Vorsicht mit der Klimaanlange im Auto bei tropischer Hitze

Jetzt bewerten:
2,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Die tropische Hitze, die momentan herrscht, ist kaum auszuhalten. Man steigt ins Auto und bekommt einen Schock, denn dort sind, wenn es in der Sonne gestanden hat ca. 60°.

Ich öffne zuerst alle Fenster, bevor ich einsteige. Danach werden sie geschlossen und beim Losfahren die Klimaanlage eingeschaltet.

Die Klimaanlage wird oft zu kühl und das Gebläse zu stark eingestellt, so dass die extrem kalte Luft ins Gesicht bläst und eingeatmet wird. Das kann zu massiven Erkältungen führen, die mit starken Halsschmerzen einhergehen.

Die Klimaanlage wird bei mir bei einer Außentemperatur von ca. 30° erst einmal auf 25°, und wenn sich der Körper daran gewöhnt hat, auf 22° eingestellt. Auch das Gebläse wird entsprechend runtergestellt. Somit habe ich ein gutes Raumklima im Auto und die Fahrt wird nicht stressig.

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


#1 da
10.7.10, 16:03
Achh, son Quatsch, als ob man ne Erkältung davon bekommt!
#2 enneken
10.7.10, 23:30
Wie hat Dieter Nuhr einmal gesagt: "Wenn man keine Ahnung hat, ...!" Wie kann man einen Tipp anderer aus deren eigener Erfahrung als Quatsch bezeichnen? Ich finde das respektlos und albern. Die Tipps zur Handhabung der Klimaanlage sind richtig und gut. Auch Fachleute raten dazu, die Temperatur max. 3 - 5 Grad C unter Außentemperatur einzustellen, um Erkältungen zu vermeiden.
#3 superwoman
11.7.10, 08:39
Der Tip von Kati ist absolut o.k.
Daß man sich durch Klimaanlagen eine Erkältung holen kann ist längst bekannt, das gilt nicht nur für Anlagen in Autos oder Flugzeugen, sondern auch in Räumen.
Soviel Ignoranz wie in der Anmerkung von 1 da finde ich schon auffällig.
Man bekommt auf diesen Seiten mitunter den Verdacht, daß hier mancher um sich beißt, der sonst nicht viel zu sagen hat.
#4 ANNY
12.7.10, 19:43
..vielleicht war das ein Späßchen ? Kann mir auch nicht vorstellen, dass Leute so wenig über ihren Tellerrand schauen .... aber halt, man begegnet sowas täglich - hab ich glatt vergessen - naja, ich verdiene Geld mit Leuten, die nicht hören wollen
( nein - ich bin keine Hörgeräteakustikerin... ;-))
#5 kati
13.7.10, 09:39
Ich danke Euch

Gestern habe ich zufällig einen Bericht darüber gelesen und ich lag gar nicht verkehrt.
#6 Romario
17.10.10, 14:59
Ja wirklich kati hat recht!!!
Ist bei mir mal passiert...
#7 maddin
6.11.10, 02:29
Wie hat Dieter Nuhr einmal gesagt: "Wenn man keine Ahnung hat, ...!"

jaaaaa genau!!!!! denn man wird nicht von kälte sondern von bakterien/vieren krank !!

wenn du also gesund bist und dein auto nicht die letzte müllkippe dann kannst du auch deine klima auf -16 c° stellen und du wirst nicht krank!
#8 ANNY
6.11.10, 08:44
ohweh!
Das hieße ja, in freier Natur kann man sich gar nicht erkälten, da ja dort keine Erkältungsviren unterwegs sein können....Unterkühlung in den Extremitäten setzt nachweislich ( und selbsterlebt ) die Abwehrkraft gegen Krankheitserreger herab - die Viren haben deutlich mehr Chancen, krank zu machen. Klimaanlagen trocknen auch die Schleimhäute aus und das führt wiederum dazu, dass die Erreger besser in selbige eindringen können. Und das mit der Müllkippe hat nix mit für den Menschen krank machenden Erkältungsviren zu tun - die lauern nicht in Müll bzw. Schmutz
- ansonsten, liebe/r maddin, Dein erster Satz ist wahr! Freu mich schon, meine Tipps von Dir verreißen zu lassen ;-))
#9 Dr_CAN
25.10.13, 16:02
@da: Diese Art von Erkältung hat sogar einen eigen Namen "Vertreterschnupfen"!!!!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen