Window Color mit Glaskeramikfeldschaber entfernen

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Nachdem ich schon halb verzweifelt einen halben Chemiebaukasten am Fenster meines Sohnes ausprobiert habe und auch solche Tricks, wie mit dem Fön erhitzen oder die Bilder mit Kältespray vereisen und letztendlich nichts richtig funktioniert hat, kam ich auf die Idee es einmal vorsichtig mit einem Glaskeramikfeldschaber zu versuchen und siehe da, das Ablösen der hartnäckig auf der Scheibe pappenden Bilder funktionierte ganz gut. Unter leichtem Druck habe ich die Bilder vorsichtig abgekratzt, ohne dass die Scheibe dabei beschädigt wurde.

Von
Eingestellt am

14 Kommentare


#1 Uschi
25.4.06, 13:41
Mach ich selber schon ewig,nur leider kann man danach meistens nichts mehr mit den Bildern anfangen weil sie kaputt sind :-)
#2 Erdbeerblondie
26.4.06, 01:16
Schaber unter dem Einsatz von Glasreiniger wirkt Wunder!

Zu 90% gehen meine Bilder immer kaputt, egal was ich versuche. Meistens ist eine Farbe dabei, die bricht... (Glitzerfarben brechen z.B. fast immer beim ablösen)
#3 Hofo
26.4.06, 13:03
Neee, die Bilder sind hin, das hätte ich vielleicht noch anmerken sollen. Ich habe ja auch nichts davon geschrieben, dass ich die Bilder als Ganzes von der Scheibe damit abgelöst habe. Aber wenn man sie überhaupt nicht ab kriegt, so gehen sie wenigstens mit dem Glaskeramikfeldschaber restlos stückchenweise von der Scheibe!
#4 Elly
13.5.06, 18:55
Wenn man das Bild mit heißem Wasser einweicht, brauch man gar nicht mehr viel kratzen. Natürlich ist das Bild trotzdem hinüber.
#5 Sandra D.
13.5.06, 19:27
Am besten malt man die Bilder auf Window Color Folie. Die Folie hält super am Fenster und man kann sie ohne jegliche Probleme abnehmen und wiederverwenden.
#6 Tanja
24.8.06, 00:10
Danke, das werde ich mal versuchen...habe das letzte milimeterweise (!!) abgekratzt *argh*
#7 Bengelchen
23.9.06, 19:39
hallo!
auch ich habe dieses problem mit den fensternbilder bis heute noch nicht in den griff bekommen... überall hängen noch reststücke an den scheiben.
deshalb nehme ich jetzt noch einen anlauf und versuche es mit so einem glaskeramikschaber.
frage: wo bekomme ich soetwas her??
#8 Naddel
2.11.06, 14:17
Glaskeramikschaber war beim Herd dabei aber schau mal bei dm oder Obi
#9 tja...
10.1.07, 22:22
Ich hab auch dieses problem !!...aber wie sieht dieser Glaskeramikfeldschaber
#10
1.9.07, 16:45
Super Tipp! Ich habe stundenlang mit Messer und Teigschaber an meinem Fenster herumgekratzt, dabei das Fenster zerkratzt und den Teigschaber ruiniert. Ohne Erfolg. Mit dem Kratzer klappt es wirklich wunderbar und total schnell!
#11 Beate Krauß
27.11.07, 22:41
mit dem glaskeramikschaber klappt super. die bilder waren jahre am fenster und alle anderen methoden haben nicht funktioniert.
super idee. zu empfehlen
gruß beate
#12 böse-schwiegermutter
4.5.09, 21:50
ich habe diesen Tipp ausprobiert und ich finde ihn nicht allzu empfehlenswert! Dass die Bilder danach hin sind war mir von Anfang an klar; da konnte ich auch mit leben. Aber der Scharber hat es leider auch nicht überlebt! Also ein nicht ganz so toller Tipp!
#13
17.10.11, 22:09
also,schön mit Nagellack Entferner anfeuchtenu ,dann vorsichtig mit Glaskeramikfeldscharber etfernen und nur noch ein wenig Kraft muss man aufbringen :-)
#14
15.11.13, 22:03
das muss man nicht mal vorsichtig machen... ich bin dekorateurin und entferne ständig beschriftungen aus klebefolie von schaufenstern.... habe dafür einen schaber mit klinge, also ähnlich dem Glaskeramikfeldkratzer...
der scheibe passiert nix und bei alter, harter folie muss man hart rangehen.

übrigens: wenn man vorher glasklar draufsprüht, kann man mit der klunge auch gleich die klebereste vom glas entfernen

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen