Wacholderbeeren gegen Grippeviren

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

8 bis 12 Wacholderbeeren auf der Herdplatte oder in einer Metallschüssel (Topf oder Pfanne gehen auch) erhitzen bis die ätherischen Öle austreten. Das desinfiziert die Luft und duftet gut. So werden Grippeviren an der Verbreitung gehindert. Das hat schon meine Oma so gemacht und es werden nicht gleich alle krank, wenn einer in der familie Schnupfen hat.

Himbeerfleischer: Bei einem GRIPPE-Virus wäre ich sehr vorsichtig, da käme, auch im Interesse meiner Umgebung, nur ein Arzt in Frage.
Sollte der Tipp auf einen Erkältungs-Virus abstellen, so mag das schon sein, dass sich die Tröpfchen, mit denen die Viren verbreitet werden, davon (vor sich hin kohlende Wachholderbeeren) stark beeindruckt sind und von ihrem Treiben ablassen.
Ich glaube an so etwas nicht.
Absolute Bettruhe, absolute Hygiene und ein weitestgehendes Fernhalten von Menschen in meiner Umgebeung - das sollten Mittel zum schnellen Erfolg sein.
MissChaos: @lorenz8888:

Ein Schnupfen entsteht durch Viren. Meist durch Rhinoviren, Coronaviren und Enteroviren. Es gibt auch Viren aus der Familie der Paramyxoviren. Die will ich aber nun nicht alle aufführen.
Jedoch kommt es auch vor, dass zusätzlich zum Schnupfenvirus sich auch Bakterien dazumischen. Das nennt sich dann Sekundärinfektion oder Superinfektion.
Ob nun der Wacholder dagegen hilft oder verhindert, möchte ich hier an dieser Stelle nicht kommentieren. Du kannst es versuchen. Es wird in nicht schaden, solange Du auf bestimmte Stoffe des ätherischen Öl’s nicht allergisch reagierst. (Atemnot oder Reizungen der Atemwege) Ist allerdings extrem selten. Probier es einfach aus.
Noch ein kleiner Tip;
Im Volksmund heißt es: Der Schnupfen kommt drei Tage, bleibt drei Tage und geht drei Tage.
Das Einzige was Du machen kannst, ist, die Symptome ein wenig zu lindern. Gesichtsdampfbad mit ätherischen Ölen (soweit Du sie verträgst) und zumindest die ersten 3 Tage, den Körper schonen und sich Ruhe gönnen. Sich mäßig warm halten und unterstützend Vitamine (Obst und Gemüse) zu sich nehmen um das Immunsystem anzukurbeln.
Ach ja... und viel Trinken schadet auch nicht.
Von
Eingestellt am

32 Kommentare


#1
2.2.13, 07:39
Moin Charly7,

danke für den Tipp. Der wird bestimmt ausprobiert.

Viele Grüße
#2
2.2.13, 09:02
hört sich gut an werde ich auch ausprobieren
#3
2.2.13, 09:03
Danke für diesen Tipp. Ich habe 1-2 Beeren , auf der abkühlenden Herdplatte, bisher für die Vertreibung von Essensgerüchen verwendet.
Aber den neuen Tipp werde ich ausprobieren.
1
#4
2.2.13, 09:17
Finde diesen Tipp sehr gut,habe bisher Mentholsalbe in Kochendem Wasser aufgelöst und dann auf der Herdplatte warm gehalten.Werde diesen Tipp versuchen.
#5
2.2.13, 09:18
Für mich kommt der Tipp leider zu spät, denn meine Männer sind zur Zeit alle krank.

Beim nächsten mal dann :-)
#6
2.2.13, 10:15
Das hört sich sehr gut an und wird natürlich ausprobiert.
Bleibt alle gesund!
15
#7
2.2.13, 11:08
Bei einem GRIPPE-Virus wäre ich sehr vorsichtig, da käme, auch im Interesse meiner Umgebung, nur ein Arzt in Frage.
Sollte der Tipp auf einen Erkältungs-Virus abstellen, so mag das schon sein, dass sich die Tröpfchen, mit denen die Viren verbreitet werden, davon (vor sich hin kohlende Wachholderbeeren) stark beeindruckt sind und von ihrem Treiben ablassen.
Ich glaube an so etwas nicht.
Absolute Bettruhe, absolute Hygiene und ein weitestgehendes Fernhalten von Menschen in meiner Umgebeung - das sollten Mittel zum schnellen Erfolg sein.
7
#8 MissChaos
2.2.13, 11:55
@Himbeerfleischer: charly7 hat zwar GrippeVirus geschrieben aber das hat mit der Umgangsprache zu tun. Damit ist mit Sicherheit der banale Schnupfen gemeint. Sei doch nicht so kleinlich... ;)
Doch in einer Sache, stimme ich mit Dir überein. Ich glaube auch nicht, dass das wirklich wirkt.
Allerdings kann man mit dem Glauben an eine bestimmte Sache sehr viel bewirken. Deswegen ist das mit dem Tip doch ganz ok. Das bewirkt sowas wie der Placebo Effekt.
Also: Wem's hilft und dabei gute Erfahrungen gemacht hat - Warum nicht?
Schädlich ist es nicht. Und schlimm finde ich den Wacholdergeruch auch nicht.
5
#9 Upsi
2.2.13, 11:57
gerade habe ich gelesen das einige grippepatienten in lebensgefahr schweben und der einzige wirksame schutz eine impfung sei. nun sind die meinungen über impfungen sehr geteilt, aber ich lasse mich regelmäßig seit über dreißig jahren gegen grippe impfen und hatte nie schwierigkeiten oder eine grippeerkrankung. letztes jahr konnte ich mich nicht impfen lassen, da mir eine op bevorstand. was soll ich sagen, mich hat im november die grippe erwischt, aber vom feinsten. ich bin auch ein verfechter von naturprodukten, aber den grippevirus mit wacholderbeeren bekämpfen----- das kann ich mir nicht vorstellen und wenn, dann wäre es eine medizinische sensation.
1
#10 Christa1950
2.2.13, 12:37
ich finde den Tipp sehr gut -habe es gerade ausprobiert. Eine Erkältung habe ich zwar nicht, aber der Duft, der durch das Erhitzen freigesetzt wird, ist sehr angenehm.Vielleicht geht das ja auch mit einem Stövchen!
7
#11 Oma_Duck
2.2.13, 13:46
@MissChaos: Was heißt hier kleinlich? Auch der "banale" Schnupfen wird durch Viren hervorgerufen.

Als die Innuit (Eskimos) erstmals Kontakt mit christlichen Missionaren bekamen, hatten letztere ihren Schnupfen mitgebracht. Und die armen "Eingeborenen" sind daran massenhaft gestorben, weil sie keinerlei Abwehrstoffe dagegen hatten - ihre oberen Atemwege sind dermaßen angeschwollen, dass sie erstickten. Das zu "banal".

Im übrigen entbehrt dieser "Tipp" jeglicher medizinischen Grundlage.

Ich rechne damit, dass auch dieser Kommentar mit roten Daumen bedacht wird. Er wird daher wohl nicht gezeigt, wenn man "Zeige nur hilfreiche Kommentare an" anklickt. Nur postitive Kritik ist hilfreich? Det wüsst ick aba . . .
1
#12
2.2.13, 14:05
@MissChaos: Ich bin nicht kleinlich. Wenn Du meinen Beitrag gelesen hast, wirst Du vielleicht festgestellt haben, dass ich auch etwas von einem Erkältungsvirus geschrieben habe. das wäre dann der von Dir beschriebene Schnupfen.

Egal ob Grippe oder Erkältung, Verursacher sind immer Viren.
6
#13 MissChaos
2.2.13, 14:42
Oh Mann, Leute!!! Das mit dem "kleinlich" war doch scherzhaft gedacht! Deswegen habe ich doch auch den 'Zwinkersmilie' dahintergemacht.
Sorry... Ich hätte nicht gedacht, dass hier nur bierernste Leute unterwegs sind!

Und dass auch der banale Schnupfen von Viren verursacht wird, ist mir auch bewusst und weiss ich. Tut mir leid, ich wusste nicht, dass ich das noch explizit dazuschreiben musste.

Mit der Bezeichnung "Grippevirus" war es falsch. Nun findet man auch noch am "banalen Schnupfen" noch ein Haar in der Suppe.

DAS nenne ich kleinlich. Und diesmal meine ich es, so wie ich es schreibe. Ohne "Zwinkie" dahinter.

Her mit den roten Daumen jetzt.
2
#14
2.2.13, 14:46
@Christa1950:

An ein Stövchen hatte ich dabei auch gedacht und oder eine Räucherschale, das müßte doch auch gehen?
Der Tipp an sich ist gut.
4
#15 MissChaos
2.2.13, 14:52
@Oma_Duck:

Die Bezeichnung "banaler" Schnupfen stammt nicht von mir. Diese Erkältung wird in medizinischen Bereichen so genannt. (Banaler Infekt,Schnupfen, Erkältung)
-6
#16
2.2.13, 19:50
Es gibt einen banalen Schnupfen, auch ohne Virus ! Wenn man sich selbst verkühlt hat !

Scheinbar haben alle anderen Menschen immer gleich einen Virus ?

Ich hatte noch nie einen ErkältungsVirus, aber selbst verschuldete Erkältungen u Schnupfen (meist wegen unangepasster Kleidung) schon viele ... und da kann ich mir ja den WachholderTipp als Alternative zum MentholGeruch sehr gut vorstellen !
9
#17
3.2.13, 01:40
Durch Unterkühlung bekommt man keinen Schnupfen oder grippalen Infekt, aber die Immunabwehr wird dadurch herabgesetzt, woduch Viren sich leichter im Körper ansiedeln können. Aber ohne Virus in der Nähe kannst du dich in eine Gefriertruhe legen oder barfuss durch den Schnee marschieren.
-1
#18
3.2.13, 07:42
@Sivana

und wie lange überlebt man die Gefriertruhe?
#19
3.2.13, 07:54
@Symbi,

*lach* die bösen Viren von den ANDEREN sind doch immer Schuld ....

wo kommen wir denn hin, wenn wir zuerst mal bei uns selbst kucken ..;-))

ich nutze auch den Wacholder vorbeugend, diesen Tipp probier ich aus,
öfter mal was Neues ... danke Charly
2
#20 lorenz8888
3.2.13, 09:37
Befindet sich unter den Lesern von 'Frag Mutti' zufällig ein Fachmann? Zwischen Viren und Bakterien besteht doch ein Unterschied. Wird Schnupfen durch Bakterien oder Viren verursacht? Hilft nun der Wacholder gegen beide Verursacher? Oder ist dieser Tipp einfach nur durch die 'Schnupfen-Praxis' der vergangenen Jahrzehnte entstanden?
10
#21 MissChaos
3.2.13, 10:10
@lorenz8888:

Ein Schnupfen entsteht durch Viren. Meist durch Rhinoviren, Coronaviren und Enteroviren. Es gibt auch Viren aus der Familie der Paramyxoviren. Die will ich aber nun nicht alle aufführen.
Jedoch kommt es auch vor, dass zusätzlich zum Schnupfenvirus sich auch Bakterien dazumischen. Das nennt sich dann Sekundärinfektion oder Superinfektion.
Ob nun der Wacholder dagegen hilft oder verhindert, möchte ich hier an dieser Stelle nicht kommentieren. Du kannst es versuchen. Es wird in nicht schaden, solange Du auf bestimmte Stoffe des ätherischen Öl’s nicht allergisch reagierst. (Atemnot oder Reizungen der Atemwege) Ist allerdings extrem selten. Probier es einfach aus.
Noch ein kleiner Tip;
Im Volksmund heißt es: Der Schnupfen kommt drei Tage, bleibt drei Tage und geht drei Tage.
Das Einzige was Du machen kannst, ist, die Symptome ein wenig zu lindern. Gesichtsdampfbad mit ätherischen Ölen (soweit Du sie verträgst) und zumindest die ersten 3 Tage, den Körper schonen und sich Ruhe gönnen. Sich mäßig warm halten und unterstützend Vitamine (Obst und Gemüse) zu sich nehmen um das Immunsystem anzukurbeln.
Ach ja... und viel Trinken schadet auch nicht.
5
#22 MissChaos
3.2.13, 10:19
Jetzt muss ich aber doch noch was dazuschreiben:
Wenn plötzlich starkes Fieber in Zusammenhang mit Gliederschmerzen und allgemeinem starkem Erschöpfungszustand hinzukommt:
Bitte sofort den nächsten Arzt aufsuchen oder kommen lassen!!
Mit einer echten Grippe ist nicht zu spaßen!!

Wer jedoch eine echte Grippe hat, der fühlt sich in der Regel so dermaßen elend, dass man sich freiwillig und ohne Kompromisse in ärztliche Behandlung begibt.
2
#23
3.2.13, 10:31
@lorenz8888, guten Morgen,

hier sind nur Fachleute ... ebenso viele Meinungen, kannst Dir dann die "Richtige" aussuchen.

Mir ist es egal ob Vieren oder Bakterien Schnupfen auslösen, Schnupfen ist Schnupfen ...
Vieren und Bakterien kann niemand aus dem Weg gehen, man sieht sie nicht, *lach*, trotzdem sind sie überall und immer da ...

Ich bin am besten geschützt durch ein starkes Immunsystem, dazu gehört auch bewusst vorsorgen und denken, wenn ich trotzdem mal den Schnupfen habe, weiß ich immer auch warum und wieso, dann hilft nur noch Nachsorge, kommt dann auch darauf an wie stark der Schnupfen ist ..... ;-))

Wacholder kann das Immunsystem in Maßen stärken, also nicht überschätzen, tötet keine Vieren oder Bakterien und heilt keinen Schnupfen.

… abwarten, die wahren Wissenschaftler und med. Fachleute melden sich noch und erklären den Unterschied …;-))

Lieben Gruß und schönen Sonntag
4
#24 SonneSun
3.2.13, 10:47
Ich bin kein Arzt, komme aber aus dem medizinischen Bereich und stimme misschaos zu. Dem gibt es nichts mehr hinzuzufügen.
3
#25 Oma-Ella
3.2.13, 11:40
manch Hokuspokus wurde gutgläubigen Menschen zum Verhängnis. Die Beeren schaden sicherlich nicht, aber den Doktor können sie nicht ersetzen. Ich habe mit über achtzig noch keine Grippe gehabt, aber mein Leben war geprägt von viel frischer Luft, den Körper nicht verpimeln und viel viel Arbeit.
3
#26 lorenz8888
3.2.13, 12:53
@MissChaos: Danke für die fundierte Antwort. So praktizierte ich es seit Jahren bei mir und meiner Familie. Unterstützung durch erleichternde Tipps waren mir immer willkommen, wurden teils ausprobiert, Erfolgreiches beibehalten, etc.
Danke jedenfalls, und schönen Sonntag!
#27
4.2.13, 01:01
also ich kenne dass auch.. Wacholderbeeren verbrennen oder Lorbeerblätter... dass wirkt einfach als Desinfizierung eines Raumes, und ist kein Mittel gegen die Krankheit selber... da ich aber nicht dass "ausgeräuchere" in der Küche brauche, nimmt man in orientalischen Ländern eher so kleine Gefässe und verbrennt es darin ( Schlafzimmer, Wohnzimmer etc) sieht ein bisschen aus wie diese Kellen in der Kirche mit dem Weihrauch..
1
#28
6.2.13, 20:41
Gestern habe ich Wachholderbeeren auf dem heißen Ofen verbrennen lassen, würde das nie wieder tun, denn es hat nur unangenehm gerochen, wenn ich ehrlich bin, mein Mann schimpfte ganz schön, würde das nie wieder tun, obwohl es nur 9 Stück für 2 Räume waren. Kann mir daher nicht vorstellen, das es Viren getötet hat, haben bis heute Abend keinen Unterschied in irgend einer weise gemerkt. Wie heißt es so schön: probieren geht über studieren, nur wer sich was traut, weiß hinterher ob es funktioniert hat.
#29
11.2.13, 23:07
bei uns hat das immer funktioniert. und jeder mensch mensch hat einen anderen geschmack wenn es um guten oder schlechten geruch geht .
#30
11.2.13, 23:10
@Himbeerfleischer: klar. ein arztbesuch ist natürlich wichtig. aber solange nur einer krank isdt, kann man sich versuchen zu retten....
#31
11.2.13, 23:12
@s-Larissa-le: ja stimmt. bei den neuen herden ist es sowieso schwierig. ein kleines gefäß etwa wie zum duftöl verdampfen , wird es auch tun.
#32
11.2.13, 23:14
@Lichtfeder: genau. ich glaube das uns die natur eine menge zu bieten hat. wie z.b. den hustensaft aus thymian. .. hilft auch nicht jedem

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen