Weihnachtsbaum schneller abschmücken

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Früher habe ich so abgeschmückt: Die Kugel abgepflückt und dann jeweils in die passende Schachtel getan. Ziemlich zeitaufwändig und viele Male recken und bücken.

Dieses Jahr habe ich folgendes ausprobiert

Ein weiches Tuch in einen Weidenkorb, alle Kugeln nacheinander abnehmen und in den Korb. Dann - im Sitzen - die Kugeln in die Schachteln einsortieren.

Das geht wirklich viel schneller und  ohne Mühe.

Falls ihr das immer schon so gemacht habt, Respekt. Ich bin erst jetzt auf den Trick gekommen.

Von
Eingestellt am

27 Kommentare


1
#1
7.1.14, 22:18
...so simpel und doch so effektiv! Warum bin ich noch nicht auf so eine Spitzenidee gekommen - wird dieses Jahr sofort umgesetzt... ;o)
2
#2
7.1.14, 22:48
Kichern ...
Da kommt man in die Jahre und macht immer wieder neue Erfahrungen.


Im Namen meiner Vorfahren: Danke für den Respekt ;)
Das haben schon meine Eltern ('26+'27) und Großeltern so gemacht. Und ich hab's übernommen.

Ein guter Tipp :)
4
#3 xldeluxe
7.1.14, 23:54
Ich bin auch dazu übergegangen, "Feinarbeiten" im Sitzen zu erledigen.

Meine umfangreiche Außendeko kam wild durcheinander in große Kisten und wurde dann in der Garage sitzend geordnet, zusammengebunden und in beschriftete Kartons verpackt.

Diese Vorgehensweise bezieht sich bei mir auf viele Bereiche und erleichtert das Leben sehr!





6
#4 redhairedangel
8.1.14, 07:46
hihi, wir hatten den Kleinen dabei, der die Kugeln in die jeweiligen Behälter sortieren durfte - er hatte Spaß dran ;)
1
#5
8.1.14, 10:02
Man lernt halt niemals aus...
PS: Darf´s auch anstelle des Weidenkorbs ne Plastikwanne sein ? ;-))

Vielen Dank für diesen Rücken und Kniegelenk schonenden Spät-Adventszeit-Tipp !
Leider ist die Prozedur dieses Jahr schon weniger angenehm über die Bühne gegangen...
#6
8.1.14, 10:54
Ja .... :)))
2
#7
8.1.14, 17:29
Der Tipp gefällt mir und wird umgesetzt!
1
#8
8.1.14, 18:22
mein papa sagte schon:

"man muß pfiffig durchs leben schreiten".

schön, das die pfiffigen tipgeber hier nicht aussterben. danke.
#9
8.1.14, 21:06
genauso habe ich mir auch vieles angewöhnt,da ich durch meine Krankheiten mich nicht mehr viel bücken und stehen kann,wird erst grob abgenommen,dann am Tisch sortiert,oder bei Wäsche,zusammengelegt.Auch Nähzutaten sortiere ich so etwa 1xjährlich so wieder übersichtlich,da meine Tochter(21) es liebt mir alles irgend wohin zu legen,nicht in das vorsortierte System,
prima Tipp+Idee zur Nachahmung empholen
3
#10 xldeluxe
8.1.14, 21:30
@ptrwbr

Das kenne und liebe ich auch:

So oft nehme ich mir die ein oder andere Schublade mit ins Wohnzimmer und während ich einen Film schaue, sortiere ich alles neu und ordne Kisten und Dosen mit Knöpfen, Nähgarn und Bastelkram.

Ruckzuck ist alles sortiert und dem Film kann ich trotzdem folgen!
5
#11
8.1.14, 21:53
Der Tipp ist nicht neu, aber immer wieder toll.
Ich mache das schon immer so (von meinen Großeltern gelernt) und heute kommt mir das wegen meines kaputten Rückens sehr zugute.
Man sieht also:
Dass ein Tipp nicht neu ist, heißt nicht, dass er schlecht ist, es gibt genug Leute, die dankbar dafür sind.
Weiter so!
1
#12
8.1.14, 22:13
naja,die Lebenserfahrung meines Ü50+ zeigt mir,das ich diesen Tipp gern vor20 Jahren schon gebraucht hätte,da hab ich mir das Leben noch schwergemacht,danke das dieser Tipp hier wieder mich darin bestärkt,es weiterhin Rückenfreundlich und Altersgerecht zu sortieren.
Prima!
1
#13
8.1.14, 22:47
Ich habe leider keinen Weidenkorb, darf´s auch ein Tisch sein, den ich im Zimmer stehen habe?
Es soll doch echt Leute geben, die legen sich die leere Packung UNTER den Weihnachtsbaum, damit sie dabei gleich auch ein wenig Sport betreiben können. Ansonsten kommt wohl ein normal denkender Mensch alleine auf die Idee, erst mal alle Kugeln hinzulegen, nämlich dort, wo sie nicht wegrollen.
3
#14
8.1.14, 23:54
Super Tipp!

Ich für mich überlege eine ganz andere Methode, das bezieht sich jetzt nur auf die künstlichen W-Bäume. Seit ein paar Jahren überlege ich, ob ich es mache und nachdem ich vor Weihnachten noch ins Krankenhaus musste und am 24. nach Hause ging, dann den ganzen Stress mit Einkaufen, Geschenke besorgen und dann noch den Baum aufstellen und anputzen, ich dann total fertig war, habe ich beschlossen, nur noch die Spitze abzunehmen und den Baum so angeputzt mit einem gelben Sack oder blauen, je nachdem welcher passt, einzupacken und so in den Keller deponieren. Dann kann nächstes Weihnachten kommen ohne Stress ;-)
(Für Alle, die nicht mehr so fit sind)
3
#15 xldeluxe
9.1.14, 00:07
@Joanni:

Natürlich kann man einen künstlichen Baum geschmückt verstauen. Mit dem kann ja nichts passieren, er wird ja nicht nadeln ;-))
Einfach in einen Sack, je nach Größe evtl. einen zweiten obendrauf, mit Band oder Tesa verschließen und ab in den Keller damit.

Allerdings wundere ich mich, dass Du erst am 24. Geschenke gekauft hast.

Das kann man doch schon viel früher erledigen, denn Weihnachten kommt ja nicht plötzlich:

So kaufe ich zum Beispiel im Laufe des Jahres, was zu der zu beschenkenden Person passen könnte. So habe ich den Weihnachtsgeschenkestress erst gar nicht.
2
#16
9.1.14, 09:01
@xldeluxe: Super dass du es schaffst die Geschenke schon übers Jahr zu kaufen und so nicht in den bekannten Weihnachtsstress kommst.

Ich schaffe es aber immerhin im Laufe des Dezember. Zum Glück nicht erst am 24. Dezember.

Jetzt nehme ich mir fest vor mich schon früher darum zu kümmern. Vielleicht schon im
Herbst? ?:-)))
Das wäre doch sehr befreiend und entlastend.
1
#17 xldeluxe
9.1.14, 09:49
Ja, das ist es. Ich habe einen "Geschenkeschrank", an dessen Tür innen eine Liste hängt, was sich alles im Schrank befindet und zu wem es passen könnte.

Im Laufe des Jahres, auf Reisen oder völlig unerwartet finde ich immer etwas und habe sofort die betreffende Person vor Augen, der das gefallen könnte.

Manchmal wird dann kurz vor dem Ereignis (Geburtstag/Weihnachten) noch einmal umdisponiert und es bleibt auch schon mal etwas übrig, womit ich mich dann selbst beschenke ;-)) Das macht aber nichts, da ich ausschließlich verschenke, was auch mir gefällt.
2
#18
9.1.14, 10:11
Der Tipp ist super, wenn auch für mich nicht neu. Ich bin eine richtige Dekotante und kann mich auch sehr schwer von Deko trennen. Darum hatte sich bei mir auch im Laufe der Jahre jede Menge Weihnachtsschmuck angesammelt.
Vor 2 Jahren musste ich im Keller Platz schaffen. Da habe ich mir einen Karton mit Deckel besorgt und meine Weihnachtskugeln schichtweise einsortiert. Zwischen die einzelnen Lagen habe ich passend geschnittene Stücke einer alten, dünnen Wolldecke gelegt. So kann auch nichts kaputt gehen. Oben auf den Kugeln liegt jetzt die Lichterkette. So habe ich jetzt alles griffbereit, spare Zeit mit dekorieren und abschmücken und habe zusätzlich noch jede Menge Platz gespart.
1
#19
9.1.14, 10:29
@xldeluxe: Klar, normalerweise hatte ich die Jahre zuvor schon die meisten Geschenke. Aufgrund meiner Behinderung bin ich nicht mobil, und so wollten meine Schwester und ich am 17.12. die Geschenke besorgen. Leider musste ich am 16. als Notfall ins KH, also fiel das schonmal ins Wasser. Und eigentlich wollte man mich auch nicht am 24. entlassen, mir ging es wieder besser und bevor ich im KH faul herumliege, dachte ich mir, das kannste auch zu hause..und wenn die nicht fähig sind, mehr als eine Untersuchung am Tag durchzuführen, ist das nicht mein Bier ;-) Und die ausstehenden Untersuchungen kann man auch ambulant machen. Pfffft, nur Abzockerei, außerdem konnte und wollte ich mir nicht vorstellen, Weihnachten im KH zu verbringen. Den Stress mit den Geschenke besorgen habe ich mir selbst gemacht, meine Familie und Freunde wäre das nicht so wichtig gewesen und sie hätten schon dafür Verständnis. Naja, ich kann es eben nicht, irgendwo zur Bescherung gehen und nichts mitzubringen. Und außerdem hatte ich richtig Glück, dass ich alles in einem Discounter bekommen habe ;-) Jedenfalls wird mein Baum nicht abgeschmückt bis auf die Spitze, dann fällt dieser Stress in Zukunft weg. Auch wenn ich jetzt nicht ins KH müsste, bereitet es mir viel Anstrengung, sonst hätte ich nicht schon ein paar Jahre darüber nachgedacht und nachdem es mir letztes Weihnachten zu viel wurde, steht meine Entscheidung fest ;-) höchstens hin und wieder mal die Farbe der Kugeln austauschen, eigentlich ist ja die Lichterkette immer sehr zeitraubend, schließlich sollen die Lichter gleichmäßig ungleichmäßig verteilt werden. ;-)
#20 frangenpedra
9.1.14, 13:51
@xldeluxe:

wer lesen kann...

krankenhausaufenthalt?
#21 frangenpedra
9.1.14, 13:55
(zu nr 15 u 19)
sorry, hatte nicht weitergelesen, aber vorher dafür richtig.
1
#22 frangenpedra
9.1.14, 14:08
und nu zu sitzende arbeit:
mach das auch beim spülmasch. ausräumen, in ein tablett oder topf, da ich zwecks kleiner küche und so nicht direkt in den schrank einräumen kann (weiß schon, das wär natürlich besser, zweckmäßiger usw. )

hab mal nen kurzkurs gemacht über rationelles arbeiten- schon länger her, aber das gemerkt - , da fiel das unter "ähnliche/gleiche arbeiten zusammenfassen", und was am fließband gemacht wird und damit die arbeit mal schneller und billiger machen sollte, ist nichts anderes, glaub ich.

zb erst alles gemüse putzen, dann zusammen schneiden, muss man auch nicht jedesmal werkzeug wechseln.

bin kein profi, bei weitem nicht, aber vielleicht werd ichs ja mit FM ;)
#23
9.1.14, 14:23
Das ist ja witzig, denn das habe ich dieses Jahr auch erstmalig so gehandhabt und die gleichen positiven Erfahrungen wie du gemacht. Zwei "Doofe" (ist natürlich nicht persönlich gemeint) ............. ein Gedanke !
#24
9.1.14, 15:15
@gerdalein: s'gibt statt Weidekorb auch Wäschekörbe, Pappschachteln, Kissenbezüge, ... immer schön kreativ bleiben beim "Zweckentfremden" *smile* ... wenn man das mal anfängt, dann kann man damit gar nicht mehr aufhören ....
#25
9.1.14, 17:26
Ich habe mir schon vor Jahren 2 große Kartons aufgehoben, einen für Weihnachten, einen für Ostern. Die Kugeln hab ich abgehangen, in einen angepassten ,großen Karton getan, dann in den Großen, die anderen Kleinigkeiten werden in Haushaltsrolle gewickelt und auch reingetan. dieses Mal möchte ich 2 große Abfallsäcke zusammennähen, um den Baum, unten zubinden und ab in den Keller, mal sehen, wieviel Kugeln dran bleiben, hab ja einen Künstlichen, die anderen Kleinigkeiten wieder eingewickelt in den Großen....
1
#26
9.1.14, 18:19
Super Tipp! Ich mache das auch so und kann es nur empfehlen.
Aber wenn wir dann schon mal so gemütlich dasitzen, nehmen wir doch gleich ein Wattebällchen zur Hand und polieren die Kugeln vorm einsortieren, dann glänzen sie im nächsten um so schöner! ;-)))) Viel Spass dabei!

PS.: Doch Vorsicht, wenn Glitzer an den Kugeln ist, dann bleibt die Watte gern hängen und muss wieder abgezupft werden.
#27
9.1.14, 19:08
@mel66: oh die eine Hälfte macht meine Katze und die andere Hälfte ist matt ;-)))

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen