T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

In unserem Merch-Shop findest du eine tolle Auswahl an Artikeln mit unseren neuen Logos - Jetzt shoppen!
Du möchtest gerne sparen, aber es fällt dir nicht so leicht? Hier ein Tipp, der dir dabei helfen kann.

1378 Euro im Jahr sparen

Voriger Tipp Nächster Tipp
11×
Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Da uns das sparen immer recht schwer fällt, haben mein Mann und ich uns überlegt, dass wir nun für jede Woche des Jahres Geld ins Sparschwein legen. Und zwar wöchentlich so viel, in welcher der jeweiligen Kalenderwoche man ist. 

Am Anfang ist es ja noch relativ einfach, erste Kalenderwoche 1 Euro, 5 Kalenderwoche 5 Euro, aber dann... 47 Kalenderwoche 47 Euro usw. 

Darum ändern wir ab 2020 dieses Sparen dahingehend, dass wir einfach mit dem höchsten Betrag anfangen, oder eben so, wie man das Geld übrig hat. Am Ende des Jahres kommen dann aber insgesamt 1378 Euro zusammen... das ist doch mal was?

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

49 Kommentare

8
#1
30.9.19, 06:36
Wunderbar sparen kann man auch, wenn man Sonntagabend seine Geldbörse leert und das ganze Hartgeld ins Sparschwein steckt.
7
#2
30.9.19, 06:54
ich spare in dem ich gleich meine 2 Euros aus dem Portemonnai ins Sparschweinchen gebe....Das fällt mir leichter als so grosse Beträge.
1
#3
30.9.19, 07:39
Super Idee. Das machen wir auch. Vielen Dank für diesen Tipp
7
#4
30.9.19, 07:45
Wenn man unbedingt sparen will, ist ein Plan schon mal ein guter Ansatz. Aber warum so sehr unterschiedlich hohe Beträge, wenn das Einkommen, doch wahrscheinlich einigermaßen gleichmäßig kommt? In den ersten 4 Wochen soll man 10 Euro in den letzten 4 Wochen 200 Euro sparen oder umgekehrt. 
Da würde ich empfehlen immer dann, wenn Geld aufs Konto eingeht, 100 Euro bei Seite zu legen und kurz vor dem nächsten Zahlungseingang noch einmal etwas, so viel, wie man eben übrig hat. Außerdem ist ein Ziel beim Sparen, immer ein guter Anreiz, eine Anschaffung, eine Reise, ein Fest ... dann weiß man, warum man das Geld nicht für Unsinn ausgibt, und spart mit Vorfreude auf das Sparziel.
6
#5
30.9.19, 08:06
Jeden 5er ins Sparschwein, das läppert sich auch ganz schön. 
17
#6
30.9.19, 09:16
Diese Methode muss man sich aber erst mal Leisten können.
2
#7
30.9.19, 12:13
Schoene Idee! Da ich aber eigentlich nie Bargeld mit mir trage fiele mir das schwer. Ich verwende eine App, die sich durch Alogrithmen meinen Kontoverkehr ansieht und dadurch berechnet wie viel ich woechentlich sparen kann quasi ohne, dass es mir ueberhaupt auffaellt. Das Geld nimmt die App dann aus meinem Konto und legt es zur Seite. Aehnlich wie deine Idee! Da kommt schnell was zusammen. Ich mache das schon seit 3 Jahren und hab bis dato einige Mal Geburtstagsgeschenke, unerwartete Tierarztrechnungen, etc davon zahlen koennen.
10
#8
30.9.19, 13:02
kann ich mir monatlich nicht leisten
4
#9
30.9.19, 13:40
Noch zu DM-Zeiten habe ich jedes 5-Mark-Stück in ein Sparschwein getan. Da hat sich erstaunlich viel zusammengeläppert. Jetzt mache ich es mit 2-€-Münzen. Welcher Betrag da im Jahr zusammenkommt, kann ich nicht sagen. Aber man spart so nebenbei, ohne dass es einem groß auffällt.
1
#10
30.9.19, 13:53
Mein Mann und ich sparen jeder einmal pro Woche einen bestimmten Betrag, der je nach Verfügbarkeit unterschiedlich hoch ausfallen kann. In einem Jahr kommt da ein hübsches Sümmchen zusammen, von dem wir regelmäßig eine Woche Urlaub an der See machen. Der Betrag reicht bequem für eine tolle Ferienwohnung, das Spritgeld für die Hin- und Rückfahrt sowie auch noch für die abendlichen Restaurantbesuche. 
4
#11
30.9.19, 15:41
Wenn man sich das leisten kann, ist es OK. Wir konnten es nicht. Die Pfand Beträge haben wir auszahlen lassen, wenn möglich in 1 und 2€ Münzen. Das wurde zur Seite gelegt und es sammelt sich schnell was an! Und nein, wir trinken kein Leitungswasser und kaufen Mehrweg! Bevor wieder diskutiert wird..... 😀
#12
30.9.19, 16:18
@SvenjaM: Was für eine App?
1
#13
30.9.19, 16:36
@Luann: Keine Ahnung, ob ich das hier einstellen darf? Wenn nicht, dann bitte loeschen. Die App heisst Chip. Aber soweit ich weiss arbeitet die nur mit englischen Banken, i.e. Barclays, Halifax, und Co. Aber es gibt bestimmt auch ein deutsche Aequivalent.
#14
1.10.19, 19:23
Ich spare eine bestimmte Münze,die wird beim Einkauf nie ausgegeben. Abends kommt das gesammte Kleingeld in einem Behälter,wenn er voll ist,kommt er zur Bank. Von der bestimmten Münze wird mein Sommerurlaub mit bezahlt.
4
#15
1.10.19, 21:34
Die Idee an sich ist ja nett, aber ich finde es auch schöner, wenn man etwas gleichmäßigere Beträge zur Seite legt.
Denn bei dieser Methode müssen am Ende des Jahres  ziemlich große Beträge in das Sparschwein, und die hat man ja nicht unbedingt übrig.
2
#16
2.10.19, 14:54
@DWL: 
Das mache ich auch so mit 2.- Stücken, mit der Zeit läppert es sich zusammen..👍🏼
1
#17
2.10.19, 15:07
Das stimmt, ich habe langsam auch Schwierigkeiten.  Aber warten wir erst mal den 31.12 ab ob wir es geschafft haben....
6
#18
6.10.19, 04:44
Komisch. Ich gebe nie was aus, wenn es nicht nötig ist. Da ist dann da, was da ist, wenn es drauf ankommt.
3
#19
6.10.19, 07:36
Wie einige schon sagten man muss es sich leisten können. Gag mache das mit Kleingeld bis fünfzig Cent. Kleinvieh macht auch Mist. 😀
7
#20
6.10.19, 07:47
Kleingeld zur Seite legen ist schön und gut, aber seit die Sparkasse Gebühren dafür erhebt, wenn man das Geld in den Münzautomat steckt, schmälert das den Spass an der Sache.
#21
6.10.19, 08:02
@FigureOfMerit: da gebe ich dir Recht, viele Banken nehmen Gebühren. Aber zum Beispiel kann man bei uns im Real Kauf das Geld umtauschen, die haben dort einen zählautomaten stehen, und kann sich das Geld an der Kasse dann auszahlen lassen. Oder es gibt gebührenfreie Banken wo es noch möglich ist das Geld kostenlos zählen zu lassen, nur muß da halt da ein Konto haben. Da das Konto gebührenfrei ist, kostet es halt nur ein wenig Arbeit es einzurichten.
#22
6.10.19, 09:47
ich habe pro Tag eine bestimmte summe
zur Verfügung, wenn ich diese nicht ausgebe oder nur einen geringen
teil davon kommen immer 10 € in den Sparstrumpf der Rest bleibt im
Geldbeutel und wird auf die verbleibenden tage aufgeteilt. Mit dieser
Methode, habe ich in 14 Monaten meinen gebrauchten 3450€ bezahlt
und im Anschluss daran in 7monaten meine Einbauküche 1400€
bezahlt. Das mache ich konsequent täglich wenn ich nichts oder nur
wenig ausgegeben habe.So habe ich immer einen Notgroschen für evtl.
Sonderausgaben oder größere wünsche.








Beispiel:wenn ich 20,00€ pro Tag
ausgeben könnte aber davon nur 5,00€ ausgegeben bleiben 15,00€
guthaben davon 10,00€ in den Sparstrumpf 5,00€ bleiben im
Geldbeutel und werden den verbleibenden tagen zugeschlagen so das
dann beispielsweise 20,05€ pro Tag zur freien Verfügung stehen.








Das mache ich schon seit Jahren so,
auch zu DM Zeiten nur dass, das Geld damals noch einen höheren wert
hatte.
#23
6.10.19, 10:29
Es wären dann 25,00€,kleiner Übertragungsfehler

Ich spare konsquent die von mir erwähnte Münze und ich staune wirklich,was für Summen zusammen kommen.
Bei meiner Bank bekommt man einen Beutel (leider aus Plastik) mit nach Hause,man kann dann Kleingeld,bis zu 7,5€kg einfüllen.
Das einwechseln kostet keine Gebühren.
2
#24
6.10.19, 11:03
ja, ein schöner tipp. wenn man es sich leisten kann. die vorstellung von seinem geld bis zu 52 euro pro woche wegzulegen, egal ob anfang des jahres oder an ende, ist für viele sicher utopisch. ich kann es auch nicht. .  :-(
das wären im "höchstgespartestem" monat ja 202 euro!  
für viele sicher leider nicht machbar
1
#25
6.10.19, 11:05
Nicht jeder kann so viel sparen. Ich hole 1 x mal die Woche Geld und vorher sehe ich nach, ob ich Hartgeld mit ausländischer Rückseite habe. Das lege ich weg. Auch das lohnt sich schon. Es kommen im Jahr auch so 200 bis 300 Euro zusammen.
#26
6.10.19, 11:18
@Sternenleuchten: mit an Sicherheit grenzender
Wahrscheinlichkeit nicht, außer es wäre nur noch 1Tag bis zum ende
des Monats übrig.
#27
6.10.19, 11:22
Deine Antwort verstehe ich nicht.
3
#28
6.10.19, 11:32
@Pandabaer04:Da hast du sicher recht, aber da ich
nur noch für meine Fellnasen und für meine Wenigkeit sorgen muss
(meine Kinder sind aus dem Haus)und außerdem auf Vorrat koche und
backe, kann ich Angebote nutzen und die friere ich dann ein und es
kommt vor das ich eine ganze Woche kein Geld ausgebe, weil ich aus
dem Gefrierschrank oder Vorratskeller lebe. Deshalb kann ich es mir
leisten und auch meinen Enkelkindern hin und wieder Geld geben,
natürlich gebe ich nicht Zuviel, nicht weil ich geizig bin, sondern
weil ich es nicht will. Kinder von heute müssen genau wie wir lernen
mit Geld umzugehen. 
#29
6.10.19, 11:44
@Sternenleuchten:

es ist doch ganz einfach.1) 5€ war
ein Beispiel



2.)0,05€ war genauso nur ein
Beispiel.



Wenn ich real 20€ habe davon aber nur
5€ ausgebe, kommen 10€ in den Sparstrumpf.


Im Portemonnaie bleibt für den Tag ein
Rest von plus 5€.


Diese 5€ werden dann durch die
verbleibenden tage des Monats aufgeteilt.


Gehen wir mal der Einfachheit halber
von 10 tagen aus 5/10=0,50€ heißt = 20,50€ für die letzten 10
Tage   
#30
6.10.19, 11:46
bei welcher Bank bist du denn, sternenleuchten?
Ich hab das letzte Mal noch bei der Sparkasse am Automaten Kleingeld weggebracht, das wurde dann meinem Konto gutgeschrieben und hat auch nix gekostet. Ist allerdings auch schon etwa 5 Jahre her und das ging auch nur, weil ich da noch ein Sparbuch habe.
Ansonsten sind wir bei der Spardabank, die überhaupt kein Kleingeld mehr annehmen. Man soll es zur Landeszentralbank bringen wurde mir gesagt.
#31
6.10.19, 11:51
ich bin bei der Haspa
#32
6.10.19, 11:52
@Edna Übel: Genau so mache ich es auch :-)
Und es lohnt sich wirklich !! Das Kleingeld bei voller Spardose (Blechdose aus Jamaica) zur Bank, von dort wird es auf´s Konto gebucht. Freue mich jedesmal beim Kontoauszug über den Betrag :-)
1
#33
6.10.19, 11:53
hmm, versteh ich auch nicht ganz, Nicky54.

Ich würde wahrscheinlich einfach die 10,- beiseite legen und gut ist. Was mit dem restlichen zuvielGeld ist, ist ja mal egal. Bleibt dann halt im Portemonnaie.

Bei mir würde sich allerdings auch Bargeld garnicht so bemerkbar machen. Ich zahle normalerweise nur mit Karte, außer beim Bäcker oder am Markt oder Trinkgeld für Handwerker etc.
Aber wenn es für dich so wie du es machst praktikabel ist, warum nicht.
#34
6.10.19, 12:12
@sternenleuchten, ahh, o.k., ist ja auch ne Sparkasse. Wie schon geschrieben, haben wir einen Automaten dort stehen, bzw. hatten vor 5 Jahren.
Dieser Automat steht bei uns aber auch längst nicht in jeder Sparkasse. Und in die Filiale komm ich sogut wie garnicht mehr, wenn es sie überhaupt noch gibt...
#35
6.10.19, 14:11
@Nicky54: na auch hier muss man einen bestimmten hohen Betrag täglich haben....
#36
6.10.19, 14:12
@gikawa: bei mir auch nur machbar durch das Weihnachtsgeld. Aber trotzdem sind wir auch jetzt 4 Wochen im Rückstand
#37
6.10.19, 14:44
@Luann:   

nein, man muss absolut keinen HOHEN
Betrag haben, ich habe auch nicht jeden Monat 20,00€ täglich zur
freien Verfügung, in manchen Monaten habe ich deutlich weniger. Das
liegt daran das in einigen Monaten die abgaben höher sind als in
anderen, aber das Prinzip ist immer gleich nur die summe ändert sich
halt. Mal ist es mehr mal weniger.
2
#38
6.10.19, 15:04
tja, als rentner bekommt man ja leider kein weihnachtsgeld. und natürlich auch kein urlaubsgeld. da kann man dann nur ein wenig wehmütig an andere zeiten denken. 
#39
6.10.19, 15:05
...... und wenn man dann auch noch überlegt,was gekauft werden muss,spart man noch mehr.
#40
6.10.19, 15:14
@gikawa: #38:
Nicht nur als Rentner, ich habe die letzten Jahre meines Berufslebens weder Weihnachts- noch Urlaubsgeld erhalten (kleiner Betrieb im Gesundheitswesen). Das war dann schon mal ein Vorgeschmack auf das Rentner-Dasein. Und trotzdem war ich froh, mein Geld selber verdient zu haben und nicht nur beim Amt die Hand aufhalten zu müssen.
3
#41
6.10.19, 15:32
Ich spare, indem ich einfach kein unnützes Geld ausgebe, nur weil ich es im Portemonaie habe. Dazu brauche ich weder ein Sparschwein noch ein zweites Konto. Alles was ich nicht ausgebe, erspart mir den Gang zur Bank und das Geld bleibt auf dem Konto.
2
#42
6.10.19, 16:00
@Kampfente:  wie meinst du das denn?
 ich bekomme mein geld aus der rentenkasse, also auch vom staat. aber ich habe davor auch fleißig eingezahlt. nur ist es eben ein unterschied zwischen arbeitnehmer und rentner. wenn mann nicht mehr kann....dann ist das berufsleben eben beendet. darüber mecker ich auch nicht. nur....solche tipps machen mich ein wenig wehmütig. mal eben so einen haufen geld (ist es für viele) sparen zu können ist für mich luxus. 
aber ich habe eine wohnung, habe essen und trinken und muss nicht frieren. das alles haben viele menschen nicht. also bin ich dankbar für das was ich habe. :-)
4
#43
6.10.19, 16:12
@gikawa: #42:
Ich kann auch keine großen Sprünge machen, aber es war schon sozusagen eine kleine Vorübung, dass ich die letzten Jahre in einem kleinen Betrieb ohne Weihnachts-und Urlaubsgeld gearbeitet habe.
Mit Hand beim Staat aufhalten meine ich nicht die Rente, denn die haben wir uns im Laufe des Berufslebens erarbeitet, sondern die staatliche Hilfe zum Leben. Es ist gut, dass es das gibt, keine Frage, aber ich bin immer dafür, solange man krabbeln kann, sollte man seinen Unterhalt selber verdienen. Leider sehen das einige Mitbürger anders, haben nie gearbeitet und "halten nur die Hand auf".
Ich sehe es im übrigen genau wie du: auch wenn ich nur kleine Beträge zum sparen erübrigen kann, habe ich den Luxus einer warmen Wohnung, etwas im Kühlschrank und ich lebe glücklich und zufrieden mit dem was ich habe. Dafür bin ich dankbar und ich neide auch niemandem seinen vollen Sparstrumpf, denn mitnehmen können wir alle nichts.
Sorry, mein Beitrag ist ein wenig lang geworden...
#44
6.10.19, 16:46
@gikawa: ich bin auch Rentnerin 69 Jahre alt,
gehe aber noch einem 450€ Minijob nach, da bekomme ich auch kein
Weihnachts- oder Urlaubsgeld. Ich gehe aber bewusst einkaufen nutze
Angebote wenn es welche gibt die ich verwerten kann. Kaufe nicht nur
um des Kaufens willen sondern nur was ich wirklich brauche. Außer
bei wasch und Putzmitteln die kein "Brot fressen" und nicht
schlecht werden nutze ich Angebote auch dann wenn ich noch genug
davon habe um später wenn meine aufgebraucht sind dennoch von den
angeboten zu Profitieren. 
#45
6.10.19, 16:53
@Nicky54: ja, aber sorry, warum teilst du mir das mit? ich bin leider gesundheitlich nicht mehr in der lage um nebenbei noch etwas zu verdienen.  
so wie du mache ich das mit meinem geld  auch und so sollte es sein. das hat aber nichts mit dem spartipp zu tun.
ich hatte doch einfach nur geantwortet gehabt, dass nicht jeder den tipp nutzen kann.
#46
6.10.19, 22:34
@Luise9696:#21 :
Bei uns gibt es keine Bank mehr , die ein kostenloses Konto anbietet . In der Kreisstadt war mal die Spada Bank . Dort stehen mittlerweile nur noch Automaten zum aus und einzahlen . Will man da ein Konto eröffnen , muss man in Hannover anrufen , dass ein Mitarbeiter in die Kreisstadt kommt......und ob die immer noch kostenlos ist , entzieht sich meines Wissens .
Ich selber spare nicht mehr , unsere Volksbank nimmt unverschämt viel , wenn man Kleingeld einzahlen will......
#47
7.10.19, 00:36
Bei uns im Dorf ist es nicht besser, wir haben noch nicht mal mehr eine Bank. Die Sparkasse wo ich mein Konto habe nimmt auch Gebühren, deshalb bei Real Kauf abgeben oder ein Konto machen was kostenlos ist und das Geld noch gezählt wird. z.b. hat die Commerzbank noch diesen Service. und heute braucht man ja nicht mehr zum Geld abheben zur Bank, das kann man ja beim Einkaufen erledigen. netto Lidl und Co Zahlen Java Einkaufswert von 10 € Bargeld aus.
#48
7.10.19, 01:18
Diesen prima Tipp habe ich auch am Anfang des Jahres in der Stern App gelesen und umgesetzt.
Habe das auch ein einige Verwandte weitergegeben.
Am Ende des Jahres wollen wir sehen, wer durchgehalten hat.
#49
7.10.19, 07:40
@Sternenleuchten: Bisschen viel Aufwand für mich.

Ähnliche Tipps

Coupons & Co. – 8 Spartipps beim Einkauf im Supermarkt

Coupons & Co. – 8 Spartipps beim Einkauf im Supermarkt…

16 53
Sparschwein aus PET-Flasche basteln

Sparschwein aus PET-Flasche basteln

45 15
"Rücklagen" bilden

"Rücklagen" bilden

6 6
Geld einteilen für den ganzen Monat

Geld einteilen für den ganzen Monat

29 18
Spekulieren an der Börse: Leicht verdientes Geld?

Spekulieren an der Börse: Leicht verdientes Geld?

1 3
Kinder an den Umgang mit Geld gewöhnen

Kinder an den Umgang mit Geld gewöhnen

21 12
Geld sparen, ohne dass es weh tut

Geld sparen, ohne dass es weh tut

45 52
Energiesparend durch den Winter – die 8 besten Heiztipps

Energiesparend durch den Winter – die 8 besten Heiztipp…

12 8

Kostenloser Newsletter