Zimtöl gegen Bauchfett

Zimtöl gegen Bauchfett

Voriger TippNĂ€chster Tipp

Zimt enthält sekundäre Pflanzenstoffe, die in der Lage sind den Blutzuckerspiegel zu senken. Dadurch steigt die Fettverbrennung. Ebenfalls ist Zimt in der Lage das schlechte LDL-Cholesterin und den Triglycerid Spiegel zu senken.

 Zutaten

  • 1 Tasse Olivenöl
  • 6 Stangen Zimt
  • verschließbares Glas

Zubereitung

  1. Man gibt die Zimtstangen in das Glasgefäß und gibt das Öl dazu, bis die Zimtstangen vollständig bedeckt sind.
  2. Alle paar Tage das Gefäß schwenken.
  3. Nach ca. drei Wochen das Öl abseihen oder durch einen Filter abgießen und an einem kühlen dunklen Ort aufbewahren.

Anwendung

Es ist wichtig, dass das Öl nicht in größeren Mengen eingesetzt wird, da es dem Körper sonst schaden kann! 

Es reicht, wenn man je 2 Tropfen Öl zu drei Hauptmahlzeiten des Tages einnimmt, damit regt man schon die Reduktion von Bauchfett und anderen Pölsterchen an.

Schwangere und Menschen mit Magen-Darm Problemen sollten das Öl auf keinen Fall zu sich nehmen!

Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

3,2 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippNĂ€chster Tipp

21 Kommentare

1
Hallo gloriatorin,

"Alle paar Tage das Gefäß schwenken."
"Nach der angegebenen Zeit das Öl abseihen"
Nach wie vielen Tagen das erste Mal das Gefäß schwenken, und nach wie vielen Tagen das Öl abseihen? Wie lange ist das Öl haltbar?

Vielen Dank für die Antworten im Voraus!!
3.10.15, 18:40
2
Hallo sommerfan,

vielen Dank!!!
5.10.15, 17:12
3
Die "angegebene" Zeit liest sich im Zentrum der Gesundheit (Link siehe #2 sommerfan) als "3 Wochen". Dort steht auch, man soll so viel Zimtstangen nehmen, wie dicht an dicht in das Gefäß reinpassen.
Die Seite ist übrigens sehr zu empfehlen. Dort stehen nach den Gesundheitstipps immer die Quellenangaben.
6.10.15, 07:20
4
Mafalda, du meinst es bestimmt gut, aber diese Seite "Zentrum der Gesundheit" ist unter anderem vom Verbraucherschutz im Rahmen einer Untersuchung als unseriös bezeichnet worden. Die solltest du nicht auch noch empfehlen. Da man hier keine Links einstellen darf, bzw. sie immer freigeschaltet werden müssen, google einfach mal selbst und lies nach, mit dem Zusatz "seriös" und "Verbraucherzentrale".

Ich versuche mal, die Freischaltung hier im nächsten Beitrag zu überlisten, indem ich einen modifizierten Link einstelle. Edit: hat geklappt.
6.10.15, 10:48
5
Hier der Link zu meinem Beitrag von soeben. Bitte vor das Wort vzhh noch die drei Buchstaben fürs Internet setzen. Der Link für zu den Ergebnissen, die die Verbraucherzentrale Hamburg veröffentlicht hat:
vzhh.de/ernaehrung/308756/Website%20Check%20Untersuchungsergebnisse%20Tabelle.pdf

Das ist nur ein Beispiel, in dem die Unseriosität von Zentrum der Gesundheit angeprangert wird.
6.10.15, 10:51
6
Da wurde die Zeitangabe vergessen. Wäre schön wenn der Artikel noch einmal überarbeitet wird.
31.10.15, 06:49
7
Das kann man viel einfacher machen. Ich streue immer etwas Zimt auf meinen warmen Getreidebrei morgens. Garantiert nicht schädlich! Kommt aus der ayurvedischen Medizin und wurde mir von meinem behandelnden Ayurveda-Arzt empfohlen, wo ich jährlich meine 2 Wochen Panchakarmakur verbringe (in Deutschland). Kann man auch auf Jogurt streuen, wenn man keinen warmen Brei mag. Empfehlen kann ich das Buch, das ich dort auch kennengelernt und mirg dann zu Hause gekauft habe: "Das grosse Ayurveda Ernährungsbuch" H.H.Rhyner-K.Rosenberg. Sind tolle Tipps und Rezepte darin.
6.12.15, 08:54
8
Welcher angegeben Zeit???? Die kann ich bei dem Tipp nicht finden....
13.12.15, 07:01
9
Ich nehme an, dass es sich hier um Ceylon Zimt handelt, weil sonst wäre der hohe Cumaringehalt kontraproduktiv.
13.12.15, 18:56
10
@Mafalda:
Leider muß ich widersprechen, was die Seite "Zentrum der Gesundheit" angeht. Dort werden obskure und wissenschaftlich nicht haltbare Dinge beschrieben. Zum Teil ist es kompletter Blödsinn, nur nett pseudowissenschaftlich ausgedrückt.
Es stecken hinter dieser Seite monetäre Interessen.
Bitte so etwas immer mit gesunden Misstrauen ansehen und sich besser auch anderweitig informieren.
22.12.15, 21:10
11
Ich gebe dir recht. Kritisch sein ist immer gut.
Trotz alledem habe ich hier ganz gute Haushaltstipps gefunden. Ohne pseudowissen-
schaftlichen Blablabal.
22.12.15, 22:58
12
hallo!

hat dieses zimtöl schon jemand ausprobiert und damit erfahrung gesammelt?

lg
14.8.17, 21:33
13
Kann ich das mit Wasser oder auch unter Müsli tuen 
31.8.17, 20:09
14
Ich habe das Zimtöl ausprobiert und kann nur zur Vorsicht raten!!!!
Olivenöl und Zimt, klingt unverfänglich und nach harmlosem Hausmittel. IST ES ABER NICHT!!!
Bei mir hat es einen Allergieschock ausgelöst, der mich seit 3 Wochen fesselt!!! Durch eine Vorerkrankung vor ca. 20 Jahren, konnte sich mein Körper an die damaligen Symtome erinnern und nach 2 Wochen regelmäßiger Einnahme des Zimtöls schlug er dann zu. Schweißausbrüche, Erbrechen, Quaddel-und Pustelbildung am Oberkörper, Hals und Kopf. Anschließend völlige Mattigkeit. Habe dann Kortison bekommen und bin nun bei einem Heilpraktiker in Behandlung, der versucht, das Zeug wieder auszuleiten.
Es wäre so schön gewesen, zumal die Wirkung von Zimt eigentlich anerkannternmaßen positiv ist.
Also, wer es ausprobiert, sollte eventeulle allergische Reaktionen vorher abklären.
Viel Glück
25.10.17, 16:06
15
@Taigacruiser: Hier werden - in der Tat - oftmals sogenannte Binsenweisheiten, ungeprüft, zum besten gegeben.
Bedenklich ist das allemal, da nicht jeder User  ein gewisses Maß medizinisches heilkundliches  Wissen besitzt.
Meine jüngste Tochter arbeitet als geprüfte Heilpraktikerin und absolviert Seminar um Seminar.
Das Gebiet Ernährungsberatung ist derart umfangreich und ständig kommt Neues hinzu.
Also rate auch ich zur Vorsicht wie beim  <  schwammerlsuchen  >   (  Scherz ).
Recht schönen Sonntag.
16.9.18, 11:29
16
😀  Wer hat schon Bauchfett verloren? HAHAHA
13.3.19, 10:08
17
Hallo,
welche Zimtsorte ist gemeint?
Danke für die Antwort.
FK
1.11.19, 22:05
18
Schon der erste Satz ist falsch! Zimt kann zwar tatsächlich den Blutzuckerspiegel etwas senken ( leider aber sehr ungenau, weil es nicht auf standardisierbare Inhaltsstoffe eingestellt werden kann), aber dadurch wird keineswegs die Fettverbrennung angeregt. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Insulin senkt auch den Blutzuckerspiegel, sorgt dafür, daß der Zucker in die Zellen gelangt und verarbeitet wird-unter anderem zu Fett, falls er nicht gleich zur Energiegewinnung umgesetzt wird bei körperlicher Belastung. Fett wird nur abgebaut, wenn mehr Energie verbraucht wird als zugeführt wird. Ob mit oder ohne Zimt oder irgendwelchen anderen populären Tips, die immer wieder durchs Internet geistern.
1.11.19, 23:08
19
😅 Bitte ein " Bauchfoto - vorher - nachher " posten.
Ich schmeiß mich weg, Frag Mutti ist echt unterhaltsam.👍
2.11.19, 07:55
20
@Apfelbäckchen 13?: Ja, hast recht,  wenn's doch so einfach wäre mit dem Bauchfett verlieren. ???
Ich lach mich weg, was viele einfach so glauben. ???
2.11.19, 14:29
21
😀 schön liebe Abrakadabra, dass Du auch Humor hast.
LG
2.11.19, 15:41

Tipp kommentieren

Emojis einfĂŒgen

Ähnliche Tipps

Sind Zimtsterne gesundheitsschädlich?

Sind Zimtsterne gesundheitsschädlich?

25 70
Abnehmen am Bauch mit der BEA-Regel

Abnehmen am Bauch mit der BEA-Regel

15 6
Feiner Zimtkuchen mit Apfelstücken

Feiner Zimtkuchen mit Apfelstücken

7 8

Zimtöl statt aufplusterndes Lippengel

11 1
Zimtsterne - saftig weich gebacken

Zimtsterne - saftig weich gebacken

23 40
Speise - und Zimtöl gegen Mückenlarven in der Regentonne

Speise - und Zimtöl gegen Mückenlarven in der Regentonne

4 4
Zimtwaffeln nach Uromas Art

Zimtwaffeln nach Uromas Art

28 90
Geruchsstopp beim Staubsaugen

Geruchsstopp beim Staubsaugen

33 10

Kostenloser Newsletter