Zeitschriftenhalter aus altem Bucheinband DIY

Der selbstgemachte Halterung aus einem alten Bucheinband eignet sich zur Aufbewahrung von Zeitschriften und Zeitungen.
5
Lesezeit ca. 2 Minuten

Dauer

Aus alten gebunden Büchern, die einen schönen Einband haben, lässt sich im Handumdrehen ein origineller Zeitschriftenhalter für die Wand herstellen.

Wir haben jede Menge großformatige Kunst- und Architekturbücher, die im Grunde im Bücherregal nur Staub ansetzten und leider keines Blickes mehr gewürdigt werden. Dabei haben sie tolle Leinencover, die zum Rumstehen zu schade sind. Ein geschenktes Buch, dass nicht unserem Kunstgeschmack entspricht, wurde jetzt zum Zeitungs- und Zeitschriftenhalter umfunktioniert.

Benötigtes Material

  • Altes gebundenes Buch (Hardcover)
  • Dickes Geschenkpapier (alternativ Stoff)
  • Cuttermesser, Stift und Lineal
  • Leim oder Heißklebepistole
  • Akkubohrer, Dübel und Schrauben (alternativ: große selbstklebende Bildaufhängungen)

Zeitschriftenhalter aus Hardcover-Bucheinband basteln – So geht's

Schritt 1: Buchseiten entfernen

Zuerst werden mit einem Cutter oder Teppichmesser die Innenseiten des Buches herausgetrennt. Bei gebundenen Büchern reicht es, zuerst vorne im Buch die Seiten abzutrennen, dann das Buch wenden und die hinteren Seiten lösen. Dann fallen die gebundenen Seiten kompakt heraus.

Mit einem Cutter-Messer werden die Seiten aus dem Hardcover-Buch sorgfältig entfernt.Wenn man mit dem Cuttermesser ordentlich arbeitet, lassen sich alle Seiten auf einmal entfernen.

Schritt 2: Buchbreite ausmessen

Mit einem Lineal wird die Breite des Buches ausgemessen. Das waren bei mir 25 cm. Dieses Maß wird zum Anzeichnen der Seitenlänge für die jetzt vorzuzeichnenden Trapeze benötigt.

Schritt 3: Zwei Trapeze anzeichnen und ausschneiden

Für die Seiten des Zeitschriftenhalters werden zwei gleich große Trapeze benötigt, die entweder aus dickem Geschenkpapier, Filz oder Stoff ausgeschnitten werden. Zuerst werden die Trapeze vorgezeichnet.

Die obere Seite der Trapeze zeigt die Öffnung der Buchklappe an und sollte zwischen 12 bis maximal 16 cm breit sein. Ist die Öffnung zu groß, kann es sein, dass die Seiten abreißen, wenn zu viele Zeitschriften in der Ablage sind. Die untere Seite hat die Breite des Buchrückens. Das waren bei mir 4 cm. Man kann sie zuerst einzeichnen und dann in einem Winkel von 100 bis 105 Grad die 25 cm langen Seiten des Trapezes einzeichnen. Damit die Trapeze im Buchcover befestigt werden können, werden an den Seiten noch ca. 4 cm als Klebelaschen eingezeichnet. Ich habe dafür zuerst eine Schablone gezeichnet. Das macht es sehr viel leichter.

Schritt 4: Die Trapeze einkleben

Zum Schluss werden die Trapeze entweder mit Leim oder Heißkleber innen an das Hardcover geklebt. Dabei beide Trapeze erst an nur einer Innenseite festkleben und trocknen lassen. Dann den anderen Buchdeckel hochklappen und dort festkleben.

Die beiden Trapeze dienen als Seitenwände für den Zeitschriftenhalter.

Schritt 5: Wandbefestigung

Für die Befestigung an der Wand reichen große selbstklebende Bildaufhänger aus, die auf der Rückseite festgeklebt und mit Nägeln an der Wand befestigt werden.

Wer sicher gehen will, dass der Zeitschriftenhalter an der Wand bleibt, kann mit einer Bohrmaschine Löcher in die rückwärtige Buchklappe und die Wand bohren und das Ganze mit Dübeln und Schrauben sicher an der Wand befestigen.

Voriger Tipp
DIY Weingeschenkkisten aus Holz aufmotzen
Nächster Tipp
Geldgeschenk als Kerze verpacken
Tipp erstellt von
am
Du willst mehr von Frag Mutti? Jede Woche versenden wir die aktuell 5 besten Tipps & Rezepte per E-Mail an über 152.000 Leser:innen: Erhalte jetzt unseren kostenlosen Newsletter!

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

7 Kommentare

Tipp online aufrufen

Kostenloser Newsletter