Vogelfutterplatz aus PET-Flasche
2

Vogelfutterplatz aus PET Flasche herstellen

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Aus einer alten PET Flasche, lässt sich schnell und einfach ein toller Futterplatz herstellen. Dafür braucht man eigentlich nur 2 PET Flaschen, ein Stück Faden, Heißkleber, 1 Chinesisches Essstäbchen, 1 Teppichmesser und genug Lust zum basteln.

Als erstes schneidet man in einer der Flaschen unten auf beiden Seiten jeweils eine kleine Öffnung ein, in die man das Essstäbchen einschieben kann (dient natürlich dann als Sitzmöglichkeit für die Vögel). Einige Zenitmeter oberhalb des Essstäbchens schneidet man nun eine etwas größere Offnung ein, am besten rund, so dass sich kein Vogel verletzen kann. Das gleiche macht man auf der anderen Seite dann auch.

So, nun gehts an den Schraubdeckel der Flasche: dazu sticht man 2 kleine Löcher mit einer Schraube ein und fädelt den Faden hindurch (für später zum Aufhängen) am besten eine Anglerschnur, wenn man so eine hat.

Nachdem man das erledigt hat, rückt man der nächsten leeren PET Flasche an den Kragen. Und zwar schneidet man sich daraus einige größere aber in etwa gleichgroße Stücke raus, am besten in Tropfenform. Diese dienen als kleine Überdachung, falls es regnet, dann läuft das Wasser nicht gerade runter und in das Futter rein, sondern läuft so seitlich weg.

Diese Stücke klebt man nun nacheinander oben unterhalb des Flaschenverschlusses mit Hilfe eines Heißklebers gut fest, ruhig etwas mehr Kleber verwenden.

So, jetzt ist euer neuer Futterplatz fertig und ihr könnt ihn entweder auf dem Balkon oder im Garten unter einem Baum wo Schatten ist hinhängen. Auf jeden Fall darauf achten, dass die Flasche auch durchsichtig ist, denn so haben die Vögel immer alles gut im Blick und können sich schnell bei Gefahr in Sicherheit bringen, deswegen wären bunte Flasche nicht zu raten.

Auch sollte man den Futterplatz etwas weiter nach oben hängen, da fühlen sie sich sicherer. Ich habe heute als Test mal nur einige getrocknete Apfelstücke und etwas Getreide reingegeben, später kaufe ich dann Vogelfutter ein und schütte immer ein wenig nach. Mal sehen ob sich der Platz nun schnell unter den Vögel rumspricht ;)

Viel Spaß beim Nachmachen!

Von
Eingestellt am

13 Kommentare


2
#1 xldeluxe
8.8.14, 22:57
Na das wird sich doch wohl rasch herumsprechen!

Eine nette Bastelarbeit und sinnvolle Weiterverwendung einer pfandfreien Flasche.
5
#2
8.8.14, 23:21
So, jetzt nach genauerem Lesen bin ich etwas enttäuscht über das Dach, denn ich glaubte, das wäre der Propeller. Schade. ;-(
2
#3
9.8.14, 00:22
@zumselchen: Propeller? der Futterplatz soll doch nicht mit den Vögel wegfliegen :)))))
3
#4
9.8.14, 00:38
Wäre bestimmt witzig, ein fliegender Futterplatz!!! ;-D
3
#5
9.8.14, 00:40
Scorpion: ja :))) fliegt von Haus zu Haus und jeder kann was reinlegen :)))
3
#6 nenne
9.8.14, 01:28
@zumselchen:
moin,
hab ich mich auch gefragt, was das denn da für komische flügel sind.
1
#7
9.8.14, 07:32
sieht toll aus, vor allem der Propeller :-)
Ich frag mich nur, ob die Vögel diesen doch etwas durchsichtigen Futterspender auch richtig erkennen können. Na das wird halt durch ausprobieren festgestellt :-)
1
#8 jb70
9.8.14, 09:05
Super Idee !
Aber eine (blöde) Frage - muss die Flasche dann immer ganz prall gefüllt sein,damit die Körner nicht von alleine rausrieseln?
2
#9
9.8.14, 12:59
@jb70: nein die beiden Öffnungen links und rechts oberhalb der Sitzstange sind groß genug, da kann sich ein Vögelchen rauspicken so viel es möchte.
Die Flasche sollte nicht ganz gefüllt werden, denn sonst würde das Futter auf beiden Seiten raus fallen, ich fülle sie soweit bis unten der Boden mit Futter bedeckt ist, bis auf Sitzhöhe, so dass sie bequem rauspicken können

Bis jetzt hatte ich schon 2 kleine Spatzen als Gäste (als ich raus sah) wer weiß, wer schon alles vorher da war :)
Habe nun etwas Vogelfutter und getrocknetes Obst rein gegeben, kann man ja öfters frisch nachfüllen.
2
#10 jb70
9.8.14, 13:12
glucke1980:
Danke,jetzt versteh' ichs, bis zum "Tellerrand" quasi ;-))).
Super Konstruktion,das mach' ich nach :-D.
1
#11
9.8.14, 13:38
jb70: genau bis zum Tellerrand haha du sagst es ;)
#12
10.8.14, 14:11
Prima Idee, sowas Ähnliches hatte ich mir vor ein paar Jahren auch ausgedacht. Allerdings haben die bei uns ziemlich zahlreichen Eichhörnchen sich buchstäblich durch die Konstruktion durchgebissen. Nach vielen mittelmäßig kreativen Zwischenlösungen habe ich jetzt ein Sonderangebot auf einer Online-Plattform genutzt und füttere die Vögel über Futtersilos aus Edelstahl/Edelstahldraht. Erfolg: keine Eichhörnchen mehr (die werden alle paar Tage anderswo gefüttert), aber noch wichtiger: keine Tauben, die darauf warten, dass Vögel und Eichhörnchen irgendwelche Brocken fallen lassen.
1
#13
10.8.14, 17:39
Im Prinzip finde ich diese Futtersilo-Idee gut; mir wäre es nur zu viel Arbeit, immer wieder nur bis auf "Sitzhöhe" nachzufüllen, was im Winter im Garten bei dem "Flugverkehr" dann sehr oft nötig ist. Auf dem Balkon kann man leichter mal nachfüllen.
Ich habe ein ähnliches Silo gekauft, auch aus durchsichtigem Plastik, das aber komplett gefüllt werden kann.
Um zu vermeiden, dass Regen/Schnee in die Öffnungen gelangt, habe ich als Dach den rel. festen Plastikdeckel eines Weingummibehälters (ca. 20 cm Durchmesser) draufgesetzt - mit kleinem Schlitz in der Mitte, um die Aufhängung durchzuziehen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen