Die Schafe sind sehr leicht selber herzustellen. Dafür ist nur eine entsprechende Ausstechform notwendig.
2

Adventsschmuck: Weihnachtsschafe

Voriger Tipp Nächster Tipp
Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Es muss ja nicht immer ein Weihnachtsmann sein. Zur Abwechslung ist ein weißes Schaf doch mal was anderes. Es kann gemeinsam mit etwas älteren Kindern (ab 9 Jahren) selbst gemacht werden und sieht auch am Weihnachtsbaum toll aus.

Die Schafe sind sehr leicht selber herzustellen. Dafür ist nur eine entsprechende notwendig. Die Form wird fest auf die Moosgummiplatte gedrückt. Bei einer Stärke von zwei Millimetern, kann das Schaf nicht komplett ausgestochen werden. Deshalb mit einem Cutter oder einer Schere die im Gummi abgedruckte Form nachschneiden. Ich habe etwas mit dem Hammer nachgeholfen, allerdings wird dann auch nur die Hälfte vom Schaf ausgestochen. Ist man so übereifrig wie ich und haut so richtig drauf, dann ist die Form plötzlich total verbogen. Wenn ihr eure Form noch länger nutzen möchtet, lasst den Hammer also besser liegen. Bei etwas dünnerem Moosgummi, kann das Schaf mit der Ausstechform tatsächlich ganz herausgetrennt werden. Allerdings ist dann das Schaf nicht ganz so formstabil.

Ist das Moosgummischaf herausgeschnitten, wird die Wolle von der Mitte des Schafes, um den Bauch bis oben zum Hals und wieder zurück zur Mitte gewickelt. Dann von der Mitte in die entgegengesetzte Richtung wickeln. Falls die Wolle zu sehr rutscht, kann vor dem Wickeln etwas Leim auf das Moosgummischaf aufgetragen werden. Die Wollenden verknoten und mit Hilfe einer Nadel vernähen. Dann den Faden zum Aufhängen am Rücken des Schafes mit einer Nadel durch die Schafswolle ziehen und die Enden des Fadens verknoten.

Das wird gebraucht:

  • Moosgummipatte weiß (30 x 40 cm, Stärke: 2 mm) reicht für 16 Stück
  • Cremefarbene Wolle (42% Alpaka, 22% Mohair, 36% Polyamid)
  • Ausstechform Schaf 8 cm
  • Faden zum Aufhängen
  • Schere und Nadel (mit großer Öse)
Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

15 Kommentare

#1
26.11.18, 18:20
Sehr niedlich!
#2
26.11.18, 18:58
😀👏
1
#3
26.11.18, 20:00
👍 Süß!
Nachzeichnen der Form ist auch eine Möglichkeit.
2
#4
27.11.18, 13:58
Hübsch!
Ich könnte mir vorstellen, dass man mit Bouclé-Wolle (mit kleinen Noppen im Fadenverlauf) auch "lockige" Schafe produzieren kann.
#5
29.11.18, 12:39
Gefällt mir die Idee. Wer keinen solchen Ausstecher hat, könnte sich mit einer auf  Karton ausgedruckten Schablone behelfen. Wer es nicht aufhängen möchte: Ich selbst habe ein gefilztes Schaf, das ich auf einen Holzstab geklebt habe. In den Blumentopf gesteckt sieht es aus, als ob es dort weiden würde. Das sieht sicher auch mit dieser Machart sehr super aus 
2
#6
1.12.18, 17:07
Die Schafe sind niedlich! Ich würde sie aber mit einem weißen Wollfaden aufhängen und nicht mit einem Bindfaden.
Dann sehen sie bestimmt noch viel edler aus.
#7
26.11.19, 08:57
Sieht toll aus. Werde es mal mit einem Engel probieren.👏
#8
26.11.19, 09:12
Super Idee. Das werden wir mal ausprobieren. Bestimmt auch schick als Anhänger am Geschenk. 
2
#9
26.11.19, 11:18
Warum Wolle ? Man kann doch bestimmt auch Watte oder Bastelwatte nehmen zum aufkleben . Nur dann kein Uhu zum kleben verwenden (Uhu frißt Plastik) .Werde mir auch eine Vorlage vom Schaf ausdrucken und auf Pappe kleben . Moosgummi habe ich noch , hatte mal Mousepads selber gemacht..
#10
26.11.19, 14:25
👍 sehr schön, werde ich auch basteln. Habe eine Plätzchenausstechform die passt. Werde es mit Wolle und auch mit Bastelwatte ( vom Nikolausbart  bzw. Engel ) probieren. Ich liebe auch so Geschenkanhänger, kommt noch ein kleiner ausgeschnittener Stern zum beschriften dazu.
Danke für die Anregung.
Eine schöne Adventszeit!
#11
26.11.19, 19:00
Hui,die sehen ja voll süss aus 😍
#12
29.11.19, 18:43
Niedliche Schäfchen und die Idee mit der Ausstechform ist genial.
 Bei einer Pappvorlage besteht immer die Gefahr,  dass man beim Ausschneiden dem kleinen Schäfchen Ohren oder Beine amputiert. 
Auch beim Nachzeichnen der Papierform hat man schnell noch einen Strich vom Bleistift auf dem Moosgummi, denn so exakt ist schwierig auszuschneiden. 
Aber mit dem Ausstecher bleibt alles dran. 
Und mir kommen viele Ideen was man noch für Ausstecher dafür nutzen kann : Gelbe Sterne und Glocken und mit Kleber Glitzer aufkleben, braunen Lebkuchenmann bemalt mit Lackstift, ..... 
Tolle Idee Moosgummi als Grunlage zu nehmen 👍
2
#13
30.11.19, 01:35
@Abrakadabra: Deine Ideen sind aber auch super toll !
#14
30.11.19, 02:22
@Schnuff: Ich habe früher viel gebastelt,  sowohl mit meinen Kindern als auch mit Freundinnen zusammen.  Wir haben Teddys und Puppen genäht,  Ketten gehäkelt, oder mit Quetschperlen auf Schmuckdraht, aber auch alle möglichen Dekos selbst gefertigt. Adventskranz selber gebunden und dekoriert, heute  dekoriere ich einfach eine längliche Metallschale mit 4 Kerzen, zu Weihnachten mit Tannengrün, Ostern mit Eiern u. ä., im Herbst mit kleine Kürbissen & bunten Blättern usw,  sieht aber immer toll aus, finde ich zumindest.  😊
Und wenn ich hier manches lese kommen mir sofort Ideen, was man manchmal noch so alles machen könnte.  
Ist einfach eine Leidenschaft, obwohl ich inzwischen nicht mehr so viel bastel, der Bedarf ist nicht mehr da . Je mehr man stehen hat, desto mehr muss man auch putzen und da mache ich es mir halt auch einfacher im Alter und habe vieles reduziert. 
Gebe aber gerne meine Anregungen und Ideen weiter,  wenn ich so manchen Tipp lese. 
1
#15
1.12.19, 23:30
@Abrakadabra: das war ein toller Text . Prima , dass Du so geschickt bist mit basteln . Ja , wenn man kleine Kinder und Zeit hat , freuen sie sich sehr , es ist auch wichtig für sie . Denke im Alter wird es weniger , man stellt nur besondere Stücke auf . Ich gäbe eigentlich auch schon immer sehr ferne gebastelt , Handgearbeitet und Modeschmuck habe ich ebenfalls lange Jahre gemacht . Manchmal verkaufe ich auch etwas bei uns auf dem Flohmarkt , wenn hier Fest ist .
Euch allen besinnliche Wochen bis Weihnachten .

Tipp kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti