Abnehmen mit Haferflocken

Abnehmen mit Haferflocken

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe mit Hilfe von Haferflocken, im letzten halben Jahr 12 kg abgenommen! Natürlich haben Haferflocken auch ne Menge Kalorien aber ich muss das kurz erklären:

Da ich schon immer eine Leidenschaft für Süßes hatte und habe, kam mir irgendwann der Gedanke, dass es doch ein Lebensmittel geben muss, welches meine Lust auf Süßes befriedigt, aber auch sättigend und gesund ist. 

Daher esse ich morgens ein Schälchen mit leicht gezuckerten Haferflocken, 1 TL Kakao drüber. Fertig! Dazu trinke ich einen Riesenbecher dünnen Kaffee (der treibt u. sättigt auch). Durch den Kaffee werden die Haferflocken im Mund schön breiig. Ich bin dann mindestens 4 Stunden satt.

Deftiges esse ich nur in ganz kleinen Mengen (mal ein Scheibe Käse oder Schinken zwischendurch) am Nachmittag wieder Haferflocken. Abends bis spätestens 19.30 Uhr esse ich dann Eier oder Salat. Die Kilos purzelten ohne Ende.

Habe mir dann eine Hantelbank angeschafft und so meinen erschlankten Body gestrafft. Heute mit fast 46 Jahren habe ich eine bessere Figur als in jungen Jahren. Vielleicht gefällt euch meine Methode zum Abnehmen!

Von
Eingestellt am

Produktempfehlungen

Xucker Light (Erythrit) in einer Dose, 1er Pack (1…
Xucker Light (Erythrit) in einer Dose, 1er Pack (1…
11,50 € 9,45 €
Jetzt kaufen bei
Xucker Premium Xylit in einer Dose, 1er Pack (1 x …
Xucker Premium Xylit in einer Dose, 1er Pack (1 x …
12,90 € 10,78 €
Jetzt kaufen bei
Biotin Haarwuchs - Ergänzungsmittel, 365 Tabletten…
Biotin Haarwuchs - Ergänzungsmittel, 365 Tabletten…
39,97 € 17,97 €
Jetzt kaufen bei
Mehr Bestseller

114 Kommentare


5
#1
30.1.14, 23:47
wieviel ist bei dir "ein Schälchen"? wieviel Gramm bzw wieviel Esslöffel?
22
#2
30.1.14, 23:56
Du ist Haferflocken und Kakao trocken,ohne Milch?Nur mit Kaffee im Mund?Sorry,aber das wär nichts für mich,Sorry.
2
#3
31.1.14, 00:54
@Pompe: Stimmt! Wie schaut es aus? Kommen Dir die Haferflocken nicht aus den Ohren wieder heraus? Könnte mir vorstellen, dass mal zu probieren
28
#4 xldeluxe
31.1.14, 01:29
So wenig isst Du? 2 Schälchen (ich denke mal handelsübliche Müslischalen) Haferflocken, Scheibchen Käse oder Schinken und Eier ODER Salat?

Wieviele Kalorien sind das und wie lange hält man das durch?

Ich kann mir absolut nicht vorstellen, dass das an Nahrung ausreicht.

Also ich würde spätestens am zweiten Tag nachts rund um mein Bett die Tapete anknabbern!
23
#5
31.1.14, 03:41
also ich mag ja sehr gerne Haferflocken schön mit warmer Milch und Zucker rein, aber so ganz trocken nein das würde mir nicht schmecken und dann noch mit Kaffee runter spülen. dann lieber etwas Milch dazu und vielleicht eine Banane reinchneiden statt Zucker
17
#6
31.1.14, 06:40
Ich esse morgens auch meistens Vollkornhaferflocken ca. 30 Gramm mit Nussmilch ca. 100 ml - das kurz in die Mikrowelle. Dann schneide ich mir noch Obst rein und streue Zimt drüber - fertig!

Ich bin auch der Meinung, dass es zu wenig Kalorien sind, die du da zu dir nimmst.
Da is dein Koerper ja komplett auf Sparflamme und wenn du dann mal wieder normal isst, laesst der JoJo gruessen.
11
#7
31.1.14, 07:11
Das ist ganz schön wenig, was du isst. Wie lange bist du schon am durchhalten und wie willst du ohne Jojoeffekt wieder auf normale Kost umsteigen?
17
#8
31.1.14, 08:07
...und irgendwann fängt man normal an zu essen und zack- innerhalb kürzester zeit 10 kilo wieder drauf.
alle die abnehmen,essen nurnoch sehr einseitig. entweder nurnoch haferglocken,nurnoch eiweißbrot,nurnoch obst und gemüse....
esst doch normal weiter,nur in kleiwren Mengen. un wenn man satt ist,lässt man den rest liegen auch wenn es lecker ist und nurnoch ein bisschen übrig ist.
ich hab auf den tip von einer ftau bei frag mutti die app "myfitnesspal" runtergeladen. man isst wie immer,sieht aber,wieviel kalorien man damit gegessen hat. automatsch achtest du drauf,das du aufhörst,wenn du satt bist und süßes nurnoch ich kleinen mengen. aber ganz normale Ernährung. gut,sport darf nicht fehlen.
ps.: zum Frühstück gibts bei mir 40g haferflocken,5 g zucker,3 g backkakao übergossen mit 150 ml 1,5% fett milch. macht super satt,aber den rest vom tag ess ich keine haferflocken meht.
allerdings super wenn man wirklich lust auf süß hat,das ist richtig.weil es macht wirklich richtig satt dazu. un wer richtig satt ist,der hat kein hunger mehr auf schokolade oder süß
1
#9 Asetprahs
31.1.14, 09:01
@miream:
Hallo!
Ein Schälchen voll sind bei mir 5 Esslöffel voll

Gruss
15
#10 Asetprahs
31.1.14, 09:26
Hallo liebe Mitglieder!

Danke für eure Kommentare!

Also Folgendes: dass ich die Haferflocken so trocken, nur mit Kaffee, esse, findet jeder der meine Essgewohnheiten kennt kurios!!!

Aber ich komme damit prima zurecht.

Nachdem ich auf diese Art meine Kilos angenommen hatte und ich mich mit dieser Art der Ernährung pudelwohl fühle, habe ich mit meinem Arzt darüber gesprochen.
Dieser sagte mir, dass die Leute den gesunden Effekt von Haferflocken einfach UNTERschätzen.

Er meinte, ich solle lediglich ab und an mehr Obst essen und auf meinen Salzgehalt achten. Da ich enorm an Muskelmasse durch mein Krafttraining (was ich nur zuhause mache) zugelegt habe führt ebenfalls dazu, dass mein Körper die Nahrung besser verwertet. Mein Doc war völlig überrascht, wie sich mein Körper positiv verändert hat und meinte, dass man auf meine Art und Weise ( Ernährung und Muskelaufbau) richtig was für seine Gesundheit im Alter tun kann.

Im Übrigen: jetzt erlaube ich mir ab und an auch mal ein Steak oder Fast Food. Aber für den normalen Alltag lebe ich wie oben beschrieben.

Wusstet ihr eigentlich, dass es mit dem Muskelaufbau unwahrscheinlich schnell geht auch ohne tägliches Training?

Ich trainiere alle 2 bis 3 Tage nur 20 Minuten lang. Jetzt sehe ich wieder richtig gut in engen Jeans und Kleidern aus!
5
#11
31.1.14, 09:30
Nur so als Idee: Gemüse und Obst?

Ich komme manchmal schwer am Kühlschrank vorbei ohne mir eine Möhre zu holen und genüsslich reinzubeißen.

Bei mir heute Mittag: Ein schöner Salat und als Dessert, ja, Haferflocken. Ca. 40g, zusammen mit Weizenkleie, Leinsamen, Süßstoff, 20ml Saft/Milch. Dazu ein Kaffee.

Reicht bis abends 19:00. Allerdings ist der Salat auch 800g. Mehr geht auch :)
11
#12 Asetprahs
31.1.14, 09:39
Habe noch vergessen zu schreiben, dass ich so, ohne zu hungern mein Gewicht immer +\- 1,5 Kg halten kann. Begonnen hatte ich im März letzten Jahres mit 65 kg bei einer Größe von 1,67 m! Die 12 Kilo waren Ende September runter und bis jetzt gibt es keinen Jojoeffekt da ich ja kein Verzichtgefühl habe. Mit meinen jetzigen 53 Kilo sind meine damaligen Rückenschmerzen verschwunden und meine Verdauung funktioniert nun auch viel besser!

Es war für mich immer wichtig, satt zu sein und meine Leidenschaft für Süßes nicht aufgeben zu müssen.
12
#13
31.1.14, 11:04
5 Esslöffel sind aber sehr wenig, davon werd ich nicht satt. Auch finde ich 53 Kilo bei 1,65 mager, bin selbst 1,69 wenn ich mich jetzt auch nur mit 55 oder lass es 60 kilo sein.. Will ja nicht aussehen wie ein magersuchtiges Gerippe, sorry. Das Dein Arzt das befürwortet kann ich nicht verstehen, solltest vielleicht mal einen anderen fragen ;-)
15
#14 Asetprahs
31.1.14, 11:28
1,67m!!
Ich sehe nicht mager aus. Wahrscheinlich durch den Sport!

Zum Thema Arzt: mein Bruder hatte im letzten Jahr eine Magenoperation wegen Übergewicht. Daher musste er sich intensiv mit dem Thema " Richtige Ernährung nach solch einer op " befassen. Intensive Betreuung durch Ärzte und Ernährungsexperten waren die Folge. Ich begleitete ihn zu jedem Termin und stellte Fragen. Das Ergebnis: wenig (aber gesund) essen, Bewegung!
Ich erzählte auch diesen Fachleuten meine Ernährungsweise bzw. Sportaktivität. Sie bestätigten mir ebenfalls, dass ich es richtig angehen würde und rechneten mir aus, dass ich mit 53 kg keineswegs zu dünn sein.

Meinem Mann war nicht mal aufgefallen dass ich abgenommen habe. Er wunderte sich nur darüber, dass ich in meinen Klamotten besser aussehe.

Sollte von mir ja auch nur ein Tipp sein!!!

Gruss
2
#15
31.1.14, 12:33
wenn es funktioniert.super! ich persönlich würde den Kakao und den zucker weglassen.das ist Geschmackssache.wenn man Übergewicht hat ist jedes kilo weniger ein Erfolg.beim jojoeffekt musst du aber aufpassen denn das ist doch alles sehr einseitig.
33
#16
31.1.14, 12:49
Der Tipp ist prima und halte Dir das so bei !!!! Mit dem Haferflockentrick halte ich seit 4 Jahren mein Gewicht... achte nebenbei auf eine gesunde Ernährung und Bewegung.
Was viele nicht verstehen ist wenn sie vermehrt Lust auf Schokolade haben (gerne ja abends) sie einfach am Tag zu wenig Kohlenhydrate gegessen haben !!! Da möchte der Körper das natürlich haben. Mit den Haferflocken umgeht man dann aber dem Massen an Zucker und dem Fett aus der Schokolade !!
Haferflocken sind gesund und heizen dazu auch noch den Stoffwechsel hoch was zum Abnehmen auch nicht gerade schlecht ist ;-)
Man muss sich nur in den verschiedenen Sportbereichen umsehen... Haferflocken sind absolut top und auch der Kakao drauf nicht verkehrt weil der Körper auch gute Fette braucht (allerdings nicht wie in der industriell verarbeiteten Schokolade).
Anstatt des Zuckers kannst Du auch mal Agavendicksaft versuchen.. den mag ich sehr gerne !! :-)

Also lass Dich nicht verunsichern und bleib bei Deinen Haferflocken. Ist auch mal schön zu lesen, dass ein Abnehmender nicht auf seinen Genuss verzichten will !! Von mir bekommst dafür einen DAumen nach oben !!
LG
7
#17
31.1.14, 12:55
Allerdings muss ich Dir bei einem wiedersprechen... bei Deiner Körpergröße finde ich Dein Gewicht auch zu niedrig. Aber das muss jeder selber wissen ;-)
Wenn Du wirklich so Muskelmasse hast dann wiegt die ja mehr und wenn ich das einberechne darf da kein harter Winter kommen *gg*
9
#18
31.1.14, 15:12
Also ich finde den Tipp nicht schlecht. Ich selbst habe 20 Kg mit Haferkleie, also nur mit den Ballaststoffen des Haferkorns, abgenommen.

Auf Anraten meiner Ärztin sollte ich zur Senkung der Cholesterinspiegels Haferkleie zu mir nehmen. Die gibt es als Granulat (bäh, schmeckt wie Sand) und als gepresste Flocken (ähnlicher Geschmack wie Haferflocken). Ich habe mir morgens mehrere Kannen mit Früchtetee gemacht. Sobald sich bei mir der Hunger meldete, habe ich ein großes Glas davon, in das ich mehrere Löffel Haferkleie gerührt habe, getrunken. Das schmeckte noch nicht mal so schlecht. Die Kleie quillt im Magen und macht satt. Die Verdauung klappt - wenn man genug trinkt - ebenfalls sehr gut.

Für 20 kg habe ich übrigens nur etwa vier bis fünf Monate gebraucht. Nun ist mein BMI optimal.
3
#19
31.1.14, 16:26
Nachtrag: Nein, ich habe mich nicht zu einseitig ernährt. Die Mahlzeiten waren ausgewogen, nur eben viel kleiner als vorher!
1
#20 peggy
31.1.14, 17:10
@Hibis-Kuss: ich habe auch hohe Cholesterinwerte, vertrage aber die Tabletten nicht.(Muskelschmerzen ohne Ende)
Nun hat mir mein Arzt Buchweizenkleie zur Senkung empfohlen, abnehmen möchte ich auch sehr gerne.
Ob ich auch mal die Haferkleie probiere?
Hast du auch Erfahrung mit Buchweizenkleie?
Ich habe sie noch nicht probiert, weiß nicht, wie ich sie am besten runter bekomme.

LG peggy
3
#21 Internette
31.1.14, 17:36
@peggy: Magst du Pampelmusen? Die senken auch den Cholesterinspiegel.
Ich habe einen leicht erhöhten Wert und mein Arzt sagte mir mal, ich solle mir keinen Kopf machen, denn der Grenzwert wurde mal runter gesetzt.
(die Pharmaindustrie will ja schließlich auch leben) ;-)
6
#22 peggy
31.1.14, 18:01
@Internette: ja, sehr gerne sogar, danke dir sehr für diesen Tipp.
Ich werde nun täglich eine halbe Pampelmuse essen, wird das reichen?
Eine ganze schaffe ich nicht wegen der Säure.

Verzeiht, dass das vom Tipp abweicht, aber für mich ist es sehr wichtig.

Aber abnehmen möchte ich auch gerne! Ich kann mir vorstellen, dass ich mich am Morgen mit Haferflocken begnügen kann.
Weil sie für mich doppelt gesund sind, werde ich es probieren.
Sicher mit kalter Milch, das kenne ich schon und das geht ganz gut.
2
#23 Internette
31.1.14, 18:29
@peggy: ja, 1 - 2 die Woche reicht vollkommen.
Ich mag sie hin und wieder auch gern, halbiere sie und träufle mir etwas Honig drüber und löffele sie so aus.
Sehr lecker und gesund.
2
#24 peggy
31.1.14, 20:06
Früher habe ich sie auch halbiert und gaaanz viel Zucker drüber gestreut, doch seit einigen jahren kann ich sie wie eine Apelsine essen, in Segmenten und ganz ohne Zucker ;-))
Nochmals danke, ich mach das!
2
#25
31.1.14, 21:03
kurios ... nachdem ich vor einigen Monaten bedingt durch den fiesen norovirus so viel abgenommen hatte, hat mir mein Hausarzt Haferflocken zum Aufpäppeln "verordnet" ... vermutlich kommt es hier (wie so häufig) auf die Menge an
6
#26
31.1.14, 21:34
Wusste gar nicht, dass Haferflocken so gesund sind. Muss ich mal googeln.
Habe auch sehr gerne Porridge. Geht das auch?

@Asetprahs
Bei der Größe von 1.67 und 53kg beträgt dein BMI 19 was an der unteren Grenze ist.
#27
31.1.14, 21:38
@Peggy: Buchweizenkleie kenne ich leider nicht. Haferkleie soll angeblich aktiv den Cholesterinwert senken. Ob das stimmt, kann ich nicht sagen. Beim Abnehmen hat sie aber sehr gut geholfen.
6
#28
2.2.14, 07:13
Grad gestern früh hab ich mir aus Haferflocken ein kleines Porridge gemacht
Haferflocken mit Wasser kochen lassen, etwas Salz dazu. Dann in den fertigen Brei einen Schuss Milch und etwas Zucker oderHonig. Dazu Obst rein geschnitten.
Man braucht nicht viel und es hat lang satt gemacht.
9
#29
2.2.14, 07:32
Haferflocken sind sehr gesund und enthalten alles, was der Körper benötigt, um über den Tag zu kommen. Etwas Zucker beruhigt auch das Hirn, was immer wieder nach Kohlenhydraten verlangt. Natürlich sind in Haferflocken auch diese vorhanden. Zuckerersatzstoffe spiegeln dem Hirn nur vor, dass etwas Süßes kommt, danach jedoch wird der "Schwindel" entdeckt und der Wunsch nach etwas Sättigendem wird schnell größer. Es spielt doch kaum eine Rolle, wie man die Haferflocken zu sich nimmt. Kernige Hafeflocken kann man auch mit Mineralwasser ansetzen. Etwas Milch tut gut, Kakao geht immer. Bei Trockenfrüchten (Kalium) muss man unbedingt auf die Herstellerangaben achten (geschwefelt). Frische Früchte passen immer, Banane ist super, aber auch Apfel, Birne, Mandarine oder frischer Orangensaft sind toll. Wer morgens Tabletten einnehmen muss, sollte auf Grapefruits verzichten, da die Säure einen schlechten Einfluss auf Medikamente haben kann. Alles in allem ein sehr guter Vorschlag. Ich befolge ihn rade!
10
#30
2.2.14, 09:36
Hallo zusammen
Klar sind Haferflocken gesund!
Fragt doch mal eure Mütter odet Großmütter.
Säuglinge sind damit ernährt worden als es noch kein Milumil oder ähnliches gab.
Und diese Kinder sind alle groß und stark geworden " lach "
2
#31
2.2.14, 09:55
...ich werde mit der nächsten Süsslust damit beginnen.

Haferflocken mit Zucker und Kakao sind eine Kindheitserinnerung und prima!

Ich hab auch was:
Um meinen Brotkonsum einzuschränken ess ich jetzt zum Frühstück so kleine Salzbrezerl. Da hat eine Tüte 250g und deckt für eine Woche meinen Brotbedarf.
Ich sag Euch was - so Brezerl mit etwas Salami - ein Hochgenuss!
6
#32
2.2.14, 10:36
...viele ungesunde unausgewogene Tipps, sorry...Salzbrezeln?????
Da würde ich dann eher zu Stücken von paprika als "Unterlage" raten!

Ich denke, es gibt keine "Diät" (eigentlich sollte es eine Lebensweise sein), die für alle gleich ist.
Aus meiner Praxis kann ich nur 2 Grundtipps geben, die für jeden gelten:
- untersuchen lassen auf Pilze (candida) im Darm (vor allem die mit viel Süsshunger)
- untersuchen lassen auf Nahrungsmittelintoleranzen. Nein, ich meine nicht die Allergien mit Pickeln oder Rhythmusstörungen (wie z.B. bei Histaminintolertanz)
Die häufigsten Unverträglichkeiten: Weizen (oft Getreide überhaupt), Milch, Ei, Zitrus.
Also: Brot und Nudeln weglassen, Quark etc. auch
sowie:
- zu wenig Wasser (dünner Tee) getrunken
- zu wenig "gutes" Eiweiß, also insgesamt übersäuert
- zu wenig gegessen

Tipp fürs satte Frühstück: Bücher von Victoris Boutenko über Grüne Smoothies

Ich mache das seit 1 Jahr, habe mal 2 Kilo an Weihnachten zugenommen wegen der unüblichen Ernährungsweise (Trüffeln) Gönne mir gelegentlich eine Laugenbrezel (mit Butter), alle Werte sind o.k. in den ersten 3 Monaten habe ich 20kg abgenommen (ich weiß gar nicht wie) und hatte eigentlich ständig den Eindruck, ich esse. Alles roh und viel. Die Menge an Salat(Tomate, Paprika,Rucola,Gurke.....) ist die für eine hungrige 4-köpfige Familie. Ich achte auf sehr gutes Öl (Leinöl, wegen Omega 3) und esse sehr selten bewusst Zucker (schon gar nicht im Kaffee oder so, eher mal ein Stück Kuchen) nur reifes Obst und natürlich Gemüse. Fleisch esse ich nicht aus ethischen Gründen, 1-2x im Monat Fisch.
Ich habe gar nichts gegen Hafer, sehr gesund ,(deshalb lachen die Pferde auch so viel)wenn man es verträgt. habe jahrelang Brei zum Frühstück gegessen und von Dinkelfrikadellen gelebt (was ich alles nicht vertrage, wie sich heraus stellte)

Alle Probleme wie hoher Blutdruck, chronische Darmentzündungen etc. sind weg

Kleidergrösse um 2-3 Nummern kleiner
12
#33
2.2.14, 10:43
Also, ich bin seit vielen (36) Jahren Fitnesssportler und finde dein Gewicht von 53 kg bei deiner Größe ideal. Allerdings ist das auch etwas Altersabhängig. Bleib am Ball und trainiere fleißig weiter. Ich werde nächstes Jahr 60 und mein Körper ist besser als mit 20. Egal wie alt man ist..es ist NIE zu spät etwas für seinen Körper zu tun..zumal man nur einen hat. Alles Gute für euch alle.
7
#34
2.2.14, 10:54
ich esse haferflocken immer als porridge, das bereite ich mit halb milch/ halb wasser zu, auch nicht immer mit kuhmilch. habe damit angefangen, seit ich viel sport mache und mich gesünder ernähre.

haferflocken:
a) machen lange satt
b) bilden einen schützenden schleim im magen, besonders gut für leute wie mich, die einen emfpindlichen magen haben ;)
c) enthalten viel kieselsäure, was unter anderem den muskel- und bindegewebeaufbau ankurbelt :)

ich mache mir immer obst mit rein, süßre mit honig und am schluß kommt zimt drüber, lecker :)))
7
#35
2.2.14, 11:01
Dein Gewichtsverlust hat wahrscheinlich nicht so viel mit den Haferflocken zu tun sondern eher mit der kalorienreduzierten Ernährung und deinen Fitnessübungen. Toll, dass du mit deiner Ausdauer dein Ziel erreicht hast und deine Erfahrung mit anderen teilst.
3
#36
2.2.14, 11:31
ich finde Dein Tip super. Als ich jung war hatte ich auch mal mit Haferflocken abgenommen. Da gab es von Kölnflocken ein Büchlein mit der Diät. Hab es aber leider nicht mehr. Was ich aber noch weiß ist daß ich 1x pro Woche einen Safttag oder Obsttag gemacht habe. Beim Safttag hat man 5xpro Tag 200 ml Saft mit zwei Eßlöffeln Schmelzfocken getrunken. Beim Obsttag 2 Stück Obst (Apfel, Nektarine so in dieser Richtung) mit 2 Eßlöffeln kernigen Haferflocken.
Werd mir auf deine Anregung hin wieder mal so was zusammenstellen . Danke
6
#37
2.2.14, 11:32
Den Tipp finde ich in jeder Hinsicht gut !
Schon alleine deshalb weil Haferflocken sehr gesund sind,
Ich möchte ja auch gerne mein Gewicht halten ,
habe Dez.und Jan. 2Kg. zugenommen. die müssen schnellstens wieder weg
Ich ERSETZTE mir gerne eine Mahlzeit mit einer herzhaften Haferflocken-Suppe,

In ein Paar Tropfen Rapsöl eine kl.Zwiebel an dämpfen, 2 Essl.H.Flocken
dazu geben und kurz mit dämpfen. Mit 1/2 l. Hühnerbrühe odgl. ablöschen.
5 Min. leicht köcheln lassen .
In einem Suppenschälchen ,ein paar Käsewürffeli und Petersilie geben.
Haferflockensuppe darüber gießen und genießen.
geht ruckzuck ,sättigt ist gesund und schmeckt
1
#38
2.2.14, 11:35
hallo...

speziell an Peggy (und alle die es interessiert)... kann es vielleicht sein, dass du an http://www.wunderkessel.de/forum/gesundheitsfragen/81110-erschreckend-akuter-vit-d-mangel-allen-uns.html , http://www.wunderkessel.de/forum/redirect-to/?redirect=http%3A%2F%2Fwww.vitamindelta.de%2Fhome.html leidest und fürs abnehmen kann ich http://www.wunderkessel.de/forum/abnehmen-diaet/108719-90-tage-diaet.html empfehlen!!!
Vor dieser Diät habe ich mein Haferflockenfrühstück immer wie folgt zubereitet (von Alexa Iwan Ernährungsberaterin von RTL).
Zutaten für eine Portion: 1 Banane, 175 ml Milch und 3 EL Haferflocken (Manchmal habe ich auch noch ein klein wenig anderes Obst mit dazu getan z.B. auch mal 3-4 getrocknete Pflaumen -ist gut für die Verdauung- ;)!)
Zubereitung:
Das ganze in einem Mixer pürieren und dann (ganz WICHTIG) mit einem Trinkröhrchen genießen!!!
2
#39
2.2.14, 11:44
Hallo liebe Haferflocken Fans ich bin auch einer,muß immer an meine Kinderzeit denken.
Ich esse Haferflocken so wie bei Mutti,mit Milch und Zucker und 3minuten kochen lassen.
Eine Wohltat für den Magen und leichter als Brot.Lasst es euch schmecken
1
#40
2.2.14, 12:21
Hört sich super an. Ich mag Haferflocken. Da ich bedingt durch Medikamente erheblich zugenommen habe, ist das vielleicht der Weg, wieder auf mein altes Gewicht zurückzukommen. Danke für den Tipp
2
#41
2.2.14, 12:26
Ich hab das schon als teenager gemacht milch schoggipulver u haferfloken.hatte immer ne super figur.heute mag ich haferflocken mit milch früchten u joghurt .als birchermüsli.hat zwar paar kcl mehr schmeckt aber super u sàttigt lange.
4
#42
2.2.14, 12:54
@miniwo: das Gewicht bei der Größe erscheint mir auch zu niedrig. Und wenn man schon nur Haferflocken zu sic nimmt, dann sollte es eine sättigende Portion sein.
2
#43
2.2.14, 12:55
Hallo Asetprahs, Hallo Elfensammler!

Erst einmal vielen Dank für den Tipp mit den Haferflocken, werde ich auf jeden Fall ausprobieren.
Mein Problem ist mein Bauch. Wie trainiert man ihn am besten weg? Magen und Bauch sind dick, alles andere ist normal, eher zu dünne Arme und Beine. Ab und zu mal abends dickere Beine und Füße.
Würde mich freuen einen guten Tipp zu bekommen, wie ich nur an meinem Bauch und Magen abnehme.
1
#44
2.2.14, 12:59
Trockene Haferflocken bekäme ich auch nicht runter. Ich bevorzuge die englische Form der Haferflocken als Porridge. Also grobe Haferflocken nur mit Wasser und einer Prise Salz gekocht. Erstens wärmt das den Körper und sättigt sicher genau so wie die trockene Variante. Die Engländer kippen sich dann Zucker und Sahne darüber, aber das kann man ja mit kalorienarmen Zutaten geschmacklich variieren, wie man es möchte. Obst dazu täte auch noch etwas für den Vitaminhaushalt.
4
#45
2.2.14, 13:11
Wenn jemand das wüsste wie man nur an den Problemzonen abnimmt..der hätte ausgesorgt!!
1
#46
2.2.14, 14:07
@heiner44: Zu Deinem Kommentar habe ich zwei Anmerkungen.
1) Bei den Trockenfrüchten sollte man darauf achten, daß sie NICHT geschwefelt sind! Das war bei Dir etwas unklar. Und
2) Darf man, wenn man morgens eine Tablette nehmen muß (bei mir ist es eine für die Schilddrüse), den ganzen Tag keine Pampelmuse oder z.B. Zitronensaft essen? Das wäre sehr schade. Oder gilt das nur für die Zeit kurz nach dem Tablettenschlucken?
3
#47
2.2.14, 14:15
@Paulinchen1: du brauchst eigentlich nur etwas Ausdauertraining und Bauchmuskeltraining. Das im Wechsel, also einen Tag z.B. Laufen, Radfahren oder Inlinerfahren und den nächsten Tag z.B. Ein Bauch-Beine-Po-Training und das mindestens 20 min. Allerdings musst du schon das Gefühl haben, dass es dich wirklich angestrengt hat. Mit der Zeit solltest du das Training intensivieren. Gegen die Langeweile noch ein Tipp:Ändere deine Ausdauerstrecke und wechsle die Kraftübungen nach kurzer Zeit. Es gibt unendlich viele verschiedene Übungen:Bücher DVD You Tube usw. Und nun viel Spaß dabei, ich geh dann mal Joggen
8
#48
2.2.14, 14:16
Also ich finde 53kg bei einer Größe von 167cm zu wenig, sorry. Ich bin 163cm groß und wiege genau 63cm und trage Kleidergröße 38-40 und möchte weder zu noch abnehmen, mir wäre das zu wenig.
Kann man es auch übertreiben?
2
#49
2.2.14, 14:17
@ Elfensammler, ja da hast du recht, ich meinte damit auch nur spezielle Trainingsprogramme. Hab mal gehört, dass man bei einem Programm, womit man nur den Bauch trainiert, Muskeln aufbaut und nicht strafft. Da du ja schon seit 36 Jahren ein Fitnesssportler bist dachte ich, dass du für das Problem einen Tipp geben kannst. ;-)
2
#50
2.2.14, 14:20
@Paulinchen1: ach so und noch was ganz wichtig viel Wasser wenig Zuckerhaltige Getränke und ...... dranbleiben!!! Es dauert eine Weile bis der Erfolg eintritt. Deinen Bauch hast du dir auch nicht von Heut auf Morgen angeeignet. Also viel Geduld und Spaß!
1
#51
2.2.14, 14:20
@Bengelinchen:

Danke, dann werde ich mich mal schlau machen.
1
#52
2.2.14, 14:26
@Bengelinchen:

Ja, viel Wasser trinke ich schon, immer im Wechsel mit ungesüßtem Tee.
Das Problem bei mir mit der Anstrengung ist, dass ich Asthmatikerin bin und bei großen Anstrengungen immer weniger Luft bekomme. Aber das muss ich dann mal ausprobieren.
Also: wenn ich hier in den nächsten 2 Tagen nichts mehr von mir hören lasse... ;-))
#53
2.2.14, 14:26
Ich frühstücke morgens recht früh mit
2
#54
2.2.14, 14:40
@Paulinchen1: ja das ist ein Problem mit dem Asthma, aber lösbar.
Dann solltest du beim Ausdauertraining z.B. Joggen das Tempo wechseln oder Gehpausen ( niemals Stehpausen ) einlegen. Auf jeden Fall weitermachen, langsamer. Beim Krafttraining vielleicht nicht so viele Wiederholungen dafür aber 5 statt 3 Sätze. Da musst du ein wenig tüfteln und auf deinen Körper hören und ihn nicht überfordern. Dann dauert es eben ein bisschen länger mit dem flachen Bauch. Hauptsache du fühlst dich wohl dabei. Also mit deinem Körper und dem Training. Ich habe Kinder mit Asthma trainiert, die alle am Schluss 1stunde Bergauf, bergab durch den Wald gelaufen sind und nicht als letzter ins Ziel liefen. Ich weiß das von einem Sportmediziner, der sagte dass Ausdauertraining für Asthmatiker auch gesund ist. Also spiel ein bisschen mit deinem Körper, hör in dich hinein. Du wirst sehen, wenn du deinen Rhythmus gefunden hast, fühlst du dich echt gut.
1
#55
2.2.14, 15:04
@Bengelinchen:

Ich danke dir vielmals für deinen Tipp, ich werde ihn beherzigen. Es macht auf jeden Fall Sinn denn man merkt ja selbst am besten, wie weit man gehen kann.
Danke, Danke, Danke!!
1
#56
2.2.14, 15:06
@ asetprahs: was genau für Krafttraining machst Du ?
Habe mir übrigens von meinem Arzt sagen lassen, dass der Cholesterinwert an und für sich noch nicht viel aussagt, wichtiger sei das Verhältnis von HDL (gut) zu LDL (schlecht).
2
#57
2.2.14, 15:12
@Elfensammler: Auf Schweinefleisch verzichten! Schweinefleisch fördert Cellulite (bei mir lagen die Problemzonen nämlich leider dort).
4
#58 Asetprahs
2.2.14, 16:04
@svalamama:
Hi!!

Bei mir ist es so, dass ich von Natur aus nicht lange ruhig sitzen kann. Ich bin eher ein Wirbelwind. Soll heißen, dass ich meinen Haushalt und Erledigungen in enorm schneller Zeit erledige. Das ist mein Ausdauertraing!!!

Gezielt mache ich aber mein Krafttraing. Meine Hantelbank ist meine beste Freundin geworden😉

Beine, Po und Arme werden so schön modelliert. Ich habe mit leichten Gewichten und vielen Einheiten begonnen. Mittlerweile kann ich schwere Gewichte mit wenigen Einheiten benutzen. Ergebnis: in kurzer Zeit einen großen Effekt erzielen.


Problemzone Bauch: auch ich habe vor 23 Jahren ein Kind bekommen und mein Bauch und Busen haben ganz schön darunter gelitten.

Dazu möchte ich aber sagen, dass man eine stark gerissene Bauchdecke nicht wegtrainieren kann. Da würde nur der Chirurg helfen. Aber nicht mit mir. Niemals! Ich nehme es einfach hin, dass mein Bauch nicht mehr so toll werden kann. Egal: dafür habe ich ja ne tolle Tochter bekommen. Trotzdem trainiere ich meinen Bauch mit Situps und sehe auch dort Erfolge. Man kann also schon was für seinen Körper tun

Lg
7
#59 Asetprahs
2.2.14, 16:30
Hallo alle zusammen:

Ich glaube, ich muss mal etwas klarstellen:

1. Natürlich sage ich nicht, dass Haferflocken dünn machen. Sie sind lediglich ein gesundes sättigendes und leckeres Hilfsmittel!

2. Neeee! Ich esse nicht NUR Haferflocken! Aber sie bestimmen meinen Alltag. Sie sind mein Hauptnahrungsmittel!

3. Ich achte nicht in erster Linie auf meine Figur aus ästhetischen Gründen, sondern ganz einfach um im Alter lange auf meinen Beinen stehen und gehen zu können. Dafür braucht man einen gute Muskulatur. Besonders im Rücken. Ich möchte so gerne irgendwann eine Flotte Omi mit Power werden.

4. Mein Gewicht (53kg): ich denke, jeder hat sein Wohlfühlgewicht. Mit 12 kg mehr hatte ich Beeinträchtigungen, die heute nicht mehr vorhanden sind . Und das zählt für mich. Wenn ich dafür 70 kg wiegen würde, wäre mir der Zeiger auf der Waage auch egal.

Im übrigen, freue ich mich sehr über Eure Kommentare. Danke, dass ihr so viel Interesse zeigt und vielleicht auch manchen von Euch etwas mit meinem Tipp anfangen kann.
1
#60
2.2.14, 17:14
@babs03

Du hast 'ne PN, wg. eines Kölln-Heftchens.



Wer Interesse hat, sendet mir per PN seine e-Mail-Anschrift :)
4
#61
2.2.14, 17:42
Der Tipp ist gut - auch wenn es wieder viele User gibt, die meckern - muss jede/r selbst entscheiden, ob sie/er eine Anregung umsetzten möchte!
Jedenfalls: Haferflocken sind gesund, sie machen satt und geben genügend Energie, sie können süß oder pikant gewürzt werden - und vor allem sind sie preiswerter als all die Mittelchen aus Apotheke und sonstigen Anbietern von den sogenannten "Schlankmachern".
1
#62
2.2.14, 18:33
Grad hab ich im Buch mit der Dukan Diät den Tip mit Haferkleie gelesen. Der Mann ist Arzt und verordnet seinen Abnehmwilligen täglich 2-3 EL Haferkleie. Zum einen, wie erwähnt weil sie im Magen auf das 20 fache aufquillt und satt macht, Zum anderen aber weil sich dann im Darm die Nährstoffe dranhängen und ausgeschieden werden und deshalb nicht dick machen.
Es ist auch ein Rezept dabei für Pfannkuchen. 1 1/2 EL Haferkleie mit Quark od. Joghurt (Magerstufe!), 1 Eiweiß od. 1 ganzen Ei vermischen. Süßen od. salzen, in einem Hauch Öl backen. Man kann dann auch Schinken oder Lachs dazu essen.
Habs noch nicht ausprobiert, wie gesgt, gerade erst gelesen aber die Haferklei ist daheim und wenn ihr alle so begeistert seid, werd ich mich mal dran wagen.l
1
#63
2.2.14, 18:42
Danke, Asetprahs, wird von mir ausprobiert.
Wenn erfolgreich, gibt's ne Nachricht an dich.

lg
#64
2.2.14, 18:51
@Hitsche
Für die restlichen Monate des Jahres wünsche ich Dir alles Gute :)))
2
#65
2.2.14, 18:55
@Asetprahs: dein Tipp ist bestimmt besser als viele andere Diäten. Auf jeden Fall gesund. Danke dafür!
2
#66
2.2.14, 19:27
Sehr guter Tip!
Haferflocken sind sehr gesund. Senken den Cholesterinspiegel und werden verstärkt benutzt um den Blutzuckerspiegel wieder ins Gleichgewicht zu bekommen.
Ich mache seit einer Kur einmal wöchentlich einen Hafertag: 3 x täglich Haferbrei. je nach Belieben mit Früchten oder auch mit Gewürzen und Gemüse. Mir schmeckt er aber süß besser. Der Haferbrei hat den Vorteil, daß er die Magenschleimhaut besonders schützt. Seither sind auch meine Zuckerwerte wieder klasse. Da ich sonst normal esse, geht das Gewicht aber nur ganz langsam runter. Ca. 1/2 kg im Monat.
3
#67
2.2.14, 19:48
Habe mir heute morgen, wegen deines Tipps, Porridge gekocht. Musste heute arbeiten. Der Porridge hat wunderbar gesättigt und war sehr gut zum essen. Ich habe ihn mit Zimt und Zucker genossen :-))))

Vielen Dank für deinen Tipp
2
#68
2.2.14, 19:50
Werde mich auch mal wieder an Haferflocken gütlich tun, die ess ich nämlich auch recht gerne!
#69
2.2.14, 20:46
Ich habe mich jahrzehntelang wie Asetprahs ernährt, war immer gesund, alles super !Man kann prima mit > 1000kcal /Tag leben.Der Körper stellt sich darauf ein, der Stoffwechsel fährt runter und man braucht für ein und die selbe Arbeit weniger Energie als z.Bsp. der immer Burger-essende Nachbar ! Dies ist aber bitte jetzt NICHT zur Nachahmung empfohlen !

Auch heute esse ich noch oft Haferflocken, ganz einfach, weil es schmeckt ! Und gesund ist es nebenbei ja auch noch. Ich brauche auch oft die sättigende Wirkung, um bei meinem BMI zu bleiben. (Da bin ich oft ganz schön am Verzweifeln)

Fr.Hortensie ißt aus ethischen Gründen kein Fleisch, aber 3x pro Wo. Fisch, erklär mir das mal einer....
4
#70
2.2.14, 21:18
einen weiteren Vorteil von Haferflocken habt ihr noch garnicht erwähnt, das ist der günstige Preis ... die markenlosen (also die, die nicht nach einer Karnevalshochburg benannt sind) kosten pro Tütchen 39 cent
2
#71 HeimchenAmHerd
2.2.14, 21:26
Hallo allerseits,

ich liiiiebe den Gechmack von Haferflocken in jeder Variante!

Mein Frühstück, wenn ich arbeiten muss:
ca 5 EL grobe Haferflocken mit ca 250ml Hafermilch einweichen über nacht (ich vertrage sie eingeweicht besser)
morgens einige Walnüsse, Zimt und eine Banane dazu,
mit dem Zauberstab pürieren,... mhhhhh lecker.

Anfang des Jahres musste ich eine Weile Schonkost essen, seit dem esse ich kein Fleisch, Aufschnitt usw mehr.

Ich habe dadurch in den letzten 4 Wochen 5 Kilo abgenommen, hurraaaa :)
#72
2.2.14, 21:49
Diese ganzen Diäten bringen nichts,weil man danach doppel soviel wieder zunimmt.Man muß einfach nur bewußt essen und ab 17.00 Uhr keine Kolehydrate mehr.So habe ich 12 kg abgenommen und halte seit 2 Jahren mein Gewicht.Natürlich auch etwas Sport ,ich habe einen Bauchtainer damit mache ich nur ein paar Minuten
#73
2.2.14, 22:38
@Teddy:
#74
3.2.14, 00:28
@susa247: Ich muss jetzt auch noch was dazu schreiben und gebe dir völlig recht. Warum werde ich denn von anderen ständig angemeckert, ich sei zu dünn mit 1,68 und 62 kg? Und bei der BMI-Berechnung sagt man mir, ich hätte Untergewicht und solle nicht länger fasten?
Ich hab noch nie gefastet und esse alles und halte mein Gewicht. In der Taille wäre ich gerne etwas schlanker, aber leider lässt es sich nicht punjktgenau abnehmen.
#75 xldeluxe
3.2.14, 01:38
@amarantis:

Nichts beunruhigt mich: Nicht Dein BMI, nicht Dein Gewicht!

Aber es beunruhigt mich extrem, dass Du gerne in der Taille etwas schlanker wärst.

Denk mal drüber nach, was Du da gesagt hast!
#76
3.2.14, 06:15
@amarantis:
Bei deinem Gewicht und Grösse beträgt dein
BMI 22.

Von 18.5 bis 25 ist der BMI im Normalbereich.
In deinem Fall bist du also genau in der Mitte. Also Ideal.
Wünsche alles Gute und weiter so
#77
3.2.14, 09:14
Genau richtig. Ich mache das seit Jahren so ähnlich mit den Haferflocken. Funktioniert super. Achtung! Am Anfang schmeckt das nicht so, nach ca. 4 - 6 Wochen hat man sich daran gewöhnt, will gar nichts anderes mehr. Ich habe seit Jahren 63 KG bei 1,65 und fühle mich sehr wohl.
1
#78
3.2.14, 09:30
@xldeluxe: Das verstehe ich jetzt nicht! Was hat Amarantis da denn so Besonderes oder sogar Beunruhigendes gesagt?
4
#79 xldeluxe
3.2.14, 11:36
@Maeusel:

Dass sie gerne in der Taille noch etwas schlanker wäre.....sie scheint sehr schlank zu sein und wie viele sehr schlanke Menschen hätte sie doch gerne noch hier und da ein paar Pfunde weniger.

Ohne sie angreifen zu wollen: So fängt es meistens an......................
#80
3.2.14, 12:45
@Asetprahs: du mußt dich nicht rechtfertigen!
ich habe als Kind, sehr oft die Haferflocken trocken mit Zucker gegessen...........
könnte man eigentlich wieder machen.
#81 Asetprahs
3.2.14, 13:31
@gitti2810:
Ha!!!! Du bist die Erste, die mich damit nicht komisch findet!!!
Probiere es noch mal! Schmeckt dir bestimmt heute noch. :)
2
#82
3.2.14, 13:40
Weil ich den Tipp interessant fand, habe ich mal trockene Haferflocken mit Kakao ausprobiert. Es ist zwar sehr gewöhnungsbedürftig (wie fast jede Diät), aber es hat auch seine Vorteile: Man kann viel weniger Haferflocken in den Mund nehmen, weil sie zu trocken sind und braucht länger bis man sie durchspeichelt hat. Daher kaut man länger darauf herum, das ist erwiesenermaßen gesund und man braucht länger bis das Schüsselchen leer ist als wenn man die Flocken in Milch einweichen würde. Ich werde das jetzt mal weiter versuchen und mich wieder melden.
2
#83 peggy
3.2.14, 14:03
@shiva267: danke, habe alles mit Interesse gelesen und mit dem Haferfockenfrühstück seit 2 Tagen begonnen.
Danach befolge ich die 5 Stunden Pauseregel zwischen den Mahlzeiten.Mehr ist erstmal nicht drin, aber ich verspüre nun nach 5 Stunden keinen außergewöhnlichen Hunger mehr.Das ist doch schon was.
Die Laborwerte werde ich auch kontrollieren lassen.

LG peggy
1
#84 Asetprahs
3.2.14, 14:54
Ich habe euch ja geschrieben, dass ich die trockenen Haferflocken so esse, und dabei einen großen Becher dünnen Kaffee trinke.
Da meine Tochter weder Kaffee noch Milch mag, trinkt sie viel Mineralwasser dabei. Manchmal mache ich das auch. Ihr könnt euch vorstellen, wie sich das durch die Kohlensäure auswirkt. Der Haferflockenbrei füllt noch mehr den Magen. Und der Durst wird optimal gestillt.
Man friert nur leicht durch das kalte Getränk. Daher für die Sommermonate eine gute Sache!!!
1
#85 Asetprahs
3.2.14, 15:02
@peggy: wenn du zwischendurch das Gefühl Hast, dass du was deftiges am Tag brauchst während der 5 Stunden, dann gönne dir ruhig eine Scheibe Schinken oder Käse.
Das Durchhalten fällt dann leichter. Aber bitte nur eine Scheibe:)
1
#86 peggy
3.2.14, 15:43
hallo Asetprahs,
das habe ich auch schon gemacht, ich habe eine Scheibe Salami 5 Min.gelutscht und dann erst gegessen, das war köstlich.
Ich möchte insgesamt 5 kg abnehmen, nicht mehr, sonst beschwert sich mein Mann.

Also von 78kg auf 73kg
bei 173cm.

Bis zum 40. Lebensjahr hatte ich nie mehr als 65 kg, aber da werde ich nicht wieder hinkommen, muß ich auch nicht.
LG
1
#87 Asetprahs
3.2.14, 15:49
@peggy: schaffst du locker:):)
1
#88 peggy
3.2.14, 15:56
@Asetprahs: danke, ein wenig Sport mache ich ja auch noch, aber immer nur 10 Min nach dem Aufstehen...das muß ich fast haben, gehört zum Tagesablauf , ich werde es noch etwas ausbauen.
Wie oft und wie lange machts du Sport?
Ich habe diesen Skyläufer sag ich mal dazu.Den Widerstand stelle ich auf Stufe 4, da bin ich nach 10 Min
ziemlich geschafft. Das mache ich aber schon 4 Jahre lang, das ist nichts Neues,Musik an und los geht es, dann duschen und dann erst beginnt der Tag für mich.
1
#89 Asetprahs
3.2.14, 16:06
@peggy: Ich gehe jeden 2. oder 3. Tag für 20 Minuten auf meine Hantelbank, Bauchtrainer, Kurzhanteln und 5 Minutes Shaper!!
Also 20 Minuten insgesamt für alle Geräte!

Ich schwöre ja auf Muskelaufbautraining!

Habe früher mehr Ausdauertraining gemacht. Aber mein Favorit ist der Muskelaufbau.

Jetzt mit fast 46 Jahren, lasse ich aber alles etwas langsamer angehen.
1
#90 peggy
3.2.14, 16:22
Ich will eigentlich nicht unbedingt was für die Muskulatur tun,
ich trainiere,
damit ich auf bergigen Spaziergängen nicht so schnell schlapp mache.
Das klappt schon ganz gut.
#91
3.2.14, 16:37
@gitti2810:

habe mir gedacht das du dich freust!

aber ich habe es früher sehr gerne gegessen, ohne das ich abnehmen wollte.
und dann ist es nicht weit von leckeren Bonbon weg.
einfach in die Pfanne und kurz karamellisieren lassen, in Häufchen auf Backfolie und schon hat man (n)/Frau was für unterwegs und gegen den Heißhunger.
#92
4.2.14, 08:08
@Maeusel: Hallo Maeusel,
mein Rat hat nur dann einen Sinn, wenn man nicht zu den Tabletten auch Grapefruits oder deren Saft zu sich nimmt. Nach ca. einer Stunde Abstand sollte das dann keine Auswirkungen mehr haben. Zu Tabletten ist es sicher ratsam ein Glas mit Wasser zu trinken, ca. 1/4 Liter. Aber auch Kaffee kann einen negativen Einfluss auf Tabletten haben, z.B. bei Thyroxin gegen Schilddrüsenerkrankungen. Auch Milch zu Tabletten ist nicht ratsam.
1
#93
4.2.14, 08:26
Der Tipp ist gut, nicht nur für Leckermäulchen! Ich arbeite im Fitness Studio und mache auch Ernährungsberatung! Haferflocken sind gesund und schmecken, aber warum ohne Milch, 3,5%! ? Kalium, Calcium, Magnesium z.B. sind in Milch und Milchprodukten enthalten!!! Haferflocken gibt es auch in verschiedenen Natursorten, man muss nur mal schauen! Aufgepeppt wird es 1x täglich mit mageren Hähnchen/Pute, Gemüse oder Salat und das bei 3 Mahlzeiten täglich im 5 Stunden Abstand, abends spätestens 18 Uhr Essen und dann nichts mehr bis zum nächsten Morgen! Sport machen, was gefällt und die Pfund purzeln von alleine!
Dies ist aber nur 1 Beispiel, wie man es am Anfang einer Diät, machen kann!
Wenn man leicht bleiben will, muss man dauerhaft seine Ernährungsgewohnheiten ändern und Sport treiben!!! Von nichts kommt nichts! Ende! :-)
#94
4.2.14, 11:46
@xldeluxe: Danke für Deine Antwort! Aber kann es nicht sein, daß (wie ja früher schon oft gesagt wurde) das Gewicht der Knochen auch eine Rolle spielt? Denn ich wiege bei einer Größe von 1,69m 58 kg, und ich bin wirklich nicht "dünn"!
1
#95
4.2.14, 11:48
@heiner44: Danke für Deine Antwort! Daß Kaffee und Milch nicht zur Tabletteneinnahme getrunken werden sollen, wußte ich schon, aber mit den Zitrusfrüchten habe ich etwas dazugelernt.
1
#96
4.2.14, 13:20
@Caramber:

Ja genau. Warum die Haferflocken trocken essen?
Die Milch enthält viele wichtige Inhaltsstoffe und ist gesund.
Und schmecken tut's mit Milch erst noch besser.
2
#97 Ribbit
4.2.14, 21:35
Ob Milch gesund ist, darüber könnte man sich streiten. Es gibt da Ernährungsberater und Heilpraktiker, die von Milch abraten. Unsre Oma trinkt seit Jahrzehnten Milch (gut gegen den kleinen Hunger) und hat Osteoporose. Hm.
#98
7.2.14, 12:44
Haferflocken sind ohnehin das gesündeste Lebensmittel, das es gibt. Nirgendwo sind so viele Nährstoffe enthalten wie in Haferflocken. Die Hauptursache für dein Abnehmen wird aber eher die Hantelbank sein, denn Muskelmasse verbrennt Fett. Die Milch in den Haferflocken und die Balaststoffe sättigen natürlich auch, da hast du recht.
1
#99
11.2.14, 19:07
@Maxl:aber so gesund wie vollkornbrot sind die nicht.
3
#100
17.4.14, 15:25
@Asetprahs: Ich verstehe deinen Arzt nicht wirklich. Diese einseitige Ernährung kann ja nicht ohne Mangelernährung bleiben. Zudem Haferflocken und fast keine Flüssigkeit kann zur hartnäckigen Verstopfung führen.
1
#101 Asetprahs
15.5.14, 16:43
Hallo!
Ich denke, dass ich genug am Tag trinke. Ich komme so auf ca. 2,5 Liter . Wie erwähnt sehr dünnen Kaffee im Riesenbecher (ca. 2x 0,5 Liter) und dasselbe am Nachmittag nochmal. Dazwischen Mineralwasser! Reicht doch!!
#102
19.8.14, 09:03
Wenn ich das mit gewicht schon immer lese mein gott es ist doch bei jedem anders, ich habe bei einer Größe von 1,65 m mit 38 jahren 53kg gewogen kleidergröße 36-38 meine tochter ist 15 und wiegt 54 kg und größe 34
1
#103
22.10.14, 13:04
Also ich habe meine Ernährung an das clean-eating Konzept angepasst...
Ich esse drei Mahlzeiten am Tag und die bestehen aus möglichst natürlichen, unverarbeiteten Produkten! Hier achte ich nicht auf Kalorien sondern nur auf die Portionsgröße - einfach nicht überfressen ;D

Frühstück:

Haferflocken mit ungesüßter Mandelmilch + Obst
Ab und an mal ein Vollkornbrot mit Pute oder so...

Mittag:

Oft Salat... in diversen Variationen...
Meistens mit Thunfisch, Mais und Kidneybohnen

Abendessen:

Oft Ofengemüse (einfach in den Ofen geben, evtl ein bisschen Parmesan drüber oder Sesam oder sowas und gut) :D
Oder Fisch oder Geflügel, in kleinen Mengen, dazu Gemüse und auch mal ein Kartöffelchen und vorallem die tollen vollkorn-nudeln!!



Süßen wenn dann nur mit Honig... Kein Industriezucker oder sowas...


Und Abends regt eine Tasse grüner Tee (mit oder ohne Ingwer) nochmal schön den Stoffwechsel an.


Ich mache das jetzt seid 2 Monaten und habe schon 5 kg verloren...
Das geht langsam, aber langsam ist gut...vorallem gegen den JoJo Effekt!

Leider ist das clean-eating Konzept in Deutschland noch nicht allzuweit verbreitet.
Jedoch ist es für mich genau das richtig!
Immer dieser ganze Quatsch von wegen nichts mehr essen oder weniger oder irgendwelche Mahlzeiten auslassen... sowas ist ungesund... der Körper fährt in den Sparmodus und verbrennt auch kein Fett mehr und wenn dann nur sehr langsam!

Wichtig ist:

komplexe Kohlenhydrate möglicht bei jeder Mahlzeit mit Eiweiß kombinieren.
Aber keine Shakes oder son Kram...

komplex = vollwertig... (also Naturreis, Vollkornnudel etc)

Es wird empfohlen 3 (große) - 6 (kleine) Mahlzeiten am Tag zu essen...
6 schaffe ich logistisch gesehen einfach nicht hahaha... Das gewährleistet aber, dass der Stoffwechsel ständig angeregt bleibt und nicht einschläft :)

Dachte ich geb mal meinen Senf dazu... Meine Kollegen auf der Arbeit ernähren sich nämlich schon von Almased oder wie das Mistzeug heißt :D :D

Noch ein clean-eater in der Runde??

Liebe Grüßeee!!

Achja... ein wenig Sport ist natürlich auch nicht verkehrt... und einmal in der Woche (bei mir meißtens am WE) gibts auch einen Cheat-tag :D Mit süßem und allem drum und dran ;D ;D

Die Kilos purzeln langsam weiter :)

Und die Mahlzeiten die ich genannt habe sind nur Beispiele... Es gibt viele tolle clean-eating rezepte, so dass einem auch nie langweilig wird ;)
#104
22.10.14, 13:11
@Asetprahs: Wasser wird für sich alleine gerechnet ;D Kaffe oder sowas zählt nicht dazu.

Ich trinke auch gerne und viel Kaffee...daher ist es für mich noch schwerer auf die min. zwei L am Tag zu kommen aber ich versuchs ;D
#105
22.10.14, 13:13
@Ribbit: Sehe ich ähnlich... ich trinke Milch nur im Kaffee weil ich den leider nicht mit was anderem Trinken kann... Für alles andere benutze ich Kokos oder Mandelmilch (ungesüßt).
1
#106
22.10.14, 13:53
@Sommernachtstraum: Finde ich gut, dass Du nur Essen zu Dir nimmst, welches nicht nur äußerlich sauber ist.
So halte ich es auch.
1
#107
26.11.14, 12:40
Das problem ist nach einer Diät der Jojo Effekt. Viele denken wenn sie abgenommen haben können Sie dann einfach normal essen und bleiben Dünn. Aber der Stoffwechsel hat sich auf die Diät eingestellt. Isst man nun wieder mehr, speichert der Körper sofort die Überschüssige Energie in Form von Fett wieder ein. Wichtig ist nach eine Diät langsam die menge der Nahrung wieder zu erhöhen bis zur normalen mengen von 2000- 2500 kalorien.
#108 ElkeE
4.2.15, 14:31
also ich habs heute früh ausprobiert, nach ein Paar Löffelchen hab ich kapituliert. Mir tat der Kiefer weh vom kauen
#109 Upsi
4.2.15, 14:59
ElkeE: ich konnte es so auch nicht essen, jetzt stelle ich die Haferflocken mit einem Schluck Wasser und einem Schluck Magermilch, so halbe halbe , zwei Minuten in die Mikrowelle. Danach ein paar frisch Früchte hineinschnippeln oder etwas Vanillezucker. Alles etwas quellen lassen und ich verspreche, es schmeckt besser
#110
4.2.15, 18:08
@Upsi: Das muß ja gut schmecken! Und ich denke, abnehmen kann man damit auch noch. Ich wollte es schon lange ausprobieren, habe es aber bis jetzt noch nicht gemacht. Nun werde ich es mal angehen, denn ein paar kleine Kilos könnten mal wieder verschwinden.
#111 Upsi
4.2.15, 18:28
Maeusel: nicht vergessen,100g Haferflocken haben 375 kcal, und deshalb nehme ich nur so ca 45 - 50g und mische Milch mit Wasser. Obst dazwischen macht die Menge zum satt werden und statt Zucker nehme ich etwas Stevia. Abends esse ich das selten, da habe ich mein Eiweißbrot, normales gekauftes Brot esse ich schon lange nicht mehr. Gaaaanz langsam Gewicht verlieren ist effektiver, ein Kilo pro Woche ist total genug. Lieber weniger. Aber ich frage mich warum du abnehmen willst, du bist doch super schlank.
1
#112
4.2.15, 18:44
@Upsi: Danke für das Kompliment! Aber so 3 bis 4 Kilo könnten gerne weg. Ich bin immer schnell kurzatmig, wenn ich zugenommen habe.
Es wird Zeit, daß der Frühling kommt, dann kann ich wieder mehr mit dem Rad fahren. Nur da soll man sich auch nicht einbilden, daß es so viel bringt. Am besten hilft immer noch Disziplin beim Essen.
#113
6.3.15, 13:29
Kann mir auch vorstellen, dass man gut abnimmt, wenn man tagsüber isst wie immer, abends aber statt eines normalen Abendessens nur 1 Schälchen Haferflocken zu sich nimmt, evtl. mit Süßstoff oder mit Stevia.
Was aber auch was bringt: abends 1 großen Becher Buttermilch mit einer kleingeschnittenen Banane oder anderem Obst drin langsam und genüsslich essen, mehr nicht und man nimmt garantiert ab. (Abends sollte man eigentlich nur Eiweiß zu sich nehmen).
#114
9.3.15, 14:43
Dann aber kein Obst! Gemüse ,salate ja

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen