Ägyptischer Reispudding

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Nachdem ich in meiner Zettelwirtschaft mal wieder Ordnung gemacht habe, möchte ich euch ausgesuchte, erprobte Rezepte vorstellen. Sind alle bombastisch!

Ägyptischer Reispudding:

Zubereitung

  1. 120 g Milchreis, in 800 ml Milch, mit 120 g Zucker und einen Schuss Rosenwasser kochen.
  2. 2 EL Maisstärke in 2 EL Wasser anrühren und unter den fertigen Reisbrei geben, aufkochen lassen, 2 TL Zimt, Rosinen, verschiedene Nüsse unterrühren.
  3. Mit Kokosflocken und gehackten Nüssen bestreuen.
  4. Ich mache ihn auch manchmal noch mit zusätzlich frisch gepresstem Orangensaft und klein geschnittenen filetierten Orangen - wird fruchtiger.

Ganz toll sind auch:

  • Chili-Bites (afrik. Blätterteiggebäck)
  • indonesische Maiskuchen
  • Menepedal-Hati Ayam (indon. Hühnertopf)
  • Muttabah (südafr. Hackfleischkuchen)
  • Bihajias (indische Zwiebeln)

Wer diese Rezepte möchte, schreibt es in die Kommentare, werden nachgeliefert.

Von
Eingestellt am
Themen: Pudding

10 Kommentare


4
#1 wermaus
1.4.14, 07:50
5 Sterne! Dankeschön für das Rezept. Und die Bitte um alle anderen Rezepte kommt dazu!
Nur eine Frage noch, wie machst du das mit dem Orangensaft, mischst du den dann mit der Maisstärke oder kochst du damit den Milchreis?
2
#2
1.4.14, 08:50
Je nachdem,wie viele Orangen gerade da sind, presse ich 2 aus und gebe den Saft unter den fertigen Brei, dann die kleinen Orangenteile von einer weiteren. Ich habe den Saft auch schon einmal in die noch kochende Milch getan ( ohne zu überlegen) und diese ist natürlich geronnen. Macht aber auch nichts, kräftig rühren und alles verbindet sich wieder.

Guten Appetit und gutes Gelingen!

Die anderen Rezepte stelle ich heute noch ein und hoffe, sie werden von Bernhardt auch gepostet.
2
#3 nenne
1.4.14, 14:51
moin,
der etwas andere Milchreis. hört sich gut an und mal was anderes, als "rode grütt",
zimt uns zucker, Apfelmus. und wenn Schmalhans mal wieder küchenmeister ist....günstig ist der tipp auch noch.
#4
1.4.14, 16:27
hallo
#5
1.4.14, 16:30
hallo birgit-martha

jetzt war ich etwas zu schnell .wollte noch mal schauen wie du geschrieben wirst.
entschuldige!
ja! das sud afrikanische Rezept von dir interessiert mich.
gibst du mir das?

LG kosmosstern
#6
1.4.14, 16:31
muttabah
1
#7
1.4.14, 16:39
Hallo, das schmeckt bestimmt lecker! Ich interessiere mich auch sehr für die anderen Rezepte.Wäre lieb von Dir, wenn Du hier noch das ein oder andere reinstellst.Interessant finde ich sie alle ;))))
#8
1.4.14, 16:46
Ich schließe mich einfach Schlaumi an! ;-)
2
#9
1.4.14, 18:58
ich habe alle Rezepte eingestellt und hoffe, Bernhardt "spielt" mit.
Vorsicht,etwas scharf !

Da ich ein Chili-Fan bin ,für mich genau das Richtige (würze manchmal spgar kräftig nach), aber Otto-Normal-Deutsch-Esser sollte immer eine Tasse Milch in Reichweite haben.

Liebe Grüße an alle experimentierfreudigen Köchinnen ! Die Welt ist bunt und schön !
#10 nenne
2.4.14, 20:18
moin,

lecker, lecker, kann kaum pipp noch papp sagen.

kann ich mir auch gut mit getrockneten aprikosen oder cranberrys vorstellen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen