Großes Adventsgewinnspiel!

Großes Adventsgewinnspiel!

Gewinne ein buntes Backpaket vom Hobbybäcker im Gesamtwert von über 150 €!

Gänserillette (Schmalzfleisch) leicht selbstgemacht

Hier ein absolut leckeres Rezept für französisches Rillette:
4 Gänsekeulen (werden nicht vom Fett befreit)
6 Wachholderbeeren
3 Lorbeerblätter
Salz/Pfeffer
frischer Majoran

Für ca. 6-7 kl. Gläser - 4 Gänsekeulen in einen großen mit 3 Lorbeerblättern, 4 geschälten Knoblauchzehen, 6 Wacholderbeeren und einen TL Salz und ein wenig Pfeffer geben. Das Ganze mit kaltem Wasser aufgießen bis alles gerade so bedeckt ist.

Jetzt das Ganze kochen bis die enstehende Brühe fast wegverdampft ist (dauert lange, nicht wundern). Das Fleisch herausnehmen und leicht abkühlen lassen. Die Wachholderbeeren und den Lorbeer kann man jetzt auch rausnehmen.

Das Fleisch wird von den Knochen befreit und in die restliche Brühe wieder hineingegeben.

Weiterkochen auf kleiner Flamme bis die Flüssigkeit so gut wie weg ist. Jetzt kommt das ultimative Gewürz dazu - frischer Majoran (gibt es auch jetzt auf dem Markt z. B.)!

Das Fleisch ist jetzt total zerfallen und das muss auch so sein - am besten mit dem Kochlöffel das Fleisch so richtig im Topf durchschlagen bis eine Art Brei ensteht. Schon fast fertig!

Dieser Fleischbrei (oder leckerster Brotaufstrich der Welt) wird in heiß ausgespülte Gläser verteilt und mit Deckeln verschlossen. Gleich kalt stellen und dort auch aufbewahren. Das Fett von den Keulen sorgt mit für die Geschmeidigkeit des Auftriches und auch für Haltbarkeit.

Ich stelle es z.Zt. in den kühlen Flur oder draußen vor die Tür - jeder wie er mag.

Ein Tipp noch: geht auch mit Ente oder ganz hervorragend mit Putenoberkeulen.

Es gibt im Handel auch ein fertiges Wildgewürz - habe ich auch schon probiert - das sind verschiedenen passende Kräuter drin - auch sehr lecker.

Ich bin schon süchtig danach und freue mich immer, dass ich nicht erst los muss zum Einkaufen... Ich habe immer was da ist. Auch toll zum Verschenken als Mitbringsel... etwas Selbstgemachtes ist immer auch etwas persönlicher... (meine Meinung)

Voriges RezeptNächstes Rezept
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,2 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Themen Schmalz Gans

5 Kommentare

Kostenloser Newsletter