1 x 1 des Autofahrens. Warmfahren

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn Du den Motor gestartet hast, gleich losfahren, nicht im Stand warmlaufen lassen. Bitte die ersten 10 gefahrenen Kilometer den Motor nicht über 3000 U/min drehen.

Danach kannst Du mehr Gas geben und höhere Drehzahlen fahren.

Durch diesen kleinen Trick hält Dein Motor möglicherweise mehr als 100000 km länger!

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1 kati
17.10.10, 09:12
Sehr gut!!

Besonders im Winter sieht man es häufig, dass während des Eiskratzens der Motor schon läuft, Gebläse ist an, alleine schon, damit man in ein warmes Auto steigt. Aus dem Auspuff kommt es dicke bei der Kälte.

Ich muss ehrlich zugeben, ich habe es auch schon so gemacht!
#2 Auro
17.10.10, 09:29
Warmfahren gilt für jede Jahreszeit! Im Winter wie im Sommer sollte das Motorenöl , wegen der Schmierfähigkeit, rasch warm werden. Im Stand dreht der Motor mit 1000 Umdrehungen, und das Öl braucht zu lange, um warm zu werden. Folge..Extremer Motorenverschleiß. Fährts Du gleich los, erhitzt sich das Öl in 1/3 der Zeit und der Motor wird früher besser geschmiert.
#3 velten
17.10.10, 12:50
Stimmt, die meisten Leute lassen den Wagen erst an, kratzen Eis, nerven die Nachbarn.
Wir kratzen erst und starten dann.
Noch ein guter Tip. Danke
#4 chris35
17.10.10, 15:33
Ich kratze und wische erst, dann fahre ich 200 Meter - und dann sind die Scheiben wieder beschlagen und ich kann nichts mehr sehen beim Fahren. Also anhalten, Motor laufenlassen und noch mal wischen - immerhin ärgere ich dann nicht die eigenen Nachbarn. Die Klimaanlage hilft ein wenig.
#5 Anne
18.10.10, 21:18
Es geht im Winter so : Eis kratzen , einsteigen , Motor anlassen und die Lüftung auf höchster Stufe Richtung Fenster einschalten , los fahren . Schon können die Scheiben nicht mehr so schnell beschlagen .
#6 Helgro
28.11.10, 16:33
Hallo chris35, wenn die Scheiben nach 200 m wieder beschlagen sind, ist die Feuchtigkeit im Wagen zu hoch und Abhilfe schafft nur, die Lüftung und Klimaanlage auf Umluft zu schalten.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen