Adventskalender Säckchen aus Servietten

Adventskalender Säckchen aus Servietten basteln

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Man benötigt 1 Paket Servietten mit Weihnachtsmotiv und 1 Paket farbig passende Uniservietten, meistens sind 20 Stück enthalten.

So wird es gemacht

  1. Jeweils 12 Servietten auseinanderfalten, in der Mitte durchschneiden und je 2 Hälften aufeinanderlegen und mit der Nähmaschine an 3 Seiten  mit großen Stichen aufeinandernähen.
  2. Fertig ist unser Adventssack, den wir noch mit Zahlen von 1 -24 bekleben oder beschreiben.
  3. Dann nur noch befüllen,  mit passendem Band zuknoten und aufhängen. Ich habe z.B. die Säckchen an einen farbigen Metallkleiderbügel gehängt, da kann jeder seine Kreativität walten lassen.
  4. Wenn die Bänder vorsichtig entfernt werden, können die Säckchen im nächsten Jahr neu befüllt werden.
  5. Man kann natürlich auch nur Servietten mit Weihnachtsmotiven nehmen, was die Sache aber verteuert oder man mischt aus verschiedenen, noch vorhandenen Servietten.

Viel Spaß beim Ausprobieren, ist ja noch ein bisschen Zeit bis zum 1.12.!

Von
Eingestellt am

28 Kommentare


7
#1
23.10.13, 04:52
Die Idee ist klasse! Ich habe immer das Problem dass meine Kalender zu klein sind. ( Habe 3 Kinder ) Da ich nicht. die ganze Wohnung mit Adventskalendern schmücken will werde ich das für dieses Jahr übernehmen! Daumen hoch!
20
#2
23.10.13, 04:53
Hallo. Ist eine tolle Idee. Ich habe immer das Jahr über Klopapierrollen gesammelt,diese in Geschenkpapier eingewickelt,und unten mit Kräusel oder Schleifenband zugemacht. Dann das ganze befüllt und oben auch verschlossen wie unten. Wenn man 24 Stück fertig hat, Zahlen raufkleben. Ich habe die Päckchen in verschiedenen Höhen am Tannenzweig befestigt. Den hab ich dann mit zwei kleinen Nägeln und rotem Schleifenband an der Wand befestigt. Sieht sehr schön dekotativ aus und die Kinder haben sich gefreut...
6
#3
23.10.13, 06:31
schöne Idee! Habe mal etwas ähnliches gemacht, und zum Aufhängen einen Bügel mit Tannengrün und Bindedraht umwickelt.
Daumen hoch!
3
#4
23.10.13, 07:26
Eine suesse Idee. und total gelungen!
5
#5
23.10.13, 07:46
Ein toller Bastelvorschlag, greteproelli !
Ich - da fauler als Du - würde dann die teure Variante ins Auge fassen und je 24 Motivservietten zu Säckchen zusammennähen...
Individueller ist aber Deine schöne Version, danke für den Tipp !
13
#6
23.10.13, 10:55
Find ich gut: ich hab's mal mit Stoffresten gemacht, das ist ja ein Riesenaufwand gewesen, aber das mit den Servietten, toll ... und ich glaub ich bin noch ein bißchen fauler und versuch es mit zusammentackern, statt nähen. Ich denk', das spart noch ein wenig an Aufwand...
...also auf zum Serviettenkauf und dann ab in den Drogeriemarkt und die kleinen Dosierpackungen gekauft, dann bekommt meine erwachsene Tochter den passenden Kalender (für Süßigkeiten ist sie zwar nicht zu alt, aber zu schwer...)
1
#7
23.10.13, 11:00
Tipps können durch so manche Kommentare - wie der von Dir, @kitty1234 - nur gewinnen !
Bernhard könnte doch mal darüber nachdenken, daß man evtl. 2x den Daumen (schließlich hat man ja mehr als nur den einen) vergeben dürfte...quasi als "Hut ab". Du hättest sie beide, kitty ! :-))
4
#8
23.10.13, 12:13
Das sieht toll aus!!!
2
#9
23.10.13, 12:39
Klasse Idee,Daumen hoch!
2
#10
23.10.13, 13:20
@tosoniti: ...auch gute Idee - vielleicht kann man beide Ideen kombinieren und die Klopapierrollen auf einer Seite zusammengetackert in die Serviettensäckchen stecken, damit mehr Stabilität entsteht...mal probieren für etwas schwerere Dinge
8
#11
23.10.13, 15:02
Hübsche Idee, greteproelli! :)
6
#12
23.10.13, 16:59
@tosoniti: Klopapier habe ich früher auch mal gesammelt, mit buntem Tonpapier verkleidet, Zahlen draufgeschrieben und mit einem dicken weißen Wattebausch verschlossen. Die Rollen habe ich auf ein mit Alufolie verkleidetes großes Tablett gestellt. Dann habe ich eine Lichterkette zwischen den Rollen durchgeschlungen und zum Schluss so viele Wattebällchen auf der Kette verteilt, dass das Kabel bedeckt war und nur die Lämpchen rausschauten. Sah wunderschön aus!
5
#13
23.10.13, 17:22
Sieht wirklich süß aus, aber ich glaube wenn ich mir die ganze Arbeit mit dem Nähen machen würde, würd ich lieber gleich Stoff nehmen. Der Serviettenstoff ist doch so instabil. Wäre schade wenns nicht lange hält.
Ich habe inzwischen Socken (rot-weiß-geringelt). Die dehnen sich und daher passt fast jedes Geschenk rein. Der Tipp war auch mal von hier ;)
1
#14
23.10.13, 17:42
Ich habe aus verschiedenen, farblich zusammen passenden Wollresten eine Kordel gedreht, die Länge richtet sich nach der Größe der Päckchen.
Die kleinen Geschenke in Geschenkpapier gepackt, für jedes Kind einen eigenen Bogen.
Mit kleinen Schleifen an die Kordel gehängt.
Dann entweder senkrecht oder waagerecht in der Wand befestigt.
Ist ein bisschen Arbeit, aber es sah auch sehr schön aus.
Je nach Alter der Kinder, einen Tag etwas Süßes und einen Tag eine andere Kleinigkeit.
2
#15
23.10.13, 22:04
Die Idee mit der unifarbigen Rückseite ist mir erst eingefallen, nachdem ich nur ein Paket des Elchs, Favoritin meiner Tochter, auf dem Flomarkt erstanden habe.
Aldi hat nächste Woche Servietten im 40erPack kleine Elche lt. Prospekt, und wohl auch wieder Nikoläuse wie im letzten Jahr, da reicht 1 Paket für alle 24 Säckchen.
5
#16
23.10.13, 23:13
Super Idee - nicht immer nur diese 08/15-Fertigkalender zu kaufen, sondern selbst kreativ zu werden!

Als meine Tochter noch klein war, habe ich im Laufe der Jahre verschiedenste selbstgemachte Weihnachtskalender angefertigt, alle sehr unterschiedlich. Die hier vorgeschlagene Variante habe ich auch mit schönen Stoffresten gemacht (Stoffkanten nicht extra eingefaßt, sondern mit Zickzakschere geschnitten und nach innen gekehrt nach dem Nähen.

Oder einen alten ausgedienten Holz-Puppenkaufmannsladen eisblau angemalt, alles mit Schneewatte (wie kleine Schneeverwehungen) beklebt und den Schnee dann mit Glitter und schimmernden Schneeflocken-Pailletten verziert. Die Theke wurde mit Hilfe von weiß umwickeltem (mit Krepp) Aludraht für die vorne spiralig geschwungenen Kufen und mit kleinen Glöckchen zum Schlitten des Nikolauses/Weihnachtsmanns umfunktioniert. Dann die Päckchen in den Regalen und auf dem Schlitten verstaut und weihnachtlich vergekleidete Püppchen (Zwerge, Elfen, Rentiere) und einige Tannenbäumchen mit künstlichem Schnee drauf aufgestellt. Das Ding hat sie heute noch - ich schicke ihr dann nur immer neue Päckchen zu, die sie hineinsortiert.

Als Teenie hatte sie mal eine "Goldrausch"-Phase. Da habe ich einfach ein langes Brett aus dem Baumarkt besorgt, mit teils geknüllten, teils glatten Goldpapieren (aus verschiedenen Materialien, schlicht oder gemustert, matt oder glänzend, aber eben alles nur in goldfarben - das gibt einen sehr dekorativen Mix) und Streifen von goldener Lochfolie schräg umwickelt. Das Ganze mit Goldglimmer, güldenem Engelshaar und ebensolchen Sternen und Perlen etc. verziert. Aus goldenem, leicht ins Bläuliche changierendem Stoff habe ich dann 12 Beutelchen genäht, in die dünne goldene Kordeln (Geschenkband) gezogen wurden. Damit wurden sie an der Lochfolie befestigt. Die Latte wurde nachts heimlich in ihrem Zimmer an die Wand gelehnt, und sie hat sich unheimlich darüber gefreut beim Aufwachen. Dieses Teil hat sie dann irgendwann an meine Schwester weitergegeben, für meine Nichte, die einige Jährchen jünger ist als meine Tochter. Jetzt wartet es im Keller meines Neffen darauf, daß seine Töchter alt genug werden für das Ding.

Eigentlich sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt - höchstens die des handwerklichen Könnens. Aber davon war bei meinen Varianten - es gab noch ein paar mehr - nie allzuviel nötig.
#17 Beth
23.10.13, 23:26
Gute Idee. Mal ein ganz orgineller Tip.
3
#18 fabesimo
23.10.13, 23:35
Das sieht total schön aus... aber ich kann a. nicht nähen und b. habe ich 4 Jungs die es eh nicht ganz lassen würden zumindest nicht als sie klein waren. Ich habe die Servierten immer ganz aufgemacht und die Überraschung dann dort rein und dann eine Kordel drum zum zu knoten . Und da ich das ja 4 mal machen muss kommt immer auf einem die Zahl und abwechselt welche mit Motiv und ohne. Und dann haben wir das an einem Regal oder Zweig festgemacht . Und wer viele viele Säckchen packen muss der kann auch Küchenrolle mit Motiv nehmen. Da ich ja 24 mal 4 oder oft auch noch für den Mann gepackt habe also 24 mal 5 muss nicht jedes Päckchen gleich aussehen. Man kann sie schön verzieren .

Für alle die so gut basteln können Hut ab. Und für die mit 2 linken Händen wie ich oder die eben wenig Zeit haben aber doch keinen gekauften wollen dann einfach Servierte aufklappen Geschenkchen rein und zu knoten. Zahlen drauf und schön aufhängen .
Die Kinder freuen sich bestimmt
4
#19 Schnuff
23.10.13, 23:38
für eilige kann man auch die komplette Serviette nehmen und nur oben zubinden....
Die Idee finde ich gut.
LG
#20
24.10.13, 15:46
Die Idee ist prima und auch kostengünstig. Die ganzen fertigen Adventskalender waren mir auch immer zu teuer. Meine Mutter hat früher für uns Kleinigkeiten, Süssigkeiten in Geschenkpapier verpackt, mit dünner Goldkordel verschnürt und an einen weiteren Kordelfaden in Abständen verknotet. Das Ganze wurde senkrecht am Türrahmen aufgehängt und von unten jeweils immer ein Päckchen abgeschnitten. Ist dann gleich auch noch Deko, vor allem bei mehreren Kindern. Durch das Geschenkpapier ist man auch in der Geschenkgröße nicht so eingeschränkt. Ich habe das dann auch für meinen Sohn übernommen und schon frühzeitig kleine Sachen gesammelt.
#21
14.11.14, 03:44
Warum sehe ich dreimal das annähernd gleiche Foto?
Ich hätte mir eine bebilderte Anleitung gewünscht und erwartet.

Da wäre aber mal die Forenleitung gefragt.
4
#22 marasu
14.11.14, 07:00
Nette Idee, ich hab mal solche Säckche aus Weihnachtsstoffen genäht und aus Filz Zahlen draufgeklebt, die hielten über 10 Jahre. die Säckchen habe ich dann wahlweise an eine Kordel gebunden oder in einem passen Brotkorb auf dem Eßtisch arrangiert.

@Jeannie:
Ich seh nur ein Foto, da ist drauf:
1) Material für die Rückseite
2) Material für die Vorderseite
3) fertig genähtes Säckchen
Beschreibung ist auch drunter.
Was willst du noch? - Ist doch super!

Wenn man die Säckchen mit Akkuschrauber machen könnte, dann macht die Forenleitung auch noch ein Video dazu - für Mutti-TV!
#23
14.11.14, 20:52
Greteproelli: Total hübsch - und vor allem leicht zu machen, Deine Idee! Habe im Herbst sowieso immer das Nähfieber, das werde ich nachmachen. Kurz und knackig, gefällt mir sehr!.
#24
15.11.14, 19:00
@kitty1234: Ich würde das auch mit dem Tacker machen. Ansonsten ist das eine super Idee mit den Serviettensäckchen.
#25 TESTOMAT
17.11.14, 10:52
TEST
#26
27.11.15, 10:48
Wenn schon nähen, warum nicht gleich aus Stoff? Dann kann man sie die nächsten Jahre immer wieder nehmen.
Es ist trotzdem gut zu wissen, dass man Papierservietten nähen kann. Das kann ich bestimmt auch mal zu was gebrauchen.
#27
27.11.15, 11:49
@Truddel:
Wenn man keinen Platz hat, um 3 einfache Adventskalender an die Wand zu hängen, ist die Wohnung sicher nicht getäumig genug, um Dekoartikel zu horten.
Wer gerne näht und bastelt, freut sich auch drauf, jedes Jahr aufs neue kreativ zu werden.
Zudem ist es für manch einen ( logistisch und auch finanziell) gar nicht so einfach, spontan Stoff zu bekommen.
1
#28
27.11.15, 18:17
@ tosoniti, die Idee mit den Klopapierrollen finde ich auch super,
@schnuff, genauso habe ich es auch die letzten Jahre gemacht, einfach in die Serviette gelegt und oben zugebunden mit einem hübschen Band. Das ist es für ganz faule :-).
@gretepoelli, wenn man so fleißig ist wie Du, dann sieht es natürlich noch edler aus, toll gemacht.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen