Waschmittel immer genau dosieren

Waschmittel immer genau dosieren

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Nicht jedes Waschmittel ist in der gleichen Dosierung anzuwenden. Damit ich nicht durcheinanderkomme und immer die richtige Menge Waschmittel nehme, habe ich mir folgendes angewöhnt: Wenn ich eine neue Packung in meine Waschmitteldose umfülle, schreibe ich die empfohlene Menge für meinen Härtebereich auf ein Post-it und klebe das innen in den Deckel. So sehe ich auf einen Blick, wieviel ich nehmen muss.

Von
Eingestellt am

81 Kommentare


8
#1
20.4.13, 08:44
Ja, die Dosierungen sind wirklich recht unterschiedlich. Ich habe mir die Tabelle aus der leeren Waschmittelpackung ausgeschnitten und mit in den Behälter gelegt.
LG
13
#2 Dora
20.4.13, 09:48
@BlackRose: ich muss zu meiner Schande bekennen, dass ich da keine Unterschiede mache. Ich habe so einen Dosierbecher, der war mal in einer Packung. Damit entnehme ich immer mein Pulver, jetzt egal ob das Spee oder Ariel oder wie auch immer ist.

Da muss ich direkt mal darauf achten, wenn ich die Sorte wechsel.
1
#3
20.4.13, 11:06
Ich mache das so: Dosierbecher habe ich auch. Da sind zwar Gewichtsangaben drauf, ABER jedes Waschmittel ist anders in seiner Konsistenz.
Wenn ich ein neues Packet Waschpulver hab, dann nehme ich meine Küchenwaage und wiege das Pulver ab, 1x für die volle Maschine und 1x für die Halbe Maschine und kennzeichne die Dosierbecher. So habe ich wieder für ne Weile Ruhe.
14
#4 peggy
20.4.13, 11:47
Ihr seid wirklich sehr gewissenhaft,
ich habe da so ein Waschmittelsäckchen mit Markierung, das fülle ich grundsätzlich 3/4 voll , das passt dann schon ... ich denke, wenn ich 1/4 unter der handelsüblichen Angabe dosiere reicht das dicke ;-)auch wenn ich nicht abwiege.
Die Wäsche wird sauber, mehr Mühe mache ich mir da eigentlich nicht.
Trotzdem nichts gegen den Tipp !
12
#5
20.4.13, 13:49
Dazu ein Spartipp: Ich hab mal auf ein Waschmittel allergisch reagiert. Seitdem nehme ich gar keins mehr. Meine Wäsche wird wunderbar sauber und riecht auch frisch, besonders, wenn ich sie draußen trocknen kann.
2
#6 Dora
20.4.13, 16:34
@Sanchina: dafür hast du schon zwei rote bekommen :-(
Von mir nicht. Ich frage dich lieber, ob ich das richtig verstanden habe: du nimmst echt KEIN Waschmittel? Und die Wäsche wird sauber???
#7
20.4.13, 17:28
Ich mache es so wie Peggy, eher etwas unter dem Limit bleiben. Aber KEIN Waschmittel zu nehmen - ich kann mir nicht vorstellen, dass die Wäsche nur mit Wasser gewaschen wirklich SAUBER wird.
2
#8
20.4.13, 17:28
@Sanchina: Das kann ich mir nicht vorstellen - nur mit dem blanken Wasser und sauber?? Ich nehme auch mal Waschnüsse, da wird alles sauber, aber ohne...
8
#9
20.4.13, 18:19
Ich nehme für eine volle Maschine Wäsche grundsätzlich einen Eßlöffel Pulver, für die halbe entsprechend weniger.

Daß die Wäsche auch ohne Waschpulver sauber wird, kann ich bestätigen. Meine Mutter hatte es mal vergessen und siehe da, die Wäsche war trotzdem sauber geworden.
8
#10
20.4.13, 18:41
Was haben denn die Flusswaschfrauen früher gemacht? Die hatten auch kein Waschmittel, maximal für die Flecken etwas Seife, die man mit heutiger gar nicht vergleichen kann. Es wurde gestaucht, gerubbelt und die Wäsche mit einem Waschholz "verprügelt". Es hat alles länger gedauert, aber sauber wurde es doch. Warum soll das heute nicht gehen? Wo doch sogar die Materialien viel pflegeleichter geworden sind?
Von mir hat Sanchina jedenfalls einen "Daumen hoch" bekommen.
-13
#11
20.4.13, 18:45
@Sanchina: wie ist das zu verstehen?? :(( nimmst nix dazu?? nur Wasser?? :((
da freuen sich Pazillus und Keime, finde ich sehr unhygienisch.
9
#12 Kräuterhexlein
20.4.13, 19:03
@Sanchina, von mir haste auch keinen roten Daumen, warum auch. Würde mich aber auch interessieren ob die Wäsche wirklich sauber wird, auch Flecken gehen weg? Wäre schön, wenn Du darauf antworten würdest. Machst Du nur "heisse" Wäsche oder auch 30°?
Ob sich Keime ohne Waschmittel bilden und ob das unhygienisch ist kann ich nicht beurteilen glaube ich aber nicht. Meine Mutter hat früher wenn überhaupt auch nur für Flecken etwas Schmier- bzw. Gallseife genommen und ich glaube, dass die Kinder heute viel empfindlicher sind als wir früher. Zuviel Tenside können auch nicht gut sein und wenn man wie Sanchina allergisch reagiert bleibt einem ja auch gar nicht anderes übrig.
7
#13
20.4.13, 19:10
danke, Kräuterhexlein, ich glaube, du bist die einzige, die mitgelesen hat, warum ich auf Waschpulver verzichte. Auch bei 30 ° gewaschene Wäsche wird sauber. Mein Mann und ich tragen Kleidungsstücke ein Mal, dann sind sie ja auch nicht total verdreckt. Für Notfälle (Flecken etc.) habe ich ein Stück Gallseife im Haus.
19
#14
20.4.13, 19:14
Wenn es wirklich so wäre wie @billebille schreibt, müsste die Menschheit schon lange an Infektionen ausgestorben sein. Ist sie aber nicht. Wieso nur?
Vielleicht sollten wir alle mal unsere eigenen Vorstellungen relativieren. Brauchen wir wirklich, wie die Werbung uns geschäftstüchtig einzureden versucht, porentiefe Reinheit, noch ein Superweiß, und noch mehr Desinfektionsmittel? Warum steigen die Allergien trotzdem rasant an? Ist es nicht so, dass zuviel des Guten ungesund ist?
Früher wurden Geschirr, Pfannen und Töpfe lediglich mit heißem Wasser und Scheuersand gespült. Heute muss es tonnenweise Spüli sein, und wehe, wenn dieses nicht gleich noch die Hände pflegt...
Man kann definitiv Wäsche waschen ohne Waschmittel. Es dauert nur länger und ist mit intensiverer Arbeit verbunden. Dass das nicht Jedermanns Geschmack ist, ist ja klar. Aber Verächtlichmachung sollte nicht das Mittel der Wahl sein.
12
#15
20.4.13, 19:24
danke Schnauf, ich bin ganz deiner Meinung. Vor dem Hintergrund gesundheitlicher Schädigung durch Waschmittel empfinde ich den Vorwurf mangelnder Hygiene fast als zynisch.
#16 Dora
20.4.13, 21:15
@Sanchina: nicht nur Kräuthexlein, auch ich habe gelesen, dass du auf ein Waschmittel allergisch reagiert hast.
Ich konnte es mir aber nicht so richtig vorstellen. Nun denke ich, dass ich es mal probieren werde.

Kräuterhexlein hat dich gefragt, ob du die nur "heiße" Wäsche oder nur 30°-Wasche ohne Waschmittel wäschst. Von der 30°-Wäsche hast du geschrieben, aber wie verhält es sich mit der 60°-Wäsche?
13
#17
20.4.13, 21:38
Dora, die reinigende Kraft beim Waschen entsteht durch Wasser und Bewegung; deshalb ist Waschpulver im Grunde überflüssig. Alle Wäsche wird sauber, egal, bei wieviel Grad.

Ich bin gar nicht so unfroh darüber, Anlass gehabt zu haben, mal über diese Konsumgewohnheit nachzudenken.
7
#18
20.4.13, 21:40
Jetzt sind die roten Daumen alle weg :-)))
2
#19
20.4.13, 22:10
ich mache es auch wie @peggy
ich glaube nicht, dass die Wäsche ohne Wm richtig rein wird, wenn ich meine dreckigen Hände ohne Seife wasche, werden sie auch nicht sauber
und wahrscheinlich hat Sanchina noch nie Kinderkleidung gewaschen
Handtücher, Waschlappen, Geschirrtücher ... ohne Wm iihh
8
#20
21.4.13, 00:55
@SCHNAUF: Hab etwas Text gefunden - weil mir noch in Erinnerung war, dass diese Waschzusätze sehr wohl kannten... kommt jetzt drauf an, wie "früher" man meint... :-) LGR

"Von einer Holländerin soll bereits 1553 das Stärken von Wäsche erfunden worden sein. Am Hof der Königin Elisabeth von England war eine Professorin für Stärkewissenschaft engagiert. Vom 15. Jahrhundert bis zum Dreißigjährigen Krieg finden wir gestärkte Kragen bei Frauen und Männern.

In den Waschhäusern der Klöster und Vesten reinigten Waschfrauen die Wäsche unter der Aufsicht der Hausfrauen. Es gab aber auch schon Wäschermädchen, die in den Kreisen der Studenten die Wäsche sammelten und nach erfolgter Reinigung wieder überbrachten.

Schon damals wurde stärker beschmutzte Wäsche eingeweicht und gekocht. Die feineren und empfindlicheren Wäschestücke wurden mit Seife behandelt, die gröbere Hauswäsche mit Lauge aus Buchenasche gewaschen und anschließend gespült und geblaut. Das Trocknen erfolgte an Wäscheleinen, das Glätten mittels Kastenmangeln, Mangelhölzer, Zieh- oder Drehrollen. "
1
#21 nenne
21.4.13, 02:07
also ich nehm grundsätzlich nur die Hälfte der empfohlenen Menge Wm( hab irgendwo mal gehört, daß dann 4/5 der Flecke rausgehen), bei Bedarf etwas Fleckensalz. Alles bei 40°C, denn gegen die Bakterien bei mir selber bin ich immun, Lappen und Feudel werden nach 1maliger benutzung zum Trocknen aufgehängt und wandern dann in die Wäsche. keine probleme.
9
#22
21.4.13, 07:11
Ich denke das diese "Dosierbecher-oder Kappen"so gemacht werden das immer (versehentlich natürlich)
etwas mehr in der Maschine landet.1 1/2 Kappen oder so...es soll ja verkauft werden.Ich nehme einen alten Puddingbecher(durchsichtig geht am besten)und wiege mir die richtige Menge ein.Die Füllhöhe wird dann mit einem Filzer markiert.
So hat man jedesmal die richtige Menge und kann auch je nach Verschmutzung
weniger nehmen.
Dieser industriegesteuerte Sauberkeitswahn sollte uns Verbraucher schon etwas misstrauisch machen.....
9
#23
21.4.13, 08:41
Beste Kommunikation ever! Sehr hilfreich!! Habe gerade ein Waschmaschine mit Weißwäsche die wir nur 1x tragen (Unterwäsche - T-Shirts von meinem Sohn, meine Hemdchen) OHNE Waschpulver entladen und aufgehängt. SAUBER!!!!! Bei U-Höschen trau ich mich nicht... Da versuch ich's lieber mit 1/2 Menge... Danke an alle, die nicht nur motzen, sonder konstruktive Beiträge liefern.
8
#24
21.4.13, 09:42
danke @Sanchina

ich habe Deinen Kommentar interessiert gelesen und hatte keinen Zweifel, Erinnerung an altes Wissen .... zufällig wieder entdeckt .... die besten Tipps bei FM.

werde Deinen Super-Tipp beherzigen und Waschpulver sparen, für die Umwelt und meinen Geldbeutel ..... danke
#25
21.4.13, 09:48
@BlackRose: Mache ich auch so.
1
#26
21.4.13, 09:52
@Rovo1: Es gab ja auch ( gibt es noch? ) Rezepte zum Seife kochen aus Fett und Asche...... und den Beruf "Seifensieder".

Auf die Dauer kann ich mir diese Methode nicht vorstellen.
Vielleicht könnte man wenigstens in Soda einweichen?

Oft sind Enzyme in Waschmitteln. Die bekommen Allergikern (Empfindlichen) oft schlechter. Wenn ich damit zu tun hätte, würde ich mich bei Leuten vom Fach (Dermatologen, Apothekern)
genauer informieren.
3
#27
21.4.13, 09:59
Passt jetzt nicht ganz zum Thema aber ich dusche auch nur mit Wasser, weil ich sehr empfindliche Haut habe. Warum sollte das mit Wäsche nicht auch funktionieren, denn in den meisten Waschmitteln ist eh viel Duftstoff drin und der Rest?! (Hab jemanden aus der Familie bei einem großen Waschmittelhersteller, der hat mir mal einiges dazu erklärt auch den "Unterschied" zwischen Marke und Discount :-). Werde ich glatt mal testen. Vielen Dank für die tollen Tipps!
3
#28
21.4.13, 10:57
@mediagent: Ich war als Kind Stammgast bei der Hautärztin. Neurodermitis und viel zu trockene Haut. Sie hat immer gesagt “Seife nur für die Hände und da, wo normalerweise viele Haare wachsen “ ;o)
Damit bin ich mein Leben lang gut gefahren. Neurodermitis ist ganz weg und die Haut spielt auch wieder mit.
Mich würde der Unterschied zwischen Marke und Discounter mal interessieren. Magst Du dazu nicht nochmal was sagen?
#29
21.4.13, 11:16
"Mich würde der Unterschied zwischen Marke und Discounter mal interessieren. Magst Du dazu nicht nochmal was sagen?"

Mich auch.
#30
21.4.13, 11:20
da bekomm ich ein schlechtes gefühl in der magengegend... ich habe eone selbst dosierende waschmaschine die zuerst. die wäsche wiegt und dann aus dem spender soviel waschmittel saugt wie nötig! weiss da per zufall jemand wie man da messen kann wieviel genommen wird? ich hab da keinen schimmer...
#31
21.4.13, 11:25
Zu Marke und Discounter: Marke wird z. B. von einem großen Waschmittelhersteller in Düsseldorf in bestimmten Mengen hergestellt ... damit die Maschinen aber 24 Stunden ausgelastet sind, werden auch Waschmittel für den Discounter dort produziert (soviel Marke lässt sich nämlich nicht verkaufen). Die Marke (teurer u. a. durch Marketing/Werbung) wird also evtl. leicht abgewandelt; evtl. weniger teure Duftstoffe usw. aber Grundmischung bleibt (muss aber nicht mal sein, manche Produkte gehen auch 1:1 aus dem Haus). Das wird dann an die Discounter, teils unter anderem Namen, verkauft. Wenn man auf die Endungen achtet ... z. B. xxxil kommt man leicht auf die Marke und das Discountprodukt z. B. von dem der All Die schönen Sachen verkauft ;-). Ich hoffe, man versteht, was ich meine. Es gibt wohl auch mittlerweile Listen, wo man sehen kann, welche Markenprodukte zum Teil hinter den Discountprodukten stehen. Außerdem kann man das an den Nummern auf den Produkten ganz gut nachvollziehen, z. B. bei Molkereiprodukten.
3
#32
21.4.13, 11:26
@sanchina: kein waschmittel bedeutet aber dass du mit der zeit graue wäsche bekommst... ich kenn da nämlich eine frau die immer ohne waschmittel wäscht...
#33
21.4.13, 11:29
@pocahonta: ... weil die Bleiche fehlt, hauptsächlich passiert das aber dann bei Gardinen und Weißwäsche.
3
#34
21.4.13, 11:30
@pocahonta: Gegen den Grauschleier hilft ab & an mal ein Päckchen Backpulver oder einfach Natron. :o)
3
#35 luckybeer
21.4.13, 11:55
wieder viel gelernt ich habe auch noch nüsse zum waschen! und was hier beschrieben wirt uber marke ,und discounter ist in meiste sachen genau so es kommt von einer fabriek vielleicht riecht es etwas anders ,haber grundsache kommt von ein hersteller genau mit viele sache man muss es selber suchen was das beste ist !
4
#36 Dora
21.4.13, 12:13
@pocahonta: was es alles gibt :-)
Da kann man nur staunen. Von so einer "schlauen" WM habe ich noch nie gehört :-)

Zum Waschpulver fällt mir gerade ein: wir hatten einen Verwandten, der zu tiefsten DDR-Zeiten mit einem LKW die Grundsubstanz von Spee in den Westen gefahren hat. Dort haben Henkel und Co. ihre Duftstoffe dran gemacht, ... dann war es Persil oder Sunil oder wie auch immer.
Da wurde dann für teures Geld verkauft, was sie in der DDR billig eingekauft hatten.
1
#37
21.4.13, 12:20
@Dora: Da ich gerade selbst nach einer neuen Waschmaschine suche, weiß ich, daß z.B. Miele solche schlauen Geräte anbietet. Es gibt sie also wirklich. Und ich weiß auch, daß es Hausfrauen gibt, die auf dieses System schwören. Allerdings sind diese Maschinen verflucht teuer...
Daher neige ich eher dazu, mir eine "gewöhnliche" Maschine zu kaufen und dann diesen Tipp zu verwenden. Das gesparte Geld kann ich dann für Klamotten ausgeben, die ich dank vernünftiger Handhabung wieder gut waschen kann :-D
3
#38
21.4.13, 12:23
@illlona, ist auch mein Motto, weniger Waschmittel als angegeben + Natron, extra starke Flecken werden vorbehandelt

den Tipp o. Wm werde ich trotzdem probieren, ich erinnere mich gut, wie in meiner Kindheit gewaschen wurde .... wenig Waschmittel bzw. Seife und diese waren ohne Zusatzstoffe ..... im Kessel gekocht und "gestampft", meine Mutter hatte sehr früh, (10 P. Haushalt!) zuerst eine elektrische Schleuder, dann die WM ... wir älteren Kinder halfen die dampfende Wäsche aus dem Kessel (im Nebengebäude) in die Waschküche zu tragen, der WM hat meine Mutter erst nicht getraut und anfangs die Wäsche noch vorgekocht, bis sie sich umgewöhnt hatte..;-)
#39
21.4.13, 12:36
@illlona:

Es ist nachgewiesen, dass es zwischen Marke und Discounter keinen Unterschied gibt. ALDI z.B. lässt unter eigenem Namen u.a. von Henkel produzieren.
1
#40
21.4.13, 12:39
@Dora
so funktioniert Wirtschaft ... :D der größte Gewinn liegt im Einkauf ;-))
1
#41
21.4.13, 12:42
@Eisenhauer

so werde ich es auch tun, plane eine neue WM, hast Du schon eine Maschine im Auge??
2
#42
21.4.13, 12:49
@Lichtfeder: Ich bin noch unentschlossen. Ein befreundeter Elektriker rät mit Nachdruck zu Miele, weil sie am wenigsten reparaturanfällig und langlebiger sei. Er selbst benutzt Miele seit vielen Jahren, also stammt sein Rat aus der Erfahrung heraus.
Laut Stiftung Warentest sind Maschinen von Bauknecht oder Blomberg aber auch nicht zu verachten. Also werde ich mein Augenmerk auf die Wasser- und Stromverbrauchswerte legen. Mit den Leistungsmerkmalen, die mich zufrieden stellen, tendiere ich zu einem Bauknecht-Exemplar, weil es noch relativ preiswert ist. Meine jetzige Bauknecht ist 10 Jahre alt und hat vor einem halben Jahr mit den ersten elektronischen "Macken" begonnen. Die Bullaugenverkleidung ist inzwischen gebrochen (aber noch brauchbar) und ich habe trotz nicht-intensiver Pflege nie einen Techniker gebraucht.
Was hast Du denn so beäugt?
#43
21.4.13, 12:59
ja, meine schlaue waschmaschine ist eine MIELE. (mein geschirrspüler auch...)! meine anderen 6(!!!) jahre alten bosch-geräte waren schon defekt und mussten ersetzt werden. ich setze nun auf qualitat der maschinen!!
1
#44
21.4.13, 13:02
@SCHNAUF: du hast völlig recht, mit deiner meinung, warum hier extra seife und da sagrothan, alles nur chemie, beim essen nur chemie, unsere selbstgeschlachtete wurst hielt sich in einem holzschrank mit gage davor, bis sie alle war, eine toilettenspülung gab es nicht, keine chemie, für meine wäsche nehme ich nur die halbe menge, wie angegeben, könnte noch weniger sein, wir haben ja nur verschwitzte sachen und weichspüler müß0te auch nicht sein, hinterher rennt man zur massage, bei mir macht es das handtuch, aufgewaschen (bei 2 personen) wird im geschirrspüler, sparsam.
1
#45
21.4.13, 13:05
@Eisenhauer

ich bin genau so weit wie Du ..... wir hatten eine Miele, war über 20 J. , schätze die läuft heute noch, hab sie beim Umzug verkauft, weil hier WM für Mieter stehen, jetzt will ich aber wieder umziehen, Siemens und Bauknecht sind baugleich, seit Jahren 2. beim Test, nach Miele ...
der Preisunterschied ist aber enorm, lohnt sich m.E. nicht wirklich, könnte sein das eine neue Miele mich überlebt .... und die Kinder erben eine alte "Miele" *lach*
im Ernst, ich glaube nicht, das die Technik heute noch auf ein langes "Leben" ausgelegt ist. Sag mir Bescheid, wenn Du fündig geworden bist.
#46
21.4.13, 13:06
@Eisenhauer: auch der elektriker kannn mal glück haben, ich schau auf meinen geldbeutel, den verbrauch an zusatzmitteln und strom,bin damit gut gefahren bis jetzt, meine 1.waschmaschine hatte 15 jahre gehalten, keine bekannte marke.
1
#47
21.4.13, 13:07
Henkel macht nicht das Aldi Waschpulver, sondern die Dalli-Werke. Seit vielen Jahren. Nachzulesen bei mehreren Quellen u.a. bei Wikipedia und bei Dalli selbst, Thema Handelsmarken. Dalli produziert in 5 Werken in Deutschland, u.a. auch die Miele-Tabs und Aktuta Tabs für Aldi Nord.

Der Geschirr-Reiniger von Aldi kommt von Thurn in Much.
#48
21.4.13, 13:23
@SCHNAUF: heute gibt es immer noch die gute, alte kernseife. benutze ich für viele reinigungsarbeiten.
neutralseife ist auch sehr natürlich, aber nichts für die waschmaschine.
macht weiter so, eifrig waschen, egal wie. hauptsache die "waschfrau" ist zufrieden.
ist ja kein wunder, dass du eine allergie bekommen hast. bei den vielen, zum teil giftigen und ätzenden "zutaten"
schönen sonntag noch.
#49
21.4.13, 13:27
Ich klebe mir immer einen Klebestreifen auf den Dosierbecher mit Pfeil nach oben (z.B.: 100 ml, Streifen unter die 100ml mit Pfeil nach oben). Klappt ganz gut
#50 Dora
21.4.13, 13:35
@Lichtfeder und Eisenhauer: meine Schwägerin hat auch alle elektrischen Geräte von Miele, gleich nach der Wende gekauft und immer noch TOPP, also noch nie einen Handwerker deswegen im Haus gehabt.

Aber mir sind die in der Anschaffung auch etwas zu teuer.

Wie Lichtfeder schon richtig überlegt hat, wenn die Maschine uns dann überlebt, haben die Kinder eine "alte Miele", die mal viel gekostet hat und dann am Ende auch keiner mehr will :-)
1
#51
21.4.13, 13:46
@Lichtfeder: Siemens und Bauknecht sind NICHT baugleich. Du meinst bestimmt Siemens und Bosch. Die Firma heißt ja auch Bosch Siemens Hausgeräte. Bauknecht und Whirlpool haben baugleiche Geräte.

Bosch und Siemens haben einen guten Service, wie ich aus Erfahrung weiß. Mit einer Pauschale für Anfahrt und Kostenvoranschlag, egal wo man wohnt. Dass der Fachhändler Miele empfiehlt, ist klar, denn bei Miele repariert der Fachhändler und kann daran verdienen (was ihm auch gegönnt ist), bei BSH macht es der Hersteller mit eigenem Kundendienst. Ist neben Geld- also auch Geschmacksfrage. Mit Miele unterstützt man indirekt den deutschen Fachhandel sicher besser.
-5
#52
21.4.13, 14:04
Mit was für Dingen man seine zeit so rumkriegt ist schon erstaunlich.
2
#53
21.4.13, 14:21
@Lichtfeder: Meine Miele ist inzwischen ca. 16 Jahre alt und, toi, toi, toi: OHNE REPARATUR.
Nur ist es heute leider so, dass elektrische Geräte vom Fernseher über Computer bis Drucker usw. so gebaut sind, dass sie nur eine vom Hersteller bestimmte Funktionsdauer haben - damit der Umsatz brummt! Trotzdem würde ich Miele bevorzugen, vor allem aber kaufe ich meine Geräte bei einem Fachhändler vor Ort (Kleinstadt). Ich werde dort sehr gut beraten, eventull besorgt man auf Wunsch auch eine Marke, die dort nicht im Programm ist. Was aber sehr wichtig für mich ist:
- Ich kenne das Geschäft, weiß also wer mein Gerät anschließt
- zahle keine Gebühr für die Anfahrt, auch nicht bei einer Reparatur
- kann mich auf eine vereinbarte Zeit ziemlich genau verlassen.
Bei Saturn, MediaMarkt etc. kommt ein Subunternehmer und der kostet, selbst für die Anlieferung, reichlich Geld und die Wartezeit, bis er denn endlich kommt, ist unbegrenzt - ist besonders ärgerlich, wenn man berufstätig ist.
#54
21.4.13, 14:43
@HörAufDeinHerz: das wechselt immer mal wieder, soweit ich da informiert bin :-).
#55
21.4.13, 15:42
@cinderella, stimme Dir zu,

Saturn, MediaMarkt etc. kommen für mich gar nicht in Frage,
hab die beste Erfahrung mit Miele gemacht, meine Überlegung: ist der Preisunterschied von Miele zu Siemens oder Bauknecht, im Verhältnis zu Qualität, es mir wert? hinzu kommt, das ich die technische Ausstattung und Programme von Miele, die den Preisunterschied ausmachen, eher nicht (mehr) nutze/brauche.
#56
21.4.13, 15:51
@HörAufDeinHerz

hast recht, danke für die Berichtigung, ich meine auch Bosch ;-))

den Fachhandel will ich auch nicht unterstützen, sondern eine gute WM für meine Wasch-und Lebens-Verhältnisse, wenn möglich nicht zuuu teuer, ich meine, guter Preis + Qualität ohne Abstriche beim Kunden-Service.
1
#57
21.4.13, 15:59
@Lichtfeder: Und noch etwas: Es gibt Geschäfte, die die sog. "Weiße Ware" verkaufen. Möglicherweise haben die Geräte einen kleinen Kratzer oder es ist vielleicht das Vorgängermodell, was man aber erfragen kann, oft aber sind sie komplett neuwertig, evtl. aus einer Konkursmasse. Nachteil: Man muß das Gerät selbst abholen.
1
#58
21.4.13, 16:02
@Dora:Mein Senf dazu.
Denkt auch mal über Toploader nach! Ich bin vor 7 Jahren umgestiegen.
Für unseren 2 er Haushalt ideal, weil die "Trommelmenge" kleiner ist. Und auf die alten Tage ist das Bücken nicht mehr so lustig.
Ich habe Mi°le, meine Schwester Aeg. Beide waschen sehr gut.
1
#59
21.4.13, 16:09
@cinderella
ich brauche Jemanden für den Transport, das ist besonders zu bedenken, wenn man im 1. o. 2. Stockwerk wohnt.

@AMA
die Toplader sind auch platzsparend ... aber auch extra teuer.
1
#60
21.4.13, 16:32
Ich finde Preisvergleiche ausgesprochen schwierig bei WM's (und nicht nur bei diesen). Wenn ich in den Großhandel gehe (ich bin doch nicht blöd!), dann haben die Maschinen Typenbezeichnungen, die ich im "kleinen" Fachgeschäft nicht finde. Also ist es schwer, die Leistungsmerkmale und Preise zu vergleichen. Das finde ich dann sehr ärgerlich, besonders dann, wenn der "nicht-blöde" Großhandel ein Sonderangebot hat, bei dem ich nicht recherchieren kann, wievel es anderswo kostet.
Hat da jemand den Dreh raus, wie man da am besten vergleicht?
2
#61
21.4.13, 17:25
Wer erinnert sich an das System des Sinnerschen Kreises?

Aus den Faktoren Zeit, Mechanik, Wasser, Temperatur und Reinigungs- bzw Waschmittel wird ein Säuberungsprozeß bestimmt. (mancher rechnet auch nur 4 Faktoren, läßt bei der Berechnung das Wasser weg)

Spart man an einem Faktor muß man die anderen erhöhen. Jedes läßt sich allerdings nur bis zu einer Untergrenze einsparen.

Mein Vorschlag zur Waschmittelreduzierung ist das Einweichen, kann man auch in der Maschine machen. Wasser einlaufen lassen und die Wäsche darin etwas ruhen lassen. Dabei löst sich schon die größte Menge Schmutz und kann einfach ausgespült werden. Der eigentlich Waschgang braucht dann nur noch ganz wenig Waschmittel.
1
#62
21.4.13, 17:34
@Eisenhauer

stimmt, es ist sehr schwierig und das ist auch gewollt ;- ))

Ich habe mir die getesteten WMs notiert mit dem aktuellen Preis, entscheide mich, wenn Typ und Preis stimmen und ich umgezogen bin. Meine Beobachtung, die Preise für meine Favoriten sind im letzten Jahr gestiegen.
#63
21.4.13, 17:50
@BlackRose: So mache ich das seit Jahren schon und komme nicht mehr durcheinander.
2
#64
21.4.13, 18:19
Ich nehme es nicht sooo genau mit der Dosierung..
#65 QueenOfTheStoneAge
21.4.13, 18:45
@kuestennebel: ich ehrlich gesagt auch nicht :-)
Immer eher nach Gefühl. Bisher gab es noch nie Probleme.
5
#66
21.4.13, 20:43
@Popelka:

Ach herrje, dann melde dich doch ab. Immerhin nimmst du dir ja die Zeit, einen Kommentar abzugeben, das dann auch noch zu einem Thema, das dich offensichtlich gar nicht interessiert. Womit du wohl so deine Zeit verbringst?
1
#67
21.4.13, 21:39
@cinderella: Du hast Recht, es gibt die Bezeichnung "Weiße Ware".
Das sind alle weißen Geräte die nicht einbaufähig sind, also Standgeräte.
Die Geräte mit kleinen Schrammen oder Vorgängermodelle der Neuesten sind B-Geräte.
Und bitte keinen Aufschrei, dass ich es besser weiß, ich habe lange in der Branche gearbeitet.
#68
21.4.13, 21:49
@Eisenhauer: Die Maschinen mit anderen Bezeichnungen im Großhandel gibt es, weil mehr geordert werden, somit liegen die Preise unter denen des Einzelhandels.
Du kannst aber zum Großhandel gehen, dich beraten lassen, dir ein Prospekt mit der genauen Bezeichnung mitnehmen. Dir den angegebenen Preis merken oder eintragen. Dann gehst du zu deinem Einzelhändel, fragst wie teuer dieses Gerät bei ihm ist.
Wenn er ein guter Händler ist, wird er dir dieses Gerät zu dem gleichen Preis verkaufen.
2
#69
21.4.13, 21:58
@HörAufDeinHerz:
Es gibt kleines Büchlein mit dem Titel:

-Welche Marke steckt dahinter?-

No-Name-Produkte und ihre namhaften Hersteller.

Es ist ganz interessant zulesen.
1
#70
21.4.13, 22:06
@lm66830

ich glaube @Eisenhauer hat mit "unvergleichbar" etwas anderes gemeint.
Die Märkte wie Media, haben in ihren Prospekten, WM mit ganz anderen Typen-Bezeichnungen, als im Einzelhandel oder im Test. So werden Geräte die qualitativ weniger gut sind als Tests ergeben, teurer angeboten und verkauft. So hab ich @Eisenhauer verstanden, kann mich natürlich irren .... hab das selbst auch so beobachtet.

Dein Vorschlag ist natürlich gut, sowie man das gleiche Geräte verlangen und handeln kann.
#71
21.4.13, 22:25
@Lichtfeder: Es gibt die Geräte in abgespeckter Form. Weniger Funktionen, weniger Schleuderumdrehungen, Strom-und Wasserverbrauch, aber die sind dann in einem Einzelprospekt zu finden.
Das was ich beschrieben habe sind die "Normalen" Geräte die zusammengefaßt in einem Prospekt zu finden sind.
2
#72
21.4.13, 22:41
@lm66830: Jetzt mußte ich mal schmunzeln: Du bist ja fast schon unheimlich! Hast Du mal bei MM gearbeitet? Du kennst Dich ja wirklich super gut aus!

Das mit der weißen Ware habe ich auch schon mal gehört - also "Bestätigung".

Schwieriger stelle ich mir es vor, mit einem MM-Prospekt zum Einzelhändler zu gehen und zu verhandeln. Da muß ich nämlich erst eine Hemmschwelle überwinden *rot-werd-im-Gesicht*.

Welche Marke steckt dahinter:
Betrifft das Lebensmittel, Elektrogeräte oder gar alles?
Klingt nach einem Buch, das man haben MUSS...
1
#73
21.4.13, 22:42
@Lichtfeder: Danke, ja, so habe ich es gemeint. Manchmal drücke ich mich total umständlich aus.
#74
21.4.13, 22:53
@Eisenhauer: lach, nein ich habe 20Jahre in einer Küchen-Firma gearbeitet. Will heißen, Beratung, Verkauf rund um die Küche.
Daher mein Wissen.

Und du brauchst keine roten Ohren zu bekommen, wenn du zu deinem Einzelhändler gehst. Denn das ist gängige Praxis. Der Einzelhändler möchte ja auch noch etwas verdienen. Und du hast den Service dazu. Bringen und aufstellen, entsorgen des alten Gerätes, kann man auch verhandeln.
Zu deiner Frage des Buches, meins ist für Lebensmittel.
Ich habe auch eine etwas ältere Auflage (2005). Musst mal nachsehen unter
www.suedwest-verlag.de
es gibt bestimmt noch neuere Ausführungen.
Vielleicht auch zu E-Geräten und anderen Artikeln.
#75
21.4.13, 23:13
@Eisenhauer: Mein Kommentar wird wohl noch gelesen. Na dann!
Nein, du musst auch den Prospekt dem Einzelhändler nicht unter die Nase halten. Schreibst dir einfach die genaue Bezeichnung der Maschine auf- steht übrigens im Inneren des Bullauges-
meist als E-Nummer. Preis dazu und los geht es.
1
#76
22.4.13, 08:16
@Eisenhauer

nein, Du drückst Dich nicht umständlich aus, habe das auch beobachtet, es wird von genannten Händlern bei allen E.Geräten so praktiziert, ein neuer Trick, auf den viele Käufer hereinfallen.
In Verbraucher-Sendungen kam es auch schon zur Sprache. Diese Unvergleichbarkeit wird von o.G. absichtlich verursacht, man glaubt es nicht …..

Bis jetzt sind meine Favoriten, also die getesteten Typen von Siemens und Bosch noch nie in ihren Prospekten gestanden, obwohl beide Marken immer dabei sind, immer teurer als meine Auswahl im übrigen Handel. Siemens und Bosch haben einen guten Namen, deshalb sind nicht alle ihre WM Typen auch gleichermaßen gut.
#77
22.4.13, 11:20
Bleibt doch bitte beim eigentlichen Thema! Wie spare ich Waschmittel? Den Vorschlag "ganz ohne" finde ich äußerst interessant und werde ihn bei der nächsten Gelegenheit aufgreifen. Bin schon auf das Ergebnis gespannt beim Waschen von den großen weißen Tüchern, mit denen ich meine Couchgarnitur schütze (zwei Hunde). Wie effektiv sind Waschnüsse? Die Anregung mit dem Backpulver finde ich ebenfalls interessant.
Ein weiterer Punkt wär das Problem Verkalkung der Maschine.
#78 QueenOfTheStoneAge
22.4.13, 11:31
@anniedonna: eigentlich ist das ursprüngliche Thema "Waschmittel immer genau dosieren"
#79
22.4.13, 18:21
hallo alle miteinander.
Habe alle komentare gelesen und werde nun auch weniger waschpulver benuetzen.
dank euch allen,
liebe gruesse aus Dubai
#80
22.4.13, 19:08
@AMA: ich hab schon immer ein topplader von aeg,wäscht die wäsche sauber, flecken bekommen vorher oxi action drauf, flüssig und dünn, hab immer saubere wäsche auf der leine mit wenig waschmittel, bei weißer wäsche tuh ich ein geschirrspültaps mit rein, prima...
2
#81
24.4.13, 03:41
Habe schon vor längerer Zeit mal aus Versehen kein W-Mittel in die Maschine gegeben und hatte beim öffnen der Maschine, DIE Katastrophe erwartet. Aber nichts da, die Wäsche war sauber und roch auch gut.

Der Tip von @Sanchina ist absolut richtig. Da das Abwasser der W-Maschine bei mir in die Badewanne läuft hab ich festgestellt, dass sogar bei sehr wenig W-Pulver beim letzen Schleudern immer noch schaumiges Wasser rauskommt. Daher wasche ich öfter einfach ohne und nur wenn ich mir "einbilde", dass die Wäsche zu schmutzig ist kommt mal was mit rein.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen