Zuviele Spinnen im Haus

Zu viele Spinnen im Haus - Spinnen fernhalten

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Viele wissen es ja, dass die Außenbeleuchtung nachts die Insekten magisch anzieht. Das Problem dabei ist, dass es natürlich auch die Spinnen anlockt, denn genau dort wartet ja ein 5-Gänge-Menü auf sie.

Die erhöhte Anzahl der Insekten erhöht auch die Anzahl der Spinnen. Wenn ich also eine Außenbeleuchtung direkt oder sehr nahe an einem Fenster oder Türe anbringe, ist es klar, dass sich die Spinnen auch bei uns illegal einmieten und verkriechen werden. 

Also am besten so wenig wie möglich an Außenbeleuchtung anbringen und wenn, dann etwas vom Haus entfernt, so kann man sich auch gegen zu viele der Mücken schützen, denn sonst stehen wir auch als 5-Gänge-Menü auf deren Speisekarte.

Von
Eingestellt am

27 Kommentare


5
#1
28.6.15, 08:06
Hallo, liebe Glucke, tolles Foto und Foto im Foto und guter Tipp, aber da muss man das Foto erst anklicken, wenn man das sehen will.

Ach, ich habe gerade in der Übersicht gesehen, dass man dort das kleine Foto sehen kann.
5
#2
28.6.15, 11:08
eigentlich einleuchtend, der tipp. manchmal kommt man wirklich nicht auf das nächstliegendste.
5
#3 Uppsala
28.6.15, 11:21
na ja, wenn eine außenbeleuchtung in der nähe eines fensters ist, kann man mit einem instektennetz oder -gitter abhelfen, welches gibts ja auch für balkontüren.

man ekelt sich zwar vor spinnen, können aber auch nützliche tiere im haus/i.d. wohnung sein, weil sie eben andere insekten aufressen.
8
#4
28.6.15, 11:50
Spinnen kommen eigentlich erst im Herbst viele ins Haus, weil es draußen zu kalt wird.
Oder wenn eine Schafskälte wirklich gut und lange anhält.
Jedenfalls diese großen, ekligen. Sie wollen es auch warm haben :-) und kriegen steife Beine von Kälte.

Von Licht oder anderen Insekten angelockt - das habe ich bisher noch nicht gehört und kann es mir nur sehr schwer vorstellen.

Immerhin ist eine gute Außenbeleuchtung hilfreich für Notarzt-Teams und wirksam gegen Einbrüche. Ich würde das lieber anlassen.
7
#5 xlzicke
28.6.15, 11:58
Ich ekele mich nicht vor Spinnen und sollte sich mal eine in mein Schlafzimmer verirren, nehme ich sie vorsichtig in die Hand und befördere sie nach drausen. Spinnen sind sehr nützliche Tiere und die Mücken und Fliegen die uns stören fressen sie gerne auf. Das Ausenlicht ist Spinnen wurscht, sie finden auch im dunklen ihren Weg, wohin sie wollen. Wer sich vor Spinnen ekelt, bitte nicht töten, sondern mit einem Glas und einem Blatt Papier abgedeckt, nach drausen bringen. Die Natur wird es euch danken.
3
#6 Uppsala
28.6.15, 12:26
@xlzicke: entschuldige bitte! aber, wenn du dich vor spinnen ekelst, wie kannst du sie vorsichtig in die hand nehmen und nach draußen befördern? - darin steckt ein widerspruch, was paradoxal ist.
9
#7 xlzicke
28.6.15, 12:36
@Uppsala: ich habe geschrieben, ich ekele mich NICHT vor Spinnen. Ich habe die Tierchen schon als Kind in die Hand genommen und in den Garten gebracht. Ich kann aber auch die Leute verstehen die sich ekeln, aber töten muss trotzdem nicht sein.
5
#8
28.6.15, 12:38
@Uppsala: Da hast du was falsch gelesen bei xlzicke, sie schrieb, dass sie sich nicht ekelt.
3
#9 Uppsala
28.6.15, 12:39
@xlzicke: entschuldigung!
ich hab dein "nicht" garnicht wahrgenommen, wahrscheinlich überflogen
3
#10 Uppsala
28.6.15, 12:42
@glucke1980: hab mich schon entschuldigt.

angenehmen sonntag.
5
#11
28.6.15, 12:44
@afina: ich sehe unseren ganzen Keller voll damit, im Herbst/Winter sehe ich nicht so viele von denen rumhängen. Wahrscheinlich verkriechen sie sich dann in die Ritzen...
So wie auch andere Tiere in der Natur wissen, wo und wie sie an ihr Fressen kommen, wissen es auch die Spinnen ganz genau. Du musst mal draußen Nachts aufpassen, da wo es Lichtquellen gibt, gibt es ja viele Insekten und auch viele Spinnennetze mit Spinnen.
So wie ein Fischer sein Netz auswirft, so fliegen an solchen Plätzen auch viele Insekten in die Netze.
Außenbeleuchtung ist auf jeden Fall nützlich, ich meinte ja nicht, dass man sie ausmachen soll, nur eben etwas weiter vom Haus entfernt oder nicht gerade bei Türen und Fenster.
2
#12 xlzicke
28.6.15, 12:55
@Uppsala: alles gut, kann mir auch passieren
4
#13
28.6.15, 14:04
@ #11 glucke1980

Du, ich will das auf keinen Fall abstreiten, dass es lichtsuchende Insekten gibt. Aber das sind nicht viele. Stechmücken zum Beispiel interessieren sich nicht für Licht.

Ich muss auch zugeben, dass ich um Außen-Lampen herum nicht oft Spinnennetze sehe und den Zusammenhang deshalb einfach nicht herstellen.
Spinnennetze finde ich in Hecken, in Ecken, überall da, wo nicht viel "Umtrieb" ist. Eher still und dunkel. Ist auch in jedem Hinweis im Netz zu lesen - sie kommen herein, wenn es kalt wird. Was mich schockiert hat, ist die Aussage, dass man vermutet, jeder Haushalt beherberge ca. 300 Spinnen. Neeeeee, meiner nicht!!! Ich kann die Tiere mit einem Insektenfänger fangen, aber ich bin als Kind so auf Angststarre getrimmt worden, dass ich meterhohe Gänsehaut habe, wenn ich eine große sehe.

Aber wer es als beruhigend empfindet, kann ja das Außenlicht am Gartentor und nicht an der Hauswand anbringen. Dann fliegen einem auch keine dicken Motten um den Kopf und ins Gesicht bei Aufschließen der Tür :-)

Für mich ist das nun die Erinnerung, dass ich mir so ein Griffgerät (wie ein Besen) kaufen wollte, wo ich weit weg bleiben kann. Grazie, Glucke1980
3
#14
28.6.15, 15:57
@afina: nein 300? Bei mir auch nicht (hoff ich mal :D )
Bei uns tummeln sich am Außenlicht jede Menge Nachtfalter, Schnaken, Motten, kleine grüne Florfliegen u.s.w rum und genau diese Tierchen verfangen sich in den Netzen zu Hunderten. Mir gehts wie dir, ich bekomme auch Gänsehaut, wenn ich Spinnen sehe. Habe es aber mittlerweile geschafft, dass ich kleinere mit einem Glas hinaus befördern kann.
2
#15
28.6.15, 20:37
@9 Uppsala: War das ein "Freud'scher Verleser", weil Du es Dir nicht vorstellen kannst sie auf die Hand u nehmen? ;-) LGR
5
#16
29.6.15, 06:14
Dein Tipp klingt für mich logisch.
Licht = Insekten = Spinnen.

Da ich mich vor Spinnen fürchte, ist der Tipp für mich gut. Dazu haben wir in meinem Haus Mückengitter an den Fenstern angebracht. Das ist sehr effektiv und man braucht erst noch keine Tiere zu töten.
3
#17
29.6.15, 06:51
Bei uns ist nur wenig Außenlicht eingeschaltet, aber Spinnen haben wir trotzdem reichlich im Haus!
Am Außenlicht kann es also nicht liegen.
Aber ich ekle mich zum Glück auch nicht vor Spinnen und nehme sie auch in die Hand, um sie nach draußen zu befördern. Wenn man eine Spinnenphobie hat, wird es allerdings schwieriger, das kann ich mir gut vorstellen.
1
#18 Uppsala
29.6.15, 09:32
@maeusel, ich hab ne arbeitskollegin, was eine spinnenphobie hat und panisch umher kreischt, wenn in ihrer unmittelbarer nähe ne spinne aufkreuzt - was für mich persönlich anfangs schwer war, es zu verstehen, wegen so 'ner spinne einen motz aufstand zu machen.
1
#19 xlzicke
29.6.15, 10:00
zu5 .... meine Schreibfehler mit dem ß wie draußen, beruhen nicht auf meiner Dusseligkeit, sondern an der doofen Tastatur. Meine Schuld mit, weil ich nichts nochmal durchlese
1
#20
29.6.15, 10:51
@xlzicke: du kannst deine Tippfehler eine ganze Weile nach dem Abschicken immer noch korrigieren, aber das setzt voraus, dass du deinen Kommentar noch mal liest.
1
#21 xlzicke
29.6.15, 10:57
@domalu: :-)))) das ist es ja eben, irgendwann lese ich meinen Kommentar und denke, was hast du doofe Ziege da wieder fabriziert. Dann ist immer die Bearbeitungszeit vorbei und ich schäme mich, aber nur ein wenig. So renne ich durch mein ganzes Leben, schnell, schusselig und im Nachhinein ärgere ich mich über mich selbst.
1
#22
29.6.15, 11:27
@xlzicke: na, da musst du eben deinen Kommentar nicht "irgendwann" lesen, denn das bringt ja nichts, wenn du dich dann ärgerst.

Das ist doch kein Problem, das zu ändern, damit du dich weniger ärgern musst :-)))
Der Kommentar kommt doch sofort, wenn du ihn abgeschickt hast, auf deinen Bildschirm. Dann kannst du ihn lesen und gleich korrigieren.

So schlimm ist das doch aber auch nicht, wenn sich mal ein Fehler einschleicht, denn Fehler sind menschlich, jeder weiß was gemeint ist und wir sind hier ja nicht in der Schule, wo die Rechtschreibung bewertet wird.
Manchmal ist es zwar wie im Kindergarten, aber das ist eine ganz andere Sache :-)))
2
#23 xlzicke
29.6.15, 11:35
@domalu: du hast ja recht, nur ich bin von Natur aus ein kleiner Chaot, aber ein lieber. Ich sehe es ja meist locker und nehme mich nicht so wichtig. Schöne Woche euch allen
1
#24
30.6.15, 00:21
jetzt aber bitte,bitte nicht wieder eine Diskussion wegen Spinnen,ja?

Ich möchte nur einen Satz zu Spinnen schreiben,nämlich wenn man viele in der Wohnung hat,hat man ein gesundes Wohnklima.
Wie man dann damit umgeht........?
LG
#25 muddi1965
3.7.15, 20:17
Liebe glucke, nicht böse sein, aber ich finde den Tipp weder gut noch sinnvoll, denn wenn man Spinnen hat, hat man kaum andere weniger nützliche Insekten. Sie beschützen uns vor den gierigen Stechmücken, lästigen Fliegen etc.
Auch mir wurde dieser Ieeeehhhh-Effekt anerzogen, aber man kann es sich, wie vieles andere, auch wieder abgewöhnen. Hier im Ländlichen haben wir sehr oft diese ganz großen Spinnen, die mit den behaarten Beinen, finde ich auch nicht eben sehr niedlich. Aber wir schließen dann immer eine Art Vertrag: Lässt sie mich, lasse ich Sie ;)
ANgezogen werden die Spinnen eher von dunkelen Ecken, Nischen etc.
Bitte nicht böse sein, aber vielleicht gewöhnt sich auch die glucke an die fleißigen Mitbewohner...?
#26
4.7.15, 12:03
@Uppsala:sie schreibt, daß sie sich nicht vor spinnen ekelt!
#27 mayan
6.7.15, 13:35
Wir haben kein Außenlicht am Haus, da die Straßenlaterne in ca 10 m Entfernung unsere Eingangstür mitbeleuchtet, trotzdem habe ich oft riesige Spinnen im Haus.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen