Abfall vermeiden: Blumentöpfe & Paletten bei Gärtnereien abgeben

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Vor ein paar Wochen habe ich ein großes Grab neu bepflanzen müssen. Ich hatte am Ende vier Paletten und Dutzende von verschieden großen Pflanztöpfen übrig, und die Mülltonnen auf dem Friedhof waren schon voll. Da dachte ich, warum nicht in einer der Gärtnereien ringsum fragen, ob die sie vielleicht brauchen können. Die waren so dankbar, dass ich noch eine schöne Rose geschenkt bekam :)

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


1
#1
28.6.12, 17:13
So ein Angebot scheint unterschiedlich aufgenommen zu werden: Ich hatte nämlich die gleiche Idee, weil sich bei mir Blumentöpfe aller Größen angesammelt hatten. Aber die Gärtnerei, in der ich seit Jahren meine Pflanzen kaufe, wies mich ab mit der Begründung, dass möglicherweise Krankheitserreger oder Parasiten von gebrauchten Pflanzgefäßen auf ihre Pflanzen übergreifen könnte.
#2 jojoxy
28.6.12, 19:22
@superwoman: klingt logisch, was du schreibst.... ich hatte die töpfe ja nicht zu hause, sondern eine stunde vorher dort und in der gegenüberliegenden gärtnerei gekauft. deshalb haben sie sie wahrscheinlich genommen. dann ist der tipp wohl nur für leute, die die töpfe gleich wieder zurückbringen. sorry.
1
#3
28.6.12, 23:21
@superwoman:
genau die ANtwort habe ich in unserer Gärtnerei auch bekommen.
Also werden die Töpfe und Paletten per Gelben Sack entsorgt
1
#4
29.6.12, 00:17
Wenn ich Pflanzen auf dem Wochenmarkt kaufe, lasse ich die Töpfe gleich entfernen und die Pflanzen samt Wurzelballen einzeln locker in Zeitungspapier einwickeln.
Das funktioniert doch bestimmt auch in einer Gärtnerei!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen