:23
10:48 scheint hier im allgemeinen schon des öfteren mit derartigen bemerkungen aufgetaucht zu sein, da es fast immer auf das gleiche rauskommt. es nervt langsam. deinem letzten satz schließe ich mich an ;-)
#16 Raucher Nr. 2
27.2.05, 11:08
wie könnte mir einfallen zu einer Party gehen, wo nicht geraucht werden darf?
Habe es einmal ausprobiert, bei diesen Nicht- und Exrauchern war es "stink" -langweilig, dann lieber Kaffeepulver nach der Party hinstellen-muß ich auch einmal ausprobieren.
Auf einer Kur gab es einen Raucherraum mit FS und einen Nichtraucherraum mit FS. Letzterer war so gut wie immer leer.
#17
5.3.05, 07:32
Weiß nicht, welche Kaffeesorte man verwenden sollte.Bei mir hat es nicht funktuioniert. Evtl. wären frisch gemahlene Bohnen effektiver.
#18 Frank
6.3.05, 23:26
Also ich weiß nicht.Der Tipp hört sich gut, vor allem auch logisch an. Aber bei mir funktioniert es nicht.Hab über Nacht das Kaffeepulver auf 2 Gefäße im Raum verteilt, Tür zu gemacht. Nach 9 nStunden war ein ganz minimaler Kaffeegeruch im Raum wahrzunehmen, die anderen Gerüche von der Party des Vorabends waren aber auch noch da. Hab ich was falsch gemacht?
#19 Wuffi
7.3.05, 21:03
Kaffeepulver aufstellen hilft auch bei anderen unangenehmen Gerüchen
#20 khayman
30.3.05, 18:05
Tja Raucher Nr.2 Warum war der Raum wohl sogut wie immer leer? Nichtraucher müssen sogut wie nie zur Kur!!!
#21 Peter
22.6.05, 00:33
10:48 hat völlig Recht, ich musste laut loslachen, und sogar einige Raucher wie Antje fanden es lustig. Er hat einfach ins Schwarze getroffen - sorry liebe Raucher, aber ich glaube ihr regt Euch nur deswegen so auf, weil ihr nicht zugeben wollt dass Ihr Euch in Wahrheit über Euch selbst ärgert - ihr seid nämlich süchtig und kommt nicht los davon. Und hört endlich auf, den Normalatmern die Schuld an dem Problem zu geben - das Problem seid IHR und ihr wisst das aber könnt es nicht zugeben, genau so wenig wie Ihr Eure Wut auf Euch selbst zugeben könnt, dass ihr viel GEld dafür bezahlt, zu stinken, krank zu werden und andere Menschen zu töten. (sorry, ist so. Auch wenn Euch das nicht gefällt - jeden Tag wird mindestens ein Mensch in Deutschland von Rauchern umgebracht in Deutschland, die mit ihrer aggressiven Droge alles zerstören was nicht schnell genug weglaufen kann. In Europa sind es jeden Tag über hundert Menschen, die von Rauchern getötet werden - nur weil sie gezwungen werden, mitzurauchen. Sorry, das ist inzwischen beweisbar. Ja, so tödlich kann "Toleranz" sein. Ich meine übrigens nicht Leute wie Antje, das ist endlihc mal eine nette Person die raucht auch wenn ich im realen Leben so etwas sehr selten erlebe. Die meisten haben die Einstellung wie der Herr unmittelbar nach 10:48 der meint, er habe alle Rechte, und die Leute die keine Tabakdrogen nehmen wollen weil sie nicht körperliche Wracks werden wollen die hätten keine Rechte. Sorry - Sie können in Ihrer Wohnung NICHT tun was sie wollen, wenn Sie den Nachbarn zwangsberauchen und zum Drogenkonsum zwingen, spätestens ab da machen Sie sich strafbar. Noch schläft die Deutsche Justiz, aber ich denke das wird sich bald ändern. Und dann kann ich Gott sei Dank mein Fenster in meiner Wohnung bald wieder aufmachen - im moment kann ich das nicht. Weil die Frau unter mir glaubt "ich kann tun was ich will - ob andere Menschen wegen mir leiden, sterben oder "nur" krank werden, ist mir egal". Man hat es den Rauchern wirklich lange genug im Guten gesagt, man wird ja angeschrien dafür und aggressiv behandelt wenn man höflich um Rücksicht bittet. DAher helfen nur noch strenge Verbote. Es sind doch in Wahrheit die Raucher, die diese Verbote wollen. Die Raucher sind das Problem - nicht die Normalatmer. Gäbe es die Raucher nicht, gäbe es dieses Thema hier gar nicht. Insofern finde ich den Tipp mit "nicht den Rauch, sondern gleich die Raucher entsorgen" eigentlich sehr gut. Frage nur - wohin? In den Wald? Oh jee, mir tun jetzt schon die armen Tiere leid. Hoffentlich könnt ihr Raucher gut schlafen nachts, ich könnte es an Eurer Stelle nicht. Ich möchte nämlich nicht daran schuld sein, andere Menschen zum Mitrauchen zu zwingen und diese dadurch so zu schädigen, dass sie schwer krank werden und sterben! Es steht alles gross und fett auf jeder Packung "ICH SCHÄDIGE MICH SELBST UND ANDERE MENSCHEN", aber es hat Euch ja noch nie interessiert ob andere Menschen (auch Kinder und Haustiere) wegen Euch qualvoll sterben müssen. Ja, ihr macht trotzdem weiter, obwohl Menschen sterben müssen jeden Tag wegen Euch, Menschen die gar nicht rauchen wollen, die wegen Euch gezwungen werden dazu. Ich finde so etwas ein schweres Verbrechen, und hoffe die Verbote kommen bald. Ich bin einfach nur heilfroh, wenn endlich diesem Treiben ein Ende gesetzt wird. Und dann werde ich endlich mal ausgehen können in eine Gaststätte, ohne krebsverseuchte Luft einatmen zu müssen. Italien, Irland, New York, alle modernen Staaten sind schon rauchfrei, Deutschland kommt auch bald.
#22 Die-sich-ins-Fäustchen-lacht
2.8.05, 23:35
Schließe mich meinem Vorposter an - raucht, so viel ihr wollt, aber schädigt andere damit nicht.
Ach ja, und das mit den Abgasen, den Dachziegeln und weiteren lächerlichen Beispielen, die die Süchtigen immer so gern anbringen, weil sie einfach nicht wahrhaben wollen, wie asozial sie sind, wenn sie keine Rücksicht auf Raucher nehmen - lasst euch mal etwas Neues einfallen. Das sind leider unvermeidbare Gefahren, die das Leben mit sich bringt - und da will mir einer erzählen, dass es unvermeidbar ist, seine Zigarette nicht überall anzuzünden? *mitleidig kicher*
Tja, auch die Raucher würden wohl nicht gern über einer Bleigießerei ohne Filter wohnen, oder? ;)
Gibt's nicht? Lest mal Lektüre über Südamerika....
Und was freue ich mich, dass nun endlich das Arbeitsschutzgesetz durch ist, dass man als NR nicht passiv den Qualm der anderen ertragen muss!
Wie sagen die Raucher so gern: Das ist Freiheitseinschränkung, dass ich nicht mehr in Restaurants usw. rauchen darf!
Tja, dumm gelaufen: Die haben sich vorher auch nicht um die eingeschränkte Freiheit der NR gekümmert und ihnen das Essen usw. vermiest, und nun läuft es halt umgekehrt, warum sollten sich NR da Gedanken machen? Wie gesagt, das haben die Raucher vorher auch nicht gemacht - Spieß mal umgedreht!
#23 Raucherfreundlich
16.10.05, 18:11
Tolle Ideen, wirklich. Aber mal im Ernst. Ich bin Nichtraucher und hab bei Qualm sofort die Nase dicht, die Augen tränen. Außerdem hab ich nette Freunde, die rauchen. Eigentlich auf dem Balkon, manchmal in der Küche. Bei -10 °C ist der Balkon kein Vergnügen (hilft aber beim Anti-Raucher-Training)... Wichtig ist, die Wohnung nach einer solchen Orgie richtig aufzuheizen, denn kalter Qualm verschwindet nicht einfach. Also richtig heizen (auch wenn das nach purer Energieverschwendung stinkt) und danach 5 min Durchzug. 2 bis 3 mal wiederholen. Danach die Sache mit dem Kaffeepulver. Ich schütte es trocken in eine Pfanne, Herd an, kurz rösten. Geht übrigens auch mit Bohnen. Und für die restlichen Zimmer: Räucherstäbchen mit Vanilleduft o. ä. oder wahlweise Räucherkerzen bzw. Duftkerzen. Aber: der Qualm hatte Zeit sich festzusetzen und braucht die gleiche Zeit, um sich zu verziehen. Also ein wenig Geduld!
#24
2.11.05, 17:47
ich rauche in meinen 4 wänden soviel ich will.ich gebe mein verdientes geld für kippen aus soviel ich will. frage mich nur was diese nichtraucher auf die raucherseiten verschlägt.na na na...ihr werdet doch nicht alle selber heimlich rauchen...aber keiner solls riechen.
#25
7.2.06, 23:06
was sind "starke Raucher" ??
#26
14.2.06, 23:08
Die Krankenkassen übernehmen die Kosten für Raucherentwöhnungskurse und
nennen auf Anfrage Stellen, die diese Kurse anbieten. Anruf genügt.
#27 Emily die Raucherin
29.3.06, 23:51
@Peter + Nachfolger:

Boooh ehhhyyy (mir hats die Sprache verschlagen)
#28
31.3.06, 23:45
Zur Raucherentwöhnung gibt es Kurse, die von den Krankenkassen bezahlt werden.
#29 schlumpf
1.4.06, 11:43
@"Zur Raucherentwöhnung...": Ihr Nichtrauchspießer immer mit Euren tourette-artigen, reflexhaften Schimpfanfällen! Ist Dir mal aufgefallen, daß dieser Tip sich nicht unbedingt nur an RAUCHER wendet, sondern genausogut an Nichtraucher, die Raucher als GÄSTE hatten? Wieso kommst Du denen mit Entwöhnkursen???!!!
#30
2.4.06, 22:40
@schlumpf
wer als Gast bei Nichtrauchern raucht, verhält sich extrem rücksichtslos und unhöflich.
Vielleicht kann der Gastgeber den Tip an seine Gäste weitergeben.
Und wer an touretteartigen, reflexhaften Rauchanfällen leidet und damit seine Mitmenschen schädigt, soll sich ruhig auch mal deren Meinung anhören, oder ist das zuviel verlangt?
#31 schlumpf
3.4.06, 01:14
@"@schlumpf": Nein, ist natürlich nicht zuviel verlangt. (Beiträge unterschreiben übrigens auch nicht.) Mich nervt ja nur die ewige Unversöhnlichkeit "DES" Nichtrauchers gegen "DEN" Raucher, die in Threads zelebriert zu werden pflegt. "DEN" Raucher gibt es nicht (ich z.B. bin zu stundenlangem Verzicht fähig, wenn ich niemanden "schädigen" will). Aber "DER" Nichtraucher, so wie ihn die Extremvertreter in ihren Thread-Beiträgen selber zum Klischee machen, lädt nun wirklich nicht zur Versöhnung ein. Immer nur in eineinhalb Zeilen Haß ausspucken - so geht man mit Süchtigen (ja, zugegeben: Süchtigen) nicht um. Und nochmals: Für Raucher, die bei Nichtrauchern rauchen, ohne sich um Rücksichten zu scheren, rede ich hier nicht.
#32
3.4.06, 21:06
Raucher müssen sich nict wundern, wenn ihnen manchmal eine etwas aggressive Stimmung entgegenschlägt.
Schließlich kann man sich nirgendwo, außer auf freiem Feld, bewegen, ohne daß einem die Schwaden der lieben Süchtigen in die Nase steigen.
Für jemanden, der nicht raucht, kann das ziemlich unangenehm und entnervend sein.
Also liebe Raucher, zeigt ein bißchen Toleranz gegenüber denen, die den Tabakduft nicht so gerne mögen.
#33 Grauli
28.1.07, 15:47
Hilft dieser Tipp auch gegen Rauch, der von einer heißen Herdplatte und verbrannter Suppe entstanden ist? Es war alles verqualmt.
#34 Raucherduo
11.3.08, 10:23
Ich bin selber Raucher und mein Partner auch. Wenn ich zu Besuch bin wo nicht geraucht werden darf, weil es Nichtraucher sind, halte ich mich dran und rauche da wo ich kann wie zb auf dem Balkon.
Kaffegeruch schön und gut, aber ich trinke lieber Kaffee bevor ich das Pulver in der Wohnung verteile.
ich habe Mieter über Wohnen die einen in der eigenen Wohnung das Rauchen einteilen wollen, sowie das lüften und das heizen. Irgendwie geht sowas aber zu weit meiner Meinung nach. Ich zwinge keinen Nichtraucher in meine Wohnung einzutreten.
Ich persönlich komme gegen Sauerkraut geruch nicht an und ekel mich davor, würde mir aber im leben nicht einfallen lassen es jemanden zu verbieten es zu zubereiten. Schließlich gibt es ja noch Fenster die man öffnen kann.
Rauchfreie Zonen sind bei mir in der wohnung das Schlafzimmer und das Kinderzimmer.
wenn Alle Raucher aufhören zu Rauchen, wo rüber wird sich dann Beschwert???
Vieleicht über Fischgeruch oder Bratengeruch. Jeder findet etwas was ihm nicht paßt.
zu den Kommentar vom 16.02.05 um 10:48
ich habe schon elebt das Menschen stinken die nicht geraucht haben, wegen mangelder Hygiene oder Vermehrter Schweißbildung. Fußgeruch verursacht auch brennen in den Augen und kann zur Tränenbilkdung führen. Also wer sucht der findet.
das Motto leben und leben lassen finde ich schon ok.
#35 Gerald
2.4.08, 17:59
Zum Tipp: Kaffee hat bei mir gut funktioniert. Und ein leichter Kaffeegeruch im Haus ist garnicht so "unlecker"...

Zu den Postings Einzelner: Zählt mal - nur so aus Spass - die Meinungen.
Ich bin selber Nichtraucher, aber hier gings doch um "Frag Mutti" Tipps zum Geruch und nicht um die endlose Diskussion Raucher oder Nichtraucher???
#36 Hans
16.4.08, 11:24
@ Raucherfreundlich...
Das ist nicht dein Ernst oder?!?!?! Da fragen sich noch manche Menschen wo das große Ozonloch daoben hinkommt??!?!?!
#37 GB
4.11.08, 09:41
Manoman, Toleranz für Raucher!!! Viele Raucher bekommen das hin andere beim Rauchen nicht zu belästigen aber manche sehen es einfach nicht ein. Auf dem Balkon Rauchen ist auch nicht DIE Lösung weil es dann den anderen Mietern in die Fenster reinzieht (oft genug erlebt). Einigen penetranten Rauchern würde ich echt gerne mal ins Gesicht furtzen und dann sagen - man sei doch mal tolerant. Und dem Typ der keine Wohnung betritt in der nicht geraucht werden darf, kann man nur nebens Klo kacken und sagen - ich betrete keine Wohnung wo ich nicht nebens Klo kacken darf uswusw...
Für Leute mit Kindern die in der Wohnung rauchen, auch wenn sie großmütig im Kinder- und Schlafzimmer nicht rauchen hab ich kein Verständnis. Das ist einfach nur assozial, unverantwortlich. Sich selber zu schädigen ist eure Sache aber Kinder nur aus Bequemlichkeit Gefahren auszusetzen find ich einfach das letzte.

Ich hab bis vor 4-5 Jahren auch geraucht (aber nicht so stark). Es ist nicht leicht eine Schwäche zuzugeben und daran zu arbeiten sie zu beseitugen. Ich kann nur sagen ES LOHNT SICH AUF JEDENFALL.
#38 Lonesco
8.10.09, 18:55
Ich glaube ihr habt hier ne Diskussion ins Leben gerufen, die nicht ganz zum eigentlichen Thema passen. Habe das mit dem Kaffee auch ausprobiert. Obwohl ich gerne Kaffee trinke fand ich den Geruch in meinem Zimmer unangenehm. Gibt es nicht vielleicht noch andere Tipps. Muss gerade viel in meinem Zimmer am PC arbeiten und leider auch viel rauchen. Bitte um einen Tipp. Dann könnt ihr gerne weiter Diskutieren.
#39 Tante Tilly
18.10.09, 09:48
Febreze Duftkerzen - sind nicht teuer, riechen unheimlich gut und innerhalb 30 Minuten ist der kalte Rauch fort. Bin selber Kettenraucherin, weiß also von daher wovon ich schreibe. :-)
-1
#40 Stefan
22.11.09, 22:50
Man sollte den Rauchgeruch nicht entfernen sondern genießen.
#41 Daniel
10.1.10, 23:27
Hallo,

ich bin kein Mitglied dieser seite, doch muss ich jetzt trotzdem mal was schreiben. Die Diskusion läuft langsam aus dem Ruder! Sollten nicht eigentlich Kommentare zum Thema gepostet werden, und nich irgendwelche "Party-Raucher" geschichten von wegen "bei mir darf geraucht werden, bei mir nicht" ...

Gruß
#42
14.1.10, 21:20
Für die Gastgeber, die Raucher nicht stört:
Ich habe sowie so nach jeder Party noch das nötigste Aufräumen müssen. In der Zeit kann man dann auch mal alle Fenster oder Türen (wenn möglich) auflassen und den Qualm o. üblen Biergeruch rausziehen lassen. Damit ist schon sehr viel geholfen.
#43 Claudi
24.1.10, 18:01
Huhu ich stimme #41 voll und ganz zu.

Mir is letztens das Essen übelst angebrannt sodass die ganze Wohnung in Rauch gehüllt war. Ich habs mit Essig und Kaffeepulver probiert, aber das Verbrannte ist immer noch zu riechen. Habt ihr noch nen weiteren Tipp für mich?

Gruß
#44
25.7.10, 11:19
@Peter: mein lieber Peter - hast Du schon mal über eine Psychotherapie nachgedacht? Dein Hass gegen Raucher ist ja geradezu krankhaft!
Ich rauche auch und gebe auch zu, das das eine Sucht ist, der nur schwer beizukommen ist, zumindest im Augenblick für mich, aber ich habe immer dafür gesorgt, dass ich Nichtraucher so wenig wie möglich belästige.

Zu Deiner "Sterbearie": es sterben auch Nichtraucher an den so tyischen Rauchersymptomen, obwohl sie in einer weitgehend rauchfreien Umgebung leben. Diese "Herumhackerei" auf den "tödlichen Folgen" ist doch eine künstlich hochgeschaukelte Diskussionsgrundlage, die mehr Ärger und Kosten verursacht, als dass die wirksam wäre.

Nimm das ganze doch mal einfach locker: durch die "Rauchsteuern" profitierst auch Du in diversen Bereichen. Wenn Dir ein Raucher zu nahe kommt und Du Dich belästigt fühlst, sag ihm das doch einfach freundlich und in den meisten Fällen wird sich das Theman ohne Ärger schnell "in Rauch" auflösen. Mit Toleranz und gemeinschaftl. Denken kommen wir ALLE weiter, oder würdest Du einderartig hassvolles Plädoyer auch gegen Alkohol, Süssigkeiten, zu laute Musik(früher waren´s die Walkman, heute MP3Player + IPod) halten? Diese Dinge verursachen mindestens geanusoviele gesundheitliche Schäden und Belästigungen wie das Rauchen.

Denk mal drüber nach ...
#45
25.7.10, 11:31
@Lonesco: Du es gibt da mittlerweile sehr angenehme Duftkerzen und Teelichter in zahlloser Variation. Gegen Rauch würde ich die Antitabak-Version von ... (da ich hier leider keine Marken hineinschreiben darf, kannst mich gerne persönlich anschreiben, es gibt da gravierende Unterschiede - dimannia@yahoo.de) und Orange oder Apfel empfehlen (wieder ne andere Marke). Und natürlich Vanille, aber die hat schon einen extremen Geruch , den nicht jeder mag.
Was auch ganz gut hilft sind diese kleinen Stövhcne mit Schale(weiss um´s verrecken nicht mehr wie die heissen), wo man die Schale mit ein wenig Wasser und einigen Tropfen Duftöl befüllt.
Die Kerzen und das Stövchen haben ausserdem noch eine beruhigende Wirkung.
#46 Steffi
28.8.10, 11:04
Ich bin gerade dabei zum Nichtraucher zu werden nicht weil es schädlich ist, nein mein Geldbeutel gibt es nicht mehr her.
Was soll das werden wenn keiner mehr Raucht steigt woanderst die Steuer und dann wird über das nächste laster gemeckert, haha.
Lasst doch die Raucher in ruhe, kümmert euch um euch selbst dann habt Ihr genug zu tun.
#47 Valentina
31.8.10, 22:35
Meine Güte!!!! Laßt das Meckern sein, das ist ja fast nicht mehr auszuhalten. Es sollte jeder zuerst mal vor seiner eigenen Haustüre kehren und dann mit dem Finger auf andere Menschen zeigen. Egal ob Raucher oder Nichtraucher!


Das mit dem Kaffee geht gut wenn man ihn zuerst in der Pfanne röstet und dann noch heiß ins zimmer stellt.

Tschau, und nicht zu viel Streiten^^
#48
7.4.13, 11:01
Hallo,
vielen Dank erstmal für die Tipps ich sag´s euch, verbrannte Kartoffeln stinken greißlig!!
Danke auch an die Raucher-Nichtraucher-Diskusion, hab mich köstlich amüsiert, und das soll ja zur Gesundheit beitragen;-)
#49
2.8.14, 11:05
zu Eintrag von 12.23 Uhr

Da hast du absolut recht. Bei manchen ist wohl nicht die Wohnung verr?uchert, aber das Hirn vernebelt

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen