Zanderfilet auf Paprika-Fenchel-Gemüse

Das ist das fertige, festliche Fischgericht, welches sich aus den gezeigten Zutaten leicht herstellen lässt.
2

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

An den Feiertagen wird ja in vielen Familien meist üppiger gegessen, als es sonst üblich ist. Sowas kann ich gut nachvollziehen, denn nicht immer im Laufe des Jahres hat man die Zeit, mit der ganzen Familie und vielleicht auch noch mit liebem Besuch zusammenzusitzen und gutes Essen und Trinken zu genießen.

Oft hat man aber auch nach einem großen Dinner Lust auf ein leichteres Menü und da bietet sich ein Fischgericht als Alternative an.

Ich habe hier Zanderfilet zubereitet mit leckerem Gemüse und Kartoffelplätzchen aus rohen Kartoffeln und es hat uns sehr gut geschmeckt. Wir sind angenehm satt geworden, ohne das Völlegefühl nach dem Genuss des weihnachtlichen Geflügels zu verspüren.

Zutaten für 2 Portionen

  • 2 schöne Zanderfilets mit Haut (ca. 200 g pro Filet)
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 mittelgroße Fenchelknolle
  • Das Grün der Fenchelknolle kann gehackt und mitgekocht werden
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • Pfeffer, Salz
  • Olivenöl zum Braten
  • Frisch gehackte, glatte Petersilie

Beilage

  • 3 mittelgroße, rohe und grob geriebene Kartoffeln
  • Neutrales Öl (Sonnenblume oder Raps) zum Ausbraten der Kartoffelplätzchen

Zubereitung

Die Paprikaschote und die Fenchelknolle werden geputzt und in nicht allzu dünne Streifen geschnitten. Auch das Fenchelgrün wird zerkleinert und kommt mit zum Gemüse. In einer großen wird Olivenöl erhitzt und die gewürzten Zanderfilets werden beidseitig kurz scharf angebraten und sogleich wieder aus der Pfanne herausgenommen und zur Seite gestellt. Bitte zuerst die Hautseite ins heiße Öl legen.

Die Kartoffeln werden geschält und auf der groben Seite einer Küchenreibe gehobelt.

Die beiden Gemüsesorten werden nun in der Fischpfanne angebraten, mit Pfeffer und Salz gewürzt und anschließend mit der Gemüsebrühe aufgegossen. Das Gemüse muss nun ca. 5 Minuten sprudelnd garen und danach wird die Wärme auf halbe Kraft reduziert. Die Fischfilets werden auf das Gemüse gelegt und sollen nun langsam fertig garen.

Die gehobelten Kartoffeln werden jetzt mit Pfeffer und Salz gewürzt und in einer Pfanne wird das Öl erhitzt. Mit einer Schöpfkelle oder einem großen Löffel werden nun Kartoffelplätzchen ins heiße Öl platziert und etwas flachgedrückt. Wenn sie angebräunt sind, werden sie vorsichtig gewendet, damit sie nicht auseinanderfallen. 

Ist die Kartoffelmasse verbraten, kann abschließend angerichtet werden. Auf das Gemüse werden die Zanderfilets drapiert und daneben nehmen dann 3 oder auch gern 4 der Kartoffel-Röstis ihren Platz ein.

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen.

Voriger TippN├Ąchster Tipp
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

Noch keine Bewertung
Themen Paprika

Noch keine Kommentare

Rezept kommentieren

Kostenloser Newsletter