Zusammengenähte alte Stores unter dem Walnussbaum erleichtern das Einsammeln der Nüsse

Walnüsse einsammeln

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Fast jedes Jahr trägt mein Walnussbaum jede Menge Nüsse. Früher habe ich die einzeln aufgelesen, dann habe ich sie einige Jahre zusammengerecht, aber jetzt habe ich den für mich ultimativen Weg gefunden, Nüsse einzusammeln.

Wenn die ersten Walnüsse fallen, breite ich unter meinem Baum zusammengenähte alte Stores aus, die ich dann, wenn es sich lohnt, an den Rändern packe und den so entstandenen "Nuss- und Laubsack" in einen Behälter leeren kann. Dieser muss dann zwar noch aussortiert werden - Laub und auch die Schalen sind da natürlich auch drin - doch das ist eine angenehme Arbeit, die ich an schönen Spätsommertagen gerne z. B. am Gartentisch im Sitzen erledige.

Stores oder feine Netze sind deswegen zu empfehlen, weil sie - im Gegensatz zu Folien

  1. Regenwasser durchlassen und die Nüsse nicht im Wasser liegen,
  2. Licht durchlassen, und deswegen Rasen oder Sonstiges nicht schädigen,
  3. Wind durchlassen, es trocknet alles an schönen Herbsttagen wieder ab, und
  4. Nicht windanfällig sind, d. h. ein Stein an jeder Ecke reicht zur Befestigung - auch größere Stürme werden mit diesem winddurchlässigen Material gut überstanden.

Nebenbei erspare ich mir das Zusammenrechen eines Großteils des Laubs. Übrigens, alte Stores gab es in meiner Nachbar- und Verwandtschaft in Mengen!

Von
Eingestellt am

37 Kommentare


3
#1
2.1.13, 08:52
Prima Tipp chroma ! In etwa so, wie die Olivenbauern vorgehen.
Nächsten Herbst kommt er hier sicher auf die Titelseite, Daumen hoch !
2
#2
2.1.13, 11:11
Danke für dein Tipp. Den muss ich nächstes Jahr mal ausprobieren. Geht bestimmt schneller als sonst. :-)
4
#3
2.1.13, 11:43
Ein klasse Tipp!
Und die süßen Eichhörnchen haben endlich auch mal ein Trampolin °._.°._.°._.°...
;)
1
#4
2.1.13, 14:24
Ein toller Tipp. Wer keine alten Vorhänge hat bei dem klappt das sicher mit fliegennetzen( die ans Fenster kommen)
2
#5
2.1.13, 18:40
Das ist ja mal genial. Ich lasse die Nüsse meistens für die Tiere liegen. Dieses Jahr nicht mehr so viele ;-)
#6
2.1.13, 19:55
@chroma
der Tipp ist echt gut. Nützt bei mir leider nix. 3/4 unserer Walnüsse haben die Eichhörnchen geholt und den Rest meine Cousins (unreif!! - wie blöd!!) vom Baum geschlagen. Waren echt viele Nüsse dran am Baum, habe aber insgesamt 10 !!! Stück davon abbekommen. Vielleicht klappt es ja dieses Jahr ;-)
1
#7
2.1.13, 20:04
Nach diesem schlechten Nussjahr muss das Nächste ja gut sein. Ich freue mich, auf Grund dieses Tipps, das erste Mal auf meine 8 Bäume.
#8
2.1.13, 20:40
Wir haben einen Apfel und einen Kirschbaum. Das würde sich ja auch anbieten, wenn nur das Laub nicht zusammengeharkt werden müßte... Klasse Idee!
#9 luckybeer
2.1.13, 21:36
stimmt dieses Jahr waren es wenige denn hier stehen viele Nussbaume an der strasse voriges Jahhr hatte ich bestimmt 1kg gefunden am strassenrand ist an eine deiche
#10
3.1.13, 00:27
So ähnlich mach ich das auch.
Die frischen Walnüsse sind aber relativ ungenießbar bzw. können Durchfall erzeugen.
Man sollte sie trocknen, z.B. im Backofen bei etwas Wärme. Und danach luftig lagern.
Walnuss-Bäume stehen übrigens unter Naturschutz. Man darf sie auch im eigenen Garten nicht fällen ohne Genehmigung des Umweltsamts.
#11
3.1.13, 00:28
Super Idee ...
Fehlt mir nur noch ein Garten und mind. einen Walnussbaum .... :(
#12
3.1.13, 01:15
was sind denn stores ???
2
#13
3.1.13, 01:22
@LaPapillone: Verständnisvolles kichern:

Ich, Jahrgang '56, bin mit Vorhängen und Gardinen aufgewachsen.
Heute heißen Gardinen "Stores" ...


Wozu deutsch, wenn's auch englisch geht .... :)))
2
#14
3.1.13, 01:58
@Teddy:
Hallo Teddy, bin exakt gleicher Jahrgang! Bin aber mit dem Ausdruck "Store" (ausgesprochen in meiner Region "Schdor") aufgewachsen. Ist wahrscheinlich regional unterschiedlich. Der Wortstamm kommt meines Wissens nach aus dem Lateinischen und wurde in grauer Vorzeit aus dem Französischen eingedeutscht - so wie als Beispiel auch das Wort "Portmonee".
(Ich grinse im Moment innerlich so vor mich hin, weil ich mich eigentlich schon bemühe, mit dem deutschen Sprachschatz auszukommen, doch gegen die Sünden unserer Väter bin ich anscheinend nicht gefeit - grins!)
2
#15
3.1.13, 08:04
@Teddy: ich bin auch mit Gardinen und Vorhängen groß geworden.
Als ich 14 war, hörte ich zum allerersten mal von einer Nachbarin, die aus Dortmund kam das Wort Stor.
Ich dachte damals, das wäre ein typisches Ruhrpott-Wort.

Zum Tipp: den finde ich einfach nur Super
1
#16
3.1.13, 09:45
Der Tipp ist super, aber ich glaube nicht, dass er sich auch für Kirschen eignet (Wusel13). Die gammeln doch relativ schnell.

Außerdem kann ich mir kaum vorstellen, dass einer das Wort "Store" nicht kennt. Meine Mutter wäre jetzt über 100, wenn sie noch lebte, aber das Wort "Store" war ihr durchaus geläufig.
#17
3.1.13, 09:46
wir haben auch einen sehr grossen Wallnussbaum. der an einen Hang gewachsen ist. Das auf sammeln ist im Moment kein Problem für mich. Aber unsere Nüsse haben eine sehr harte schale . So das sogar die Männer die Arbeit des Nüsse knackens nicht gerne übernehmen. Da kam ich auf die Idee, jedes Jahr wenn die Gartensaison vorbei ist.die Walnüsse im natürlich vorher gründlich gereinigten Garten Häcksler anzu knacken. Sind zwar die verluste etwas höher aber ich habe genug. Dieses Jahr war eine schlechte Ernte da hatte ich "nur" 24 eimer. Will die Nüsse auch an Bekannte verschenken. Aber die wollen sich lieber fertige im Laden kaufen. Oder nehmen schon die geknackten . Die gibt es aber nur für die jenigen wo wir uns gegenseitig helfen. Ansonsten gibt es nur die ungeknackten.

Oder hatt vieleicht jemand eine Idee wie man effektiv Massen von Walnüssen leicht Knacken kann? Würde mich über eine Antwort freuen

Ach soTrotzdem finde ich den Tip Toll. Daumen hoch von mir und an alle ein gesundes neues Jahr
#18
3.1.13, 10:30
Für Haselnüsse habe ich mal eine "Knackmethode" gesehen...
Man lege zwei Holzstäbe von einer Dicke, die ein wenig kleiner ist als die Nuß nebeneinander - im Abstand der Nußgröße. So können die Nüssen nicht wegrollen und man kann viele nebeneinander legen. Dann wurde mit einer Rolle mich Druck darübergerollt. Vielleicht geht ja dann auch ein weiteres Brett, auf das man dann mit einem Hammer schlägt. Das ist jetzt einfach mal eine Idee.

Und Walnüsse soll man ja nicht auf der Nahtseite knacken, sondern auf der glatten Seite - dann bricht sie nicht so sehr und der Inhalt bleibt heil.

P.S.: Das mit dem Kirschbaum hatte ich eher für das Laub als für die Kirschen gemeint. Ich habe noch nie Kirschen auf dem Boden gehabt - entweder ich pflücke sie früh genug, oder die Vögel tun das für mich ;-)
#19
3.1.13, 11:14
@lorelei

Entweder mit einem Hammer, vielleicht einem etwas schwererem oder mit einer Wasserpumpenzange, bei der hat man einen längeren Hebelarm.
#20
3.1.13, 13:16
@LaPapillonne: lol, das sind die weißen dinger die du bestimmt auch am Fenster hängen hast , damit nicht jeder sieht was du gerade machst
#21
3.1.13, 13:20
@lorelei: hallo warum vekaufst du sie nicht im Ebay, habe heuer auch welche gekauft , super,
1
#22
3.1.13, 13:24
@krebse16: den coisins Gartenverbot geben , von den Bäumen abschlagen - grausam
1
#23
3.1.13, 14:44
den Tipp finde ich auch Klasse,

für mich nicht geeignet weil "mein" Walnussbaum in wildem Gelände steht. Freue mich aber auf die kommende Ernte .... dachte schon, der Mangel an Nüssen läge an "meinem" Baum .... :-)))
1
#24
3.1.13, 14:48
Den Tip find ich grundsätzlich gut, ich hätte aber Bedenken, dass sich Vögel mit ihren kleinen Füßchen im Store/Vorhang verheddern und sich weh tun oder Schlimmeres...
#25
3.1.13, 15:44
@katze202: ich bin 24 - woher soll ich das kennen !?
ich kenne jedwede wendung im pfälzischen sowie saarländischen.

ich persönlich würde dazu also nicht store, sondern riddo sagen (von rideau). aber nicht store ^^

achso, und wenn ein saarländer "deppich" sagt (also teppich), meint er KEINEN teppich, sondern eine dünne zudecke, so was wie eine wolldecke.

um gottes willen nicht vergessen, solltet ihr mal dort sein ;)
#26
3.1.13, 16:34
@lorelei: ach lorelei "nur" 24 Eimer?

Leider komme ich nicht mehr an frische Walnüsse dran. Ich liebe sie. Wenn ich dürfte, würde ich sie selbst beim Nachbarn auflesen.
Leider sind die Bäume fast alle in der Nachbarschaft (aus Altergründen der Nachbarn) der Axt zum Opfer gefallen.
#27
3.1.13, 16:43
@Eifelgold: ich würde dir liebend gern Nüsse schenken. ich hatte schon als Kind eine Vorliebe für Walnüsse. da hetten wir aber noch keinen. Baum. Nun seit ich verheiratet bin habe ich sie im Überfluss.
Esse sie nach wie vor noch sehr gerne in allen variationen. Habe einen Haifen Rezepte. Konnte sie früher auch noch verkaufen. Aber heut zu Tage wollen die Leute sie noch nicht mal geschenkt haben.
Aber jetzt fällt mir ein ,vieleicht nimmt die Tafel. Muss dann zwar etliche Kilometer fahren.aber das würde ich versuchen.
#28
3.1.13, 17:57
@Lorelei und Eifelgold: das Angebot von Lorelei würde ich sofort wahrnehmen, rein vom Namen her seid Ihr ja nicht sooo weit auseinander ;-)
Liebe Lorelei, Du weißt schon, dass auf ebay Walnüsse zu 17,50 Euro pro Sack mit 3,5 kg plus Versandkosten verkauft werden? Deine Walnüsse sind also gleich in mehrfacher Hinsicht wertvoll und wenn Eure örtliche Tafel die Walnüsse nicht mit Kusshand nimmt, dann weiß ich auch nicht.
#29
3.1.13, 20:12
So Simpel aber genial! Wir haben auch 2 große Nussbäume, und auch ich habe bis letztes Jahr noch alles mit dem Rechen zusammen gerecht... Im Herbst probier ich deinen Tip!

Danke und 5****
1
#30
3.1.13, 21:21
@Rumpleteeze:
Hallo Rumpleteeze,
ich bin absoluter Vogelmensch - habe selbst zwei - und glaube mit Sicherheit sagen zu können, dass Deine Sorge absolut unberechtigt ist. Ich mache das mit den Gardinen schon seit 3 Jahren und beobachte meine Meisen, Spatzen, Zaunkönige usw. schon sehr genau. Da ist noch nie was passiert.
#31
3.1.13, 23:14
Wer von euch Walnüsse im Überfluss hat, möge sie mir bitte bitte gerne schicken!
Die Kosten übernehme ich selbstverständlich.
Ich kenne leider niemanden mit 'nem eigenen Baum. Und ich esse die frischen Walnüsse sooo gern!
Ich bin echt neidisch, wenn ich von eurem Walnussreichtum lese....
#32
4.1.13, 10:09
Wir mögen sie auch sehr und ich finde es unbegreiflich, daß man ein derart wertvolles Lebensmittel oft verrotten läßt. Selbst erlebt im Herbsturlaub...haben uns zwar "erbarmt" :-), waren aber der Masse nicht gewachsen. Und dazu brauchte man noch nicht einmal ein fremdes Grundstück betreten, Baum wuchs am Straßenrand.
Ihr wißt ja sicher...? Wer einen Nußbaum fällt, in dessen näherem Umfeld stirbt anschließend ein Mensch. Ist ja Blödsinn, aber sowas geht einem nicht aus dem Kopf.
#33
6.1.13, 12:26
Dies ist vielleicht ein Schmarrn und viel zu viel Arbeit. Ich nehme einen Rechen und Fertig geht viel Schneller als das Auslegen von Stoffen oder ähnliches
#34
6.1.13, 16:18
@winski: naja, schneller gehts sicher micht mit rechen ... das einzige problem was ich bei den storen sehe ist, dass bei uns immer ein immenser teppich an laub fiel - und DAS geht mit rechen definitiv besser.... das war nämlich tonnenschwer und kubikmetergroß. da wüsste ich ehrlich gesagt auch nicht, wie ich das zeug von den gardinen wegbekomme....
#35
6.1.13, 23:47
Ein "Hallo" an Nr. 6. Aus grünen Walnüssen kann man einen wunderbaren Likör machen! Also beim nächsten mal nimmer wegschmeissen.
#36
7.1.13, 01:35
@Boomer
ICH habe die grünen Walnüsse nicht weggeschmissen. Das waren meine Cousins. Die haben die Nüsse vom Baum geschlagen, die - noch nicht trockene äussere Schale abgemacht - und sich dann gewundert, warum die Nüsse in den Schalen schimmlig waren. Und dann haben sie die weggeschmissen. (schön doof und schade um die ganzen Nüsse!!!)
1
#37
7.1.13, 15:13
Nochmal ein Hallo an Nr.36
Mir war schon klar, dass das die Cousins waren und ich wußte auch nicht, daß die Nüsse innen schimmelig waren. Aber generell kann man Walnüsse, die noch grün und innen weich sind einfach fein zerschneiden (mit Schale)und mit Schnaps (Korn) ansetzen und 4 Wochen in die Sonne stellen. Abgießen und mit Zimtrinde Nelke Zitronen- oder Orangnschale und Zucker (evt. auch Kandiszucker) nochmal 14 Tage ziehen lassen. Wird ganz dunkelbraun und schmeckt lecker.
Natürlich gibt es verschiedene Rezeptvarianten.
Also nix für ungut!!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen