Zuviele Pflanzen im Garten - Pflanzen verschenken

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn im Herbst der Garten geputzt wird, dann fallen auch viele Pflanzen an, die übers Jahr gewuchert sind. Mir tuts einfach leid, die Blumen und Kräuter einfach auf den Kompost zu werfen.

Ich hab die Pflanzen schon eingetopft und mit einem "bitte mitnehmen" Schild an den Gartenzaun gestellt, aber im Dorf haben ja alle ihre Überhänge und da geht fast nichts weg.

Nun nehm ich die Töpfe mit, wenn ich in die Stadt fahre, stelle sie am Rand vom Parkplatz auf, wieder mit dem Schild "bitte mitnehmen" und das funktioniert ganz offensichtlich.

Übrigens - diese Idee ist nicht neu! Als ich vor Jahr und Tag meinen eigenen Garten anlegte hab ich mich auch an einem Gartenzaun bedient an dem Pflanzen zum mitnehmen standen.

Von
Eingestellt am

18 Kommentare


13
#1
20.8.12, 19:50
Ne total süße Idee :-)
Dankeschön dafür!
Werde die "Wilden" aus Omas Garten mal zu meiner Ma umsiedeln, die wohnt an der Haupstraße und wenn die Leute ihre "Oase" sehen fragen sie regelmäßig ob Mama nicht Pflanzen verkauft..sie nicht, aber ich würde auch gerne ein paar Kräutlies und co kostenlos in liebe Hände abgeben...
Tausend Dank und lG sagt Leonida :-)
6
#2
5.9.12, 09:40
Schöne Idee!! Eine Nachbarin bringt z.B. Blumenpflanzen, die sie übrig hat, in die Eisdielen und Biergärten. Dafür bekommt die dann als Dankeschön oft sogar noch einen Gutschein für Eis. Praktischer Tauschhandel also :)
3
#3
10.9.12, 07:59
Das ist eine tolle Idee. Schade, dass das in M. keiner macht.
21
#4
10.9.12, 08:01
hallo maxl,

ich finde nicht nur die idee supergut - ich muss auch unbedingt schreiben: alle verfügbaren daumen hoch für jemanden, der sich gedanken, mühe und arbeit macht, um keine pflanzen - lebewesen wegzuwerfen !!!
ich wünsche dir, dass du viel gutes dafür zurückbekommst, das geht auf ganz verschiedenen ebenen, z.b. auch energetisch ;-)

liebe grüße, tamtam
8
#5
10.9.12, 08:30
Ich finds klasse, dass du das machst! Bei uns probieren wir dieses Jahr das ganze mal im großen Stil aus. Zum Erntefest wird es einen großen bunten Markt geben und einer der Stände wird eine Pflanzen-tausch-und-verschenk-Börse sein ; ) Ich bin gespannt was da so passiert
3
#6
10.9.12, 08:50
@Melliandra: Teile uns mit wie es gelaufen ist. Denn das ist auch eine schöne Idee.
7
#7
10.9.12, 08:53
Wirklich eine liebenswerte Idee. Ich wohne hier auf dem Land, da würde das nicht funktionieren. Deshalb tausche ich meine Pflanzen im tauschgarten.de. Da werden Pflanzen gegen Punkte getauscht. Da ich meist keine Pflanzen mehr brauche, verschenke ich dann meine Punkte an Freundinnen und Bekannte, die noch Platz im Garten habe. Habe auch schon Pflanzen über ebay "vertickt" und den Erlös für schöne Bilderbücher für unseren Kindergarten gespendet. Den Tipp mit dem Tauschgarten habe ich übrigens hier von einer "Mutti" erhalten. Dafür noch vielen Dank.
3
#8
10.9.12, 08:54
eine wunderbare Idee - Glückwunsch!
5
#9
10.9.12, 08:59
ein Fundus an Ideen, klasse!

Mein Lavendel wächst wie Unkraut, aber niemand will es sich, trotz Angebot, holen kommen, trauen sich wohl nicht.
Werd es jetzt nach Maxl´s Vorschlag mal so an die Strasse stellen.

Und die Tauschbörse scheint auch interessant zu sein, haxnmax, da bin ich grad auch schon fündig geworden.

Danke an Alle und Allen noch nen schönen Restsommer
6
#10
10.9.12, 09:38
tolle Idee. An Pflanzen habe ich da noch gar nicht gaedacht. Öfters habe ich schon Kleinigkeiten aus dem Haushalt hingestellt - und weg waren sie
2
#11
10.9.12, 09:50
Schöne und gute Idee
7
#12
10.9.12, 09:53
Das ist eine ganz tolle Idee und auch sehr schön für die Menschen, die wenig Geld haben, aber trotzdem einen netten Balkon oder ein kleines Gärtchen bepflanzen wollen. Dies geht sicher auch mit vielen anderen Dingen, die man nicht mehr braucht, wie ubuser schon schreibt. Menschlichkeit und Großzügigkeit gibts leider immer weniger, aber immer noch am meisten bei den Menschen, die selber auch nicht sooo viel haben. Riesen Dank dafür und macht bitte weiter so!
10
#13
10.9.12, 11:18
wir machen das mit allen Dingen des täglichen Lebens (Deko, Haushaltsgegenstände u. ä.). Ich wohne in einem Hochhaus, das gottseidank nicht so steril und unnahbar ist, wie man das den Hochhäusern üblicherweise nachsagt, sondern hier redet jeder mit jedem, man grüßt sich, hilft sich usw..

Wir stellen noch gute Sachen auf die Briefkästen.
Dort kann sich jeder nehmen, was er brauchen kann und haben will.
Steht es nach ein paar Tagen immer noch da und keiner will es, wirft es unser Hausmeister in den Müll.

Eine gute Möglichkeit finde ich.
5
#14
10.9.12, 14:51
Das ist ein super Tipp und Idee...

ich wünschte hier in meiner Nähe wäre jemand, der so denken würde.

Leider ist in meinem Garten Ebbe, höchstens Unkraut und das möchte niemand:-)

Schau mir mal die Tauschbörse an, vielleicht werde ich da fündig, muss überlegen womit ich tausche, also erst mal die Seite lesen.

Mit Haushaltsgegenständen mache ich das auch so, Zettel mit ist intakt und zum mitnehmen dran und vor dem Tor stellen, ist sehr schnell weg, sogar alte Fernseher.

Ich kam damals auf die Idee, hatte viel an Elektrogegenständen klein und groß, die Stadt angerufen und bekam einen bestimmten Tag gesagt, da sollte es draußen vor dem Haus stehen, ok Nachmittags alles raus und dann klingelte es - wurde gefragt ob die Sachen noch intakt wären und ob man die mitnehmen könnte, habe es erklärt und weg waren sie, Abholdienst informiert das alles bereits privat genommen wurde, seitdem mache ich das mit guten Gegenständen, auch nicht elektronisches.
1
#15
10.9.12, 15:42
Es tut gut, diese Kommentare zu lesen. Sie zeigen, dass die Verrohung unserer Gesellschaft doch noch nicht so weit fortgeschritten ist, wie man glauben könnte, wenn man täglich die Berichterstattung der Medien verfolgt.
Ich verschenke regelmäßig Gegenstände, die ich nicht mehr benötige, an Menschen, von denen ich annehme, dass sie dafür Verwendung haben.
2
#16
10.9.12, 20:13
In vielen Städten gibt es sogenannte Umsonstläden. Einfach mal google fragen.
Hier kann man kostenlos Sachen abgeben aber auch mitnehmen.

Jeder findet etwas! Es gibt Bücher, Spielzeug, Deko, Kindersachen, Schuhe, Taschen, Herren-und Damenklamotten usw. usw.

So kann man seinen Hausrat loswerden und/oder gegen Dinge tauschen, die einem selber gefallen. Auch frisches aus dem Garten wird dort gern genommen bzw. getauscht.

Ich finde die Idee super und stöbere gern dort rum.
#17
11.9.12, 10:17
Tolle Idee, ich habe auch immer zuviel des Guten. Nur da wo ich wohne kommt keiner vorbei auf einem Dorf mit 200 Einwohnern im Neubaugebiet und am Ende der Sackgasse, landet also alles auf dem Kompost. Schade aber immer noch besser als im Müll.
#18
16.5.13, 14:57
Find ich ne tolle Idee leider macht das bei uns auf dem kuhdorf mit nur 106 Einwohner niemand


Weis jemand von euch ob es in Ulm so einen umsonstladen gibt???

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen