Spartipps rund ums Auto und längere Strecken

Spartipps rund ums Auto und längere Strecken

Die Teuerungen und die Inflation trifft und nach wie vor alle. Wer mich kennt, weiß, dass ich so gut es geht versuche, so gut es geht Geld, Zeit und Ressourcen einzusparen, um dafür flexibler in allen anderen Dingen zu sein. Heute möchte ich meine Tipps in Bezug aufs Auto und alles, was dazu gehört, teilen. 

Beim Autofahren sparen

Wichtig ist, dass man eine Mischung findet zwischen sinnlos umherfahren und Benzin verbrennen und kaputt stehen. Beides geht ins Geld, jeweils auf eine andere Art und Weise. 

Tanken bietet sich an, bei seiner Stammtankstelle und ggf. nicht an Autobahnraststätten und man braucht auch nicht unbedingt V-Power oder das "Spezialbenzin", sondern das gängige Super oder Diesel reicht völlig aus. 

Ich mag es, wenn ich kann, meine längeren Fahrten zu inserieren und dann gerne Mitfahrer/innen mitzunehmen, die sich am Benzin beteiligen. Das geht super, beispielsweise über Blablacar online. So habe ich auch schon mal Tiere transportiert oder auch kleinere andere Dinge. Immer gegen eine kleine Beteiligung am Benzin. Hier in Kärnten auf dem Land ist es total gängig, dass man ggf. auch Fahrgemeinschaften bildet oder mal den Nachbarn irgendwo mit hinnimmt, wenn er in die gleiche Richtung muss. 

Auch ist es sinnvoll, so vorausschauend wie möglich zu fahren und so gut es geht ausrollen zu lassen oder einfach mal den Fuß vom Gas zu machen, statt immer Bleifuß zu fahren. 

Instandhaltung

Dinge, wie Reifendruck prüfen und nicht eine Ewigkeit mit dem schweren Ballast im Auto umherfahren, sollten selbstverständlich sein. 

Vergessen sollte man auch nicht, sein Auto winterfest zu machen, sprich evtl. von Sommer- auf Winterreifen zu wechseln - wer 2 Paar Felgen hat, der kann das sogar alleine - aber auch Scheibenwischwasser, Frostschutz, den Ölstand überprüfen usw. gehört dazu. Beim Scheibenwischwasser haben wir immer normales Leistungswasser mit etwas Spülmitteln und Glasreiniger bzw. Klarspüler der Spülmaschine zusammengemischt, anstatt das fertige Scheibenwasser zu kaufen. Das reicht total aus. Eine Plastikflasche in Reserve ist im Winter total hilfreich, im Auto zu haben!

Öl sollte tatsächlich in regelmäßigen Abständen gewechselt werden und nicht erst dann, wenn das Auto meckert und nach Öl schreit. 

Welche Autoversicherung muss sein?

In jedem Falle braucht jedes Auto einen Haftpflichtschutz, damit Schäden, die man gegenüber Dritten verursacht, durch die Versicherung abgedeckt sind. 

Zusätzlich ist die KFZ Steuer (Motor bezogene Steuer in Österreich) eine Pflicht, um die man nicht drumherum kommt. 

Welche Autoversicherung ist optional?

Je nach Auto und Alter des Autos kann eine Teilkasko oder sogar eine Vollkasko sinnvoll sein oder gar verpflichtend. 

  • Teilkasko übernimmt einfach gesagt alle Schäden, die auf "höhere Gewalt" zurückzuführen sind. Dabei wären Hagel, Sturm, Glasbruch durch einen Steinschlag zum Beispiel, aber auch Zusammenstöße mit Tieren oder Tierbissschäden abgedeckt. 
  • Vollkasko übernimmt sogenannte Eigenschäden, also wenn ich das Auto versehentlich beim rückwärts fahren gegen einen Poller fahre und eine Beule oder einen Kratzer habe. 

Bei Leasing oder finanzierten Autos ist absolut eine Vollkasko unabdinglich. Im Falle von Leasing besteht die Leasingfirma darauf.

Sonstige Versicherungen

  • Insassenunfallversicherung
  • Kfz-Rechtsschutz
  • Pannenhilfe über die Versicherung oder einen Automobilclub. 

Die Pannenhilfe ist meist über die Versicherung deutlich günstiger, aber ähnlich gut und diese kann ich über die Versicherung empfehlen. 

Kfz-Rechtsschutz und Insassenunfallversicherung halte ich für total überflüssig.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Gold wert: Die besten Spartipps für Alltag und Haushalt
Nächster Tipp
Kochen mit wenig Geld - 10 Tipps
Profilbild
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,2 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
2 Kommentare

Tipp online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!