Zwiebeln - zum Weinen? Teil X

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hinsetzen!

Klingt banal und ist es auch, wirkt aber. Man setzt sich beim Zwiebelschneiden hin. Je höher der Tisch (Anrichte) und niedriger der Stuhl, desto besser. Der Trick beruht darauf, dass die Dämpfe vor allem nach oben hin abziehen. Beim Stehen hält man den Kopf über die Zwiebeln, wenn man sitzt, und zugleich darauf achtet, den Kopf etwas nach hinten zu halten, ziehen die Dämpfe ab, ohne die Augen zu erreichen.

Von
Eingestellt am


8 Kommentare


#1 Judith
22.12.05, 15:58
Klingst irgendwie logisch - werds mal versuchen, hab sonst immer ne Tauchermaske aufgesetzt ;-)
#2
22.12.05, 16:55
Ich glaub dann sind meine Finger ab...
#3 Helga f.
22.12.05, 16:57
Hey, das ist ne gute Idee. Es soll ja auch helfen, einen Schluck Wasser während des Schneidens im Mund zu behalten. Oder nur durch den Mund atmen...
#4 Nils
22.12.05, 18:51
Wenn meine Eltern kochen, schneidet mein Vater immer die Zwiebel, weil er Kontaklinsen hat. Da kommen die Dämpfe nicht direkt an die Augen ran.
#5 john
22.12.05, 18:56
füg ich hier einfach mal dran - eine scheibe brot während des schneidens zwischen die zähne klemmen, dass der rest raussteht!! die dämpfe bleiben dann im brot hängen. Beweis: schmeisst man das brot nachher auf den grill riecht es wie zwiebelbrot!!
#6 schneekugel 2000
22.12.05, 19:46
ein toller Geheimtipp der sich witzig anhört aber 100 pro hilft
Hinter das Ohr eine zwiebelschale klemmen
#7 wollmaus
22.12.05, 23:32
`ne Chillischote hinterm Ohr soll noch besser sein! Hab das mal im "Kochduell" bei VOX gesehen.
#8 Engelbert
28.12.05, 15:55
Socken ausziehen hilft auch!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen