Versandhauskatalog hilft bei der Auswahl für Geschenk

Versandhauskatalog hilft bei der Auswahl für Geschenk

Welches Geschenk würde wohl gefallen? Ein Versandhauskatalog hilft bei der Auswahl.

Wenn ein neuer Mensch in die Familie kommt, z.B. Schwiegertochter oder Schwiegersohn, kennt man noch nicht den Geschmack und die Vorlieben desselben. Steht dann ein Geburtstag an und Weihnachten, kann man ganz schön danebenliegen bei der Geschenkewahl.

Ich habe meiner sehr lieben Schwiegertochter einen Katalog gegeben, wo alles mögliche drin ist - Kleidung, Babysachen, kleine Küchengeräte und Schmuck. Ich bat sie, in einer ruhigen Stunde mal durchzublättern und anzukreuzen, was sie schön findet und einen Strich zu machen, wenn ihr etwas absolut nicht gefällt.

Jetzt habe ich den Katalog zurückbekommen. Er wird mir bei der Auswahl von Geschenken in Zukunft eine große Hilfe sein. Diese Methode kann man auch bei altgedienten Familienmitgliedern anwenden- nach dem Motto: dein Mann, das unbekannte Wesen. Wer hätte gedacht, dass der Herr insgeheim von einem lila Hemd angetan ist?!

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Selbstgestaltetes Geschenk mit Fotos
Nächster Tipp
Geldbaum / Geldgeschenke
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Vergib ein bis fünf Sterne:

3 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
16 Kommentare

Die Idee finde ich prinzipiell nicht schlecht-aber villeicht kann man sich ja auch ein bisschen Mühe machen, den Menschen besser kennenzulernen oder jemanden zu fragen, der den Menschen kennt und sich dann dort eine Idee holen.Ausserdem finde ich es nicht ganz so schlimm mal etwas zu bekommen oder zu verschenken, wo man sich evtl.mal "vertan" hat-es kommt ja schliesslich von Herzen.
Oooooh, so sahen die Wunschlisten meiner Kindheit aus! Ich bekam die Versandhauskataloge, einen übertrieben dicken Edding und dann wurde wie wild alles Tolle angekreuzt! Da eine siebenjährige problemlos 100 Kreuze in 3 Katalogen und 10 vorweihnachtlichen Prospekten setzt, war die Überraschung zu Weihnachten dann doch groß.
Ich glaub, meine Eltern fanden das sehr praktisch, erstens hatten sie schon ganz viele konkrete Wünsche (und konnten sogar immer gleich sehen, wie viel sowas kostet, ich hab bestimmt auch ein paar völlig unangemessene Sachen angekreuzt) und ich glaube auch, dass sie dadurch immer gut sehen konnten, was mich grad generell interessiert. So ein Katalog macht es ja auch dem Wünscher leichter.

Wenn man älter wird, ist der zweite Punkt, das generelle Interesse sicherlich von größerer Bedeutung, ganz konkrete Gegenstände kann sich ein Erwachsener häufig selbst leisten, zumindest, wenn sie sich in einem Preissegment befinden, in dem sich auch Schenker bedienen. (Will sagen: Natürlich gibt es tolle Sachen, die ich mir NICHT leisten kann- aber die würd ich mir dann auch nicht von den Schwiegereltern wünschen wollen)
Eienn gemeinsamen Einkaufsbummel finde ich "Menschlicher"
Erwachsenen Menschen einen Katalog unter die Nase zu schieben und das wars zeigt mir wenig Interresse an der Person selber.Dann doch eher die alte Methode Gutschein raus oder SOS (Socken Oberbekleidung Schmuck )

Sorry aber nicht mein Ding

Tipp online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!