Dieser Zuckerkuchen (Becherkuchen) geht ganz fix und er schmeckt sehr lecker. Probier das Rezept aus!

Zuckerkuchen (Becherkuchen)

54×
Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Dieser Zuckerkuchen geht ganz fix. 

Zutaten

  • 1 Becher Schlagsahne (250 oder 200 ml)
  • 1 Becher Zucker
  • 4 Eier
  • 1 Pck. Vanille-Zucker
  • 2 Becher Mehl 
  • 1 Pck. Backpulver
  • 125 g Butter
  • 1 Becher Zucker 
  • 4 EL Milch 

Am besten besorgt ihr euch einen sauberen, leeren Sahnebecher, ansonsten müsst ihr den gebrauchten gut auswaschen.

Zubereitung

  1. Es ist wichtig, dass ihr die 1. Zutaten genau nach der Reihenfolge in eine Schüssel gebt! Sonst wird der Kuchen nichts! (Hab's ausprobiert!)
  2. Wenn alles in der Schüssel ist, kurz mit dem zu einem Teig verrühren und auf ein mit Backtrennpapier ausgelegtes Blech streichen (Fettpfanne!). Im Backofen 15 Minuten bei 200 Grad backen.
  3. In der Zwischenzeit die Butter in einem Topf schmelzen lassen, nicht bräunen! Den Zucker zugeben und so lange rühren, bis er sich etwas aufgelöst hat (wird schaumig). Die Milch vorher in eine kleine Tasse schütten und dann an die Masse geben und unterrühren.
  4. Den Kuchen nach der Zeit aus dem Ofen nehmen (er fällt nicht zusammen) und die Masse aufstreichen. Anschließend weitere 15 Minuten fertig backen.

PS: Habe leider kein Bild vom Kuchen, werde es aber nachholen.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

13 Kommentare


#1 minu
8.7.10, 23:45
danke , horcht sich lecker an, wird ehestens ausprobiert!!!;)
#2
18.9.10, 10:22
Danke, kannte ihn schon, schööön das ich das Rezept wieder habe
1
#3
1.3.11, 15:04
danke, habe ihn heute ausprobiert, ist super leeeeeeecker!!!!!!!!

und außerdem fix fertig

nochmals danke

pussel
#4 Schnuff
1.3.11, 15:20
@pussel: Darum habe ich ja auch das Rezept veröffentlicht,weil ich weiß,daß der Kuchen gut ist. Es freut mich ungemein , dass Du das Rezept nach so langer Zeit auch ausprobiert hast.
Danke für die positive Rückmeldung!Habe mich sehr gefreut.
Liebe Grüße
Schnuff
#5
22.9.16, 14:48
Hab gerade deinen Kuchen
#6
18.7.17, 09:49
Mir ist folgendes aufgefallen. Warum soll man die Milch erst in eine Tasse tun bevor die in den Teig kommt? Man kann die Milch doch auch direkt in den Teig tun.

Ansonsten hört sich das Rezept sehr lecker an.
1
#7
14.2.18, 08:49
Ja, den mache ich auch seit Jahren. Allerdings schmelze  ich den Belag nicht, sondern  verrühre die sehr weiche Butter in einer Schüssel mit dem Zucker und der Milch, dazu noch 200g gestiftelte Mandeln. 
#8
14.2.18, 09:34
Jetzt verstehe ich, die Milch kommt nicht in den Teig sondern zur Butter-Zuckermasse.Richtig?
Den Kuchen werde ich am WE backen.
#9
14.2.18, 09:40
Ja, genau, dann wird die Masse etwas geschmeidiger zum Verstreichen. 
#10
14.2.18, 13:27
@Orgafrau: ja , nachdem die Butter/Margarine sich mit dem Zucker weißschaumig verbunden hat.  Durch die Milch trennt sich der Belag beim backen auf der Oberfläche. Es ist auch ganz wichtig die Zutaten in der Reihenfolge zu verarbeiten wie ich sie aufgeschrieben habe , sonst wird der Kuchen nichts . Sorry dass ich mich jetzt wiederhole , hatte es mal anders ausprobiert. Weiß nicht warum.
#11
14.2.18, 13:46
@Schnuff: Danke nochmals für die Aufklärung.
#12
14.2.18, 15:47
@Orgafrau: gerne
#13
22.3.18, 15:52
Ich liebe Zuckerkuchen und dieser ist wirklich gut. Vor allem geht er so schnell! Ich habe das Rezept grad an meine Tochter weitergeschickt.😁

Rezept kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 300 Produkttester ausgesucht, die acht Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!