Abwasch

Weniger Abwasch im Single-Haushalt

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Kennt ihr auch dieses Problem mit dem Abwasch? (Super-Hausfrauen bitte weiterklicken... denn die leben ja meist nicht in Single-Haushalten)

Tag 1
"Ach, zwei Teller brauche ich nicht abzuwaschen. Lohnt sich nicht!"
Tag 2
"Ich habe keine Lust, ist ja auch noch nicht so viel Abwasch. Morgen lohnt es sich dann!"
Tag 3
"Nö, irgendwie will ich nicht. Ist schon ganz schön viel..."

Und so türmt sich das Geschirr, die Küche müllt zu, es riecht übel...

Wie lässt sich das ganze bloß vermeiden?
Mein Freund (faul, zweckmäßig veranlagt = Soldat) hat mich da auf eine Idee gebracht! Und zwar braucht man pro Mahlzeit ja nicht viel Geschirr. Nehmt euch einen Satz Geschirr, also:
- eine Gabel
- ein Messer
- einen Löffel
- einen flachen Teller
- einen Kuchenteller
- einen Suppenteller
- eine Tasse
- ein Glas
und stellt es euch in eine Ecke der Küche.

Da ist es immer gut erreichbar und stört meist nicht. Wenn ihr etwas benutzt habt, stellt ihr es hinterher gleich in die Spüle. In diese habt ihr vorher etwas Spüliwasser eingelassen. Braucht ihr beim nächsten Mal diesen Teller, ist er "vorgespült" und mit einem Wisch blitzblank.

Natürlich dürft ihr nicht vergessen, das Spüliwasser einmal am Tag zu wechseln, sodass es nicht umkippt.

Von
Eingestellt am

26 Kommentare


2
#1 Frager
26.8.10, 08:14
habe ich als Single früher auch so gemacht, klappt gut und vermeidet Müllberge.

Auch bei Party's das Mittel der Wahl, Wasser ins Becken, und alles sofort einweichen.
Am nächsten Morgen Wasser ablassen, neues rein und das Geschier ist in 5 Minuten erledigt.

Heute machts die Spülmaschiene :-)))
#2 Knautschlack
26.8.10, 12:06
Als Single wasche ich immer gleich alles ab und stelle es auf die Abtropfe und benutze dann auch das gleiche Geschirr und Besteck wieder... Was mich wundert, und auch etwas irritiert, ist meine Putzfrau. Die nimmt gleich immer ein neues Glas und stellt es ins Becken - wenn wieder durstig nimmt sie nochmal ein neues Glas usw. Nach zwei Stunden habe ich 4 Glaeser im Becken.
2
#3 Andreas
26.8.10, 12:57
@Knautschlack: Dann sollte deine Putzfrau auch ihre Gläser putzen!
1
#4
26.8.10, 14:47
Bin kein single, hab ne Spüma, kann nicht mitreden.
@ Knautschlack, ich vermute, du hast ne Putzfrau mit Migrationshintergrund...
Die machen das so.....!
-2
#5 Hendrik
26.8.10, 15:40
Eine Seite Tipp nur fuer die Erkenntnis den Teller einzuweichen? Und wofuer ist eigentlich die Auflistung des Geschirrs, das man theoretisch benötigen könnte?
Find den Tipp nicht gut.
1
#6 Icki
26.8.10, 16:46
Die Idee ist glaub ich, nur diesen "Satz" Geschirr zu verwenden und nicht aus Faulheit vorm Abwasch einfach zusätzliches Geschirr aus dem Schrank zu holen.
#7
26.8.10, 19:05
@Icki: Ah danke für die Erklärung, jetzt habe ich das auch verstanden.

@ Knautschi: Sei froh, dass deine Aufklarerin nur so wenig trinkt.
#8 tabs1960
27.8.10, 00:14
hey guter tip werde ihn gleich mal umsetzen lol
lg geli
1
#9 Hostos
28.8.10, 12:37
Ich habe mir zum Beispiel angewöhnt, dass ich versuche, mit möglichst wenig Geschirr und Besteck auskomme.
Wenn ich koche, dann wasche ich zwischendurch alles ab, Backzutaten gebe ich alle nach der Reihenfolge in eine Schüssel, die auf einer Waage steht, dann muss man hinterher nicht 10 Schüsseln für die vorgewogenen Zutaten saubermachen. Zu Kochbeginn habe ich auch schon Wasser im Becken und ein Geschirrtuch über der Schulter. Wenn ich Probierlöffel oder Tellerchen nicht mehr brauche, ziehe ich sie schnell durch das Wasser und trocke gleich ab. Wenn der Schmutz nämlich noch nicht angetrocknet ist, dauert das Abwaschen nur einen Bruchteil der Zeit.
#10
29.8.10, 06:03
@Sunday:

Mal ehrlich bitte : Du meinst das nicht diskriminierend, oder ?
Als Witz ziemlich flach - tschulldigung.
#11
29.8.10, 06:07
@Eifelgold:

"Aufklarerin" - ein Begriff aus der Seefahrt ?
Aufklärerin kenn ich ... als moderner Mann ....... *lol*
ganz schönes Restwochenende !
#12 Maja26
29.8.10, 07:09
Der Tipp ist ganz in Ordnung, so sammeln sich wenigstens wirklich keine Berge an..allerding würd ich mir ein Abpropfteil besorgen, das kann dann an der Spüle stehen und man stellt die paar Sachen kopfüber dann rein.
#13 Maja26
29.8.10, 07:11
...sorry, meinte natürlich Abtropfteil..;)
#14
29.8.10, 07:37
.....ist alles Ansichtssache, ob ich z.B. am PC Zeit "totschlage" oder schnell den Abwasch mache, prüfe doch mal deine Gewohnheiten. Tip finde ich nicht gut.
#15
29.8.10, 08:07
Was soll der Quatsch , wenn ich jeden Tag das Wasser wechseln muss, kann ich in dem frischen Wasser sofort abwaschen, dann ist der Rest auf dem Teller noch frisch und geht auch sofort ab. Mein Mann war auch beim Bund und lachte herzlich, er meinte, dann ist doch besser, das Geschirr mit unter die Dusche zu nehmen, das ist einfacher, spart Geld und Zeit.
Trotzdem liebe Grüße
-2
#16
29.8.10, 08:36
also den Tip....na ja....Hostos:so mach ich s auch.Man hat immer kleine Koch-Backpausen,in denen man Geschirr,Besteck etc. kurz abwaschen kann.Oder in die Spüma.Alternativ zu dem Tip von Batzo:kauf dir Pappteller,Plastikbesteck,stellst nen Müllsack in die Küche und gut is.Brauchst dann nur den Müllsack einmal die Woche rausbringen.Gibt zwar mehr Müll,aber was solls.
#17 single-faule-hausfrau
29.8.10, 11:14
Tipp ist gut, so ähnlich versuche ich das auch. Zusätzlich sollte man noch (außer bei sehr kalkhaltigem Wasser) bedenken, dass man das Geschirr normalerweise gar nicht abtrocknen braucht, wenn man es auf so ein Abtropfgestell tut. Meine Mitbewohner in Frankreich z.B. haben nie Geschirr abgetrocknet, das ist wohl nur in Deutschland so üblich - ein bisschen was an den Klischees stimmt eben doch. Leider reicht 1 Teller, 1 Glas und 1 Topf meistens nicht für mich - schon wenn man Nudeln mit Sauce macht, braucht man 2 Töpfe, Kochlöffel und ein Nudelsieb ist nützlich, womöglich muss der Mixer angeschaltet werden, und vielleicht will man sowohl Wasser als auch ein Gläschen Wein zum essen trinken, hinterher noch 1 Kaffee.... Dann sammelt sich am Ende leider doch so einiges an!
1
#18
29.8.10, 11:31
geht auswärts essen dann gibts gar kein geschirr zum spülen... ;D
1
#19
29.8.10, 11:57
@single-faule-hausfrau: Das man zum Kochen dann noch Töpfe usw. braucht ist klar.
Ich koche auch sehr gerne, aber viele Singles greifen leider auf Fastfood oder Fertigprodukte zurück. Da braucht man ja nicht so viele Utensilien.
Mit Töpfen etc. verhält es sich bei mir wie bei Hostos. Da ich mein Essen beim Kochen selten aus den Augen lasse, wasche ich nach dem Zubereiten, während der Garphase ab (wenn es möglich ist).

Ich danke euch allen für die Kommentare. Natürlich kann der Tipp nicht allen gefallen, aber danke, dass wenigstens ein paar sich positiv geäußert haben.

Achso, und wenn ihr euch fragt, warum ich Tipps für Singles einstelle obwohl ich einen Freund habe: Wenn der Mann Soldat ist bekommt man ihn nicht oft zu sehen und ist quasi Single!

MfG Batzo
#20 qualmsocke
29.8.10, 21:29
die Idee iss super, nur für mich leider nicht durchführbar, denn Kater säuft dann das Spüliwasser, wie alles was da drin wässrig ist, würde auch Salzsäure in meinem Waschbecken schlürfen. ;)
#21 Ilios
30.8.10, 08:31
Hygienischer wäre es wohl, den inneren Schweinehund zu überwinden! Sobald irgendwelche Essensreste im Wasser sind, werden Fliegen ihre Eier darauf ab-legen.
2
#22 Icki
30.8.10, 11:48
Putzfrauen mit Migrationshintergrund nehmen den ganzen Tag neue Trinkgläser, Leute, die keinen Bock auf Abwasch haben, daddeln am PC, Deutsche trocknen ab, Franzosen nie, viele Singles greifen auf Fast-Food zurück (das ist einer meiner Lieblinge), Fliegen legen ihre Eier in Spülwasser (schon mal gehört, was Spülmittel mit der Oberflächenspannung von Wasser macht?)... Leute, so gut drauf ward ihr schon lang nicht mehr!
#23
30.8.10, 18:33
@Icki: Hast recht, kommt ganz schön was zusammen. Auch Kommentare die nur auf Kommentare gegeben werden. Wer hätte gedacht, dass frag-mutti so eine gesellige Seite ist!
#24
8.11.10, 17:18
Hey danke

hab ich fürher auch gemacht...danke für den tollen Tipp
1
#25
12.1.12, 00:40
Ich finde den Ansatz toll. Inzwischen spült bei mir die Maschine, aber noch vor ein paar Monaten hättest du mich damit glücklich gemacht;-)

Bei uns läuft/lief es meist so, dass das Geschirr in und um die Spüle gestapelt wurde oder (ganz beliebt!) "schon mal zum einwichen" da stand und dann auch lange einweichen durfte.
Aber dadurch, dass man dann bei der nächsten Mahlzeit die Sachen wieder braucht ist natürlich der "Leidensdruck" erhöht.

Also Daumen hoch von mir, auch wenn er mir nichts mehr bringt!
#26
25.9.12, 01:56
Was sind hier eigentlich für Leute unterwegs?!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen