Tolle Weihnachten für die ganze Familie

Ich habe 2 Töchter im Alter von 19 und 21 Jahren. Jahrelang haben wir zu jedem Weihnachtsfest alle gleichzeitig unsere Geschenke ausgepackt. Das war ein ziemliches Gewusel. Aber seit 5 Jahren läuft es ganz anders. Jetzt kommen alle Geschenke unter dem Weihnachtsbaum. Wir sitzen alle am Tisch und fangen reihum an zu würfeln.

Wer eine 1 oder eine 6 würfelt darf sich ein Geschenk nehmen. Nun wird geschaut, welcher Name (vielleicht etwas versteckt) auf dem Päckchen steht. Derjenige darf dann auch sein Päckchen öffnen. Erst dann würfelt der nächste.

Jedes Geschenk wird von allen bestaunt und bewundert. Es herrscht kein Chaos mehr und die Zeit vergeht wie im Nu. Wir freuen uns immer alle riesig auf dieses Spiel und wir Erwachsenen trinken meistens dabei etwas Glühwein und die Kinder (wenn sie noch kleiner sind) Kinderpunsch. Auch heute noch freuen sich unsere Töchter auf dieses Spiel. (sind ja mitlerweile auch schon fast erwachsen) Kann ich jedem wärmstens empfehlen.

Von funny1  
 
Eingestellt am 11.12.2011, 19:17 Uhr
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von 42 Stimmen

Kommentar schreiben

Anzeigen
Kommentare (27):
#1 quitscheentchen

eine super idee!!!!!!!

11.12.2011, 21:54 +1
#2 gitsim

Das probiere ich auf jeden Fall aus. Meine Kinder sind 26 und 30 Jahre alt. Ich glaube es kommt bestimmt an. Danke für den Tipp :0)

11.12.2011, 22:08
#3 allerleirauh

Ganz tolle Idee!! Der "Geschenkewahn" greift ja immer mehr um sich.
Ich möchte keinesfalls diesen Tipp schmälern, sondern nur berichten, wie es in unserer Familie seit Jahrzehnten gemacht wird, und zwar:
alle Geschenke werden bei uns in einen großen Sack gepackt und am Hl.Abend wird einer oder eine aus der Runde zum Christkind bzw. Weihnachtsmann bestimmt. Er oder sie holt dann ein Geschenk nach dem anderen aus dem Sack. der Beschenkte packt es aus, alle bestaunen es und dann erst kommt das nächste Päckchen dran. Also ähnlich wie der Tipp mit dem Würfeln.
Wir haben schon mal versucht, das Ganze etwas anders zu gestalten, aber unsere erwachsenen Söhne bestanden auf dem Geschenkesack.
Der Sinn ist ja, dass alle nicht nur ihrer "Geschenkepflicht" nachkommen, sondern einander wahrnehmen, sich mit dem anderen freuen und auch Raum haben, den wahren Sinn des Festes zu erfahren .
Frohe Weihnachten euch allen!

11.12.2011, 22:53 +1
#4 Kringelchen

wir machen es ähnlich...nur das wir uns inzwischen nicht mehr reihum beschenken, sondern julclub machen...vorher wird ne summe ausgemacht und dann hat man genug zeit und geld sich auf den einzelnen zu konzentrieren...lose dazu werden immer am 1. advent gezogen

heilig abend machen wirs dann nachm racklette auch per Würfelspiel...so verbleibt mehr zeit für das eigentlich Wichtige: Das Beisammensein

12.12.2011, 01:04 +2
#5 superknoedlchen

Wir gucken und am heiligen Abend die Geschenke eh nur an und freuen uns und ratschen und so ...
und am morgen des 25.12., wenn (bis spätestens 12Uhr) endlich alle aus dem Bett gekrochen kommen, gibts eine Bescherung im Schlafanzug (so wie in Amerika). Ich finde es sehr entspannt, da man keinen Stress hat mit der Zeit und wenn man so verpennt ist kann man sich doch fast nicht hetzen mitm auspacken oder?
Also das funktioniert immer total gut bei uns, aber dieses Jahr fahr ich zu meinem Papa, villeicht schlage ich dein Spiel mal vor. Hört sich wirklich gut an!!! Dankeschön

12.12.2011, 06:56
horizon
#6 horizon

Alles tolle Ideen, was hier so steht !
superknoedlchen: machen da auch die Kinder mit ? Bei den Kleineren könnte es schwierig sein, wenn sie noch einmal schlafen müssen, kann ich mir vorstellen.

12.12.2011, 09:06
#7 mimo1203

Mein Idee stammt aus Dänemark dort habe ich mal Weihnachten einige Weihnachten verbracht. Dort wird im Nachtisch z.B. Pudding bei einem eine Mandel versteckt und wer diesen Nachtisch bekommt ist der Geschenke Butler der eine Geschenk unter Baum vorholt und dem Beschenkten gibt wenn der es ausgepackt hat und alle haben es bestaunt nimmt er das nächste usw.. fand ich sehr toll und wir praktizieren es heute noch so.

12.12.2011, 09:43 +2
#8 Nate

Auch eine sehr schöne Idee, wir machen es seit Jahre so, es werden Zettel mit Nummern von 1- so viele wie beschenkt werden, gemacht, gefalten und jeder zieht eine Nummer. Die 1 darf natürlich zuerst auspacken und alle schauen zu und so gehts weiter, dann entsteht nicht hinterher so ein Chaos - von wem ist dies und von wem ist jenes?

12.12.2011, 10:31
#9 bobalo

Hallo,
so wurde es in meiner Kindheit schon gemacht und ich mache es auch mit meinen Kindern so.

12.12.2011, 11:54
Jeannie
#10 Jeannie

Bei uns darf der Jüngste eines seiner Päckchen auswählen und auspacken, dann der Zweitjüngste usw.
Wenn alle einmal durch sind, geht die Runde von vorne los... :-)

12.12.2011, 13:44 +1
#11 Traumwetter

Der Tipp ist super, wir machen es auch seit Jahren so.
Aber auch, wenn es jetzt wieder Unmengen rote Daumen regnet:
Der Tipp ist wirklich alt und stand genauso vor einem Jahr hier : "Weihnachtswürfeln - Geschenke auswürfeln"

12.12.2011, 15:34
#12 pipelette

Machen wir auch so. Damit jeder die Chance bekommt sich über seine zu freuen und zwar mit den anderen zusammen :-)
Allerdings trinken wir, wenn wir aus der Kirche kommen, zusammen alle ein Glas Champagner (wir Kinder früher Ginger Ale im Sektglas) und dann beim essen gibt es Wein/Champagner/Wasser . . .

Ich finde Glühwein nicht besonders festlich, das ist eher was für den Weihnachtsbaum bzw. Kinderpunsch für gemütliche Kuschelabende vor dem Fernseher.

12.12.2011, 15:45
kampfkatze50
#13 kampfkatze50

All' diese Vorgehensweisen beruhigen mich total in einer Zeit. in der mir die Medien und insbesondere eine Elektronikmarkt-Kette mit ihrer lauten, aggressiven Werbung suggerieren will "WEIHNACHTEN WIRD UNTER DEM BAUM ENTSCHIEDEN!".
Ich wünsche euch allen harmonische, entspannte Feiertage, an denen sich niemand unter irgendeinen Druck gesetzt fühlt. Das Essen schmeckt auch eine halbe Stunde "zu spät" noch, drei Staubflöckchen unter dem Schrank sind kein Weltuntergang und Familienmitglieder, die sich noch nie leiden konnten, gehören nicht unter den gleichen Baum!
Genießt Ruhe und Besinnlichkeit und sperrt den Stress einfach aus!
Liebe Grüße aus Bernau!

12.12.2011, 22:02 +5
JennyJugo
#14 JennyJugo

Seid meine Kinder Erwachsen sind, haben wir die ganze Schenkerei abgeschafft.
Es ist so entspannend.
Wir konzentrieren uns auf die Familie, die sich immer noch am Tannenbaum, im geschmückten Zimmer zum Essen trifft.
Es gibt Raqulett, denn auch dies ist nicht viel Arbeit.
Wer hat eigentlich diesen Wahnsinn erfunden:
Weihnachten MÜSSEN alle beschenkt werden?
WIR wollen das nicht mehr und ich weiß, dass viele dies auch schon so machen und so richtig schöne besinnliche Feiertage ohne Stress erleben.
Wünsche Euch Allen schöne Festtage und ein gesundes Neues Jahr ;o)

14.12.2011, 19:07 +3
#15 Remoeg

diesen Tipp hab ich anderswo schon mal gelesen. Wir machen es seidher auch so und das ist gut so.

14.12.2011, 19:44
#16 neunmalklug

Schöne Idee, wir machten es früher auch so.
Seit ein paar Jahren machen wir aber mit unseren erwachsenen Kindern und deren Partnern immer Julklap (kommt aus dem Dänischen, soviel ich weiß), oder wie man in Süddeutschland wohl sagt "Wichteln". Damit auch alles schön geheim bleibt, nutzen wir den "wicht-o-mat" aus dem Internet. Man gibt dort alle mail- Adressen der Teilnehmer an und bekommt dann per mail sein "Opfer" zugeteilt. Auch besonders praktisch, wenn sich die Teilnehmer nicht vor Weihnachten treffen können. Da das Geschenke Ausdenken und Besorgen immer an mir hängen blieb, empfinde ich das jetzt als große Erleichterung. So muß sich auch mal mein Mann Gedanken machen, womit er vielleicht seinem Schwiegersohn oder seiner Tochter eine Freude machen kann. Hat bisher immer gut geklappt und wir hatten alle unseren Spaß, besonders auch beim Auflösen des Wichtelrätsels.
Allen ein frohes, stressfreies Weihnachtsfest!

14.12.2011, 19:55
#17 Hellalein

Ich finde die Idee mit dem Würfel Klasse, wir machen das mit der Familie auch. Heute hatte ich Senioren-Weihnachtsfeier, ein kleiner, netter Kreis. Ich packe für alle kleine Päckchen, und ich habe einen großen Würfel aus Schaumstoff. Die alten Leute hatten einen Mordsspaß! Als ich anschließend die Adventsgestecke verschenken wollte, da wir uns vor Weihnachten nicht wieder treffen, MUSSTEN diese auch ausgeknobelt werden. Die erste Dame, die eine "6" gewürfelt hatte, durfte sich ein Gesteck aussuchen und die nächste Zahl bestimmen, muss ja nicht immer die 6 sein... Frohe Weihnachten und ein gesundes Neues Jahr wünsche ich euch allen!

14.12.2011, 22:00
#18 omimaggy

tolle idee ...so in etwa machten wir das in unserer stammkneipe mit freunden jeder brachte ein geschenk im wert von ca.5� dann wurde gewürfelt bis einer eine 1 oder 6 hatte der durfte sich dann am krabbelsack bedienen hat immer viel spass gemacht nun bin ich in der glücklichen lage keine geschenke für d. fam. kaufen zu müssen mein mann und ich wir ersparen uns geschenke wir kaufen uns etwas wenn wir es brauchen oder möchten und gut ist
meine kinder bekommen nichts mehr das zusammen sein ist viel wichtiger und schön genug ....für meine enkelkinder legen meine tochter ihre schw.eltern und wir zusammen da darf das geschenk auch mal etwas teurer sein ..was es eh in der heutigen zeit ist ...also nicht viele kleine sondern lieber ein zwei grössere (teurere) und gut ist da kommt auch kein stress für die kinder auf ..mit was spiele ich zuerst was gefällt mir besser ;-)
euch alle frohes stressfreies fest ...alles liebe

14.12.2011, 22:08
#19 Treelo

Toller Tip! Das werden wir dieses Jahr mal ausprobieren, da bei drei Kindern, Oma+Opa Besuch und jeder Menge Schenkern trotz alljährlicher guter Vorsätze (und Absprachen) sicher (wieder mal zu) viele Geschenke ("nur eine Kleinigkeit") unterm Baum liegen werden. So wird jedes Geschenk sicher ausgiebig gewürdigt und alle dürfen mit bestaunen. Außerdem ist dann die Bescherung außer Geschenke-Verteilung noch ein Familien Spiel Event... Mich würde aber interessieren, wie mit einer ungleichen Anzahl an Geschenken pro Beschenkten umgegangen wird. Kinder können da ja plötzlich immer sehr prima zählen, die interessiert dann auch nicht, ob das eine teurer war als das andere. Wie "verkauft" ihr das?

15.12.2011, 02:45
#20 Brandheide90

Eine tolle Idee. In diesem Jahr ist die Runde sehr klein. Ich werde mir diesen Brauch aber für die kommenden Jahre merken.

15.12.2011, 13:22
#21 erselbst

@kampfkatze50: diese einstellung gefällt mir!!!

15.12.2011, 13:28
#22 Katze71

Haben wir auch ein paar Jahre so gemacht. Die Spannung steigt, jeder ist mit Konzentration bei der Sache und es wird nicht alles einfach nur aufgerissen und weggepackt sondern jedes Geschenk wird auch 'wertgeschätzt'.

15.12.2011, 14:11
#23 Schnuck

Bei uns darf mein fast 4 jähriges Enkelchen alle Geschenke austeilen, Papa hilft beim Lesen der Geschenkanhänger

16.12.2011, 10:25
#24 BabyMinka

@ Treelo
Wir haben mit dem Geschenke auswürfeln vor rund 20 Jahren angefangen, da war mein jüngerer Bruder 10 Jahre alt. Auf die Anzahl der Geschenke wurde nie geachtet - wir fanden es lustiger, wenn einer aus unserer Runde nicht die gewünschte Zahl würfeln konnte und so lange aushalten mußte ;-)

vor zwei Jahren haben wir mit dem Knobeln aufgehört, da die Kleinsten dafür mit 2 + 4 Jahren noch ein wenig zu klein sind.

16.12.2011, 13:32
#25 violinchen

wir verschenken keine weihnachtsgeschenke,meine kinder(28 und 30) möchten,dass ich anstelle von geschenken das geld lieber für einen guten zweck spende...mal ehrlich,was brauchen wir noch,wir haben alles was nötig ist..denkt mal drüber nach..dies gilt natürlich nicht für diejenigen,die kleine kinder zu beschenken haben..mit den kleinen ist weihnachten noch was schönes,alles andere ist heuchelei in meinen augen!

20.12.2011, 07:19 -1
#26 Die_Nachtelfe

@violinchen: Und grosse "Kinder" brauchen nie Geschenke? Zugegeben, mich stoert diese extreme Geschenkewut, aber Weihnachten prinzipiell ganz ohne Geschenke waere irgendwie seltsam. Bei Weihnachtsgeschenken (die nicht unbedingt prollig sein muessen) geht es meinem Empfinden nach vor allem darum, der beschenkten Person mal eine Freude zu machen. Und wenn das mit einem bestimmten Alter aufhoeren wuerde, faende ich das schade.

20.12.2011, 14:47 +2
#27 nudelsuppe

also ,ich fände es schade , wenn man Weihn....keine Geschenke mehr machte. Es muss ja nicht ins extreme gehen, aber was Kleines - je nach Geldbeutel , muß sein.
Meine Kinder sind auch schon erwachsen , und es macht immer Allen Spaß, Geschenke auszupacken , und zu verschenken.Gemütlich Essen und danach auspacken.

,

20.10.2012, 20:16


Bitte einloggen oder kostenlos registrieren,
um einen Kommentar zu schreiben!

Frag-Mutti.de übernimmt weder Haftung noch Garantie für die Richtigkeit dieses Tipps.