630er Dinkelmehl statt Weizen

Helles Weizenmehl ersetzen mit 630er Dinkelmehl.

Wer kein helles Weizenmehl oder generell keinWeizenmehl mehr verwenden will oder darf (Allergie, Diät, u.s.w.), muss jetzt nicht unbedingt zu den Vollkornmehlen aus dem vollen Korn greifen.

Versucht mal das 630er Dinkelmehl. Das ist recht hell und für alles geeignet.

Ich habe damit sogar Fleisch für die asiatische Küche zum Ausbacken drin eingelegt, war seeeehr lecker. Auch Mehlschwitzen werden genauso köstlich, wenn nicht sogar besser als mit Weizenmehl.

Auch interessant:
Brot backen mit Fertigmischung plus WeizenmehlBrot backen mit Fertigmischung plus Weizenmehl
Glutenfrei backen - Ersatz für WeizenmehlGlutenfrei backen - Ersatz für Weizenmehl
Blech behandeln vor dem Backen: mit Kakao statt MehlBlech behandeln vor dem Backen: mit Kakao statt Mehl

Wer sich noch nicht so recht an Vollkornmehl rantraut, dem kann ich dieses Mehl wirklich empfehlen. Wenn ich Brot oder Brötchen backe, mische ich dieses sogar mit Vollkorndinkelmehl Hälfte Hälfte.

Viele, die bei Vollkorn oder was anderem als Weizenmehl flüchten würden, waren begeistert als ich es ihnen zu probieren gab.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Kein Bio-Vanillezucker für Schlagsahne
Nächster Tipp
Zwetschgendatschi, der nicht durchweicht
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

3,5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Brot backen mit Fertigmischung plus Weizenmehl
Brot backen mit Fertigmischung plus Weizenmehl
14 24
Glutenfrei backen - Ersatz für Weizenmehl
Glutenfrei backen - Ersatz für Weizenmehl
12 17
Blech behandeln vor dem Backen: mit Kakao statt Mehl
Blech behandeln vor dem Backen: mit Kakao statt Mehl
3 3
13 Kommentare
Dabei seit 27.1.10
1
Hallo Katjes79,

hast Du dieses Dinkelmehl denn auch schon für Pfannkuchen verwendet? Meine werden nie so recht braun und knusprig, wenn ich kein Weizenmehl verwende.
LG
18.2.10, 09:32 Uhr
Dabei seit 22.7.06
Diät - Allergikerin *g
2
hm, ich nicht aber ich glaube mein Freund und der war glaub ich begesitert *rätsel Ich frag ihn nachher nochmal.
18.2.10, 09:34 Uhr
Dabei seit 22.7.06
Diät - Allergikerin *g
3
Hm, mein Freund und seine Eltern haben noch keine Pfannkuchen aus Dinkelmehl gemacht und ich mag keine. Aber alles was ich bisher daraus gemacht habe, gelang auch perfekt. Auch Waffeln werden lecker knusprig.
18.2.10, 12:19 Uhr
pablita@tango.lu
4
Hallo Ihr alle Dinkelmehlfans probiert auch einmal Pfannkuchenteig mit Dinkelmehl
sie werden so zart und schmecken toll.p
18.2.10, 20:06 Uhr
Jay
5
Mit meiner neuen allergischen Freundin kam auch das für mich bis dato unbekannte 630er Mehl! Und was soll ich sagen??? - Wir Drei lieben uns ;-)
19.2.10, 05:12 Uhr
Dabei seit 5.12.09
6
Da kann ich nur zustimmen, ich habe seit ca. 2 Jahren auch nur noch Dinkelmehl im Haus, ist ein vollwertiger Ersatz.
19.2.10, 11:58 Uhr
Dabei seit 23.9.04
Kriegt manchmal die Tür nicht zu
7
Ist das 630er wirklich Dinkelmehl? In meinem Kochbuch (1963) steht, dass es Weizenmehl ist, was nicht so hoch ausgemahlen wurde. Nun sind Weizen und Dinkel ähnlich, aber eben nicht gleich. Deshalb meine Frage.
19.2.10, 14:31 Uhr
Dabei seit 22.7.06
Diät - Allergikerin *g
8
ähm Schnauf, wo Dinkelmehl drauf steht, muss auch Dinkel drin sein !
19.2.10, 16:41 Uhr
Dabei seit 23.9.04
Kriegt manchmal die Tür nicht zu
9
:-D Ja, wenn es drauf steht... ;-)
19.2.10, 17:10 Uhr
Glutenfree
10
Nur eine Warnung für diejenigen, die ihren netten Bekannten mit Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) eine Freude machen wollen: Dinkel enthält genau wie Weizen Gluten. Wer selber Zöliakie hat, weiß das wahrscheinlich.
Bei einer "bloßen" Weizenallergie ist Dinkel aber oft eine gute Lösung.
19.2.10, 20:50 Uhr
Dabei seit 6.10.06
11
Dinkel ist die Urform vom Weizen.

Ich persönlich mache alles mit Dinkelvollkornmehl.

Es gibt ja Dinkelmehl, aber auch Dinkelvollkornmehl - welches meiner Meinung nach nussiger und für mich besser schmeckt; und es sind auch m.E. mehr gute Sachen drin :-) Aber es gibt eben Menschen, die das nicht mögen.

Als ich aber mal ein paar Monate auf Kohlenhydrate achten musste, machte ich alles mit 100% Dinkelvollkornmehl - und ja, es hat auch geklappt und geschmeckt. :-))
12.6.13, 23:43 Uhr
Oma_Duck
12
Auf die Gefahr, mich (mal wieder) unbeliebt zu machen:

Ich halte die plötzliche Vorliebe für Dinkel und andere exotische bzw. archaische Getreidearten für einen typischen Hype. Dinkel und Weizen sind so nah verwandt, dass der Körper auf keinen Fall einen Unterschied bemerkt. Jedenfalls ist der Unterschied zwischen Vollkornweizenmehl und Vollkorndinkelmehl "zu vernachlässigen", wie der neutrale Lebensmittelfachmann sagen würde.

Wer die lächerlich hohen Reformhaus- oder Bioladenpreise zahlen will - von mir aus gern.
Wer jedoch mit seinem Geld haushalten muss oder will, kann ohne Bedenken von den günstigen Angeboten in der Kaufhalle Gebrauch machen.

P.S.: Eventuelle Gegenargumente bitte in schriftlicher Form und nicht in "Zeichensprache" = Daumen runter. Aber wer nicht an sich halten kann - bitte!
13.6.13, 11:30 Uhr
Dabei seit 6.10.06
13
@Oma_Duck:

Das ist bestimmt richtig.

Ich bilde mir ein, dass mir Dinkelvollkornmehl besser (kräftiger) schmeckt, aber das kann auch wirklich Einbildung sein.
Ich persönlich kaufe auf keinen Fall im Reformhaus ein, sondern im Angebot beim Discounter - das im Reformhaus finde ich auch übertrieben.

Und ja, wenn man mit dem Geld sehr haushalten muss, dann geht das alles nicht, das ist wohl wahr ! Das weiß ich zu gut !
Ich gönne mir nun so etwas - habe sonst keinerlei Luxus - jetzt geht das. Früher ging noch nicht mal sowas.

LG Baja
16.6.13, 21:03 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen