Was tun mit alten Bettlaken?

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bevor ich die guten alten Bettlaken von Oma einfach wegwerfe, lassen sich daraus noch super viele Geschirrhandtücher nähen.

So habe ich wieder etwas neues sinnvolles geschaffen und wenn die nichts mehr sind, dann haben sie auch wirklich ihr Geld verdient gehabt.

Von
Eingestellt am
Themen: Bettlaken

18 Kommentare


1
#1
23.10.10, 22:38
Alte Bettlaken und alte Bettwäsche lassen sich auch super zum "Boden abdecken" beim nächsten Streichen verwenden.
#2 Schnuff
23.10.10, 23:45
Wenn man sich die Arbeit machen will , kann man z.B. alte Bettlaken aus Leinen zerschneiden und mit schöner (Häkel) Spitze als Tischdecke wieder zusammen nähen .
#3 Claude
24.10.10, 00:17
Hallo Labertasche. Ich mache das auch so - wunderbar geht das auch mit Biber-Plümobezügen. Meistens mache ich allerdings Spültücher (um Herd, Becken,... zu putzen - nicht zum Geschirr abtrocknen!!!) draus.
#4
24.10.10, 00:17
Kindergärten sind immer sehr dankbar für alte Bettlaken, zum Bemalen, Verkleiden u.ä.
1
#5
24.10.10, 00:59
Ich habe auch einige Bettlaken zugeschnitten und umseumt. Diese dienen jetzt als Putzlappen und lassen sich auch in der Maschine mit waschen, da sie nicht ausfransen. Dann habe ich noch paar schöne Bettlaken zusammen gelassen. Mein Mann war zur Rückenmassage und mußte ein Laken mitbringen. Es ist also gut, noch paar so aufzuheben. Man weiß nicht, wie man sie noch braucht.
Euer Paulchen
#6
24.10.10, 02:55
...jetzt, zur Halloween-Zeit, auch klasse als Gespensterverkleidung. Löcher rein - fertig. :o))
#7
24.10.10, 09:04
Meine Mutsch nimmt die zerschnitten als Tücher zum Fenster putzen.
#8
24.10.10, 19:55
alte baumwollaken färbe ich ein und versehe sie mit spitzen oder anderen aplikationen. für die weihnahtszeit kann man sie nach dem färben auch mit glitzernden perlen besticken. geht eigentlich recht schnell.
#9 Schnuff
24.10.10, 23:34
an maisi: Was machst Du dann mit den Bettlaken? Nimmst Du sie als Tischdecke ? Wenn ja , welche Größe ?
#10
25.10.10, 10:35
@Schnuff: normale laken muß ich etwas kürzen und schmaler machen.aber ich habe einen großen tisch und kriege kaum decken im richtigen maß zu kaufen.
bei spannlaken, schnneide ich Läufer in 1,80 x 0,90 m für meinen tisch. umsäumen auf der nähmaschiene geht ja schnell und der phantasie beim dekorieren sind ja auch keine grenzen gestzt.
#11
27.10.10, 18:56
Laken ohne Flecken und Löcher benutze ich gerne zum Nähen. Mein heissgeliebter, bodenlanger Stufenrock war irgendwann mal ein weisses Laken.
Die mit Löchern und Flecken, die selbst nach dreimaligem Waschen nicht rausgehen, benutze ich zum Streichen oder lege sie im Winter vor der Tür aufs Parkett. So spare ich mir das Wischen im Flur, und wenn Besuch kommen sollte, einfach weglegen und fertig.
#12
1.11.10, 17:37
@Fleur: das ist ein guter Tipp, werd ich auch so machen
#13
1.11.10, 17:40
zerschlissene Lagen würde ich weder als Trockentuch für die Küche noch als Tischdecke nutzen :-( .
dann schon lieber als Putzlappen für die Arbeitim Haus, Keller, Garten, das mach ich auch mit alten T-Shirts
#14
1.3.11, 21:45
Was kann man aus alten Frotteebettlaken nicht alles machen: ca 1m2 große Stücke zuschneiden, säumen und als Badeturban verwenden. Auch als Putzlappen lassen sich diese gut verwenden oder kuschlige Kissenbezüge daraus schneidern, Bade-Pareos kreiren ..uvm.
Sollte die Mitte meistens schon etwas dünn sein, dann eher die Ränder verwenden.
2
#15
20.3.11, 23:31
Gut sind Laken aus Leinen oder Baumwolle --> für Fluchtversuche! Gründet eine "Mutti"-Flecht-Gruppe und verhelft, zu Unrecht Eingekerkerten, zur Flucht! Wie beim Zöpfeflechten drei Streifen, welche zuvor passend zugeschnitten oder -gerissen, umeinander verwoben werden. Auskämmen ist dem Falle nicht notwendig. (Hihihi)
Kleiner Spaß mal nebenbei. ;-D
#16
30.3.11, 03:41
Hallo, Mutti´s, sorry, aber das Thema war einfach sooo reiz-voll !!! Hiermit zum Fluchtversuch: "Asche auf mein Haupt" ! Ganz ehrliche Entschuldigung, allen, meinen noch persönlich Unbekannten, gegenüber ! Hab´ auch mal Fehler gemacht, aber keinerlei bösartige !!! War, so zu sagen, mal ´ne Jugendsünde. Aber egal - das Leben lehrt und läßt uns weiter lernen ! Macht Ihr weiterhin mit ? Ich habe noch Hoffnung.
#17
21.5.11, 00:13
Auch gut: Stofftaschentücher draus nähen! Und natürlich sind alte Bettlaken der allerbeste Rohstoff für Patchwork. Lässt sich super färben, sehr gut verarbeiten. Und wenn hier und da ne dünne Stelle ist, kann die beim Patchwork ja gut ausgespart werden :)
#18
27.7.11, 16:02
auch gebrauchte Tischdecken (wir hatten mal ein Gasthaus) können so zweckentfremdet benutzt werden

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen