Hände und Fingernägel in Milch und Olivenöl baden.

Weiche Hände und Nägel mit Milch und Olivenöl

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Etwas Olivenöl in eine kleine Schüssel geben, ca. 100ml Milch (aus dem Kühlschrank) hinzufügen.

Danach die Fingerspitzen so lange baden, bis die Milch etwas wärmer ist.

Mit Küchenpapier trockentupfen und die Nagelhaut mit einem Holzstäbchen zurückschieben.

Restliches Öl abwaschen und Hände gut eincremen.

Von
Eingestellt am

Produktempfehlungen

CUBE Adventskalender mit Schminke - Würfel Kosmeti…
CUBE Adventskalender mit Schminke - Würfel Kosmeti…
20,99 € 16,95 €
Jetzt kaufen bei
L'Oreal Paris Men Expert Geschenkset Energy Box Mä…
L'Oreal Paris Men Expert Geschenkset Energy Box Mä…
9,95 €
Jetzt kaufen bei
Braun Scherkopf 32B Ersatz-Scherfolie / Scherteil …
Braun Scherkopf 32B Ersatz-Scherfolie / Scherteil …
39,99 € 20,98 €
Jetzt kaufen bei
Mehr Bestseller

7 Kommentare


#1
27.9.09, 15:35
Sicher nichts Falsches. Aber warum aus dem Kühlschrank?
Bei Ölanwendungen steht immer was von erwärmen, soll wohl besser einziehen und wirken können.
#2 Feri
28.9.09, 19:56
Hey.
Ich nehme immer kalte Milch, damit ich weiss, wann ich die Hände wieder rausnehmen darf. Nämlich wenn die Milch ne angenehme Temperatur hat *grins*
Ist aber natürlich angenehmer mit Zimmerwarmer Milch
#3
29.9.09, 04:56
nachdem duschen mit zitronensaft hände reiben hilft dafür auch ganz gut
#4 Joachim
29.9.09, 22:44
Hochwertiges Olivenöl nicht nur dafür, sondern auch lecker zum Kochen und für Salate findet man bei http://www.lakonikos.de. Dort gibt es gerade auch Sonderangebote mit preisgekröntem Bio-Olivenöl.
#5 Kate Juilyette
5.3.10, 14:45
Ich habe es ausprobiert , und es hat geklappt .
vielen dank
#6 Mila
5.3.10, 14:48
kann man auch nur milch nehmen ?
1
#7
10.1.11, 13:58
Aber man beachte, dass damit die Zufuhrt von Fetten von Aussen gefördert wird. Das bedeutet für die Haut zwar Geschmeidigkeit, usw. allerdings nicht aus eigener Produktion. Führt man der Haut von Aussen Fette zu, so sagt sie sich: Prima, da ist ja Fett von Aussen, also brauche ich selber keine mehr zu produzieren. Und das ist der Haken an der Sache. Ohne regelmässige Zufuhr ist die Haut noch trockener, als vorher und somit noch viel abhängiger von den Fetten von Aussen.
Wir bei http://aelita-kosmetik.de/ versuchen dies bei unserer Behandlung tatsächlich zu berücksichtigen, aber dies ist keine gängige Erkenntnis, wie wir immer wieder beim Austausch mit den Klienten feststellen.

Grüsse Lisa

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen