Wenn es quietscht, knarrt, klemmt oder schwergängig ist, vergesst herkömmliche Sprays oder Öle zum Schmieren von Rollen, Schlössern, Türangeln etc., denn es geht günstiger ...

Wenn es quietscht, knarrt, klemmt oder schwergängig ist

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn es quietscht, knarrt, klemmt oder schwergängig ist, vergesst herkömmliche Sprays oder Öle zum Schmieren von Rollen, Schlössern, Türangeln etc.

Ein paar Tropfen Leinsamenöl schmiert alles wunderbar. Habe ich schon mehrfach mit Erfolg ausprobiert und ist im Vergleich wesentlich kostengünstiger.

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


12
#1
16.11.16, 20:23
bei mir wird für alles wd40 verwendet.
7
#2
16.11.16, 20:28
Leinöl?
Wird nicht lange dauern, bis es anfängt zu stinken. :-(
4
#3
16.11.16, 23:05
Ich hab schon mal eine Tür mit einem Spritzer Sonnenblumenöl gefettet. Ging wunderbar und gemüffelt hat nie was.
6
#4
16.11.16, 23:39
Ich hab mal eine uralte Rock-Ola Jukebox gekauft, die in einer Pommesbude stand. Die Besitzerin hat sie auch mal mit Mayonnaise gefettet - sorry - das sowie Leinöl geht gar nicht, da beides ranzig wird.
WD40 ist für alles das Mittel der Wahl!
1
#5
17.11.16, 00:28
ich habe mir vor jahren einen topf hanseline fett gekauft (fuers auto). nehme es aber fuer alles. haelt lange und riecht nicht.
2
#6
17.11.16, 07:27
Ich hätte auch bedenken wegen dem ranzig werden und dem Geruch vom Öl. 
Das Mittel der Wahl ist auch für mich WD40.
5
#7
17.11.16, 09:04
Ich würde auch davon abraten. Vor gefühlten 80 Jahren war ich auch mal so "schlau" und habe eine schwer gängige Schiene mit einem Hauch Speiseöl eingerieben. Das habe ich gleich zweimal gemacht, nämlich einmal und dann nie wieder!
Anfangs lief alles wie geschmiert, aber dann fing es an zu müffeln, wurde klebrig und es ging schwerer als zu vor.
Für mich gibt es auch nur WD40😋
2
#8
17.11.16, 18:47
Aus der Not heraus habe ich oft das eine oder andere quietschende Scharnierchen mit Margarine, Butter oder Speiseöl geschmiert. Und da hat nix gerochen.

Aber wer meint, gleich ne ganze Raffinerie zu verschmieren, sollte sich über ranzige Gerüche im Wohnbereich nicht wundern. 
1
#9
18.11.16, 08:59
Das Öl verharzt auf Dauer, dann geht das, was man gängig machen wollte, noch schwerer. Und den verharzten Papp bekommt man ganz schwer wieder ab.
Ich nehme für alles Schwergängige Silikonspray, dann flutscht es wieder
Und schwergängige Holzschubladen reibe ich an den Gleitstellen mit Seife ein.
3
#10
19.11.16, 14:06
Man kann doch aber auch Nähmaschinenöl für diese Sachen verwenden.Das ist doch extra dafür hergestellt,ist glaub ich,auch etwas billiger als wie WD40.Für klemmende Schubladen geht auch ein Kerzenrest.Einfach die betreffende Stellen damit einreiben.
5
#11
22.11.16, 14:05
Vorsicht bei Schlössern! Wie "whirlwind" bereits schrieb, kann Öl verharzen. Das gilt speziell für Leinöl. Bei Schlössern ist das verheerend. Speziell für Schlösser eignet sich Grafit-Pulver sehr gut. Einfach den Schlüssel eintauchen und ins Schloss stecken. Bei Bedarf noch ein-, zweimal wiederholen. Bei ganz hartnäckigen Fällen kann man auch ein bisschen Grafit direkt auf den Schließzylinder geben. Ich nehme für Schlösser nichts anderes mehr

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen