Ich kann diesen Kleber nur empfehlen, denn weiße Sneaker sind schließlich sehr beliebt. So kann selbst abgetragenen - aber heißgeliebten Tretern - noch für einige Zeit das Leben verlängert werden!
5

Weiße Sneaker mit Montagekleber reparieren

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Ich habe ein paar weiße Lieblings-Sneaker, die ich butterweich eingelaufen habe und die meine Füße optimal umschmeicheln, gerade beim Joggen.

Leider sind sie schon etwas in die Jahre gekommen und haben auch bereits einige Maschinenwäschen hinter sich. Und die letzte Wäsche ist einem der Schuhe nicht so bekommen, obwohl ich extra einen speziellen Schuh-Waschbeutel verwendet hatte. Ein ziemlich großes Stück der Kunststoffsohle war an der linken Seite des linken Schuhs herausgebröselt.

Da fiel mir ein, dass ich einen speziellen Montagekleber habe, der eine dicke, weiße, teigartig-cremige Konsistenz aufweist, die überhaupt nicht zerfließt wie bei den meisten anderen Klebstoffen. Ich verfüllte die herausgebrochene Stelle direkt aus der Tube mit dem pastösen Kleber und strich die Masse ganz simpel mit einem geraden Stück Karton glatt. Nach dem Trocknen stellte ich fest, dass der Klebstoff zu einer perfekten und elastischen Form ausgehärtet war. Außerdem war die reparierte Stelle nahezu unsichtbar (siehe rot markierte Stelle).

Nach dem Trocknen stellte ich fest, dass der Klebstoff zu einer perfekten und elastischen Form ausgehärtet war. Außerdem war die reparierte Stelle nahezu unsichtbar.

Bei dieser Gelegenheit füllte ich auch alle anderen Ritzen mit dem Kleber aus, die sich ebenfalls zwischen Schuhen und Sohle aufgetan hatten. Besonders die Spitze des Schuhs löst sich gern als erstes ab. Zum exakten Fixieren der abgelösten Stellen an den Schuh verwende ich unterschiedlich lange Gummibändchen (siehe Foto).

Ich kann diesen Kleber nur empfehlen, denn weiße Sneaker sind schließlich sehr beliebt. So kann selbst abgetragenen - aber heißgeliebten Tretern - noch für einige Zeit das Leben verlängert werden!

Meine Schuhe sind nun wieder voll einsatzfähig und haben bereits eine weitere Joggingtour hinter sich.

Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,7 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippN├Ąchster Tipp

4 Kommentare

1
Sneaker zum Joggen? Würde ich anderen Usern absolut nicht empfehlen, da sie keine spezielle Dämpfung haben, welche die Gelenke schont, wie Laufschuhe!
29.4.20, 11:31
2
@SchnickschnackS: Ich habe sie bewusst Sneaker genannt, denn es sind ganz offensichtlich genau auf das Joggen zugeschnittene Sport-Laufschuhe mit gedämpften Sohlen, was unschwer an den LUFTPOLSTERN in den Sohlen zu erkennen ist (siehe Fotos)! Und dafür wurden sie von mir auch angeschafft! To „sneak“ heißt übrigens im Englischen „schleichen“, so dass die Namensgebung ebenfalls bereits auf dieses spezielle Segment von Sportschuhen hinweist, bei denen es sich nämlich um spezielle Schuhkonstruktionen für einen schonenden Support beim Laufen, Springen, Rennen und allen sonstwie sportlichen Aktivitäten handelt. Der abgebildete Laufschuh ist sogar ganz fokussiert für das Joggen konzipiert - ohne modischen Schnickschnack, ohne optischen Firlefanz -, schlicht und funktional, wie es sein soll, um gesunden Laufsport zu betreiben. ???
29.4.20, 13:02
3
@diggeldaggeldoggeldugg: Ehrlich gesagt hatte ich nur das erste Bild gesehen. Nachdem ich deine "Laufschuhe" gesehen habe kann ich trotzdem nicht empfehlen, mit solchen Schuhen laufen zu gehen. Ich jogge selbst schon seit Jahrzehnten und daher erneuere ich meine Laufschuhe halbjährlich/ jählich, je nach Training. Es wird empfohlen, sie nach 700-80 km zu tauschen,bzw,
Die Außensohle ist bis zur weißen Mittelsohle durchgelaufen.Die Mittelsohle fühlt sich zu weich an und gibt unter Druck nach. Vielleicht siehst du bereits Längsrisse an der Mittelsohle.Die Fersenkappe wird beweglich und stabilisiert nicht mehr richtig.Deine Zehen haben sich durch den Zehenbereich gearbeitet und das Obermaterial wird brüchig.Die eine Schuhsohle wurde im Vergleich zur anderen asymmetrisch abgelaufen.Der Schuh steht nicht mehr gerade, wenn er auf einer flachen Ebene abgestellt wird.
29.4.20, 13:45
4
@SchnickschnackS: Deine Ferndiagnose in allen Ehren, aber damit widerlegst du ja trotzdem nicht die grundsätzliche Konzeption des abgebildeten Schuhs als speziellem Laufschuh. Somit darf ich Sneaker also weiterhin als Laufschuh empfehlen, oder? Ob er inzwischen abgelatscht und nicht mehr optimal zum Joggen geeignet sein könnte, ist ja dabei eine ganz andere Frage. Und solange ich mühelos 12-km-Strecken bewältige, ohne anschließend schmerzende Füße zu haben, ist der Schuh für meine persönlichen Belange ausreichend. Auch andere Schuhe, die ich nicht zum Sport benutze, trage ich zum Teil über viele Jahre. Oft wandern auch sie ganz Old School zum Schuster, denn sparsame Werterhaltung gehört zu meiner Lebensphilosophie! ????
29.4.20, 14:04

Tipp kommentieren

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter