Weniger Öl am Salat

Jetzt bewerten:
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Salat könnte so kalorienarm sein, wenn die fettigen Dressings nicht wären! Aber saftig und gut sollte es schon sein und Fett ist Geschmacksträger!

Deshalb mache ich nur 2 EL Essig und 2 EL Öl an den Salat und zusätzlich noch 2 EL Milch oder Obstsaft (habe schon Kirsch, Orange und Cranberry probiert). Dazu Zwiebeln, Knoblauch, Kräuter, Kräutersalz und Schwarzkümmel.

Schmeckt prima!


Eingestellt am

12 Kommentare


#1 Sweetpie
15.7.09, 10:49
Wenn man den Salat abends isst, ist das Öl wesentlich gesünder als Säfte (Kohlehydrate!). Also keine Angst vor diesen Kalorien. Sie machen gar nichts.
#2 Agnetha
15.7.09, 11:21
das kann ich toppen: ich mache garkein Öl an's Dressing, meist vermische ich einfach Buttermilch oder Dickmilch mit ner Prise Salz und frischen oder TK-Kräutern - fertig

oder Naturjoghurt, abgeschmeckt mit bissl Zitronensaft oder Sojasosse (wenn's denn mit den Salatzutaten harmoniert)
#3 Tante Paula
15.7.09, 13:08
Nun ja, es kommt auf die Menge und die Art des Salats an. Zwei EL auf wieviel? Kopfsalat braucht z.B. etwas mehr als Tomatensalat. Im übrigen sollte man nicht allzu sehr geizen mit dem Öl, viele Ölsorten sind gesund und die paar Kalorien machen die Wampe nicht fett!
#4 Jessi
15.7.09, 18:39
Warum so umständlich? Ich mache weder Öl noch Essig dran. Einfach etwas Naturjoghurt, Ketchup, und Senf (sehr wenig) und Kräuter, vieleicht noch etwas Brühe.... Ist sehr saftig, erfrischend und gesünder als alles andere
#5
15.7.09, 19:50
Ich verwende dazu gerne Apfelsaft, das paßt prima. Dazu Essig, Öl, Salz, Pfeffer, Senf und etwas Honig. Paßt zu ganz vielen Salaten.
1
#6
15.7.09, 23:39
Es sollte auf jeden Fall etwas gesundes Pflanzenöl an Salat, da doch einige Vitamine nur über Fett vom Körper aufgenommen werden, und wenn man dann nur Salat isst als Mahlzeit, oder nichts mit Fett dabei, zum Beispiel nur eine Putenbrust oder so, dann kann der Körper nichts mit den Vitamine A,D, E und K anfangen, wobei im Fall Salat nur die Vitamine A und K relevant sind.

Also wirklich bewusst einen EL Öl ans Salatdressing tun, dafür lieber etwas mehr auf tierische Fette wie Butter oder Wurst verzichten ;)
#7 tabida
16.7.09, 05:52
@Bierle: Jogurt enthält in der Regel auch Fett (ebenso Senf).
Ich ersetzte jeweils einen Teil des Oels mit fettloser Brühe.
#8
16.7.09, 16:29
man kann auch das Dressing nur mit Milch machen.

Milch mit Weissweinessig, nem Loeffel Senf, Salz+Pfeffer, bisschen Zucker und Kraeutern mischen.

Passt sehr gut zu Gurkensalat oder normalem gemischem Salat.
#9
16.7.09, 16:34
@ Sweetpie

es spielt fuer den Koerper absolut keine Rolle, ob Fette (oder was auch immer) morgens/ mittags/abends zugefuehrt werden. Das einzige was zaehlt in Bezug auf Abnehmen und Zunehmen ist die Gesamtenergiebilanz fuer den Tag.

Bin aber auch der Meining, dass einem nen bisschen Olivenoel am Salat nicht schaden, insofern man nicht *an alles* "nen bisschen Oel" macht :)
#10 Leni
17.7.09, 11:49
Re: "@ Sweetpie

es spielt fuer den Koerper absolut keine Rolle, ob Fette (oder was auch immer) morgens/ mittags/abends zugefuehrt werden. Das einzige was zaehlt in Bezug auf Abnehmen und Zunehmen ist die Gesamtenergiebilanz fuer den Tag."

Das hat Sweetpie auch nicht gesagt. Er/sie sagte, dass Kohlenhydrate abends ungesünder sind.

Auf die Gesamtbilanz wirkt sich nicht nur aus, wieviel man zuführt, sondern auch wieviel (oder wie schnell) man was verstoffwechselt. Darauf haben viele Faktoren Einfluss, z.B. Sport ;) aber auch ausreichend Schlaf und gute Erholung. Abends weniger Kohlenhydrate heißt, dass weniger Insulin ausgeschüttet wird, und das heißt, dass mehr Wachstumshormone (die zur Erholung wichtig sind) ausgeschüttet werden können. Verkürzt.

Also: Abends eher mal auf Zucker & Stärke verzichten - nicht auf den für den Salat (Vitamine!) wichtigen Esslöffel Öl.
#11 Marion
19.7.09, 12:38
Mein persönliches Lieblings-Salatdressing sieht so aus:
100 ml Gemüsebrühe
50 ml Melfort (Mielex) Essig
50 ml Balsamico
25 ml Kürbiskernöl
50 ml sehr gutes Olivenöl
25 ml Rapsöl
1 Tel. Senf,
Salz, Pfeffer,
1 kleine Knoblauchzehe

das Ganze mixe ich mit dem Zauberstab auf und fülle es in eine verschließbare Flasche oder Glas mit Schraubdeckel. Das hlt sich sehr gut ein paar Tage.
Zur Zeit gibt es frische Kräuter dazu, die ich aber immer zusätzlich frisch über den Salat streue.
Natürlich kann man die genannten Öle und Essigsorten auch durch andere ersetzen.
#12
2.7.14, 18:16
Auf etwas Ö

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen