Fix warme Schuhe zaubern mit Zeitungspapier.

Warme Füße mit Zeitungspapier

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer kennt das nicht, das Wetter schlägt plötzlich um und man hat noch keine kuschlig warmen Winterschuhe? Hier ein Tipp von meiner Oma:

Einfach den Fuß auf Zeitungspapier stellen, den Umriss nachzeichnen und ausschneiden (wenn die Schere es packt, gleich drei-vier Blätter übereinanderlegen und ausschneiden). Das dann in den Schuh legen. Für den zweiten Fuß einfach wiederholen. Dunkle Socken sind hier vorteilhaft, denn ja, Druckerschwärze kann abfärben ... Ich finde es superpraktisch, weil man sich so auch z.B. auf der Arbeit oder im Urlaub fix warme Schuhe zaubern kann.

Von
Eingestellt am

15 Kommentare


#1
1.9.12, 05:27
Schöner Tipp, aber wie kommt man in einen relativ engen Schuh, ohne das Zeitungspapier zu zerknüllen?
3
#2
1.9.12, 08:22
Man könnte die Lagen an der Ferse mit Tesafilm einfach zusamenkeben, so dass sie nicht auseinanderrutschen. Beim rausziehen des Fußes ist dann aber das ganze dahin wenn der Schuh ziemlich eng ist. Ist ja auch nur als Abhilfe für unterwegs gedacht und nicht als Dauerlösung...
3
#3
1.9.12, 12:03
Puh, das erinnert mich an die Erzählungen meiner Eltern aus Kriegszeiten. Zeitungspapier, Teppichreste. Dann lieber eine normale Einlegesohle, so teuer sind die ja nicht.
-10
#4 Ming
1.9.12, 15:43
Wer bitte hat denn keine warmen Winterschuhe??? der Tipp klingt wirklich nach Kriegswinter :-)
9
#5
1.9.12, 16:21
@Ming: da steht, wer noch keine Winterschuhe hat....

Man hat halt nicht immer die Möglichkeit, nach dem Wetterumschwung sofort zum Schuhladen zu rennen und sich neue Schuhe zu holen.
Und dafür ist der Tipp doch gut.
-5
#6 Ming
1.9.12, 16:28
Man hat doch immer Schuhe von der letzten Saison oder schmeißt Du jedes Frühjahr alle Winterschuhe weg? also ich würde Never Ever mit Zeitungspapier in den Schuhen rumlaufen.
5
#7 Die_Nachtelfe
1.9.12, 16:34
@Ming: Nicht unbedingt. Ich persoenlich bin teils so viel unterwegs, dass meine Winterschuhe die Saison gerade mal ueberstehen. Wer Kinder hat, wird fuer diese auch nicht unbedingt sofort beim ersten, ueberraschenden(!) Kaelteeinbruch passende Winterschuhe haben.
8
#8
1.9.12, 19:28
Wer beim ersten Kälteeinbruch noch keine Winterschuhe hat, kriegt auch keine mehr! Da stellen die Geschäfte nämlich in der Regel schon wieder auf die Sommerware um. ;)
7
#9
1.9.12, 22:29
Mein Gott- ich war mit den Kindern im Urlaub. Ich sage nur Südfrankreich: 8Grad...
Wenn ich aber meinen Kindern im Juli Winterstiefel kaufe (falls ich im Juli welche bekomme) passen die im Oktober vermutlich nicht mehr. Und da ich selbst mehr als nur zwei oder drei Paar warme Stiefel besitze, wollte ich mir nicht noch ein Paar kaufen- da war ich für diesen Tipp echt dankbar! Und erstaunlicherweise muß ich sagen, dass ich noch nie so warme Füße gehabt habe- auch nicht mit Einlegesohlen-noch nicht mal die aus Schurwolle konnten mit dem Papier mithalten. Traurig- aber wahr.
7
#10
2.9.12, 00:26
Früher hat man gegen die Kälte ja auch Zeitung unter dem Pullover gesteckt, vor allem beim Schlittschuhlaufen half das prima. Insofern ist der Tipp gar nicht mal so schlecht!
4
#11
2.9.12, 18:49
@Die_Nachtelfe: Und am Ende der Saison, wenn sich die Kinderfüßchen im Frühling entschlossen haben mal kurz 1-2 Nummern größer zu werden ist das auch ein toller Tipp. Neue Schuhe sind auch mit ein paar Blättchen Zeitung groß genug, im Laufe des Frühjahrs kann man das Papier dann entsorgen.
Ich stand mit meinen 3 Jungs ständig im Schuhgeschäft, einer hat es bis zur Größe 51 gebracht, die beiden "Kleinfüßigen" nur auf 48 und 49. Da gab der Familienetat nicht 2 mal Stiefel pro Jahr her. Improvisieren mit Einlagen war an der Tagesordnung.
1
#12
3.9.12, 12:29
Zeitungspapier isoliert. Guter Tipp!
2
#13
3.9.12, 13:19
@varicen: ich versteh genau, was du meinst.
ich habe auch so einen Kleinfüssling von Größe 48 zu hause rumspringen.
#14
11.11.12, 12:34
Das hat schon meine Mutter in unsrer Kindheit gemacht, hilft wirklich.
#15
11.11.12, 12:59
guter Tipp, es gibt auch heute in Deutschland Armut ....

Zeitungspapier ist gut für Wärme und Kälte.

Ich habe Winterschuhe schon 15+ Jahre getragen. Meine Tochter brachte mir voriges Jahr Fellstiefel aus den USA mit, war mein Geburtstags-Geschenk, der Winter zwar schon vorbei, bin trotzdem noch einige Male damit gelaufen, werden mich aushalten ....

Beim Schuhkauf halte ich es mit der Qualität, aus Erfahrung. Unser Vater fuhr mit uns Schuhe kaufen, natürlich nur wenn es unbedingt sein musste, dann drängte sogar unsere Mutter ihn länger......bis er mit uns fuhr ...
Im Schuhgeschäft: "Kauft Euch etwas ordentliches, so schnell gibt es keine Neuen mehr....

So halte ich es mit dem Schuhkauf ...... hat sich bezahlt gemacht.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen