Zewas: Papier und Kosten sparen, indem man Zewas halbiert.

Zewas halbieren - Papier und Kosten sparen

Jetzt bewerten:
1,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Also meine Freundin ist fast verzweifelt da ihr Sohn und seine Kumpels Unmengen an Zewas verbraucht haben. Sie wurden zu Tisch abwischen, als Taschentücher und Untersetzer verwendet.

Ich habe das dann einmal live bei ihr gesehen und da ist mir aufgefallen, dass im Normalfall für jegliche Verwendung ein halbes Zewa ausreicht. Gesagt getan meine Freundin war glücklich über die halbierten Zewakosten.

Als kleine Anmerkung noch, ja ich weiß dass es inzwischen halbe Zewas zu kaufen gibt - doch wie es immer bei irgendwelchen neuen Mini-Formaten ist - kann da von sparen keine Rede mehr sein.

Von
Eingestellt am

26 Kommentare


-1
#1
31.1.12, 20:32
Die "Halben" Küchenrollen von Penny kosten genausoviel wie normale.
#2
31.1.12, 21:05
Zartbitter: dem kann ich nur zustimmen ( Küchenrolle von Penny).
kosten wirklich nicht mehr als von anderen Dicountern.
Wer kauft schon Zewa ??????????
#3
31.1.12, 21:42
Wir haben keinen Penny in der Kreisstadt :-( - dafür zweimal Lidl und dreimal Edeka. Sehr sinnvoll.
#4
1.2.12, 00:14
Das Wichtigste zum Thema Zewa ist doch: kauft das recyclte!!!!

Für all diese toll beworbenen ach-so-saugfähigen-und reißfesten mit den bekannten Namen wird Regenwald abgeholzt. Das gilt genauso für Papiertaschentücher und Toilettenpapier.
All das gibt es recycelt.
Und die Haushaltsrolle ist zumindest bei Budni (bei anderen weiß ich's nicht) ohnehin halbiert.
Und für vieles kann man auch das ganz normale waschbare Küchentuch nehmen.
#5
1.2.12, 00:18
Die recycelte Haushaltsrolle ist halbiert, die anderen natürlich nicht.
Sorry :)
#6
1.2.12, 01:01
auf die idee bin ich noch gar nicht gekommen, muss ich mal drauf achten
#7
1.2.12, 07:23
Ich kaufe schon seit einiger Zeit Haushaltsrollen,Toilettenpapier und Taschentücherboxen bei dm.Die Haushaltstücher sind in schmale Streifen unterteilt und ich habe ein besseres Gewissen.Ich habe eine Weile getestet welches rec. am besten ist und bin nun sehr zufrieden,weil wegen mir keine Bäume angepflanzt und gefällt werden.
#8
1.2.12, 08:22
Weiß jemand eine günstige Quelle für recycletes Küchenpapier? Unsinnigerweise ist das ja meist deutlich teurer als die Baumkillervariante :-((
2
#9
1.2.12, 08:32
Also ich kaufe die Küchenrollen von Aldi und die sind seit diesem Jahr mit halbierter Blattgröße. Da reicht mir die Rolle viel länger.
4
#10
1.2.12, 09:10
Ich kaufe auch immer die billig-Zewas. Bin mir aber nicht sicher ob KarinSDL überhaupt die teuren original Zewas meinte. Man sagt ja auch immer Tempo und hat meist ein anderes Papiertaschentuch.

Ich finde die "Zewas" auch sehr praktisch, aber ich benutze sie meist nur zum nachwischen (trockenreiben). Z.B. um das Glaskeramikfeld nachzureiben. Ich nehme dann 2 Stück die ich meist ne gute Woche lange benutze.
Vielleicht wäre es auch nicht schlecht seinen Kindern beizubringen, dass man zum aufwischen einen Lappen benutzt. Zewas zum Tisch abwischen ist echt ne Verschwendung. Auch wenn es uns die Werbung so schön vormacht - ein Lappen tut´s auch ;-)
Ganz abgesehen von den Kosten sind die Tücher ja auch nicht gerade gut für die Umwelt.
#11
1.2.12, 10:11
Ja, man sollte schon bewußt mit Ressourcen umgehen...
Jedoch habe ich noch nieeee diese unsäglichen Küchenlappen aus Schaumstoff o. a. benutzt - immer nur Papier, das ich natürlich öfter verwende, wenn nur Wasser damit in Berührung kam.
Stoff nur für Geschirr (Töpfe, die nicht in den Spüler kommen).
Wer wischt denn Fettiges und anderen Schmand mit dem Handtuch ab ?
Wama benötigt auch einiges...
#12
1.2.12, 10:21
@augenblick: Dass die recycelten teurer sind, stimmt zumindest nicht immer.
Meins, wie gesagt von Budni, kostet weniger. Die drogeriekette DM hat die gleichen Produkte wie Budnikowski, glaub ich.
Toilettenpapier hat Aldi auch recycelt, Haushaltsrolle und Papiertaschentücher (ich sage ganz bewußt nicht mehr "Tempotaschentücher")nicht, soweit ich weiss.
Mir ist es lieber, ich gebe dafür im Zweifelsfall 'nen Euro mehr aus, als dass für Kleckerei, Laufnase und meinen Allerwertesten Regenwald gerodet wird. Denn ich möchte nicht nur für mich, vor allem für meine Kinder und Enkel, dass das Klima durch solchen Wahnsinn nicht unnötig weiter geschädigt wird.
Die gerodeten Flächen werden leider NICHT wieder aufgeforstet! Guckt mal auf die Seite von "Rettet den Regenwald", da erfährt man ganz viel über angebliche Aufforstungen und vieles Interessantes mehr zu diesem Thema.
6
#13
1.2.12, 10:51
Man kann ja ganz auf Papiertücher verzichten, indem man wie früher Wischtücher benutzt.
#14
1.2.12, 10:57
ich nutze auch die preiswerten vom Penny . Insgesamt muß ich schon schauen , wo ich an Material und Umweltbelastung einspare . Wobei die preiswerten Zupfboxen bei mir übeall verteilt sind . da hab ich noch die kleinste und praktische Größe für alles mögliche . Soweit es aber eher sinnvoller ist , nehm ich gerade in der Küche auch eher noch nen Lappen .
2
#15 Mama-Ella
1.2.12, 11:40
Ich benutze gerne die Haushaltsrollen von Aldi, die sind schön dick und saugen was weg, genauso wie Zewa
3
#16 Cally
1.2.12, 13:37
Ich hab die Diskussion bis hier interessiert gelesen und bin zu dem Schluss gekommen: ich benutze die Dinger schon so extrem selten, dass ich sie tatsächlich überhaupt nicht brauche.

Ich werde gar keine mehr verwenden.
3
#17
1.2.12, 14:00
Am besten benutzt du keine Haushaltsrollen ,da kannst du noch mehr sparen!
Wischtücher oder Lappen tun es auch!Die Baüme werden es uns danken.Oder?
4
#18 Oma_Duck
1.2.12, 15:22
Warum geht niemand - außer horizon - auf den Einwand ein, dass man "Schmand", also richtig fettig-schmutzige Teller etc. doch besser nicht mit einem Textiltuch abwischen sollte? Für viele - nicht alle! - Zwecke ist das Papiertuch besser und vor allem hygienischer. Ich benutze das Papier oft zweimal. Wenn es noch "sauber genug" ist, lege ich es beiseite und nehme es für den richtigen Schmodder.

Die halbierten finde ich auch praktisch, weil man bei Bedarf auch mal drei "Segmente" abreißen kann. Habe sie mal gehabt, wusste aber nicht mehr, woher. Aldi hat sie also, danke für den Hinweis. Hoffentlich Aldi Süd.

Tropenholz ist übrigens viel zu schade für diesen Zweck, es wird fast nur minderwertiges Holz aus Durchforstungen usw. verwendet. Das Recyclen ist übrigens nicht endlos möglich, irgendwann werden die Fasern zu kurz und es muss wieder "Echtholz" beigemischt werden.
#19
1.2.12, 20:01
Toitettenpapier geht auch für die richtig fettigen schmutzigen Sachen oder Papier das es kostenlos als Werbung gibt.
#20
1.2.12, 20:20
@Oma_Duck: das mit dem minderwertigen Holz ist leider ein Irrtum, die bekannten Marken mit besonders viel Werbung nutzen kein "Altholz".
Ich lese regelmäßig die Greenpeace-Zeitung, da erfährt man so manches, auch sowas..
Die Endlosschleife mit dem Recyceln funktioniert, es kommt doch immer wieder "neues" Papier mit in den Container.
Außerdem kann man recyceltes Haushaltspapier in die Biotonne geben. Steht auf der Verpackung.
#21
1.2.12, 20:53
Bei dm gibts auch bereits halbierte. Sind günstiger als Zewa.
3
#22
2.2.12, 14:41
@Oma_Duck: also ich benutze die schon öfters zum Nachreiben benutzten Zewas dann zum Schluss auch dafür um mal was ganz ekeliges weg zumachen. Aber horizon sagt ja, dass sie nur die Papiertücher benutzt und garkeinen Putzlappen.
Wenn ich mir denke wie oft ich zu Hause den Tisch oder die Arbeitsplatte mit dem Putzlappen abwische und mir dann überlege wieviel Müll ich produzieren würde wenn ich dafür jedesmal ein Papiertuch verwenden würde?! Ich glaub da müsste ich ne größere Mülltonn ordern :-))
3
#23
2.2.12, 16:25
@strolcher: Hallo und danke für´s Drauf-Eingehen :-)

Genau, seit vielen Jahren habe ich keinen "Küchenlappen" mehr und produziere nicht mehr Müll als andere, die so einen Stinker noch ihr eigen nennen. Für Fettiges und eben "Schmand" verwende ich sowohl Papier als auch Prospekte usw. Wenn nur naß, werden damit nach dem Essen Teller usw. abgewischt oder eben anderes. Gedankenloses 1-mal-trockenwischen- und-weg (zugegeben, viel tun das) sollte aber wirklich vermieden werden, da stimme ich Dir zu.
Ist ja auch so eine Sache, Speisereste usw. mit dem Lappen abzuwischen, diesen dann - hoffentlich heiß !!! auszuspülen und ihn in der Hoffnung er möge bitte keine Bakterienschleuder mehr sein, bis zum nächsten Einsatz vor sich hinmüffeln zu lassen...Wieviel Wasser verbraucht so ein Teil, bis es den Gnadentod sterben darf ?
Tut mir leid, aber so ein Lappen sinkt schon nach einmaligem Schmand-Abwisch - und oft die ganze Küche.
Vllt. stammt diese Aversion noch aus der Zeit, als Schwiegermama noch ihre alten Schlüpper zu Lappen verarbeitete - die kamen dann immer nach dem Einsatz ausgebreitet über die Armatur. Mich schüttelt es immer noch.
1
#24
2.2.12, 16:35
@horizon:
Na, so schlecht sind die Küchenlappen aber nicht! Ich denke, Du kleckerst, genau wie ich, nicht dauernd und ständig mit fettigem Zeugs, oder?
Ich habe für wenige Fälle auch Haushaltsrollen (natürlich aus Altpapier), finde den Küchenlappen aber viel effektiver.
Davon hab ich viele, die oft gewechselt werden (man muss nicht aufs Müffeln warten!). Bei jeder 60° Wäsche gehen sie mit in die WaMa.
Das spart Geld, weil ich Haushaltsrolle nur gaaaanz selten kaufen muss. Und die Wama läuft ja eh für z. B. Handtücher, Geschirrtücher und die meiste Unterwäsche bei 60°
1
#25
2.2.12, 16:46
@horizon: Noch was: wieso wischt Du Teller ab??? Für die Spülmaschine ist das nicht notwendig, da reicht abkratzen mit Messer oder Gabel.
Und wenn Du mit der Hand spülst, verbrauchst Du weit weniger Energie, wenn Du sie kurz (!) unter fließend Wasser vorspülst.

Zum Polieren von Glasplatten, Fensterscheiben und Spiegeln benutze ich übrigens Mullwindeln, klappt hervorragend. Die gehen wie die Küchenlappen bei Bedarf in die WaMa.
#26
2.2.12, 20:12
Auf Küchenrolle kann ich nicht verzichten. Werden bei uns meistens als Serviettenersatz benutzt, damit werden anschließend eventuelle Essensreste in den Mülleimer befördert.
Eine Frage an euch: wenn ihr Fleisch abspült muss es ja trocken getupft werden. Was nehmt ihr da ?. Also ich immer Küchenrolle.

Zum Putzen benutze ich Lappen die mehrmals verwenden kann, dafür ist mir Küro zu schade.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen