Abfluss reinigen II

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Oft sind ja fettige Ablagerungen mit Schuld an einem verstopften Abfluss oder wenn es langsam abfließt. Und da Geschirrspülerpulver recht aggressiv gegen solche Ablagerungen vorgeht, erscheint mir die Wirkungsweise ja schon logisch.

Man braucht heißes Wasser mit einer Temperatur von ca. 65-80° Grad (Spülmaschinen arbeiten meist ja bei 65°), und halt Spülmaschinenpulver. Das Pulver in dem heißen Wasser lösen, auf 3-4 L etwa einen Esslöffel voll, dann einen guten Schluck in den Abfluss kippen, um es etwas einwirken zu lassen, nach ein paar Minuten dann die ganze Menge "Lauge" in einmal nachschütten. Evtl. mit einem mechanischen Abflussreiniger, z.B. Pümpel, etwas nachhelfen.

Wenn der Abfluss völlig verstopft ist, erst alles an Wasser ausschöpfen, dann die komplette Lauge einfüllen. Hier empfiehlt es sich natürlich etwas mit einem Pümpel nachzuhelfen damit die Lauge überhaupt die verstopfte Stelle erreicht.

Später mit einigen Litern heißem Wasser nachspülen.

Von
Eingestellt am

44 Kommentare


10
#1
24.9.14, 19:36
Ich gebe regelmäßig in größeren Abständen Essigessenz und Backpulver in den Abfluss , bisher hat das immer geholfen , so das der Abfluss gar nicht erst verfettet und verstopft.
Außerdem ist Essig und Backpulver umweltfreundlicher.
4
#2
24.9.14, 19:39
Ja, das könnte klappen so. Das SpüMa-Pulver sollte allerdings restlos aufgelöst sein. Besser noch sind mMn dickflüssige Spezialmittel, Drano oder ähnliches. Über Nacht einwirken lassen und dann mit kaltem der lauwarmen Wasser spülen, nicht zu heiß wegen der Dämpfe, die sich entwickeln können. Bei mir hat besser als der normale Pümpel eine spezielle Kolbenpump zum Aufsetzen auf das Abflusssieb geholfen. Die Überlauföffnungen müssen irgendwie abgedichtet sein, sonst "verpufft" die Wirkung.

Der Rohrverstopfung vorbeugen ist ganz einfach, man muss nur einige Regeln beachten. Bestimmt ist dazu hier oder sonst im Netz einiges zu finden.
6
#3
24.9.14, 19:59
@delphin55: Ja die Methode kenn ich. Diese Methode war eher Zufall, hatte vorübergehend ein Geschirrspüler im Bad stehen und Abfluss in die Dusche. Das Wasser floss vorher nur recht schleichend ab, nach einer Spüllmaschinenladung war der Abfluss gleich mit gesäubert :) Bei Essig+Backpulver ist es übrigens wohl eher die Chemische Reaktion.
3
#4
24.9.14, 20:02
@Spectator: Ja kann ich auch sehr empfehlen diese Kolbenpumpe! Damit hab ich bei hartnäckigeren verstopfungen die besten Erfolge mit gehabt. Überlauf mit Panzertape abgeklebt und pumpen :) Sonst half nur noch eine Spiralle. Diese 2 Methoden sind natürlich die Umweltfreundlichsten ;)
1
#5
24.9.14, 20:45
@jasonsan: Wo sind die Katzenohren? --- ratlos guck --- hoffentlich nicht am Panzertape kleben geblieben? ;-)
#6
24.9.14, 21:05
@zumselchen: Nein, schau doch mal wie sie lächelt :D
2
#7
24.9.14, 22:10
@jasonsan: OK, das erkenne ich an - besser ohne Ohren als ohne Zuckerschnäuzchen! ;-)
Willkommen übrigens bei FM!
3
#8 xldeluxe
24.9.14, 23:39
Ich bin Waschsoda-Fan aber für alle anderen Abflussreinigungstipps stets offen :-)))

PS.
Ich sehe keine Ohren!!!
Wenn ich lache, bleiben meine Ohren trotzdem wo sie hingehören ;-)))))))
#9
25.9.14, 08:51
@xldeluxe: Genau das mein ich - das ist bei mir genauso, bei Katerchen auch und - naja Miezchen lächelt eher weniger, faucht dafür um so öfter, dann sieht man auch keine Ohren. ;-)
9
#10
25.9.14, 15:15
am einfachsten und Umweltschonend ist es,wenn man einfach den Syphon unten aufschraubt und die ganze Geschichte in einen unterstehenden 10l Eimer entsorgt.
Ist nur keine angenehme Arbeit,es könnte stinken.

Ein Syphon ist das Knie unter dem Waschbecken,was normalerweise aus drei Teilen besteht,die man auseinander schrauben (drehen) kann.
LG
7
#11
25.9.14, 17:44
@Schnuff: Richtig, aber wenn der "Pfropfen" weiter hinten sitzt, oder bei Wanne oder Dusche, hilft nur Pümpel/Rohrreiniger und/oder Spirale.

"Nichtklempner" sind gut beraten, wenn sie den festen, d.h. "starren" Siphon in Bad und Küche durch einen mit biegsamen Stretch-Schlauch ersetzen - passt immer und ist leichter zu handhaben. Gibt es auch mit Anschluss für Wasch- oder Spülmaschine.

"Der freundliche Mitarbeiter im Baumarkt berät Sie gern!"
5
#12 jb70
25.9.14, 19:10
Spectator :
Zum letzten Satz in Deinem Beitrag :
Ja,bestimmt - vorausgesetzt man hat ein Lasso dabei um einen zu fangen ;-) .

Zum Tipp :
Denke auch,daß Deine Methode gut funktioniert.
Habe bisher immer Soda angewendet - Gott sei Dank, hatte ich das Problem noch nicht oft.
1
#13
25.9.14, 19:55
@Spectator: ja,da gebe ich Dir Recht.Mein Vorschlag war ja auch nur für Abflüsse,wo man dran kommt......
Diese Methode des Abfluss reinigens habe ich mir von einem Installateur abgeschaut,als ich mal das Problem in jungen Jahren hatte.Wenn man allein ist,der Partner so gar kein Intresse hat,muss man sich was einfallen lassen.
LG
9
#14 xldeluxe
26.9.14, 00:49
@Schnuff:

Bei verstopften Küchenabflüssen kann man immer mal erst nachschauen, ob das Übel im Knick liegt. Da kann nicht viel passieren, obwohl der Schaden meist tiefer im Rohr liegt.

Aus Erfahrung weiß ich allerdings, dass man Bad- bzw. Duschabflüsse besser nicht öffnet. Vor vielen Jahren habe ich das auch mal gemacht und mit einen mächtigen Wasserschaden eingehandelt, da man die unter dem Abflusssieb liegende Gummidichtung meist nicht mehr so passgenau festschraubt, dass es nicht doch vielleicht etwas undicht ist.

Mir ist das bei aller Gründlichkeit auf jeden Fall passiert und seitdem lasse ich von diesen Abflüssen die Finger.
#15
26.9.14, 12:23
@xldeluxe:
ja,gründlich sollte man das schon machen.Genau gucken,wo diese Gummidichtungen sitzen.Es kommt auch immer darauf an,aus welchem Material der Abfluss besteht.Bei Metallabflüssen ist es etwas einfacher als bei welchen aus Plastik.
Ich hatte bisher immer nur welche aus Metall.
LG
2
#16 Hertina
26.9.14, 13:31
Hallo ihr Verstopfungsgeschädigten. Bei und wird das Problem anders gelöst. Wir sammeln die Netze von Zwiebeln, Zitronen und allem anderen Eingekauften. Das lagert in Badezimmer und wer zuerst duscht, hat so ein Teilchen im/am Abfluss zu deponieren, Darin bleibt alles, vor allem Haare, drin hängen und beim Putzen -schwupps- alles entsorgt. Etwas hat es schon gedauert, bis alle kapiert haben, dass diese Methode hilfreich sein kann bei der täglichen Hausarbeit. Etwa einmal im Monat kommt Waschsoda in de Abfluss, etwa die Menge von zwei Esslöffeln, dann kommt ein etwas größerer Schubs kochendes Wasser hinterher und gut ist's. Bei täglich sechs Personen, die die Dusche nutzen, gibt es keine Probleme, dies alles klappt schon länger. Der Tipp war vor längerer Zeit schon mal ein Diskussionsthema hier bei fragMutti. In der Küche gibt es keine Probleme, die Lauge aus dem Geschirrspüler haut wohl alles weg, jedenfalls bei uns.
Vielleicht kann dieser Tipp hilfreich sein hofft Hertina
3
#17
26.9.14, 18:18
@Hertina: ... oder einfach Abflussiebe verwenden.:-) Man sollte immer seine Abflussrohre unter Kontrolle halten, damit nicht irgendwann einmal fremde Lebensformen heraus kriechen und die Kontrolle übernehmen. Das wäre dann sehr unerfreulich.
4
#18
28.9.14, 12:23
Verwundert und kopfschüttelnd: Was macht Ihr bloß mit Euren Abflüssen?!


... oder haben meine Großeltern, Eltern, ich und meine Tochter (28) was falsch gemacht, daß wir noch nie Verstopfungen hatten?

28.09.14 - 12.23 Uhr
3
#19 HeideB
28.9.14, 12:30
Das mit dem Syphon zerlegen würde ich mir verkneifen. Ich hatte auch mal einen Syphon bei der Dusche zerlegt und war richtig stolz, dass es danach lief. Aber dann hatten die unter mir einen Wasserschaden, zum Glück hatte ich eine Versicherung. Wäre sonst richtig teuer geworden. Seither lass ich meine Finger von Sachen von denen ich nichts verstehe, dafür gibt es Klempner.
Vorbeugend Spülmittel mit kochendem Wasser und diese Pumpen, mehr mach ich nicht mehr.
2
#20
28.9.14, 13:38
hallo - ich mache ins spülbecken heißes wasser mit spüli, lasse dass dann durchlaufen, dass wasser steht da im knie und kann dann wirken, am besten über nacht, seit dem ich das mache, keine probleme mehr.
2
#21
28.9.14, 20:21
@Schnuff: am einfachsten und Umweltschonend ist es,wenn man einfach den Syphon unten aufschraubt und die ganze Geschichte in einen unterstehenden 10l Eimer entsorgt.
Ist nur keine angenehme Arbeit,es könnte stinken.

Ein Syphon ist das Knie unter dem Waschbecken,was normalerweise aus drei Teilen besteht,die man auseinander schrauben (drehen) kann.
LG
Du hast Recht ! Ich habe mit so vielen Tipp`s Versucht ! Da mein Mann früher einfach den Syphon gereinigt hatte kam ich dann endlich auch auf die Idee . Was da im Abfluß war konnte ich kaum glauben !
2
#22 Hertina
30.9.14, 13:01
@zumselchen: Hallo zumselchen, an der Abflussarmatur wird nichts verändert. dieses Netzteil wird einfach in Abflussnähe in die Dusche gelegt, das ablaufende Wasser bringt es in die richtige Position und niemand muss einen Abfluss reinigen. Ein Abflusssieb reinigen gehört nicht zu gern gemachten Tätigkeiten und bei sechs Personen kommt einiges zusammen.
Bei uns kommt gerade nach dem morgendlichen Nieselregen die Sonne durch. Ich werde in den Garten gehen und hoffe, dass auch bei dir die Sonne scheint. Gruß von Hertina
2
#23
30.9.14, 14:27
@Hertina: Das kann ich gut verstehen. Ich wische meine Siebe direkt nach Benutzung mit etwas Toilettenpapier aus, das ich dann in den Müll schmeiße. So ist's auch nicht mehr Arbeit als so ein Netzchen wegzuschmeißen.
Aber egal, Hauptsache, wir müssen nicht unters Waschbecken kriechen und den Syphon abschrauben - da haben wir Besseres zu tun, gell, z.B. ein lecker Käffchen trinken, so wie ich jetzt. In der Sonne natürlich! Sonnige Grüße vom Zumselchen! :-)
1
#24
6.10.14, 09:59
Hallo, wenn ich Wasser koche - beispielsweise für die Frühstückseier - dann gieße ich anschließend das kochende Wasser im Bad in den Abfluss des Waschbeckens. Alle paar Jahre muss ich den Siphon trotzdem mal aufmachen und reinigen, weil das Abflussrohr einen ziemlich scharfen Knick macht und sich da leicht so ein ekliger Schleim absetzt. Aber fünf/sechs Jahre habe ich mindestens Ruhe - eher länger.

In der Küche habe ich das Problem nicht, da fließt die Lauge vom Geschirrspüler durch...

Euch allen einen schönen Tag.
Fifru
3
#25
7.10.14, 07:51
Hallo habe es ausprobiert - meine Spüle ist jetzt schon 20 Jahre alt - und es hat auch funktioniert.
Ich habe es noch etwas effektiver probiert und der Abfluss ist jetzt wirklich nicht mehr verstopft.
Zuerst habe ich es mi dem Spülmaschinenpulver gemacht - das hat auch einigermaßen geholfen.
Vielen Dank nochmal für den guten Rat. Danach bin ich hin und habe 1-2 Löffel Spezialsalz, das man für die Spülmaschinebenutz in den Abfluss gemacht, heiß Wasser darauf und einwirken lassen.
Siehe da es ist nix mehr verstopft - Vielen Dank nochmals
1
#26
10.11.14, 08:29
da bin ich der letzt auch drauf gekommen.
und zwar hat es aus dem Abfluss immer "gemüffelt".. da lag an Fetten die rantzig geworden waren :(

nachdem ein Industrie Rohrreiniger ("ultra" Lauge) nichts mehr gebracht hat weil es einfach zu "flüssig" war hab ich einfach nen Becher pulver in jeden Abfluss und auch in dne Überlauf gefüllt und dann nur wenige schluck heißes wasser hinter her so dass das Waschpulver (Spülmaschinenpulver) nicht mehr zu sehen war...
so wurde aus einem schwarzen Abfluss wieder ein gelblicher (Kunststofffarbe)...

was übrigens auch klasse ist wenn man ne elektrische Zahnbürste hat :)
die Ersatzbürsten bei Philips sind ja nicht gerade günstig und oft sehen die einfach nur "wuahh" aus..
in den feinen Rillen setzt sich Zahnpastareste ab genauso unten an den Borstenenden.
ich hab es mit Gebissreinigertabs probiert aber dein auf Spülmaschinenpulver umgestiegen und zack sehen die Zahnbürstchen wieder aus wie neu :D
da hilft keine UV Desinfektion oder sonst was und auch das noch so gründliche abspülen nach dem Zähneputzen... nun alle 2 Wochen mal die Bürsten baden und alles is scheeee :D
#27
10.11.14, 09:53
HALLO ; ICH WÜRDE GERNE WISSEN WIE ICH DEN BRATPFANNENBODEN VOM JAHRELANGEN GEBRAUCH WIEDER SAUBER BEKOMME ? WER WEIS WIE HABT VIELEN DANK
#28
10.11.14, 09:55
DA SONNST MEIN GlaskeramikFELD IMMER VERSCHMUTZT IST :
1
#29 marasu
10.11.14, 10:09
@Pumelchen:

Hallo Pumelchen,

erstmal herzlich willkommen bei Frag-Mutti

2. Wenn du Fragen hast, stell sie bitte im Forum und nicht in den Kommentaren der Tipps
3. Stell dich im Forum doch mal vor, damit wir dich kennenlernen können
4. Warum schreist du so? (Grossbuchstaben im net entspricht Schreien im Gespräch)

Kurzantwort zu deiner Frage: mit Stahlwolle putzen!

LG marasu
#30
10.11.14, 10:20
@Pumelchen

Welchen Boden meinst Du? Den inneren (in dem das Bratengut liegt) oder den äußeren (der auf der Herdplatte liegt)?

10.11.14 -10.20 Uhr
2
#31 marasu
10.11.14, 10:23
@Teddy:
ich nehme doch an den äußeren, sonst würde das Ce-ran-feld nicht verschmutzen.
1
#32 marasu
10.11.14, 10:26
Am besten gehen brillo-Seifenkissen, (das ist Stahlwolle mit Seife drin) warmes Wasser, Handschuhe und viel Muskelkraft und sehr viel Ausdauer.
1
#33
10.11.14, 10:27
1500+2000er nassschleifpapier?

alternative mit einer Poliermaschine und einer groben auto schleifpolitur.
2
#34
10.11.14, 12:52
Den Kaffeesatz hatte ich lange Zeit zusammen mit dem Feuchtmüll, vorher auf dem Kompost, entsorgt. Dann hörte ich den Rat, Kaffeesatz einfach in der Küchenspüle runterzuspülen, weil dadurch diese Leitung dadurch saubergehalten wird. Funktioniert. Außerdem erhielt ich den Rat, Kaffeesatz zu sammeln und mit Wasser aufzufüllen, um mit dieser Brühe zögerliches Wachstum mancher Topfpflanzen und Sträucher zu beleben. Funktioniert.
Ich freue mich noch jetzt über diese Beratungen, da dies Ergebnisse außer mir natürlich der Umwelt zugute kommt.
Könnte ja in der Toilette auch funktionieren.
Will es vielleicht jemand ausprobieren?
1
#35
10.11.14, 13:36
@marasu: HALLO ; ich bin ganz neu bei frag doch Mutti, warum ich so schreibe ? das die Schrieft etwas anderes bedeutet wuste ich leider nicht habe auch meinen PC schon wieder umgestellt .OK. Ich bin pümmelchen wohne in Herten und freue mich auf die tollen und lieb gemeinten Ratschläge von Euch . Habe an dem Pfannenboden schon so einiges versucht , aber leider ohne Erfolg.
freue mich auf weitere Vorschläge von Euch , und Grüße alle ganz lieb .
Euer Pumelschen
#36
10.11.14, 13:37
@marasu: HALLO ; ich bin ganz neu bei frag doch Mutti, warum ich so schreibe ? das die Schrieft etwas anderes bedeutet wuste ich leider nicht habe auch meinen PC schon wieder umgestellt .OK. Ich bin pümmelchen wohne in Herten und freue mich auf die tollen und lieb gemeinten Ratschläge von Euch . Habe an dem Pfannenboden schon so einiges versucht , aber leider ohne Erfolg.
freue mich auf weitere Vorschläge von Euch , und Grüße alle ganz lieb .
Euer Pumelschen
1
#37
10.11.14, 13:56
am besten hilft immer noch cola um den verstopften abfluss wieder frei zu bekommen
#38
10.11.14, 15:38
@smart65
rülpst der sich dann selbst frei *rofl*
#39 HanneloreS
10.11.14, 15:39
@Hertina: Das ist ja interessant mit den Gemüsenetzen. Werde ich unbedingt ausprobieren. Ich habe ab und zu Schwierigkeiten, da feine Haare doch immer mal wieder durch die normalen Abfluss-Siebe durchgehen.
#40 HanneloreS
10.11.14, 15:43
@Teddy: Glückwunsch!
1
#41
11.11.14, 13:05
@delphin55: gibst du essigessenz und backpulver zusammen in den abfluss und wieviel?
1
#42 alesig
11.11.14, 14:35
@hieber: VORSICHT!!Diese Mischung kann gefährlich werden weil es per chem. Reaktion hochschießen kann! Im Ablußß kann sich dann trotzdem nach Jahren das Backpulver wie Beton ablagern.
Fals doch gewünscht, 1 Paket Backp mit etwa 50ml Essig i.d. Ausguss geben-hilft aber nur auf den ersten cm.
#43
14.11.14, 03:10
Danke für euer Feedback und die weiteren Interessanten Ideen. Aber möchtte mal was loswerden.

- Den Siphon abschrauben bringt in den wenigsten Fällen etwas, ausser wenn gar nichts mehr geht und man an die Leitung möchte um dort mit einer Spiralle nachzuhelfen. Dazu auch mal ein kleiner Hinweis. Wenn die Verstopfung sehr tief sitz und das Wasser ganz noch ganz langsam abliesst achtet beim aufdrehen des Wassers doch mal darauf wie lange es braucht bis das Wasser am Abfluss ankommt. Evtl. hilft es da mehr vom Keller mit der Spirale anzusetzen.

- Backpuler Essig, mag ja noch so toll sein, diese verstopfungen lassen sich leicht meist auch mit der "Abflusspumpe" beseitigen. Und logisch erscheint es mir nicht, da die Reaktion vor der verstopfung stattfindet.

- Kaffeesatz im Abfluss bringt so gut wie gar nichts. Ich nutze permanent Kaffeefilter und jagge das jeden Tag durch den Abfluss und hatte dennoch mal eine Verstopfung und gegen Geruch hilft es auch nicht.

@Pumelchen: Nimm den Schaber für Glaskeramikherd
1
#44
14.11.14, 03:13
Antworten bearbeiten leitet mich zur Hauptseite, sehr toll.

Was ich sagen wollte.

- Niemals von Dusche oder Badewanne das Abflusssieb lösen da man an den Siphon meist nicht dran kommt und dannach oft Wasserschaden droht.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen