Zum Hähnchen nach marokkanischer Art reiche ich Schnittlauchkartoffeln und einen kleinen gemischten Salat sowie ein Glas Bordeaux.
7

Zitronenhähnchen nach marokkanischer Art

20×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Das Rezept habe ich selbst entwickelt, da ich eine Verwendung für meine marinierten Zitronen nach marokkanischer Art suchte.

Zutaten

  • 1/2 Hähnchen (schon vor Wochen mariniert und eingefroren. Marinade: Olivenöl, Paprikapulver (süß), Knoblauch, Salz sowie ein wenig Chili)
  • Butterschmalz
  • 1 Stk. Zwiebel
  • 1/4 marokkanische Salzzitrone
  • Salzzitronensud (ein wenig)
  • ein Schuss Rotwein (trocken)
  • 1 Stk. Tomate
  • etwas Petersilie
  • ein Zweig Rosmarin
  • etwas Oregano

Zubereitung

  1. Das Hähnchen nach dem Auftauen in Butterschmalz goldbraun anbraten. Eine Zwiebel fein gehackt dazugeben. Ein Viertel marokkanische Salzzitrone (im März eingelegt) und ein wenig vom Salzzitronensud dazu geben und mit einem Schuss trockenem Rotwein ablöschen. Dann kommt die klein gehackte Tomate hinzu.
  2. 30 Minuten auf kleiner Flamme bei geschlossenem Deckel schmoren lassen.
  3. Dann füge ich etwas gehackte, großblättrige Petersilie hinzu. Ein Zweig Rosmarin und etwas Oregano passen auch gut dazu.
  4. Nun noch mal 15 Minuten köcheln lassen. Das Zitronenhähnchen ist fertig.

Die Soße dicke ich nie an, schmeckt mir so besser. Dazu reiche ich Schnittlauchkartoffeln und einen kleinen gemischten Salat sowie ein Glas Bordeaux.

Wir essen das sehr gerne. Unsere „glücklichen Hähnchen“ sind so groß, dass ein halbes für 2 Personen ausreichend ist!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

5 Kommentare

#1
15.7.19, 12:51
Das hört sich sehr lecker an! Wie lege ich die zitronen ein?
4
#2
15.7.19, 14:48
es gibt im Net jede Menge unterschiedliche Rezepte für die Zitronen. Die meisten werden im ganzen eingelegt, tief eingeritzt, jedoch nicht gänz durchgeschnitten. Ich finde es jedoch praktischer sie gleich zu vierteln- man nimmt pro Gericht sowieso nur ein Stück: 7 Bio Zitronen, heiss abwaschen wenn es Gekaufte sind, ich verwende eigene die ich nicht waschen muss. Jede vierteln, in ein Schraubdeckelglas schichten, abwechselnd mit grobem Meersalz ( 250 gr.), zum Schluss noch zusätzlich den Saft von 1 - 2 Zitronen in das Glas geben und mit kaltem Wasser auffüllen. Darauf achten das alles schön bedeckt ist damit es nicht schimmelt. Kühl und dunkel lagern, mindestens 6 Wochen. Meine lagern sogar die doppelte Zeit bevor ich sie anwende. So sind die Zitronen quasi unbegrenzt haltbar. Man könnte auch noch Gewürze wie zB. Lorbeer dazugeben, mache ich jedoch nie da ich sie lieber relativ neutral mag.
#3
15.7.19, 20:31
Jaaaaa- ganz meins!
Salzzitronen habe ich in allen Variationen: Ganz, halb, nur Schalen, in Salz oder Öl oder Salzwasser und ich gebrauche sie ständig. Enge Freunde sind Marokkaner/Ägypter und wenn sie mich besuchen, wird ganz groß aufgefahren und die Salzzitrone hat ihren ganz großen Auftritt.
Rezept liest sich lecker, der Rotwein ist befremdlich, aber es ist ja auch ein Hähnchen nach marokkanischer Art. Da bleibt genug Spielraum für eigene Ideen.
👍
1
#4
17.7.19, 06:13
Super Fotos.
#5
17.7.19, 07:18
@xldeluxe_reloaded: es ist ja nur ein Schuss Rotwein und das Rezept ist kein Originales aus Marokko sondern meine eigene Kreation


@ ehw.elisabethE:
danke für`s Kompliment

Rezept kommentieren

Emojis einfügen