Verwendbare Kühlakkus in der Kühltasche

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn man im Sommer (wenn es richtig warm ist!) mal raus will, und nicht auf kalte Getränke vezichten möchte, nimmt man eine Kühltasche mit. Zum Schluss bleiben diese lästigen Kühlakkus zurück.

Nun mein Tipp: Man kauft beim Supermarkt diese kleinen Tetrapaks O-Saft, A-Saft oder änliches 0,2 lt (10er Pack) und friert diese ein (platzen nicht) und legt seine Kühltasche damit aus. Diese halten die Getänke schön kühl und man kann diese zum Schluss auch noch trinken.

Von
Eingestellt am


7 Kommentare


#1 Ulrike
14.9.05, 21:22
Und das fällt dir ein, wenn der Sommer endgültig vorbei ist. Mache ich übrigens auch mit der Milch so, wenn wir in Urlaub fahren (nein, nicht mit dem Flieger in den Süden, sondern mit dem Auto in eine Ferienwohnung).
#2 kanne
29.9.05, 09:14
wo gibs denn das zu kaufen?
#3 margitmeckel@aol.com
5.1.06, 17:26
Auch geeignet für Kids wenn im Sommer Sportfeste angesagt sind. Die Trinkpäckchen halten das Brot kühl, tauen langsam auf und schmecken prima. Meistens schwierig wenn der Strohhalm durchgestochen werden soll, dann läuft der Saft gerne über. TIP: erst eine umgeknickte Ecke hochklappen, dann Strohhalm einstechen!
#4 Babu
1.9.06, 22:18
super Tip, werde ich mir für den nächsten Sommer, wenn denn einer kommt, merken
#5 irmi
24.9.06, 21:12
Den Tipp hatt ich schon vor - übern Daumen - 2 Jahren eingesandt. Wo isn der hin?
Mach ich schon seit - ach Gott- hat schon meine Mutter mit H-Milch gemacht. Is immer noch klasse und nicht sehr verbreitet. Vor allen Dingen halten die Getränkepackungen länger kalt als die dünnen Akkus
#6 wattebällchen
30.12.06, 09:03
Super-Idee.
#7
7.11.11, 02:32
wieder mal ein ganz einfacher tipp, auf den ich nie gekommen wäre. Klasse, danke!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen