Würstchen-Tiere
2

Würstchen-Tiere

Jetzt bewerten:
2,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Besonders bei Kinder die schlecht Esser sind, muss man sich öfters mal was ganz besonderes einfallen lassen, um das Essen schmackhaft zu machen und aussehen zu lassen. Aber natürlich freut sich jedes andere Kind auch über lustig aussehendes Essen.

Die Würstchen sind gleich und einfach zugeschnitten, mit einem Messer das Würstchen etwas abschneiden und dann je nach Tier z.B. beim Kraken die Beinchen längst einschneiden und mit der Messerspitze die Augen und Mund austechen, oder bei dem Haifisch die Kiemen mit dem Messer einritzen und die Schnauze zurecht schneiden... vielleicht versucht ihr auch andere Tiere, wenn ihr genug Fantasie habt.

Auf den Bilder könnt ihr ja sehen, wie man die Wurst zuschneiden muss, das muss ich glaube ich nicht weiter erklären.

Macht euren Kindern oder Enkeln hiermit eine kleine Freude.

Von
Eingestellt am

44 Kommentare


#1
23.2.14, 05:19
Sehr schöner Tipp! Früher hat man uns immer eingeschärft: mit Essen wird nicht gespielt. Heutzutage sehen die Kinderpsychologen das ganz anders. Gerade bei Kindern, die "mäkeln" sollte man anregen, mit dem Essen zu spielen. Also z.B.: gib dem Blumenkohl mal ein Küsschen und dann lecke die Lippen ab. Und wie schmeckt das? Und dann anregen zum abbeißen.
Dem niedlichen Kraken kann man ja einen Arm nach dem anderren abbeißen, macht den Kleinen sicher viel Spaß :-)
2
#2
23.2.14, 07:18
@Blackbird1111:
Dem niedlichen Kraken kann man ja einen Arm nach dem anderren abbeißen, macht den Kleinen sicher viel Spaß :-)

Hilfe!!! Schon mal an Tierschutz gedacht? Das ist ja Tierquälerei!!! :-)

Entschuldige, aber der kleine Scherz fiel mir spontan so ein.... an einem frühen Sonntagmorgen...

...ansonsten ein guter Tipp für kleine Feinschmecker!
3
#3
23.2.14, 07:43
@wahnsinnsweib: Oh, oh, daran hatte ich gar nicht gedacht. Vielleicht fühlen ja die Kinder ebenso und wollen so ein hübsches Tierchen nicht kaputt machen.

Nur nebenbei: Es tut mir immer leid, wenn sich Leute so viel Arbeit mit dem Dekorieren einer Torte machen. Solche Kunstwerke brauchen manchmal Tage bis zur Fertigstellung. Und dann wird alles bewundert und zerschnippelt und verputzt :-(
11
#4 Dackel
23.2.14, 10:33
Gibt es wirklich Kinder, die ein Würstchen sonst nicht essen wollen?

Nicht böse sein, ich kenne nur Kinder die es lieben, ein Würstchen am Stück in die Hand zu nehmen und sofort zu futtern.

Aber witzig siehts aus. :-)
2
#5
23.2.14, 11:39
Ich fände den Aufwand bei gesunden Lebensmitteln sinnvoller, also z.B.: Radieschenmäuse oder so.

Würstchen sind überwürzt und ungesunder (aber leckerer :)) Fleischabfall. Warum soll ich den noch "schmackhafter" gestalten?

EDIT: Ich schmeiß mich weg, jetzt wird hier mit Schlagwörtern (für mich im eigenen Beitrag sichtbar, ich weiß nicht, wie es bei anderen aussieht) für Knorr geworben?! Was soll das denn?!
1
#6
23.2.14, 14:07
@hatschepuffel: aber klar kann man den Kindern auch Gemüse toll schnitzen, is ja gesünder! Aber manchmal haben die auch einfach Lust auf eine Wurst ;) einfach nur als Snack nebenbei war das gedacht, nicht als Vollwertiges Mittagessen ;)
5
#7 onkelwilli
23.2.14, 14:38
@hatschepuffel: Würstchen durch Radieschenröschen ersetzen - das hätte ich bei meinen Kindern mal versuchen sollen!
Zum "Fleischabfall": Mal ganz deutlich: Der Körper macht keine Unterschiede, er erkennt nicht, ob das tierische Eiweiß aus dem Filet oder aus dem Pansen stammt. Ich möchte ja auch nicht immer wissen, was da in den Würstchen steckt, aber "gesünder" als sogenannte Premiumqualität müssen sie nicht automatisch sein.

Kinder haben meist einen "gesunden Appetit auf Ungesundes" - wobei man sich natürlich endlos streiten kann, was gesund und was ungesund ist. Zieht sich ja wie ein Roter Faden durch FM.

Wenn Kinder nur noch "Zurechtgeschnitztes" essen wollen, haben sie und ihre Eltern ein Problem. Aber ein "hausgemachtes".
1
#8 onkelwilli
23.2.14, 14:47
@onkelwilli: Ich meinte natürlich "ungesünder" im ersten Absatz von #7!
Die Zeit für eine Bearbeitung ist manchmal schon arg kurz, muss ich mal loswerden.
7
#9
23.2.14, 16:15
Ich denke schon, dass Kinder ein Würstchen auch am Stück essen würden. Aber manchmal gibt es auch Momente, in denen man ein vielleicht betrübtes Kind mit einer Würstchenkrake wieder zum strahlen bringen kann. Das ist die Sache dann doch wert, Schiet auf gesund oder ungesund, es wird wohl nicht NUR von Würstchen ernährt.
6
#10
23.2.14, 16:18
DAS finde ich super!- "Wirkt" sicher auch bei Erwachsenen, um sie in einer betrüblichen Stimmung aufzuheitern.- Ich schrieb irgendwo schon mal, daß ich für meinen Mann auch ab und an zu lustigen Verzierungen Zuflucht nehme.- ER freut sich auch.
3
#11
23.2.14, 17:23
aber warum guckt die kranke denn so finster?

wahrscheinlich weil sie weiss was ihr blüht. :-)
13
#12 xldeluxe
23.2.14, 17:25
Ich bin ganz onkelwilli`s Meinung! #7

Ständig lese ich, wie man Kindern das Essen schmackhaft macht.
Hatten wir das nicht erst letztens noch mit kilometerlangen Kommentaren?

Demnächst werden Ritterburgen aus Gemüse nachgebaut und Barbie-Häuser aus Salat und Obst!
5
#13
23.2.14, 17:33
...wobei ich allein schon diese grausigen Plastik-Gebilde gern ersetzen würde für Kinder, @xldeluxe #12.
Wir wurden nicht lange gefragt, ob wir das mochten, was auf den Teller kam.- Es gab nix Anderes.- Meine Mutter mußte das kochen, was Garten und/oder Keller hergaben.- Wir hatten etliche Jahre nicht mal einen Kühlschrank.
9
#14
23.2.14, 18:17
Ich kenne das auch so, wenn man etwas nicht essen mochte gab es nichts anderes, bis die nächste Mahlzeit auf den Tisch kam. Irgendwann hate man schon Hunger und hat dann auch gegessen, was auf den Tisch kam. Geschadet hat es uns nicht, mit meiner Tochter habe ich dann später genauso gehandhabt. Entweder hatte sie Hunger und hat gegessen oder aber es bleiben lassen. Da mein Haushalt kein Hotelbetrieb war mit durchgehender Küchenbetreung, hat sie auch schon mal Kohldampf geschoben, bis zum nächsten Mal. Und dann trieb der Hunger es schon rein:-)))
2
#15
23.2.14, 18:23
@onkelwilli:

Du hast mich falsch verstanden: Bei Würstchen ist nicht das Fleisch das Problem, aber die massive Überwürzung! Daran gewöhnt sich nämlich der Gaumen, etwa wie #Maggi.

Ich esse gerne mit Umami, allerdings bin ich mir dessen bewußt und konsumiere auch viel Rohkost. Aber Kinder sollten das nicht eingeimpft kriegen, sondern eher natürliche Aromen schmackhaft gemacht bekommen.
1
#16
23.2.14, 18:30
@ Kampfente: das kann ich nur unterschreiben.
@ glucke1980: wenn schon Würstchen und dann auch noch "geschnitzt", dann doch bitte tagesfrische Metzgerqualität. Richtig knackige, gute Wiener/Frankfurter anstelle von krümeliger, übersalzener, überwürzter Konservenware. Ketchup ist schon viel zu überwürzt.

Und wenn Kinder nix essen wollen, dann eben warten bis sie Kohldampf schieben und normales Essen auf den Tisch. So wird Schnitz- und Popelarbeit überflüssig und manches Kilo zuviel wird auch verhindert.
5
#17
23.2.14, 18:35
@Gee: aber ich kann mir gut vorstellen, dass man auf einem Kindergeburtstag die Würstchen mal so herrichten kann. Das hebt das Essen dann doch von den anderen etwas ab. Witzig ist der Tipp von Glucke allemal, kommt immer auf den Zweck und die Anwendung an.
Zum "normalen" Essen würde ich da auch nicht großartig rumschnitzen wollen, aber zum besonderen Anlass.....
15
#18
23.2.14, 20:21
Ich find's ganz niedlich. Ich glaube, der einzige Fehler, den glucke1980 beim Einstellen dieses Tipps gemacht hat, war, die "schlechten Esser" überhaupt zu erwähnen. Denn wenn Tipps gegeben werden, wie man Gebäck verzieren, Biskuitrollen ein Muster verpassen oder Speisen für ein Buffet als Bild oder sonstwie ansprechend anordnen und dekorieren kann, dann freuen wir uns alle und verteilen dafür grüne Daumen. Kurz: Wir Erwachsenen stehen auch auf mühe- und liebevoll zubereitetes und angerichtetes Essen, das uns zum Zugreifen animiert, und rufen im Brustton der Überzeugung: "Das Auge isst mit!!" Wenn es dann um Kinder geht, finden wir das plötzlich überhaupt nicht mehr gut, da ist es dann "unnötig" oder sogar an der Grenze zur Verwerflichkeit ("wir", weil ich mich selbst da nicht ausnehmen kann, stelle aber gerade fest, widersprüchlich dieses Denken ist).

Wir selbst machen es uns auch schön - wieso nicht auch den Kindern? Meine Güte, es gibt sogar Leute, die basteln Igel aus Mett! DAS ist seltsam. :D Warum nicht auch Kraken aus Würstchen? Wenn's Spaß macht und für gute Laune sorgt, wieso denn nicht? Alle die, die es schlimm finden, wenn ein Kind mal ein Würstchen isst, können ja 'ne Gekochte-Möhren-Krake machen ;)
4
#19
23.2.14, 21:05
mir fällt im Moment auch kein Kind ein, dass nicht gerne Würstchen isst ... selbst wenn die Eltern es verbieten ;o)

ich bin total begeistert von deiner Kreativität, glucke ... das wäre mir niemals eingefallen ... und ich musste spontan lächeln, als ich mir die beiden Fotos angeschaut habe ... mir gefällt das
2
#20 wermaus
24.2.14, 09:11
Ich verwende meine Zeit lieber darauf, was Gesundes zu kochen, als ungesunde Dinge zurechtzuschnitzen - mal für einen Kindergeburtstag als Deko okay, aber für alle Tage eine Zumutung.
2
#21 Dora
24.2.14, 11:21
Sieht ja niedlich aus, aber ich würde diese Verzierungen auch nur zu einem Kindergeburtstag machen. Im Alltäglichen nimmt man sich ja meist doch nicht die Zeit, das Essen so aufzuhübschen.

Als ich Isi's Kommentar las, musste ich schmunzeln, denn als mein Mann, krankheitsbedingt, auch auf nichts Appetit hatte, da habe ich ihm auch immer alles "mundgerecht" gemacht und gemerkt, dass es ihm doch eigentlich gefällt, obwohl er immer gesagt hat, dass ich mir die Mühe nicht machen muss.

Ich mache es immer noch beim Abendbrot und freue mich, wenn es ihm schmeckt, denn für mich ist es ja nur eine kleine Mühe :-)
#22
24.2.14, 12:01
Gerade für Kinder gilt: Das Auge isst mit. Ich habe neulich auch Schnittchen geschmiert. Normalerweise hasst mein Kind Brote. Doch ich habe Frischkäse und Kresse draufgegeben sowie ganz dünne Paprikascheibchen. Und siehe da: Sohnemann konnte nicht genug davon bekommen.
4
#23 MissChaos
24.2.14, 13:12
Mein Gott, sind hier mal wieder ein paar päpstlich! Die einen kaufen nur tagesfrische Würstchen beim Metzger, die anderen lassen dem Hunger das Essen "reintreiben" wiederum andere geben/gaben ihren Kindern nur Vollwertkost und so wie es sich hier liest nie ein Würstchen.....

Ja... "früher....!" hat man das Essen "reingetrieben". Und nur weil es "früher" so gehandhabt wurde, muss das nun weiterführt werden?

Glucke hat doch nur einen Tip gegeben wie man ein Würstchen nett herrichten kann. Ob sie das täglich ihren Kindern vorsetzt ist aus dem Tip nicht herauszulesen. Hat sie auch niemandem empfohlen. Wer diese nette Idee umsetzen möchte kann das doch gerne tun. Wer das seinen Kindern nicht gönnen möchte, soll es lassen.
Jeder Tip der mit "Verzierung" am/mit Essen ist, wird komplett zerrupft und mies gemacht. Was soll das eigentlich?
Wenn ich so manchen Kommentar diesbezüglich lese, frage ich mich ob diese wirklich so gemeint sind. Ob diese Menschen ihren Kindern wirklich das Essen lieblos hinstellen und sagen entweder das oder nix! Irgendwie kann ich das nicht glauben. Doch so mancher Kommentar tönt ganz danach....

Ich setze meiner Familie gerne nett angerichtete Sachen vor. Bestimmt nicht jeden Tag aber wenn dann mache ich es mit Freude und Liebe.
Was ist denn daran schlimm?

Nachtrag:
Oh! Rot! Wer hat sich denn jetzt schon wieder auf die Füsse getreten gefühlt? Getroffene Hunde bell... äähm... geben rote Daumen... ;)
5
#24 onkelwilli
24.2.14, 13:14
@hatschepuffel#15: Ob die Würstchen überwürzt sind, wüsste ich erst, wenn ich weniger oder gar nicht gewürzte essen müsste - wahrscheinlich würde ich sie ungenießbar finden.
Meistens werden sie ja noch mit viel Senf "zugewürzt". Ich meine allerdings, dass wirklich gute Würstchen (Buletten, kalte Schnitzel usw.) auch ohne Senf schmecken (müssten). Ich beobachte aber immer wieder, dass schon zu Senf, Maggi, Salz usw. gegriffen wird, ohne überhaupt probiert zu haben. Arge Unsitte das, hätte Vater Kempowski gesagt.
3
#25 MissChaos
24.2.14, 13:42
Jetzt hat onkelwilli ein rotes Däumchen bekommen. Denn der grüne von mir wurde wegneutralisiert.

Was in aller Welt ist denn bei euch los???? Was läuft denn bei solchen Menschen schief??? Was hat onkelwilli denn Falsches geschrieben????
Hier darf wirklich keiner mehr seine Meinung schreiben. Ich finde es ok und akzeptabel, dass man so manche Meinung nicht gelten lassen will oder kann.... ABER: Warum müsst ihr euch hinter diesen feigen Daumen verstecken? Fehlt euch der Mut zu sagen was euch nicht passt?!?

Nachtrag:
War klar dass nun bei mir auch rot angesagt ist. Wahrscheinlich von der/dem Gleichen wie bei onkelwilli.... Eigentlich warte ich jetzt noch auf einen Folgekommentar von demjenigen/derjenigen.
Aber ich befürchte, dass auch hier wieder die Feigheit siegt.
8
#26 Upsi
24.2.14, 15:00
Meine Güte, so viel Rummel wegen einem Würstchenkraken. Es ist doch nur ein Tipp wie man etwas originell gestalten kann und wem das Würstchen nicht gefällt nimmt eben Möhren, Gurken oder seinetwegen auch Spargel. Ich war als Kind auch pingelig und von wegen Tierchen schnitzen, ich musste auch essen was auf den Tisch kam. Deswegen mache ich meinen Enkelchen auch schon mal lustige Wurstgesichter und Häschen aus Brot. Für mich hat das nie jemand gemacht und warum immer auf früher herum reiten, heute ist heute , das sagt euch eine Baldurgroßmutter.
5
#27
24.2.14, 15:53
Gebe Upsi ganz Recht, nur weil man selbst früher etwas nicht hatte/durfte/gemacht bekommen hat muss man doch nicht so verbissen sein und sagen "Gabs früher nicht/hatten wir nicht und sind trotzdem satt geworden/groß geworden"
Ich gebe gerne Freude, Liebe und ein Kinderstrahlen weiter, ich weiß was ich früher nicht hatte und möchte es anderen gern möglich machen weil ich weiß wie sehr Ich mich gefreut hätte damals :)
3
#28 onkelwilli
24.2.14, 16:03
@MissChaos: Danke für die Unterstützung. An rote Daumen bin ich gewöhnt, aber wenn ich so meine Kommentare noch einmal lese, überwiegen doch die grünen.

Die roten verdanke ich meiner nicht immer "verbindlichen" Kommentierung. Ich vergesse bewusst zu betonen, dass es sich um "meine persönliche Meinung" handelt - welche sollte es denn sonst sein? Wenn ich fremde Meinungen zum Besten gebe, werde ich das schon als Zitat kennzeichnen.

"Meinungsverschiedenheit" wird ja in Deutschland überwiegend als unangenehm empfunden - dabei ist es das Normalste der Welt. Wie langweilig wäre eine Einheitsmeinung zu jedem Thema. Also: Auf zum fröhlichen Streite!
3
#29 MissChaos
24.2.14, 18:14
@onkelwilli:

Ich gebe Dir in allem Recht. So sehe ich es auch.
Doch zu einer "Meinungsverschiedenheit" gehört wie das Wort selbst schon sagt, verschiedene Meinungen. Also mindestens zwei. Wenn ich anderer Meinung bin als Du (z.B.) dann schreibe ich es auch so.
Doch das was hier bei Frag Mutti "abgeht" hat damit nichts zu tun. Mich ärgert diese Feigheit und bei so manchen auch die offensichtliche Bosheit und diese wird durch die rote Daumen Vergabe zum Ausdruck gebracht. Einfach nur feige gedrückt und dann sich selbst verdrückt.
Ich habe schon öfters rote Daumen vergeben. Doch ich habe sie dann auch begründet. Warum können das andere nicht auch?
Was mir auch auffällt ist, dass manche die rote Daumen nicht den Kommentaren 'verpassen' sondern den Usern. Dieser User kann dann schreiben was er will. Es regnet rote Daumen. DAS nenne ich Cybermobbing.

Ich spiele mit dem Gedanken hier nur noch stummer Mitleser zu sein. Solange bis Bernhard dieses Daumengezeter abschafft. Nicht weil ich etwa irgendwelche 'ernten' könnte oder so... Nein, ich selbst bin da sogar noch sehr gut 'davongekommen'. Nein, diese Überlegung beruht eher darauf, dass ich keine Lust auf dieses Mobbing habe.
1
#30
24.2.14, 20:25
sag mal, glucke ... kann der Würstchenkrake auch Fussballergebnisse vorhersagen (wie Paul, der Orakelkrake)?

ich wüsste gerne, ob die Eintracht absteigt ... dann könnte ich noch rechtzeitig meine Fanartikel bei ebay verkaufen ...
#31
24.2.14, 21:19
@Agnetha: haha, ja ich würde ihn ja gern befragen, doch leider ist er gut verdaut worden :(
#32
25.2.14, 12:59
@onkelwilli: Mit dem Nachwürzen ohne probiert zu haben gebe ich dir recht. Mein Mann macht das immer so. Greift zum Salzstreuer, noch bevor er gekostet hat. Dabei würze ich eigentlich immer ausreichend.
3
#33
25.2.14, 13:36
Es geht nicht darum, dass man Essen nicht schön anrichten darf, Buffets sind ja auch des Augenschmauses wegen so ansprechend.
Ich finde die Bilder im Tipp lediglich weder visuell noch ernährungstechnisch ansprechend, hätte meiner Mom selbst als 4-jährige sowas um die Ohren gehauen: Konservenwürstchen mit Ketchup....
Ich finde aber auch sowas wie Bärchenwurst oder Nuggets in Dinoform absolut deplatziert. Das ist jedoch meine Meinung, die niemand gezwungen ist zu teilen.
Ich koche lieber mit Kindern und dann werden Hähnchennuggets selbst geschnitten (ich) und paniert (Kids). Für 4-jährige und älter ist das ein Riesen Spaß und dann wird mit Feuereifer und Lust gegessen. Da gibt es so viele Möglichkeiten. Wettbewerb wer den spannendsten Kartoffelpuffer (Form) in die Pfanne träufeln lässt vom Löffel. Und spielerisch wird gelernt, was da so alles drin ist an Zutaten. Und es hat mit ernst nehmen zu tun. Kinder wollen ernst genommen werden, wir sind die Vorbilder und Konserve auf, ein bisschen schibbeln und schnitzen und Hauptsache rein ins Kind in kürzest möglicher Zeit stufe ich eher als egoistisch ein denn als dem Gegenüber, der Seele, dem Herzen zugewandt.
Leider beobachtet man das heute mehr als noch vor 20, 30 Jahren. Sicher, wir leben in einer anderen Welt, in ohnehin einer weniger emotionalen, zwischenmenschlichen, insofern sind genau diese Dinge so wichtig und nich die Glotze, die Playstation, der PC und der MP3-Player, das Smartphone und die anderen Technik-Gadgets.
Ich finde es toll, dass unser 13-jähriger zum Kuscheln kommt, 5 min. später dem Papa Tricks auf dem iPhone erklärt und trotz vorherrschender Pubertät in der Lage ist uns ganz oft zu sagen: ich liebe Dich Papa/Mama. Und er ist ein ganz normaler Junge, mit seinen Freunden ständig unterwegs, Sport, Kino, Chillen (wie man es heute nennt), also keineswegs ein Stubenhocker oder Außenseiter.

Mag jetzt Topicfremd klingen, hängt aber aufs Ganze gesehen alles miteinander zusammen.

Und nun los auf die Roten Daumen, ich hab so gerne Schlechtes Karma (welch Blödsinn....tstsstssts)
2
#34
25.2.14, 20:31
kriegen Kinder an der Wursttheke eigentlich noch die obligatorische Scheibe Gelbwurst?
als ich klein war, war das noch so ... und wenn man beim Doktor brav war, gab es ein Gummibärchen ... aber heute ist das alles so kompliziert mit der Kinderernährung *seufz*
3
#35
25.2.14, 20:42
@Agnetha: ja leider, denn genau diese Kinder leben auch noch heute ;) und früher war das alles nicht so schlimm wie heute! Ich bekam meine Wurst und mein Gummibärchen und war glüüüücklich.
1
#36
25.2.14, 20:55
Ich auch und beim Bäcker gabs immer so ein mini Lutscher weisser Stiel roter Lolli, wie sie heute noch am Stutenmann/Beckmann dran sind :) mhmm
#37
25.2.14, 21:05
@LuckWithin: ja genau, war der nicht Kirschgeschmack ;)
5
#38 xldeluxe
25.2.14, 21:05
Den Stutenkerl kenne ich nur mit weißer Tonpfeife...........

Warum bekommen Kinder eigentlich immer eine Scheibe Wurst und ich werde nie gefragt, ob ich eine möchte, denn auch ich werde quengelig, wenn ich hungrig bin ?!??!

;-)))))))))))
2
#39
25.2.14, 22:27
@glucke1980 jaaaaa kirsche <3 die gabs öfter mal nachgemacht irgendwo zu kaufen,schmeckten aber nicht so :(


hahaha deluxe, das frag ich mich auch immer,werde dann auch immer ganz blöd angeguckt wenn ich mich auf den boden werfe und quengel :/ :D
#40
25.2.14, 22:48
@LuckWithin: haha wusste ich es doch, an die kann ich mich auch gut erinnern.
1
#41
26.2.14, 07:58
@LuckWithin: ich schmeiß mich weg, stelle mir das gerade bildlich vor. Möchte gerne mal die Gesichter der lieben Mitmenschen sehen.

Ich hätte wahrscheinlich nur Angst davor, dass jemand dann den Struppiwagen ruft und ich die hab-mich-lieb-Jacke anziehen müsste
(Kopfkino lässt grüssen) :-))))
#42
26.2.14, 11:25
@kampfente , deinem namen nach zu urteilen solltest du solche Situationen kennen laaaach :D

Ich habe damit immer meinen Neffen gedroht und das dadurch bei ihnen ausgelöste Kopfkino hat sie abgeschreckt und sie waren die bravsten Kinder der Welt beim shoppen mit Tante ;) fanden sie nicht so lustig dass ich mich daneben schmeißen wollte :D
1
#43 dorle8
2.3.14, 17:24
Warum "müssen" Kinder eigentlich Würstchen Essen? Ich würde kein Kind dazu überreden. Viel wichtiger finde ich, daß Gemüse und Salate gegessen werden, da würde ich mir etwas einfallen lassen.
#44 BobderBaumeister
6.3.14, 01:25
@binchen123: warum hast du jetzt zwei rote Daumen bekommen? verstehe ich nicht

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen